+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Crystal
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    USA / Deutschland
    Beiträge
    2.931

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von kritiker_34
    eine interessante Studie...
    -------------------------

    "Deutschland in den Augen der Russen"

    MOSKAU, 25. April (RIA Novosti). Die Haltung der Russen zum gegenwärtigen Deutschland war das Thema einer Meinungsumfrage, die das Gesamtrussische Zentrum zum Studium der öffentlichen Meinung (WZIOM) durchgeführt hat.

    In der Liste der Länder, die Russland freundschaftlich verbunden sind, folgt Deutschland direkt hinter Weißrussland. Als Bündnispartner und Freund Russlands wird Weißrussland von 19 Prozent der Befragten angesehen. Deutschland landete bei 14 Prozent. Danach kommen Frankreich und China mit jeweils 10 Prozent.

    Für 28 Prozent der Respondenten ist Deutschland ein Beispiel für wirtschaftliche Erfolge und ein Land, von dessen Erfahrungen profitiert werden kann. Ungefähr eben so viele Befragte, und zwar 27 Prozent, heben Deutschland unter den anderen europäischen Ländern nicht gesondert hervor. Assoziationen mit hochwertigen Waren und mit einem komfortablen und beschaulichen Leben entstehen bei 22 beziehungsweise 21 Prozent. Viele, vor allem junge Leute(29 Prozent), würden sich dort gerne befinden."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Weiß man denn WANN diese Studie gemacht wurde?
    Der verlinkte Artikel gibt darüber keine Auskunft.
    Klingt für mich eher so, als wäre dies noch zu Schröders Zeiten als Bundeskanzler gemacht worden.
    Tony Blair: When asked by one of his Parliament members why he believes so much in America , he said: "A simple way to take measure of a country is to look at how many want in ... And how many want out."

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von kritiker_34
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    7.071

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von Crystal
    Weiß man denn WANN diese Studie gemacht wurde?
    Der verlinkte Artikel gibt darüber keine Auskunft.
    Klingt für mich eher so, als wäre dies noch zu Schröders Zeiten als Bundeskanzler gemacht worden.
    ich kann nur dieses Datum lesen.

    MOSKAU, 25. April

    warum meinst du, dass wäre eine Studie zu Schröders Zeiten?
    statt Polemik - sachliche Vernunft
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weizenbier

  3. #13
    Liegnitz
    Gast

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Ja , im eigenen Land scheint sie fast unsichtbar, aber im Ausland will sich wieder einmal beliebt machen.
    Sie wäre eine gute Auslandministerin geworden. Aber Kanzlerin? Liegt ihr wohl weniger.

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Blankenese
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von passion
    Sie wäre eine gute Auslandministerin geworden. Aber Kanzlerin? Liegt ihr wohl weniger.
    Ich habe den Eindruck, dass sie unnötig zu viel Porzellan zerdeppert. Der gute Putin hat in Tomsk recht säuerlich aus der Wäsche geguckt. Obwohl ich den *edit* alles erdenklich Schlechte wünsche, sollte man sie nicht brüskieren sondern diplomatisch und wirtschaftlich langsam aber sicher erledigen. Ob die naive Pfarrerstochter dazu in der Lage ist, wage ich zu bezweifeln. Ein zweiter BISMARCK ist aber leider auch nicht in Sicht.

    Um aber auf Deine Einlassung zu antworten: Nein, die nötige Cleverness und das Format zur Außenministerin hat sie auch nicht. Entmottet Helmut Schmidt, der auch jetzt noch die kopflose Laienspielertruppe aus Berlin in die Tasche stecken könnte.
    Geändert von Manfred_g (26.04.2006 um 23:12 Uhr)

  5. #15
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Wunderbare Bilder aus Tomsk: Ein souverän wirkender Putin, der Frau Merkel klar machte, daß die Zeiten, in denen man in Rußland nur einen nicht weiter ernstzunehmenden Energielieferanten sah, endgültig vorbei sind. Putin hat unter Anderem ein weiteres mal klar gemacht, daß es mit ihm keinerlei Sanktionen gegenüber dem Iran geben wird.

    Vieleicht sieht ihr Besuchsprogramm eine Visite bei Chordorkowski vor. Der "residiert" ja nicht weit weg. Dann kann sie ihm beim Handschuh-Nähen zuschauen und Krokodilstränen über das undemokratische Rußland vergießen.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Besuch.

    BILD wird toben! :2faces:
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von Crystal
    […]
    Klingt für mich eher so, als wäre dies noch zu Schröders Zeiten als Bundeskanzler gemacht worden.
    Diese Logik erschließt sich mir nicht.

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    27-04-2006 Merkel in Tomsk

    Tomsk, Gastgeberstadt des russisch-deutschen Gipfels

    Die russisch-deutschen Konsultationen auf höchster Ebene finden in Tomsk statt - jener Stadt, die als "Sibirisches Athen" gerühmt wird.

    Gemessen nach der Konzentration von Wissenschaftlern und Lehrkräften der Extraklasse sowie von Studenten pro 1 000 Einwohner, nimmt Tomsk traditionell den ersten Platz in Russland ein.
    […]
    Hier geht es weiter:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von kritiker_34
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    7.071

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von NITUP
    Wunderbare Bilder aus Tomsk: Ein souverän wirkender Putin, der Frau Merkel klar machte, daß die Zeiten, in denen man in Rußland nur einen nicht weiter ernstzunehmenden Energielieferanten sah, endgültig vorbei sind. Putin hat unter Anderem ein weiteres mal klar gemacht, daß es mit ihm keinerlei Sanktionen gegenüber dem Iran geben wird.

    Vieleicht sieht ihr Besuchsprogramm eine Visite bei Chordorkowski vor. Der "residiert" ja nicht weit weg. Dann kann sie ihm beim Handschuh-Nähen zuschauen und Krokodilstränen über das undemokratische Rußland vergießen.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Besuch.

    BILD wird toben! :2faces:
    leidest du an Realitätsverlust, oder welche anderen Minderwertigkeitsgefühle trägst du mit dir herum? Schon mal was von normalen staatlichen Beziehungen
    zwischen Deutschland und Russlang gehört?
    --------------------------------------------------------------------------

    "Wichtig sei aber auch die Fortentwicklung der strategischen Partnerschaft mit Russland, so die Erklärung weiter: „Russland ist als wichtiger Wirtschaftspartner, als Verbündeter im Kampf gegen den internationalen Terrorismus und natürlich als Land für echte politische Stabilität Europas unverzichtbar.“ Deutschland habe daher ein besonderes Interesse daran, „dass der Modernisierungsprozess Russlands“ gelinge.

    Die ersten Schritte der neuen Regierung liegen ganz auf dieser Linie: Der neue Wirtschaftsminister, Glos, CSU, reiste zur Grundsteinlegung in Sachen Gas-Pipeline, der neue Außenminister Steinmeier flog nach Moskau, um dort die „strategische Partnerschaft“ mit Putin zu festigen."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    statt Polemik - sachliche Vernunft
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weizenbier

  9. #19
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von kritiker_34
    leidest du an Realitätsverlust, oder welche anderen Minderwertigkeitsgefühle trägst du mit dir herum? Schon mal was von normalen staatlichen Beziehungen
    zwischen Deutschland und Russlang gehört?
    --------------------------------------------------------------------------

    "Wichtig sei aber auch die Fortentwicklung der strategischen Partnerschaft mit Russland, so die Erklärung weiter: „Russland ist als wichtiger Wirtschaftspartner, als Verbündeter im Kampf gegen den internationalen Terrorismus und natürlich als Land für echte politische Stabilität Europas unverzichtbar.“ Deutschland habe daher ein besonderes Interesse daran, „dass der Modernisierungsprozess Russlands“ gelinge.

    Die ersten Schritte der neuen Regierung liegen ganz auf dieser Linie: Der neue Wirtschaftsminister, Glos, CSU, reiste zur Grundsteinlegung in Sachen Gas-Pipeline, der neue Außenminister Steinmeier flog nach Moskau, um dort die „strategische Partnerschaft“ mit Putin zu festigen."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sagt Dir die hohe Schule der Diplomatie etwas? Den Formulierungen nach zu urteilen, die Merkel und Präsident Putin bei der Pressekonferenz den Journalisten ins Mikrofon diktierten, ließen alles andere zu als die Vermutung, alles sei Friede, Freude, Eierkuchen. An den Stand der Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland wird sich dennoch nichts ändern, das hoffe ich mal. Dennoch war klar zu erkennen, daß Frau Merkel sichtlich Probleme hatte, ihre Vorstellungen durchzusetzen. Man muß auch zwischen den Zeilen lesen können.
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von kritiker_34
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    7.071

    Standard AW: Merkel reist mit großer Delegation nach Tomsk

    Zitat Zitat von NITUP
    Sagt Dir die hohe Schule der Diplomatie etwas? Den Formulierungen nach zu urteilen, die Merkel und Präsident Putin bei der Pressekonferenz den Journalisten ins Mikrofon diktierten, ließen alles andere zu als die Vermutung, alles sei Friede, Freude, Eierkuchen. An den Stand der Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland wird sich dennoch nichts ändern, das hoffe ich mal. Dennoch war klar zu erkennen, daß Frau Merkel sichtlich Probleme hatte, ihre Vorstellungen durchzusetzen. Man muß auch zwischen den Zeilen lesen können.
    wenn ich die Summe deiner Beiträge betrachte, würde ich vermuten, dass du eher zur Schule des "kommunistischen Russlands" gehörst. Diese Zeiten sind vorbei, sowohl in der EX-DDR wie auch in Russland selber.
    -------------------------------------------------------------------------

    "«Wir wollen zu einer Beruhigung des Verhältnisses beitragen», sagte Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU). Die Konsultationen zeigten, dass sich «atmosphärische Störungen» beheben ließen. Russland sei schon immer ein «sehr liefer- und vertragstreues Land» gewesen. «Es klappt in der Praxis alles recht gut», betonte der Minister.

    Am Donnerstagnachmittag soll die deutsch-russische Zusammenarbeit im Energiebereich mit der Unterzeichnung eines Abkommens ausgebaut werden. Der russische Energiekonzern Gasprom will den deutschen BASF-Konzern
    |BAS Chart für basf ag 67,46 -2,30%| zu mehr als einem Drittel an der Erschließung des westsibirischen Gasfelds Juschno Ruskoje beteiligen. Im Gegenzug will Gasprom seinen Anteil an der deutschen Vertriebsgesellschaft Wingas von 35 auf 50 Prozent minus eine Aktie aufstocken."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von kritiker_34 (27.04.2006 um 13:38 Uhr)
    statt Polemik - sachliche Vernunft
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weizenbier

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben