+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

Thema: Stalin-Rede vom 27.06.1930

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13.881

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Das ist doch alles Gelaber wie von einem Stammtisch in Dortmund-Dorstfeld. "90% Juden" usw.

    Nehmen wir uns einfach mal die Fakten raus und schauen uns die Volkskommissare (eine der höchsten KP-Posten) an, die zum Zeitpunkt des 21. Juni 1941 in der Sowjetunion regiert haben:

    Staatssicherheit: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow - Russe
    Äußere Angelegenheiten: Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow - Russe
    Innere Angelegenheiten: Lawrenti Pawlowitsch Beria - Georgier
    Verteidigung: Semjon Konstantinowitsch Timoschenko - Ukrainer
    Staatliche Kontrolle: Wassili Fjodorowitsch Popow - Russe
    Ölindustrie: Iwan Kornejewitsch Sedin - Russe
    Finanzen: Arseni Grigorjewitsch Swerew - Russe
    Justiz: Nikolai Michailowitsch Rytschkow - Russe
    Bewaffnung: Boris Lwowitsch Wannikow - Jude
    Seekriegsflotte: Semjon Semjonowitsch Dukelski - Ukrainer
    Landwirtschaft: Iwan Alexandrowitsch Benediktow - Russe
    Ernährungsindustrie: Nikolai Wiktorowitsch Podgorny - Ukrainer
    Getreide- und Viehzuchts-Sowchosen: Pawel Pawlowitsch Lobanow - Russe
    Außenhandel: Anastas Iwanowitsch Mikojan - Armenier
    Luftfahrtindustrie: Alexej Iwanowitsch Schachurin - Russe
    Schiffbau: Iwan Isidorowitsch Nossenko - Ukrainer
    Eisenbahn- und Transportwesen: Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch - Jude
    Gesundheitswesen: Georgi Andrejewitsch Miterjow - Russe
    Elektroindustrie: Wassili Wassiljewitsch Bogatyrjow - Russe


    Von 19 Volkskommissaren waren nur zwei jüdischer Nationalität. Das sind 10%. 90% waren von Nicht-Juden besetzt.
    Du sonderst hier Lügen und rote Hetzpropaganda ab. Dass der Bolschewismus komplett jüdisch dominiert war, ist kein Geheimnis. Allein der Massenmörder Stalin hatte nicht weniger als 3 (!) jüdische Ehefrauen und arbeitete für die Oligarchen. In Kommoß Buch ist alles genau aufgelistet, der ganze Führungsapparat des roten Regimes (alles amtliche Sowjetquellen)

    Selbst Putin hat es offen gesagt (19. Juni 2013, Times of Israel)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #42
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.393

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Du sonderst hier Lügen und rote Hetzpropaganda ab. Dass der Bolschewismus komplett jüdisch dominiert war, ist kein Geheimnis. Allein der Massenmörder Stalin hatte nicht weniger als 3 (!) jüdische Ehefrauen und arbeitete für die Oligarchen. In Kommoß Buch ist alles genau aufgelistet, der ganze Führungsapparat des roten Regimes (alles amtliche Sowjetquellen)

    Selbst Putin hat es offen gesagt (19. Juni 2013, Times of Israel)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das Buch von Komoss ist ein alter Hut und schon zigfach widerlegt worden. Die dort genannten Dinge halten selbst simpelsten kritischen Überprüfungen nicht stand. Das ist so, als würde man noch den altertümlichen Wissenschaftlern folgen und glauben, die Erde sei eine Scheibe.

    Beispiel: [Links nur für registrierte Nutzer] hat nie existiert. Es gibt keinen Beleg für ihre Existenz. Kein einziges Dokument, dass es diese Person tatsächlich gegeben haben soll.

    P.S.
    Wo soll Putin das 2013 gesagt haben? Da gibt es doch sicher einen Videobeweis.
    "All die Provokationen, Sanktionen, all die feindselige bis kriegerische Rhetorik, die der Westen im Verhältnis zu Russland zum Ausdruck bringt, wären vor 70-80 Jahren noch Grund für eine Kriegserklärung gewesen."
    Rostislaw Ischenko

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.565

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Meine Oma war im Jahr 1940 sieben Jahre alt, das ist ein Alter, in dem man sich mit Sicherheit bewusst an Dinge erinnert. Ich bin 1988 geboren und kann mich auch an das erinnern, was 1995 war. Zumal der Großvater deines russischen Freundes ja nur drei Jahre älter ist als meine Großmutter.
    Mein russischer Freund badet gerade auf den Malediven.
    Fragt seinen Opa ,wenn er am Wochenende zurück fliegt.

  4. #44
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.393

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Mein russischer Freund badet gerade auf den Malediven.
    Fragt seinen Opa ,wenn er am Wochenende zurück fliegt.
    Das sei deinem Freund absolut gegönnt.
    Ich wäre jetzt auch gerne am warmen Meer mit weißem Sand und Palmen. Doch ich habe zurzeit nur den Aquapark "Moreon" an der Golubinskaja-Straße in Moskau-Jassenewo zur Verfügung.
    "All die Provokationen, Sanktionen, all die feindselige bis kriegerische Rhetorik, die der Westen im Verhältnis zu Russland zum Ausdruck bringt, wären vor 70-80 Jahren noch Grund für eine Kriegserklärung gewesen."
    Rostislaw Ischenko

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13.881

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Das Buch von Komoss ist ein alter Hut und schon zigfach widerlegt worden. Die dort genannten Dinge halten selbst simpelsten kritischen Überprüfungen nicht stand. Das ist so, als würde man noch den altertümlichen Wissenschaftlern folgen und glauben, die Erde sei eine Scheibe.

    Beispiel: [Links nur für registrierte Nutzer] hat nie existiert. Es gibt keinen Beleg für ihre Existenz. Kein einziges Dokument, dass es diese Person tatsächlich gegeben haben soll.

    P.S.
    Wo soll Putin das 2013 gesagt haben? Da gibt es doch sicher einen Videobeweis.
    Ha, ha! Is klar. Alles Lüge. Und deine stalinistische Sowjetunion war das Arbeiterparadies. Ist schon klar...
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  6. #46
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.393

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ha, ha! Is klar. Alles Lüge. Und deine stalinistische Sowjetunion war das Arbeiterparadies. Ist schon klar...
    Ich habe konkrete Belege und Argumente geliefert, du hast nur ein uraltes, längst widerlegtes Buch zitiert und mit leeren Emotionen und nichtssagenden Sprüchen versucht zu argumentieren. Also hast du die Debatte hier verloren. Gute Nacht.
    "All die Provokationen, Sanktionen, all die feindselige bis kriegerische Rhetorik, die der Westen im Verhältnis zu Russland zum Ausdruck bringt, wären vor 70-80 Jahren noch Grund für eine Kriegserklärung gewesen."
    Rostislaw Ischenko

  7. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.565

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Das sei deinem Freund absolut gegönnt.
    Ich wäre jetzt auch gerne am warmen Meer mit weißem Sand und Palmen. Doch ich habe zurzeit nur den Aquapark "Moreon" an der Golubinskaja-Straße in Moskau-Jassenewo zur Verfügung.
    Wäre ich auch gern am Strand unter Palmen.
    Fällt wohl diese Jahr leider aus ,da wir nur mit BA auf die Insel in der Karibik kommen.

    Mein russischer Freund ist vor drrei Jahren mit 46 in Rente gegangen und genießt mit seiner Familie das Leben.

  8. #48
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13.881

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Ich habe konkrete Belege und Argumente geliefert, du hast nur ein uraltes, längst widerlegtes Buch zitiert und mit leeren Emotionen und nichtssagenden Sprüchen versucht zu argumentieren. Also hast du die Debatte hier verloren. Gute Nacht.
    Du hast einen Scheiß widerlegt, du Spinner. Reine Behauptungen und rote Lügen zählen nicht. Die Resultate des bolschewistischen Lügenwahns sind überall ersichtlich und müssen zudem nicht diskutiert werden.

    Die Frage ist eher: Was hast du in einem deutschen Forum zu suchen?
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  9. #49
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    45.646

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Du hast einen Scheiß widerlegt, du Spinner. Reine Behauptungen und rote Lügen zählen nicht. Die Resultate des bolschewistischen Lügenwahns sind überall ersichtlich und müssen zudem nicht diskutiert werden.

    Die Frage ist eher: Was hast du in einem deutschen Forum zu suchen?
    Wer klug ist und sich nicht verscheissern laesst, weiss das bereits dem deutschen Nachwuchs
    mit dem Schulunterricht die groebsten, dreistesten und uebelsten Luegen ueber Stalin serviert
    werden. Fuer Schueler in anderen transatlantischen Stricherlaendern sowie USA, Israel und
    Suedkorea gilt das genauso. Der Gehirnwaescheapparat westlicher Laender leistet seit vielen
    Jahrzehnten einen massgeblich Beitrag zur Aufrechterhaltung der Bedrohungskulisse " Rote Gefahr "!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #50
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.622

    Standard AW: Stalin-Rede vom 27.06.1930

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Das ist doch alles Gelaber wie von einem Stammtisch in Dortmund-Dorstfeld. "90% Juden" usw.

    Nehmen wir uns einfach mal die Fakten raus und schauen uns die Volkskommissare (eine der höchsten KP-Posten) an, die zum Zeitpunkt des 21. Juni 1941 in der Sowjetunion regiert haben:

    Staatssicherheit: Wsewolod Nikolajewitsch Merkulow - Russe
    Äußere Angelegenheiten: Wjatscheslaw Michailowitsch Molotow - Russe
    Innere Angelegenheiten: Lawrenti Pawlowitsch Beria - Georgier
    Verteidigung: Semjon Konstantinowitsch Timoschenko - Ukrainer
    Staatliche Kontrolle: Wassili Fjodorowitsch Popow - Russe
    Ölindustrie: Iwan Kornejewitsch Sedin - Russe
    Finanzen: Arseni Grigorjewitsch Swerew - Russe
    Justiz: Nikolai Michailowitsch Rytschkow - Russe
    Bewaffnung: Boris Lwowitsch Wannikow - Jude
    Seekriegsflotte: Semjon Semjonowitsch Dukelski - Ukrainer
    Landwirtschaft: Iwan Alexandrowitsch Benediktow - Russe
    Ernährungsindustrie: Nikolai Wiktorowitsch Podgorny - Ukrainer
    Getreide- und Viehzuchts-Sowchosen: Pawel Pawlowitsch Lobanow - Russe
    Außenhandel: Anastas Iwanowitsch Mikojan - Armenier
    Luftfahrtindustrie: Alexej Iwanowitsch Schachurin - Russe
    Schiffbau: Iwan Isidorowitsch Nossenko - Ukrainer
    Eisenbahn- und Transportwesen: Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch - Jude
    Gesundheitswesen: Georgi Andrejewitsch Miterjow - Russe
    Elektroindustrie: Wassili Wassiljewitsch Bogatyrjow - Russe


    Von 19 Volkskommissaren waren nur zwei jüdischer Nationalität. Das sind 10%. 90% waren von Nicht-Juden besetzt.
    Volkskommissar entsprach in etwa den Rang eines Ministers, das waren Kopf-Hinhalter wenn mal wieder im Sowjetsystem etwas nicht funktionierte. Ich vermisse Polina Molotow die jüdische Ehefrau, sie war Ministerin für die Fischverarbeitungsindustrie.

    Ach so, nur ein kleiner Hinweis, die Kommissare der EU entsprechen auch den Rang von Ministern.
    Geändert von herberger (28.01.2021 um 09:21 Uhr)
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 17:51
  2. Fritz Wunderlich 1930-1966
    Von kotzfisch im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 05:06
  3. Ergo Versicherungsgruppe streicht 1930 Stellen
    Von Andre im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 09:41
  4. Philippe Noiret * 1930, † 2006
    Von Gärtner im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 08:39
  5. Die Parallele 1930-33 und heute
    Von Nebukadnezar im Forum Deutschland
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 19:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 68

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

dollar

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

geschichte

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

stalin

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

wirtschaftskrise

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben