+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 79

Thema: Die christliche Rechte

  1. #31
    king and queen of hearts Benutzerbild von Just Amy
    Registriert seit
    30.12.2004
    Ort
    oesterreich
    Beiträge
    9.246

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von georg53
    Ja vielleicht. Aber warum verwerflich? Bist du ein Ökumenegegner? ?(
    weil luther ein schlechter mensch war.
    ich bin für die ökumene, mit allen christen. das kann aber nicht bedeuten, das man falsches als richtig akzeptiert oder unterschiede leugnet. jeder schritt den die katholische kirche auf die protestanten zumacht, führt sie ausserdem von den orthodoxen weg.

  2. #32
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    3.762

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Christen?Der Einzige,der dieses Pack richtig behandelt hat war Keiser Nero.Olle jüdische Sektierer.

  3. #33
    Liegnitz
    Gast

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von marc bishop
    weil luther ein schlechter mensch war.
    ich bin für die ökumene, mit allen christen. das kann aber nicht bedeuten, das man falsches als richtig akzeptiert oder unterschiede leugnet. jeder schritt den die katholische kirche auf die protestanten zumacht, führt sie ausserdem von den orthodoxen weg.
    Meinst du nicht, dass einige Reformen, wie z.b. Zölibatabschaffung zeitgemäß wären?Angesichts des immer mehr um sich greifenden Priestermangels?
    Könnte mir vorstellen,wenn dies schwere Hürde für junge Gläubige nicht wären es da mehr Anwärter auf das Priesteramt gäbe.

    Und Luther war kein schlechter Mensch. Er rang nur oft mit dem Teufel und suchte nach der Barmherzigkeit und Gerechtigkeit Gottes .Was mir persönlich manchmal auch so geht und ich genau diesen Kampf nachvollziehe.

  4. #34

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von Catilina
    Ich fand allerdings auch, dass der Film berrechtigt war die "christliche Rechte" (der USA) als radikal darzustellen.

    Also, ich wehre mich dagegen, die Christliche Rechte in den USA pauschal über einen Kamm zu scheren und mit Extremismus gleichzusetzen. Die überwiegende Mehrheit der Evangelikaner verhält sich absolut friedlich und gewaltlos. Natürlich gibt es ein paar gewaltbereite Hardliner, die die „Worte Gottes“ etwas zu wörtlich nehmen und missinterpretieren, aber diese Leute sind in der Minderheit.

    Zitat Zitat von Catilina
    Dies wird in dem Film deutlich, als ein "Prediger" eines ihrer Ziele definierte, welches darin besteht die verfassungsrechtlich zwingende Trennung zwischen Kirche und Staat aufzuheben. Für sie gehören Kirche und Staat untrennbar zusammen.
    Vielleicht solltest du die Sache etwas differenzierter und vom geschichtlichen Gesichtspunkt aus betrachten - vor allem in Bezug auf den Einfluss der religiösen Grundväter und Einwanderer in der Gründungsphase.

    Das Glaubensbekenntnis “IN GOD WE TRUST” ist seit Gründung der USA nun mal ein wichtiger Bezug zur Religion. Und wenn da ein Prediger die Aufhebung der Trennung von Staat und Kirche fordert, dann ist das absolut nichts Neues.


    Zitat Zitat von Catilina
    Da dieses Ziel grundlegend von den Werten der amerikanischen Gesellschaftsordnung abweicht kann man -finde ich- auch von Radikalismus sprechen, zumindest was ihre Ziele und Methoden betrifft.
    Ich glaube nicht, dass die Christliche Rechte von den Werten der amerikanischen Gesellschaftsordnung abweichen will. Die Religion hat nun mal die amerikanische Gesellschaft von Anfang an entscheidend geprägt und beeinflusst. Die amerikanische Gesellschaft ist größtenteils mit der Religion tiefverwurzelt.

    Zitat Zitat von Catilina
    Radikale Überzeugungen und Vorstellungen müssen aber ja nun nicht gleich negativ sein. Da auch in den USA das Recht der freien Meinungsäußerung gilt ist und bleibt es ihr gutes Recht ihre Vorstellungen anderen gegenüber kundzutun. Und wer weiß, durch die Richterverteilung am obersten Gericht sind sie ihren Zielen möglicherweise erheblich näher gekommen.
    Naja, auch wenn der mächtige Supreme Court in Washington jetzt in konservativer Hand ist, heißt das noch lange nicht, dass die Verfassung einen religiösen Zusatz bekommt. Schließlich darf die Verfassung nicht von einen Tag auf den anderen umgeschrieben werden. Aber in Fragen der Abtreibung und der Homo-Ehe kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Oberste Gerichtshof bald ein klares Urteil fällen wird.

    Zitat Zitat von Catilina
    Ich persönlich glaube, meine Eltern hätten Schweirigkeiten damit gehabt hätten sie erfahren ich wäre im Kommunionsunterricht in Trance gefallen.
    Vielleicht wirkt dieser Trancezustand ja ein bisschen komisch und seltsam, aber wenn man auf diese Weise seine religiöse Überzeugung besser ausleben kann, dann habe ich absolut nichts dagegen.

    Weyoun
    Ban Affirmative Action, now!

  5. #35

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von Luzifers Friend
    Also ich bitte dich!! Wenn diese Evangelikaner allen Ernstes behaupten, dass der Mensch nicht mit dem Affen verwandt ist und die Evulotion keinen Anteil an der Entwicklung des Lebens hat, also alle wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Haufen werfen und leugnen, wenn in Schulen gelehrt werden soll, dass Gott uns aus Lehm schuf und die ersten Menschen Adam und Eva waren, wenn Andersgläubige als "die Achse des Bösen" bezeichnet werden kann man sehr wohl diese gefährlichen Spinner in einen Topf mit den Islamisten werfen.
    Das ist doch absoluter Nonsens. Du bringst hier soviel heillos durcheinander wie es dir gerade passt. Erst einmal gibt es nicht „Die Evangelikaner“ die sich ausschließlich nur auf die Schöpfungstheorie berufen. Es gibt durchaus Evangelikaner die sich auch mit der Evolutionstheorie zufrieden geben.

    Jedenfalls hat man beide Ansichten zu respektieren!

    Zitat Zitat von Luzifers Friend
    PS:
    Kriegstreiber NR 1 ist auch ein Evangelikaner. Mister G.W Bush.
    Ich wusste, dass die alte Plattitüde wieder hervor gekramt wird.

    Weyoun
    Ban Affirmative Action, now!

  6. #36
    king and queen of hearts Benutzerbild von Just Amy
    Registriert seit
    30.12.2004
    Ort
    oesterreich
    Beiträge
    9.246

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von georg53
    Meinst du nicht, dass einige Reformen, wie z.b. Zölibatabschaffung zeitgemäß wären?Angesichts des immer mehr um sich greifenden Priestermangels?
    Könnte mir vorstellen,wenn dies schwere Hürde für junge Gläubige nicht wären es da mehr Anwärter auf das Priesteramt gäbe.

    Und Luther war kein schlechter Mensch. Er rang nur oft mit dem Teufel und suchte nach der Barmherzigkeit und Gerechtigkeit Gottes .Was mir persönlich manchmal auch so geht und ich genau diesen Kampf nachvollziehe.
    wenn dem so wäre würde es bei den protestanten anders aussehen.

    luther als paradeantisemit kann ich nur als schlechten menschen betrachten.

  7. #37
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von marc bishop
    die achse des bösen ist doch nicht durch deren religiöses bekenntnis bestimmt. das sind einfach üble diktatoren mit gefährdungspotential.
    Der Begriff "Achse des Bösen" wurde ganz bewusst gewählt um den "anständigen Christen" zu zeigen wo der Feind sitzt. Diese Evangelikaner wählten ganz bewusst diesen Begriff.

  8. #38
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von Weyoun
    Das ist doch absoluter Nonsens. Du bringst hier soviel heillos durcheinander wie es dir gerade passt. Erst einmal gibt es nicht „Die Evangelikaner“ die sich ausschließlich nur auf die Schöpfungstheorie berufen. Es gibt durchaus Evangelikaner die sich auch mit der Evolutionstheorie zufrieden geben.

    Jedenfalls hat man beide Ansichten zu respektieren!



    Ich wusste, dass die alte Plattitüde wieder hervor gekramt wird.

    Weyoun
    Ich kann keine Ansicht respektieren die mich bedroht. Die absichtlich herbeigeführte Volksvedummung ist gefährlich. Kann ja sein, dass sich Evangelikaner mit der Schöpfungstheorie beschäftigen und andere mit der Evolutionstheorie.
    Bush ist ein Anhänger der Evangelikaner, hast du da andere Belege?

  9. #39
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von Der Gelehrte
    Man schaue sich an, was Ann Coulter, eine geistige Vorreiterin der christlichen* Rechtsextremen, so alles von sich gibt:

    "We should invade their countries, kill their leaders and convert them to Christianity. We weren't punctilious about locating and punishing only Hitler and his top officers. We carpet-bombed German cities; we killed civilians. That's war. And this is war."

    (Beispielsweise [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] nachzulesen) D.h., wir treffen hier auf einen Fundamentalismus, der in altbekannter Manier nur lauter Teufel sieht, den Gegner dämonisiert und dessen Auslöschung fordert.


    ____________________
    *Bei Licht betrachtet ist das eher heidnisch-manichäisch als christlich.

    George W. hat sicher seine Freude an der Frau.

  10. #40
    Mitglied Benutzerbild von Anti-Zionist
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    Erde
    Beiträge
    11.035

    Standard AW: Die christliche Rechte

    Zitat Zitat von Luzifers Friend
    Ich kann keine Ansicht respektieren die mich bedroht. Die absichtlich herbeigeführte Volksvedummung ist gefährlich. Kann ja sein, dass sich Evangelikaner mit der Schöpfungstheorie beschäftigen und andere mit der Evolutionstheorie.
    Bush ist ein Anhänger der Evangelikaner, hast du da andere Belege?
    Wieso sollte dich eine Ansicht anderer bedrohen, nur weil sie nicht deiner Ansicht entspricht? Oder werden all diejenigen geköpft, die an die Darwin'sche Lehre glauben?
    Bomber Harris, do it again - auf alle antideutschen Faschisten!

    Deutschrassismus - viele Fallbeispiele.

    PDF-Dokument Lügen gegen rechts - Eine Chronologie (Sebnitz, Mittweida etc.)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben