+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 74

Thema: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

  1. #1
    bernhard44
    Gast

    Standard Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Anti-Amerikanismus

    Es ist eigentlich relativ simpel. Die Scham und der Selbsthass vor dem eigenen Versagen, der eigenen Schwäche, der eigenen Ohnmacht, werden projiziert auf die momentan einzige Weltmacht USA.
    Die Uneinigkeit und Unfähigkeit Europas und der Nato fordert die USA ja geradezu heraus, die sich selbst auferlegte Rolle, des Weltpolizisten zu spielen und Grenzen auszutesten.
    Das die USA-Administration auf Grund ihrer schlechten Berater genug Fehler dabei macht, tut sein Übriges und gießt Öl ins Feuer der Anti-Amerika Fraktion.
    Die Bush-Regierung, und besonders der Präsident selbst tragen mit ihren, um es vorsichtig zu sagen, ungeschickten Äußerungen und Handlungen, zum negativ Bild der USA bei. Doch immer öfter hat man dabei den Eindruck, das Bush wirklich meint was er sagt bzw. das er von der Richtigkeit seiner Mission überzeugt ist. Und das scheint einigen in Europa, und speziell Deutschland, unheimlich zu sein!
    Doch das ist nicht der alleinige Grund, für den wachsenden Anti-Amerikanismus. Der Anti-Amerikanismus ist ein gehätscheltes Kind der radikal-linken aber auch rechten Szenerie, die damit gern ihren eigentlichen Antisemitismus kaschieren möchte. Wer die „Supermacht“ USA kritisiert oder attackiert, gilt als kritischer Geist und moralisch überlegen.
    Nur ist es wesentlich bequemer die USA anzugehen, als seine Kritik offen gegen Israel und seine Politik zu richten.
    Das kann man unter anderem, daran erkennen, dass diese Form des Anti-Amerikanismus ein spezielles deutsches Phänomen ist und in anderen Ländern kaum eine Rolle spielt.
    Den Grünen, mit dem Vorzeige Anti-Amerikaner Ströbele und den links-intellektuellen Spezies wie, Sarah Wagenknecht, sei Dank!



    Mfg

  2. #2
    Vollzeit-Misanthrop Benutzerbild von Angel of Retribution
    Registriert seit
    23.06.2005
    Ort
    on the Highway to Hell
    Beiträge
    2.585

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Sehr guter Text!
    Zum Thema Radikale Linke muss ich noch hinzufügen, dass es im Moment sehr heftige Flügelkämpfe zwischen antiamerikanischen "Anti-Imps" und den Proamerikanischen "Anti-D´s" gibt. Die Mehrheit befindet sich irgendwo zwischen diesen beiden Extrempositionen.
    Der Lebenslauf des Menschen besteht darin, dass er, von der Hoffnung genarrt, dem Tod in die Arme tanzt.
    Arthur Schopenhauer

  3. #3
    Vorstand der Stammchatter Benutzerbild von Mark Mallokent
    Registriert seit
    07.10.2005
    Ort
    Paris
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Im ganzen stimme ich dem Eingangstext zu, allerdings sieht es hier in Frankreich kaum anders aus. Die Franzosen werden es den Amerikanern nie verzeihen, daß sie sie zweimal von den Deutschen gerettet haben.
    Ich stehe hier, ein Herkules mit Fackeln! Sie sollen lodern, leuchten, knistern und auch knackeln!
    Mitglied der FDL

  4. #4
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Zitat Zitat von Mark Mallokent
    Im ganzen stimme ich dem Eingangstext zu, allerdings sieht es hier in Frankreich kaum anders aus. Die Franzosen werden es den Amerikanern nie verzeihen, daß sie sie zweimal von den Deutschen gerettet haben.


    Doch die Franzosen können im Gegensatz zu uns Deutschen, noch stolz auf sich selbst sein und das mit einer gewissen Leichtigkeit, die uns ( D ) völlig abgeht!
    Wir pflegen unsere Depressionen! :rolleyes: :rolleyes:

  5. #5
    Vorstand der Stammchatter Benutzerbild von Mark Mallokent
    Registriert seit
    07.10.2005
    Ort
    Paris
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Zitat Zitat von Bernhard44
    Doch die Franzosen können im Gegensatz zu uns Deutschen, noch stolz auf sich selbst sein und das mit einer gewissen Leichtigkeit, die uns ( D ) völlig abgeht!
    Wir pflegen unsere Depressionen! :rolleyes: :rolleyes:
    Na ich weiß nicht Recht. Mir scheint eher, die beiden Länder gleichen sich immer mehr an, leider nur in den negativen Seiten.
    Ich lese gerade ein schönes Buch zu dem Thema: Jean-Francois Revel, L'obsession anti-américaine, 2002, Revel ist der große alte Mann des französischen Liberalismus, ungefähr wie Dahrendorf in Deutschland. Man könnte in dem Buch fast überall das Wort "Frankreich" durch "Deutschland" austauschen, und es würde immer noch stimmen.
    Ich stehe hier, ein Herkules mit Fackeln! Sie sollen lodern, leuchten, knistern und auch knackeln!
    Mitglied der FDL

  6. #6
    Jetzt auch mit Avatar Benutzerbild von malnachdenken
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.301

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Zitat Zitat von Bernhard44
    Anti-Amerikanismus

    Es ist eigentlich relativ simpel. Die Scham und der Selbsthass vor dem eigenen Versagen, der eigenen Schwäche, der eigenen Ohnmacht, werden projiziert auf die momentan einzige Weltmacht USA.
    Die Uneinigkeit und Unfähigkeit Europas und der Nato fordert die USA ja geradezu heraus, die sich selbst auferlegte Rolle, des Weltpolizisten zu spielen und Grenzen auszutesten.
    Das die USA-Administration auf Grund ihrer schlechten Berater genug Fehler dabei macht, tut sein Übriges und gießt Öl ins Feuer der Anti-Amerika Fraktion.
    Die Bush-Regierung, und besonders der Präsident selbst tragen mit ihren, um es vorsichtig zu sagen, ungeschickten Äußerungen und Handlungen, zum negativ Bild der USA bei. Doch immer öfter hat man dabei den Eindruck, das Bush wirklich meint was er sagt bzw. das er von der Richtigkeit seiner Mission überzeugt ist. Und das scheint einigen in Europa, und speziell Deutschland, unheimlich zu sein!
    Doch das ist nicht der alleinige Grund, für den wachsenden Anti-Amerikanismus. Der Anti-Amerikanismus ist ein gehätscheltes Kind der radikal-linken aber auch rechten Szenerie, die damit gern ihren eigentlichen Antisemitismus kaschieren möchte. Wer die „Supermacht“ USA kritisiert oder attackiert, gilt als kritischer Geist und moralisch überlegen.
    Nur ist es wesentlich bequemer die USA anzugehen, als seine Kritik offen gegen Israel und seine Politik zu richten.
    Das kann man unter anderem, daran erkennen, dass diese Form des Anti-Amerikanismus ein spezielles deutsches Phänomen ist und in anderen Ländern kaum eine Rolle spielt.
    Den Grünen, mit dem Vorzeige Anti-Amerikaner Ströbele und den links-intellektuellen Spezies wie, Sarah Wagenknecht, sei Dank!



    Mfg

    Kannst Du auch konrket werden, wie dieser Anti-Amerikanismus genau aussieht?

  7. #7
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    @ malnachdenken


    Anti-Amerikanismus ist das Gegenteil von Gesellschaftskritik. Der Anti-Amerikanismus ist ein Ressentiment, das dem Bedürfnis entspringt, komplexe globale Verhältnisse zu simplifizieren. Das System des Kapitalismus wird nicht als abstraktes kritisiert, sondern es werden die konkreten Akteure angegriffen. Bush, die Juden als dessen Berater und eigentlichen Drahtzieher, die Wallstreet usw.
    Alle Übel der Welt werden auf das Agieren eines Nationalstaats zurückgeführt, und gern vergisst man dabei, dass die USA nur ein Teil des Gesamtsystems ist, das da Globaler-Kapitalismus heißt!
    In erster Linie gilt es doch die Verhältnisse vor Ort zu kritisieren und gegebenenfalls verändern zu wollen.


    Mfg

  8. #8
    Jetzt auch mit Avatar Benutzerbild von malnachdenken
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.301

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Zitat Zitat von Bernhard44
    @ malnachdenken


    Anti-Amerikanismus ist das Gegenteil von Gesellschaftskritik. Der Anti-Amerikanismus ist ein Ressentiment, das dem Bedürfnis entspringt, komplexe globale Verhältnisse zu simplifizieren. Das System des Kapitalismus wird nicht als abstraktes kritisiert, sondern es werden die konkreten Akteure angegriffen. Bush, die Juden als dessen Berater und eigentlichen Drahtzieher, die Wallstreet usw.
    Alle Übel der Welt werden auf das Agieren eines Nationalstaats zurückgeführt, und gern vergisst man dabei, dass die USA nur ein Teil des Gesamtsystems ist, das da Globaler-Kapitalismus heißt!
    In erster Linie gilt es doch die Verhältnisse vor Ort zu kritisieren und gegebenenfalls verändern zu wollen.


    Mfg
    Das ist genauso allgemein gehalten wie der Eingangsbeitrag. Ich fragte nach konkreten Punkten bei dem Anti-Amerikanismus.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    472

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    @Bernhard44
    Die schreibst eingangs vom "modernen" Antiamerikanismus. Heißt das, dass es auch einen "älteren" (vormodernen) Antiamerikanismus gibt ? Wenn ja, wann soll das gewesen sein und wie hat er sich geäußert ?

  10. #10
    ...durch Erfahrung... Benutzerbild von Gott-Los
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Eurasien
    Beiträge
    333

    Standard AW: Woher kommt der moderne Anti-Amerikanismus

    Ich glaube ich kann mich auch als Anti-Amerikaner bezeichnen, die Gründe, die hier vage angeschnitten werden, sind jedoch nicht meine.
    Bis dann

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben