+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 82

Thema: Raus aus der "rechten" Filterblase?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291

    Standard Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Mal ehrlich Leute: so langsam ziehen mich die "rechten" Medien ziemlich runter.

    Ich hatte knapp 25 Portale und Blogs in meinem RSS-Newsreader und dadurch locker 150 Neuigkeiten jeden Tag.

    Teilweise doppelt, teilweise überzogene Titel, meistens 100% negativ.

    Braucht man als "Rechter" solche Portale überhaupt noch? Ich meine die Meinung ist ja gefestigt, wieso soll ich mir also jeden Tag durchlesen, was irgendwelche Rapefugees wieder angestellt haben, wie die Medien gegen Coronagegner hetzen, ... ?!

    Es ist ja schon "schlimm" genug die ÖR Medien inkl. Spiegel & Co. zu lesen, da man ja als ordentlicher Bürger "zwischen den Zeilen" liest.

    Wie handhabt ihr das? Habe jetzt auf Compact, PI, JF und Tichy reduziert.

    Vorher waren es zusätzlich noch Mannheimer, JouWatch, Politikstube usw. aber die "übertreiben" einfach zuviel und driften teilweise ziemlich ab.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Hartgeld sendet auch nicht mehr.

  3. #3
    B 117! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    36.989

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Hartgeld sendet auch nicht mehr.
    Auch Kybeline nicht mehr.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  4. #4
    Durchimpfen ! Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    26.348

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich Leute: so langsam ziehen mich die "rechten" Medien ziemlich runter.

    Ich hatte knapp 25 Portale und Blogs in meinem RSS-Newsreader und dadurch locker 150 Neuigkeiten jeden Tag.

    Teilweise doppelt, teilweise überzogene Titel, meistens 100% negativ.

    Braucht man als "Rechter" solche Portale überhaupt noch? Ich meine die Meinung ist ja gefestigt, wieso soll ich mir also jeden Tag durchlesen, was irgendwelche Rapefugees wieder angestellt haben, wie die Medien gegen Coronagegner hetzen, ... ?!

    Es ist ja schon "schlimm" genug die ÖR Medien inkl. Spiegel & Co. zu lesen, da man ja als ordentlicher Bürger "zwischen den Zeilen" liest.

    Wie handhabt ihr das? Habe jetzt auf Compact, PI, JF und Tichy reduziert.

    Vorher waren es zusätzlich noch Mannheimer, JouWatch, Politikstube usw. aber die "übertreiben" einfach zuviel und driften teilweise ziemlich ab.
    Echt, so viel Kram liest du?

    Die schreiben alle eine Menge Schwachsinn.
    Jeder "Medienschaffende" will dich im Grunde hirnwaschen und manipulieren.

    Ich lese nur noch neutrale Nachrichten im Internet, um auf dem Laufenden zu bleiben.
    Kein Fernsehen, kein Facebook oder sowas, nichts davon. Zeitungen gar keine.
    Niemand ist vor seinem Ende glücklich zu preisen (Herodot, Historien. I, 86.)

  5. #5
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.760

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Du hast es da eben ein wenig übertrieben.
    Das Karusell der Alternativmedien dreht sich schon seit 10 - 20 Jahren im kreis, nicht weil die Protagonisten so borniert sind, sondern weil die Faktenlage nach wie vor die selbe ist.

    Das Diskussionsthema müsste schon lange sein, wie man sich von dieser Dekadenzgesellschaft möglichst ausgrenzt und seine Nachkommen auf lebensbejahende Bahnen bringt.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.156

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Zitat Zitat von Apart Beitrag anzeigen
    Du hast es da eben ein wenig übertrieben.
    Das Karusell der Alternativmedien dreht sich schon seit 10 - 20 Jahren im kreis, nicht weil die Protagonisten so borniert sind, sondern weil die Faktenlage nach wie vor die selbe ist.

    Das Diskussionsthema müsste schon lange sein, wie man sich von dieser Dekadenzgesellschaft möglichst ausgrenzt und seine Nachkommen auf lebensbejahende Bahnen bringt.
    Wenn man sich ausgrenzt, wird man zur Sekte.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #7
    Lux sit Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    7.336

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Zitat Zitat von Apart Beitrag anzeigen
    Du hast es da eben ein wenig übertrieben.
    Das Karusell der Alternativmedien dreht sich schon seit 10 - 20 Jahren im kreis, nicht weil die Protagonisten so borniert sind, sondern weil die Faktenlage nach wie vor die selbe ist.

    Das Diskussionsthema müsste schon lange sein, wie man sich von dieser Dekadenzgesellschaft möglichst ausgrenzt und seine Nachkommen auf lebensbejahende Bahnen bringt.
    Dies!

    Gödel described his religion as "baptized Lutheran (but not member of any religious congregation). My belief is theistic, not pantheistic, following Leibniz rather than Spinoza." He said about Islam: "I like Islam: it is a consistent [or consequential] idea of religion and open-minded."
    Kurt Gödel

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    20.484

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Natürlich raus. Jede Filterblase ist schlecht. Und man muss eben in der Lage sein Fakten bzw. die Sachebene von der Meinungsebene sauber zu unterscheiden.

  9. #9
    B 117! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    36.989

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Wenn man sich ausgrenzt, wird man zur Sekte.
    Zumindest sollte dann der VS hellhörig werden.

    *ironiesmily*
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  10. #10
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.760

    Standard AW: Raus aus der "rechten" Filterblase?

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Natürlich raus. Jede Filterblase ist schlecht. Und man muss eben in der Lage sein Fakten bzw. die Sachebene von der Meinungsebene sauber zu unterscheiden.

    Ja schon. Die Sachebene wird aber in den vom Strangersteller genannten alternativen Kanälen deutlich besser eingehalten, als von den etablierten Sendern.
    Z. B. behaupten Alternativmedien daß Ausländer und orientalische Migranten deutlich häufiger kriminell sind, als Deutsche. Alternative Medien streiten dies ab. Wir wissen wer recht hat.

    Es bringt aber nichts, wenn man sich jahrzehntelang mit diesen Kriminalitätsnachrichten auseinandersetzt. Daß Neger lieber Drogen handeln, als Deutsche, das wußte mein Opa schon bevor wir zum ersten Mal Fußballweltmeister waren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Politologe" Hajo Funke: Alle Rechten sind "paranoid"
    Von Franko im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.03.2020, 19:33
  2. Die falschen Propheten der "Konservativen" und "Neuen Rechten"
    Von Jay im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.04.2018, 19:10
  3. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.09.2013, 01:39
  4. "Bundeswehr raus aus Afghanistan" - wie steht ihr zu "Auslandseinsätzen"?
    Von Beverly im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 11:36
  5. Was macht den Unterschied zwischen "Rechten" und "Rechtsextremen"?
    Von Benny im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 13:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 114

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben