+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Reinhard Rupsch
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Münster / Westfalen
    Beiträge
    335

    Standard Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    > Um sein Klimaziel gemäß dem Kiotoprotokoll doch noch zu schaffen, plant Polen massiv den Ausbau von Atomkraft. Als Standorte seien unter anderem die 25 Kilometer nordöstlich von Schwedt gelegene Stadt Gryfino (Greifenhagen), ein ehemaliger Truppenübungsplatz bei Drawsko nahe Stettin sowie die Vorkarpatenregion im Südosten Polens im Gespräch, heißt es in der Märkischen Oderzeitung.

    Umweltverbände kündigten massive Proteste gegen eine neue "Zeitbombe gleich hinterm Zaun" an. EU-Umfragen zufolge hätten sich zwei Drittel der Polen gegen Atomstrom ausgesprochen. Grundlage der Pläne sei ein im Januar 2005 von der polnischen Regierung gefasster Beschluss. Bislang gibt es in Polen keine Atomkraftwerke: Der bislang einzige Bau im Südosten wurde nach dem GAU von Tschernobyl gestoppt. EPD <

    Quelle: taz


    Und:
    > Polen sei überzeugt, dass sich nur durch die Nutzung der Atomkraft "maximale Energie-Versorgungssicherheit" erreichen lasse, hieß es damals aus dem Warschauer Wirtschaftsministerium.

    Zudem werden die Umweltauflagen der EU angeführt. Sie könnten nur erfüllt werden, wenn Polen die Kohleverstromung reduziere. <

    Quelle: n-tv.de
    ------

    Dumm, wenn man, wie Deutschland, das Land in der Mitte ist und von AKWs umzingelt ist, von denen einige mutmaßlich weniger sicher sind als die deutschen...
    Jeder Sozialismus ist von Übel:
    Der nationale wie der internationale!

  2. #2
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.203

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Bald werden wir dann, sicher sehr teuer ,mit polnischen Atomstrom versorgt
    werden.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Reinhard Rupsch
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Münster / Westfalen
    Beiträge
    335

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Zitat Zitat von Götz
    Bald werden wir dann, sicher sehr teuer, mit polnischen Atomstrom versorgt werden.
    Wahrscheinlich auch aus geringer Entfernung: der mutmaßliche Standort ist 120 km von Berlin entfernt...
    Jeder Sozialismus ist von Übel:
    Der nationale wie der internationale!

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von kritiker_34
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    7.071

    AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Zitat Zitat von Reinhard Rupsch
    > Um sein Klimaziel gemäß dem Kiotoprotokoll doch noch zu schaffen, plant Polen massiv den Ausbau von Atomkraft. Als Standorte seien unter anderem die 25 Kilometer nordöstlich von Schwedt gelegene Stadt Gryfino (Greifenhagen), ein ehemaliger Truppenübungsplatz bei Drawsko nahe Stettin sowie die Vorkarpatenregion im Südosten Polens im Gespräch, heißt es in der Märkischen Oderzeitung.

    Umweltverbände kündigten massive Proteste gegen eine neue "Zeitbombe gleich hinterm Zaun" an. EU-Umfragen zufolge hätten sich zwei Drittel der Polen gegen Atomstrom ausgesprochen. Grundlage der Pläne sei ein im Januar 2005 von der polnischen Regierung gefasster Beschluss. Bislang gibt es in Polen keine Atomkraftwerke: Der bislang einzige Bau im Südosten wurde nach dem GAU von Tschernobyl gestoppt. EPD <

    Quelle: taz


    Und:
    > Polen sei überzeugt, dass sich nur durch die Nutzung der Atomkraft "maximale Energie-Versorgungssicherheit" erreichen lasse, hieß es damals aus dem Warschauer Wirtschaftsministerium.

    Zudem werden die Umweltauflagen der EU angeführt. Sie könnten nur erfüllt werden, wenn Polen die Kohleverstromung reduziere. <

    Quelle: n-tv.de
    ------

    Dumm, wenn man, wie Deutschland, das Land in der Mitte ist und von AKWs umzingelt ist, von denen einige mutmaßlich weniger sicher sind als die deutschen...
    in der englischen sprache gibt es den begriff des "friendly fire"
    und das deutschland einerseits seine eigenen akw´s abschalten soll, aber andererseits akw´s in tschechien, bulgarien, rumänien, jetzt auch in polen über die EU mitfanzieren soll... diese situation haben wir schröder und fischer zu verdanken.

    man kann nur hoffen, dass dem hanfstrang irgendwann auch eine nationale bedeutung zugemessen wird.
    statt Polemik - sachliche Vernunft
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weizenbier

  5. #5
    Querdenker Benutzerbild von Uri Gellersan
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    hier und dort
    Beiträge
    1.615

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Na, in der ganzen Welt ist die Kernenergie auf dem Vormarsch.
    Südafrika baut den Tokamak-Kugelhaufenbrüter (in D entwickelt und nie realisiert) und will ihn u.a. nach China exportieren.
    In Finland wird gerade mit deutscher Hilfe ein schneller Brüter gebaut.
    In Osteuropa wie angemerkt fast überall,
    nur Deutschland will am Ausstieg festhalten (Die SPD/Grünen jedenfalls) und sich lieber der Erpressbarkeit hingeben.
    Das nenne ich Handeln gegen die Interessen des Landes, oder auch Landesverrat. Aber es ist der Tribut, den wir an 30 Jahre grüne Hirnwäsche zahlen sollen. Gute Nacht, Deutschland. Der letzte macht das Licht aus, oder wie hieß der Spruch?
    Und da wundern sich die 'Fachleute', dass Deutschland immer mehr zum Schlußlicht in Europa wird. Einfach lächerlich.
    UG

  6. #6
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.203

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Zitat Zitat von Reinhard Rupsch
    Wahrscheinlich auch aus geringer Entfernung: der mutmaßliche Standort ist 120 km von Berlin entfernt...
    Ein Logenplatz für 3 Millionen Menschen beim Supergau, falls ich die
    polnische Technologie richtig einschätze.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    10.749

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    .
    dieses vorhaben der polen werte ich als einen echten erpressungsversuch
    gegenüber unserer regierung.

    das ist als vergeltung und provokation wegen der geplanten gasleitung
    aus russland zu verstehen.
    mal sehn, wie jetzt die in bedrängnis geratende bundesregierung reagiert,
    zumal diese reaktoren in unmittelbarer nähe zu unserem land errichtet werden sollen. auch das werte ich als provokation.

    polen sind läuse. sie versuchen sich stets in den pelz anderer einzunisten.

    die polnische regierung unternimmt sehr viel, um unser land in misskredit zu
    bringen. kocht genüsslich alte, verderbliche mendalitäten der polen wieder
    hoch.
    sollte jemand die polen als freunde deutschlands betrachten, dann wäre es
    auch möglich einen mörder als freund seines opfers zu bezeichnen.
    ihre missgunst und ihr hass auf alles was deutsch ist liegt in ihren genen.
    .
    Geändert von dimu (04.05.2006 um 15:20 Uhr)


  8. #8
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.472

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    eine wunderbare Chance, die deutsche Kompetenz in Nukleartechnologie unter Beweis zu stellen.

    Die Atomkraft wird in den kommenden zwei Jahrzehnten ein wahre Renaissance erleben.
    Hoffentlich ist deutschland clever genug, die rot-grünen Nörgler zum Schweigen zu bringen und sich an die Spitze der Entwickler zu setzen, um schließlich mit dem Atom-Export die Ernte einzufahren für die Rieseninvestitionen von Jahrzehnten.

    Völlig absurd, daß man der 68er Körnerfresser-Generation überhaupt ermöglicht hat, Deutschland so weit zurückzuwerfen.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.942

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Zitat Zitat von Registrierter
    eine wunderbare Chance, die deutsche Kompetenz in Nukleartechnologie unter Beweis zu stellen.
    .
    Die Nukleartechnologie in Deutschland ist tot. Die Wissenschaftler und Ingenieure sind pensioniert.

    Wer heute ein AKW kauft in Europa, kauft es in Frankreich. Siemens liefert die Generatoren, also die klassiche Elektrik/Elektronik, aber nix Nukleares, wie in Finnland das passiert ist.

    Ich habe einen anderen Vorschlag. Warum nicht den sau-dummen Polen zeigen, wie rueckschrittlich sie sind?AKWs? Falsche Richtung!!!!!!!!!

    Die Deutschen sollten einen Riesen Windspargelpark an der Grenze bauen, und den Polacken zeigen wo die moderne Energie Technologie ist!!!!!

    Rocky

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Reinhard Rupsch
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Münster / Westfalen
    Beiträge
    335

    Standard AW: Atomausstieg mal andersherum: Polen plant Einstieg!

    Zitat Zitat von Rocky
    Die Deutschen sollten einen Riesen Windspargelpark an der Grenze bauen, und den Polacken zeigen wo die moderne Energie Technologie ist!!!!!
    Und wer liefert bei Windstille den Ersatzstrom? 8o
    Jeder Sozialismus ist von Übel:
    Der nationale wie der internationale!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben