+ Auf Thema antworten
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7 13 14 15 16 17
Zeige Ergebnis 161 bis 168 von 168

Thema: Huawei, chinesische Spionagetechnik

  1. #161
    Mitglied
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    536

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Die Engländer sind wohl aufgewacht und handeln entsprechend.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sicherlich wird China zurückschlagen und mit Zoll-Sanktionen antworten.
    Ja, sie lassen sich lieber von den USA und Israel ausspionieren!

  2. #162
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.182

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von diesen Lösungen?
    Orbot [Links nur für registrierte Nutzer]
    F-Droid [Links nur für registrierte Nutzer]
    FDroid habe ich eine ganze Zeit lang genutzt. Damals wollte ich mal versuchen, ob es auch ohne Google bzw. Framework und Play-Store geht. Sagen wir mal so, wer auf Komfort oder Google Maps nicht viel wert legt, kommt mit FDroid sicherlich zurecht. Das ganze APK Management läuft zwar bei weitem nicht so flüssig ab wie mit der Play-Store, aber letztendlich funktioniert es. Schwieriger wird es, eine halbwegs aktuelle App zu finden. Teils sind die Anwendungen gut 10 Jahre alt. Auch findet sich außer Firefox, keinerlei Browser was auf die Blink Engine baut, also Chromium. Der nächste Schwachpunkt, keine Navigations-App die es mit Google Maps aufnehmen könnte. Einen anständigen Explorer mit SMB Client ? nada. Auch die Standortlokalisierung geht ohne das Google Framework nicht. Banking ? Fehlanzeige. Für mich ist es nichts da ich nicht nur das Onlinebanking mit erledige, auch das kaufe/verkaufe von Aktien/ETF erledige ich mobil. Und Google Maps darf auf gar keinen Fall fehlen. Das Umleiten bei Staus ist schon genial.

    Fazit..
    FDroid ist zwar ganz brauchbar, aber ohne Google geht nicht viel bei mir.
    „Wenn Du einen Harem von 40 Frauen hast, wirst Du niemals auch nur eine davon gut kennen“ –Warren Buffett

  3. #163
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    16.672

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    FDroid habe ich eine ganze Zeit lang genutzt. Damals wollte ich mal versuchen, ob es auch ohne Google bzw. Framework und Play-Store geht. Sagen wir mal so, wer auf Komfort oder Google Maps nicht viel wert legt, kommt mit FDroid sicherlich zurecht. Das ganze APK Management läuft zwar bei weitem nicht so flüssig ab wie mit der Play-Store, aber letztendlich funktioniert es. Schwieriger wird es, eine halbwegs aktuelle App zu finden. Teils sind die Anwendungen gut 10 Jahre alt. Auch findet sich außer Firefox, keinerlei Browser was auf die Blink Engine baut, also Chromium. Der nächste Schwachpunkt, keine Navigations-App die es mit Google Maps aufnehmen könnte. Einen anständigen Explorer mit SMB Client ? nada. Auch die Standortlokalisierung geht ohne das Google Framework nicht. Banking ? Fehlanzeige. Für mich ist es nichts da ich nicht nur das Onlinebanking mit erledige, auch das kaufe/verkaufe von Aktien/ETF erledige ich mobil. Und Google Maps darf auf gar keinen Fall fehlen. Das Umleiten bei Staus ist schon genial.

    Fazit..
    FDroid ist zwar ganz brauchbar, aber ohne Google geht nicht viel bei mir.
    Danke für die Zusammenfassung. Das war auch für mich interessant.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #164
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.174

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    FDroid habe ich eine ganze Zeit lang genutzt. Damals wollte ich mal versuchen, ob es auch ohne Google bzw. Framework und Play-Store geht. Sagen wir mal so, wer auf Komfort oder Google Maps nicht viel wert legt, kommt mit FDroid sicherlich zurecht. Das ganze APK Management läuft zwar bei weitem nicht so flüssig ab wie mit der Play-Store, aber letztendlich funktioniert es. Schwieriger wird es, eine halbwegs aktuelle App zu finden. Teils sind die Anwendungen gut 10 Jahre alt. Auch findet sich außer Firefox, keinerlei Browser was auf die Blink Engine baut, also Chromium. Der nächste Schwachpunkt, keine Navigations-App die es mit Google Maps aufnehmen könnte. Einen anständigen Explorer mit SMB Client ? nada. Auch die Standortlokalisierung geht ohne das Google Framework nicht. Banking ? Fehlanzeige. Für mich ist es nichts da ich nicht nur das Onlinebanking mit erledige, auch das kaufe/verkaufe von Aktien/ETF erledige ich mobil. Und Google Maps darf auf gar keinen Fall fehlen. Das Umleiten bei Staus ist schon genial.

    Fazit..
    FDroid ist zwar ganz brauchbar, aber ohne Google geht nicht viel bei mir.
    Die Stauumfahrung kann Nunav aber deutlich besser. Auf FDroid aber auch noch nicht gefunden.
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  5. #165
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.182

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Die Stauumfahrung kann Nunav aber deutlich besser. Auf FDroid aber auch noch nicht gefunden.
    Das nenne ich mal ,,Überzeugung"
    Kannst Du mir dann auch bitte erklären, wieso Nunav besser als Maps ist bzw.. wie es arbeitet, was für eine Erkennungstechnik nutzt ?
    „Wenn Du einen Harem von 40 Frauen hast, wirst Du niemals auch nur eine davon gut kennen“ –Warren Buffett

  6. #166
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.174

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Das nenne ich mal ,,Überzeugung"
    Kannst Du mir dann auch bitte erklären, wieso Nunav besser als Maps ist bzw.. wie es arbeitet, was für eine Erkennungstechnik nutzt ?
    Weil es nicht den Google Umfahrungen hinterherfährt. Einen Stau hat es weit vor Maps gemeldet. Mit Maps hätte ich drin gestanden.
    Den Rest mußt Du die Entwickler fragen. Nachteil: keine Offlinekarten
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  7. #167
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.182

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Weil es nicht den Google Umfahrungen hinterherfährt. Einen Stau hat es weit vor Maps gemeldet. Mit Maps hätte ich drin gestanden.
    Den Rest mußt Du die Entwickler fragen. Nachteil: keine Offlinekarten
    Nunav basiert auf einer verteilten Schwarmintelligenz, genauso wie Google Maps. Umso mehr User die App nutzen, umso besser die Genauigkeit. Wenn aber nur 100.000+ User Nunav verwenden und bei Google Maps 5 Milliarden+ sind dann frage ich mich, wieso Nunav da besser drin sein soll ? Positiv, Nunav nutzt die OSM Karten. Gut 2 Millionen Freiwillige beteiligen sich daran. Eine Alternative zu Google ist immer gut. Allerdings braucht auch diese App das Google Framework um notfalls auch ohne Satellitennetz den Standort zu ermitteln. Wenn Du also in deiner Gegend viele Nutzer hast die Nunav im Hintergrund laufen haben, dann wird es wahrscheinlich auch besser klappen als anderswo.
    „Wenn Du einen Harem von 40 Frauen hast, wirst Du niemals auch nur eine davon gut kennen“ –Warren Buffett

  8. #168
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.174

    Standard AW: Huawei, chinesische Spionagetechnik

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Nunav basiert auf einer verteilten Schwarmintelligenz, genauso wie Google Maps. Umso mehr User die App nutzen, umso besser die Genauigkeit. Wenn aber nur 100.000+ User Nunav verwenden und bei Google Maps 5 Milliarden+ sind dann frage ich mich, wieso Nunav da besser drin sein soll ? Positiv, Nunav nutzt die OSM Karten. Gut 2 Millionen Freiwillige beteiligen sich daran. Eine Alternative zu Google ist immer gut. Allerdings braucht auch diese App das Google Framework um notfalls auch ohne Satellitennetz den Standort zu ermitteln. Wenn Du also in deiner Gegend viele Nutzer hast die Nunav im Hintergrund laufen haben, dann wird es wahrscheinlich auch besser klappen als anderswo.
    Hat bis jetzt immer funktioniert. Staus gibt es logischerweise nur da, wo viele unterwegs sind.
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 22.09.2019, 09:53
  2. Huawei: Android-Lizenzentzug durch Google
    Von mabac im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 29.07.2019, 21:49
  3. Chinesische Küche
    Von Strandwanderer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2015, 04:15
  4. Chinesische Wettermacher!
    Von bernhard44 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 17:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 84

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben