+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: BND-SKANDAL Schäfer-Bericht mit Spannung erwartet

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    BND-SKANDAL Schäfer-Bericht mit Spannung erwartet

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Affäre um Bespitzelung von Journalisten
    Schäfer-Bericht mit Spannung erwartet




    BND Untersuchungsausschuss Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: ]
    Der Bericht des Bundesnachrichtendienstes BND über die Bespitzelung von Journalisten wird heute veröffentlicht. Er wird auch im Internet unter der Adresse [Links nur für registrierte Nutzer] einsehbar sein. Das beschloss das Parlamentarische Kontrollgremium PKG am Mittwoch in Berlin. Zugleich wird die Bundesregierung ihre Stellungnahme zu der Affäre veröffentlichen. Wie der FDP-Abgeordnete Max Stadler mitteilte, wird darin erläutert, wie verhindert werden soll, dass sich Vorkommnisse wie die Bespitzelungsaffäre nicht wiederholen.

    Stadler, der die Funktion des stellvertretende Vorsitzende des PKG ausübt, sieht mit der Veröffentlichung des Berichts die Aufklärung der Affäre erst am Anfang. Dies "ist erst der Auftakt für die Frage nach der politischen Verantwortung", sagte er der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse". Man müsse die Frage klären, warum die politische Aufsicht durch das Kanzleramt nicht gewirkt habe, fügte der FDP-Politiker hinzu. Zudem sei noch nicht klar, "wer wann von welchen Vorgängen wusste und sie gebilligt hat". Aus diesem Grund schließt Stadler einen Untersuchungsausschuss nicht mehr aus, wie ihn bereits Grüne und Linkspartei gefordert hatten. auszug tagesschau.de
    .................................................. .................................................. ...

    Hier wird sich zeigen, dass Journalisten käuflich sind und auch der BND sich um Recht und Gesetz einen Dreck scheert !

    Ich hielt den Jounalismus immer noch für ein relativ unabhängiges Gebiet - wie man sich täuschen kann.

    Ich finde Journalisten als Spitzel abscheulich - und Ihr ?

    mfg

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    AW: BND-SKANDAL Schäfer-Bericht mit Spannung erwartet

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kontrollgremium beschließt Freigabe
    Vorsicht, Schäfer-Bericht!

    Nach schwierigen Debatten hat das Parlamentarische Kontrollgremium entschieden, den Untersuchungsbericht zur Bespitzelung von Journalisten nun doch zu veröffentlichen. Doch der Bericht, der das dubiose Verhältnis zwischen Journalisten, Spitzeln und Bundesnachrichtendienst beleuchten soll, birgt viele Probleme. Das größte ist, dass er auf Geheimdienstinformationen fußt.
    auszug tagesschau.de
    .................................................. .................................................. ........

    Spitzel unter Jounalisten !

    Der BND gehört bis auf die Grundmauern ausgemistet ! 8o

  3. #3
    Liegnitz
    Gast

    Standard AW: BND-SKANDAL Schäfer-Bericht mit Spannung erwartet

    Pressefreiheit gab es nie. Also ist die ganze Affäre eine Lachnummer und Wind um nichts.:O :O :O :O :O :O

  4. #4
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: BND-SKANDAL Schäfer-Bericht mit Spannung erwartet

    Zitat Zitat von SAMURAI


    Nach schwierigen Debatten hat das Parlamentarische Kontrollgremium entschieden, den Untersuchungsbericht zur Bespitzelung von Journalisten nun doch zu veröffentlichen.
    na da wird bestimmt die wahrheit und nichts als die wahrheit drin stehen.
    wer's nicht glaubt wird überwacht.

    das ganze ist ohnehin ein witz.
    die NSA betreibt seit jahren eine datenbank mit informationen über deutsche journalisten. befreundete dienste wie der mossad und einige andere haben teilweise
    zugriff darauf,
    usere möchtegernspione natürlich nicht.
    nach der grossartigen leistung 89, als sich sich von der winzigen cia vetretung im damaligen westberlin, die wichtigsten daten der stasi abteilung für auslandskontakte
    vor der nase wegschnappen liessen, von denen dann ein geringer teil, nach jahrelangem betteln, in form der " rosenholz - daten " auch deutschland überlassen wurde, ist das kein wunder.
    kinder dürfen selten mitmachen bei den spielen der erwachsenen.
    falls tote noch lachen können, wäre ich im moment lieber nicht in der nähe des grabes von mielke.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben