+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 76

Thema: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

  1. #1
    preussisch-konservativ
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    554

    Standard Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Folgender Text stammt aus der aktuellen Wirtschaftswoche und wurde geschrieben von Professor Hans-Werner Sinn, dem Präsidenten des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung. Es ist der schockierende Beweis dafür, dass dem finanziellen Untergang dieses Landes nichts meht entgegen gesetzt wird. Das Ganze hat nichts mit der Einbürgerung zu tun, über die diese Woche entschieden wurde, es geht hier um Sozialhilfe für Ausländer in Deutschland ! , aber lest selbst, (auszugsweise), (Ab-)tippfehler bitte ich zu entschuldigen):

    Wirtschaftswoche 08.05.2006, Nr. 19, Seite 198

    Der Hammer aus Brüssel

    Wenn ein Weiser gebeten würde, die Regeln für Einwanderung in die BRD festzulegen, so würde er verlangen, dass die Zuwandernden arbeiten, doch würde er Kostgänger nicht zulassen. Wenn Politiker agieren, machen sie es umgekehrt. Sie begrenzen die Zuwanderung für Leute, die arbeiten wollen, und erleichtern sie für solche, die das nicht vorhaben. Ja, wer nicht arbeitet, dem versprechen sie sogar noch die Segnungen des Sozialstaates. Stimmt nicht ? Schauen wir uns die Rechtslage an.

    Vor einer Woche, zum 1. Mai 2006, musste die Freizügigkeitsrichtlinie der EU umgesetzt sein. Danach erhalten Nicht-Arbeitende ab sofort das volle Zuwanderungsrecht, egal ob sie aus den alten oder den neuen EU-Ländern kommen. Deutschland hat der Richtlinie mit dem "Freizügigkeitsgesetz EU" aus dem Jahr 2004 sogar schon vorauseilend gehorcht. Andere Länder kamen in letzter Minute. Belgien, Italien, Luxemburg und Finnland hinken nach, brechen damit aber geltendes EU-Recht.

    Die Freizügigkeitsrichtlinie wurde in Europa praktisch nicht diskutiert. Die Zeitungen schweigen sich tot. Und ähnlich die Parteien, die alle einer Meinung sind. Doch in Wahrheit ist die Freizügigkeitsrichtlinie der Hammer: Sie ist der Hammer, mit dem die europäische Gesellschaft verbogen und der Sozialstaat deformiert, wenn nicht zerbröselt wird, denn erstmals in der Geschichte der EU wird das Recht auf direkte Zuwanderung in den Sozialstaat gewährt.

    Was sagt die Richtlinie ? Nach einem formlosen Aufenthaltsrecht von bis zu drei Monaten gibt sie jedem EU-Bürger die Möglichkeit, in jedem anderen EU-Land ein formelles Aufenthaltsrecht von bis zu fünf Jahren zu verlangen, wenn er einen Krankenversicherungsschutz und ausreichend Existenzmittel nachweisen kann. Das ist so weit in Ordnung. Aber dann kommt es: Wenn die fünf Jahre um sind, hat der Gast automatisch ein Daueraufenthaltsrecht, und zwar auch, wenn er dann völlig verarmt ist und sich keine Krankenversicherung mehr leisten kann. Wenn er arbeitsfähig ist, kriegt er das Arbeitslosengeld II; beides selbstverständlich inklusive eines freien Krankenversicherungsschutzes.

    Herr Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sollte seinen Gesundheitssoli lieber noch aufstocken. Und einen Sondersoli für immigrierende Rentner sollter er auch gleich mit fordern. Dann kann er folgende Annonce in der Tageszeitung "Fakt" von Axel Springer Polska schalten:

    Sie leben in Polen, sind 59 und merken, dass Ihre Altersvorsorge nicht reicht ? Dann kommen Sie zu uns. Sie leben von Ihrem Geld, bis Sie 65 sind. Danach kümmern wir uns um die Details. Bis Gott Sie zu sich holt, garantieren wir Ihnen eine Sozialhilfe 50 Prozent über dem polnischen Lohn.

    Prof. Hans-Werner Sinn

  2. #2
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    man sollte aus der EU sofort austreten und alle ausländischen Sozialhilfeempfänger nach Brüssel weiterleiten.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Misteredd
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    18.003

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Ich sags doch immer wieder - die können es nicht, die tun nur so als ob.
    Hunde sind gut fürs Selbstbewußsein, weil sie sich immer freuen, dich zu sehen.
    Wilfred P. Lampton

  4. #4
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.324

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Bald wird ja die Türkei zur EU gehören.
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #5
    Gegen Ausbeuterei Benutzerbild von Frei-denker
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    8.450

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Man sollte immer danach fragen, wer davon profitiert. Ein Überangebot an Arbeitskräften bei gleichzeitigen leeren Staatskassen nötigt den Staat, die Sozialalimentierung drastisch zu senken. Auf der anderen Seite fallen die Löhne aufgrund des Gesetzes von Angebot und Nachfrage ins Bodenlose. Dann fehlt nur noch, daß der Staat mit verschärften Zumutbarkeitsrichtlinien a´la Hartz4 den Arbeitslosen zur Annahme jeder Arbeitsstelle zwingt - unabhängig davon, ob ein grottenschlechter Dumpinglohn angeboten wird - und schon haben wir das Arbeitgeberparadies, wo dieser den Arbeitnehmer nach Strich und Faden ausbeuten kann.

    Die Gewinner dieser Entwicklung sind eindeutig die Unternehmerverbände - ein Schalk, wer was böses dabei vermutet...
    US-Hegemonie, Zionismus und international operierende Konzerne

    - der Faschismus unserer Zeit.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Ist schon interessant: Sagte doch Steinbrück vor 2 Tagen, Deutschland kann sich keinen Sozialstaat mehr leisten.

    Sozialstaat für Ausländer aber schon, Herr Steinbrück ?????

  7. #7
    preussisch-konservativ
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    554

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Zitat Zitat von Klopperhorst
    Bald wird ja die Türkei zur EU gehören.
    Erst mal kommen jetzt Rumänien und Bulgarien. Dann die Türkei. Auch mit Albanien, Bosnien, Montenegro etc. laufen ja Verhandlungen für eine langfristige Aufnahme. Betrachtet man die niedrigen Löhne dort und die hier gesetzten Anreize für eine Daueralimentierung in Deutschland, dürfte klar sein wie das ablaufen wird. Die ganze Sippe legt zusammen um einen nach Deutschland zu schicken, das Geld muss ja nur für 5 Jahre reichen. Über Familienzusammenführung kommt dann die Frau, hier geborene Kinder müssen sowieso durchgefüttert werden, da braucht man dann nicht mal mehr die 5 Jahre vorweisen.

    Das Land ist dem finanziellen Untergang geweiht. Wer jetzt nicht sein Geld und/oder sich in Sicherheit bringt, wird sich in einigen Jahren fragen müssen warum er das nicht getan hat.........

  8. #8
    in memoriam Benutzerbild von Hofer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    6.311

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Hier der komplette Bericht


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    rette sich wer kann .Vorsorge treffen für den Tag X . Die BRD fährt nicht erst in 10 Jahren an die Wand ( Lt.Steinbrück ) wir kleben schon und rutschen
    http://deutschfeindlichesprueche.wordpress.com/
    http://deutschelobby.wordpress.com/
    Die indianischen Völker konnten die Zuwanderer nicht stoppen. Jetzt leben sie in Reservaten. ..... Ignore: Bodenplatte- Doppelagent-Cinnamon kotzfisch,

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Zitat Zitat von Lao-tse
    Erst mal kommen jetzt Rumänien und Bulgarien. Dann die Türkei. Auch mit Albanien, Bosnien, Montenegro etc. laufen ja Verhandlungen für eine langfristige Aufnahme. Betrachtet man die niedrigen Löhne dort und die hier gesetzten Anreize für eine Daueralimentierung in Deutschland, dürfte klar sein wie das ablaufen wird. Die ganze Sippe legt zusammen um einen nach Deutschland zu schicken, das Geld muss ja nur für 5 Jahre reichen. Über Familienzusammenführung kommt dann die Frau, hier geborene Kinder müssen sowieso durchgefüttert werden, da braucht man dann nicht mal mehr die 5 Jahre vorweisen.

    Das Land ist dem finanziellen Untergang geweiht. Wer jetzt nicht sein Geld und/oder sich in Sicherheit bringt, wird sich in einigen Jahren fragen müssen warum er das nicht getan hat.........
    Die tschechische Regierung hat den dort lebenden Zigeunern das Sozi von einem halben Jahr halbiert mit dem Hinweis, sie sollten doch über die Grenze nach D gehen, da gibt es mehr.
    Die ersten 5.000 haben sich bereits in Köln angesiedelt, die Polizei hat alle Hände voll zu tun mit deren Kinderbanden.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    4.260

    Standard AW: Sozialhilfe für alle EU-Ausländer in Dtl. - der Wahnsinn aus Brüssel

    Jetzt kann ich endlich meinen Traum verwirklichen: Ein leben in Deutschland als Sozialhilfeempänger!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben