+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 78

Thema: *** keine Impfpflicht ***

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    35.331

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Bei einer Notzulassung gibt es auch keinen Schadensersatz, wenn man dabei hops geht.
    Warum die Geheimniskrämerei?

    Verträge zu Impfstoff :
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Pharmaindustrie will keine Haftung für mögliche unerwünschte Folgen der Corona-Impfung übernehmen. Bezahlen sollen die europäischen Steuerzahler.

    26.8.2020 - 19:22, Michael Maier

    Die Kosten für Schäden, die die Covid-19-Impfung verursachen könnte, sollen offenbar von den europäischen Steuerzahlern getragen werden und nicht von der Pharmaindustrie. Ein Sprecher der EU-Kommission sagte der Berliner Zeitung: „Die Vorverträge mit den Unternehmen sehen Entschädigungsklauseln vor, für den Fall, dass ein Hersteller zu Schadenersatzzahlungen verurteilt würde.“ Der Grund für diese Maßnahme sei, „dass im Wettlauf mit der Zeit die Impfstoffhersteller einen Impfstoff viel schneller produzieren müssen als unter normalen Umständen“. Der Impfstoff müsse in einem Zeitraum von „12 bis 18 Monaten statt von einem Jahrzehnt oder mehr“ entwickelt werden. Die EU sieht daher die Notwendigkeit, den Herstellern das Kostenrisiko bei Ansprüchen abzunehmen, die wegen der kurzen Entwicklungszeit möglicherweise vor Gericht durch Patienten von den Pharmaunternehmen erstritten werden. Der Sprecher: „Um solch hohe Risiken, die die Hersteller eingehen, auszugleichen, sehen die Vorverträge vor, dass die Mitgliedstaaten den Hersteller unter bestimmten Voraussetzungen für eventuelle Verbindlichkeiten entschädigen.“

    ...

    Aus diesem Grund sei es den Herstellern nicht zumutbar, die Haftung für das nicht kalkulierbare Risiko von Folgeschäden des Impfstoffs zu tragen. Der Verband forderte deswegen von der EU und den Mitgliedsstaaten „eine Entschädigung und eine zivilrechtliche Haftungsfreistellung“ für alle Schäden, die der neue Impfstoff verursachen könnte.

    ...

    Aktuell verhandeln die EU-Kommission und eine Gruppe von vier Staaten – Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande – mit einzelnen Pharmaherstellern über den Ankauf von Impfdosen. Ein erster Vertrag wurde mit dem Hersteller AstraZeneca geschlossen – unter großer Geheimhaltung und nach Informationen der Berliner Zeitung auf höchster Ebene unter teilweiser Umgehung der Fachbereiche.

    Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) ist das Pendant zur US-amerikanischen Behörde FDA. Sie trifft die finale Entscheidung über die Zulassung des neuen Corona-Impfstoffs. Yannis Natsis, eines der beiden von den Patienten-Verbänden gewählten Mitglieder im Vorstand der EMA, zeigt sich im Gespräch mit der Berliner Zeitung besorgt über die bisher wenig transparenten Verhandlungen. Er sagte: „Es gibt ein atemberaubendes Maß an Geheimnistuerei im Prozess der Verhandlungen mit der Pharmaindustrie. Wir brauchen und fordern eine Kontrolle der Verhandlungen durch die Öffentlichkeit.“ Natsis sagte, der Prozess sei „beschleunigt worden, weil die Regierungen so schnell wie möglich einen Impfstoff bekommen wollen“. De facto zahle die öffentliche Hand bereits für „Forschung und Entwicklung, Herstellung und Verteilung eines Impfstoffs, den wir noch nicht einmal kennen“. Es sei „inakzeptabel“, dass „die Steuerzahler für mögliche Schäden“ auch noch bezahlen müssten.

    Sorge bereitet dem Patientenvertreter die Tatsache, dass der in großer Eile verhandelte Vertrag mit AstraZeneca als „Blaupause“ für alle künftigen Pharmaverträge in der EU herangezogen werden könnte: „Wir dürfen hier keine Musterlösung für die Industrie schaffen. Daher muss die Öffentlichkeit alles über die Vereinbarungen wissen.“

    Die EU-Kommission sagt, dass die Corona-Verträge die aktuellen EU-Regeln nicht aushebeln werden. Der Kommissionsprecher: „Bei der Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 bleiben alle Regeln der Produkthaftungsrichtlinie in Kraft. Jeder Impfstoff, der auf den Markt gebracht wird, muss die notwendigen Sicherheitsanforderungen und die Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur als Teil des EU-Marktzulassungsverfahrens erfüllen. Die Rechte der Bürgerinnen und Bürger werden weiterhin vollständig geschützt. Unternehmen können auch weiterhin rechtlich belangt werden.“ Behauptungen, „dass die Verträge, die die Kommission aushandelt, die Produkthaftungsrichtlinie nicht respektieren würden, sind falsch“, sagte der Sprecher.

    Die Forderung nach Transparenz kommt auch von der Bundesärztekammer. Deren Präsident, Klaus Reinhardt, sagte dieser Zeitung: „Alle Zulassungs- und Haftungsfragen müssen mit höchster Transparenz gelöst werden. Die Öffentlichkeit muss so beteiligt werden, dass eine nicht transparente Debatte den Impfgegnern nicht in die Hände spielt.“ Yannis Natsis sieht die Gefahr ebenfalls und will sicherstellen, dass das Vertrauen in das Impfen weiter gesichert bleibt: „Wenn wir diese Sache im Dunklen lassen, werden die Leute Verdacht schöpfen. Das würde jene bestärken, die Impfungen grundsätzlich ablehnen. Solch eine Entwicklung würde einen wirklichen Gesundheitsnotstand auslösen, wenn die Leute anfangen, Impfungen grundsätzlich abzulehnen.“ Der EMA-Vertreter sieht Deutschland besonders in der Pflicht: „Die deutsche Ratspräsidentschaft hat hier ein entscheidendes Wort mitzureden und muss diese Rolle wahrnehmen. Sie sollte den Dialog über solch heikle Themen zwischen den EU-Mitgliedsstaaten vorantreiben und darf nicht den Kopf in den Sand stecken.“ Deutschland wird in zahlreichen EU-Staaten als zu freundlich zur Pharmaindustrie kritisiert. Ein mit den Verhandlungen betrauter Insider sagte der Berliner Zeitung, viele Länder seien verärgert über Deutschland, weil „die Türen für die Pharmaindustrie in Deutschland weit offen stehen“.


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #22
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    19.898

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Wetten, dass eine Impfpflicht auch für die Beteiligung an Wahlen kommen wird ?

    Falls die Herrschaften wirklich schlau sind, setzen sie das bis 2021/22 um.
    Es braucht keine Impfpflicht, denn mit den aktuellen völlig überzogenen Coronamaßnahmen wird gefoltert, um dann freiwillig nach einem Impfstoff zu schreien. Deshalb kann Pharma-Mafiosi Spahn auch süffisant verbreiten:

    Besuch bei Vakzin-Hersteller : Spahn: Impfbereitschaft steigt nach hartem Corona-Winter
    • Aktualisiert am 23.11.2020-11:11

    .
    Gesundheitsminister Jens Spahn zufolge gibt es „begründeten Anlass“ zur Annahme, dass spätestens Anfang 2021 ein Impfstoff gegen das Coronavirus zur Verfügung stehen werde. Dem Hersteller IDT will die Bundesregierung fünf Millionen Dosen abnehmen.
    Im Ringen um einen künftigen Impfstoff gegen das Coronavirus unterstützt die Bundesregierung auch den Hersteller IDT Biologika in Sachsen-Anhalt. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gab am Montag bei einem Unternehmensbesuch in Dessau-Roßlau die geplante Abnahme von fünf Millionen Impfdosen bekannt. Um den parallelen Aufbau von Produktionskapazitäten zu unterstützen, zahle der Bund zudem bereits vorab 30 Millionen Euro aus dem Kaufpreis


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    kd
    Zu willkürlichen Inzidenzen(untauglicher PCR-Test) und Horror-Mutanten:

    Es rettet uns kein höh’res Wesen,kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
    Uns aus dem Elend zu erlösen können wir nur selber tun!

  3. #23
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.774

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. gestern gab es einen Bericht darüber und der Impfstoff kostet so ca. pro Impfung 2,3o > 2,5o € uronen , das darfst du nun mal bei Millionen von Patienten ausrechnen , was die Pharmakonzerne dabei verdienen .. jau genau nix ..
    Deine Zahlen stimmen nicht.
    Zitat Zitat von https://www.rt.com/op-ed/507594-sputnik-v-vaccine-anti-russian/
    That’s one reason why the Oxford vaccine [Links nur für registrierte Nutzer] between $3-4 per shot, compared to $20 for Pfizer/BioNTech and $25 for Moderna.
    Nur der billige von Oxford, der nur zu 70% funktioniert, kostet 3$.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    35.331

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Auf einmal geht alles?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    TKP Allgemein, Gesundheit 5. August 2020

    In der EU gelten ziemlich strenge Regeln für den Umgang mit Gentechnik. Es gilt das Vorsorgeprinzip, das heißt, es darf keine Gentechnik freigesetzt werden, solange deren Unschädlichkeit nicht bewiesen ist. Als Impfstoff gegen SARS-Cov-2 favorisieren westliche Firmen gentechnische mRNA und DNA Impfstoffe, deren Erprobung nach den geltenden Gesetzen und Verordnungen mit größter Vorsicht zu geschehen hätte.

    ...
    Nachdem jahrelang über gen-manipulierte Nahrungsmittel gestritten wurde, welche in den Verdauungstrakt gelangen, ist man Impfen offenkundig nicht mehr so zimperlich?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    1.362

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. du meinst , wer Impfverweigerer ist , ist ein Rechter und AfD ? also Wahlverbot !! …
    Bingo !
    Wer hüpft denn jetzt schon umher und schreit "Impft mich endlich" ?

    Es ist ein bestimmtes Klientel, dass nachher eine Belohnung erhält.
    Alle anderen sind schlecht und demokratiefeindlich

  6. #26
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.774

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Warum die Geheimniskrämerei?
    Steht doch im letzten Satz aus Deinem Zitat:
    Zitat Zitat von https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/corona-impfung-wer-zahlt-fuer-moegliche-schaeden-li.101215
    Der EMA-Vertreter sieht Deutschland besonders in der Pflicht: „Die deutsche Ratspräsidentschaft hat hier ein entscheidendes Wort mitzureden und muss diese Rolle wahrnehmen. Sie sollte den Dialog über solch heikle Themen zwischen den EU-Mitgliedsstaaten vorantreiben und darf nicht den Kopf in den Sand stecken.“ Deutschland wird in zahlreichen EU-Staaten als zu freundlich zur Pharmaindustrie kritisiert. Ein mit den Verhandlungen betrauter Insider sagte der Berliner Zeitung, viele Länder seien verärgert über Deutschland, weil „die Türen für die Pharmaindustrie in Deutschland weit offen stehen“.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    1.362

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Einkauf, ach was sag ich, Atmen nur nocht mit Impfnachweis?
    Es könnten ja lebensgefährliche Aerosole in die Luft gelangen?

    Buelle trage deine Maske.
    Deine Maske ist dein Leben.
    Lebe mit der Maske.
    Die Maske bist du.

    Und nun,
    Wiederhole das Gebet
    Konsumiere
    Schlafe.

    Wir sorgen uns um deine Gesundheit und Gedanken.

    Vertraue uns und du wirst glücklich sein.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    35.331

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Steht doch im letzten Satz aus Deinem Zitat:
    Natürlich haften die Pharma-Konzerne nicht.


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    35.331

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von radelroll Beitrag anzeigen
    Buelle trage deine Maske.
    Deine Maske ist dein Leben.
    Lebe mit der Maske.
    Die Maske bist du.

    Und nun,
    Wiederhole das Gebet
    Konsumiere
    Schlafe.

    Wir sorgen uns um deine Gesundheit und Gedanken.

    Vertraue uns und du wirst glücklich sein.
    Du hast das wichtigste vergessen!

    - ARBEITE! -


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  10. #30
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.774

    Standard AW: *** keine Impfpflicht ***

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Auf einmal geht alles?



    Nachdem jahrelang über gen-manipulierte Nahrungsmittel gestritten wurde, welche in den Verdauungstrakt gelangen, ist man Impfen offenkundig nicht mehr so zimperlich?
    Ja, schon erstaunlich. Genmais ist ganz schlimm, aber sich selbst genmanipulieren lassen ist okay.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 11.02.2021, 15:59
  2. Impfpflicht
    Von Chandra im Forum Innenpolitik
    Antworten: 1034
    Letzter Beitrag: 06.06.2020, 13:50
  3. Impfpflicht
    Von MANFREDM im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 27.09.2018, 18:18
  4. Japan: Keine Arbeit, Kein Sex, keine Kontakte, keine Weibchen, keine Zukunft.
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 22:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 96

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben