+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 216

Thema: Bekanntheit des Matriarchats

  1. #41
    Aristoteliker Benutzerbild von Falkenhayn
    Registriert seit
    01.04.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.017

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    So, habe jetzt nicht den ganzen Thread glesen, will aber auf die Eingangsfrage antworten.


    Das Matriarchat bedeutet nach Bachofen, dass die Erblinien matrilinear sind. D.h. die Vererbung von Land/Hof folgte der mütterlichen Linie (zumeist also Mutter > Tochter) Bachofen nimmt an, dass es dies vor unbestimmter Zeit mal gegeben haben soll, weil es natürlich immer nachvollziehbar, wer die Mutter eines Kindes war, wohingegen man den Vater nie eindeutig ermitteln konnte.

    Die Frau bzw. Mutter nimmt hier also die zentrale Stellung ein.
    Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.
    (Goethe über die Kanonade von Valmy, bei der das antirevolutionäre Heer der Preußen und Österreicher am 20.09.1792 gestoppt wurde).

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    5.215

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Falkenhayn
    So, habe jetzt nicht den ganzen Thread glesen, will aber auf die Eingangsfrage antworten.


    Das Matriarchat bedeutet nach Bachofen, dass die Erblinien matrilinear sind. D.h. die Vererbung von Land/Hof folgte der mütterlichen Linie (zumeist also Mutter > Tochter) Bachofen nimmt an, dass es dies vor unbestimmter Zeit mal gegeben haben soll, weil es natürlich immer nachvollziehbar, wer die Mutter eines Kindes war, wohingegen man den Vater nie eindeutig ermitteln konnte.

    Die Frau bzw. Mutter nimmt hier also die zentrale Stellung ein.
    Bachhofen meint: "vor unbestimmter Zeit mal gegeben haben soll"
    Das unterstreicht meine Ansicht, dass es eben nur Theorie ist. Genauso wie der angebliche "Naturzustand" des Individuums. Zu dieser Thematik habe ich einmal einen Thread eröffnet. Hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Matriarchin
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    82

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Biskra
    Die wurden von Frauen gemacht? Glaub ich nicht. Wenn die in der Höhle waren, dann konnten sie ja schließlich kaum Jagdszenen darstellen, oder?
    Ersteinmal sind nur ein Bruchteil der Höhlenmalerein Jagdszenen und selbst wenn man sich die Jagdszenen anschaut dann sind sie recht primitiv gehlten im Gegensatz zu den anderen Motiven.

    Dazu habe ich ja nicht gesagt das Männer nie Höhölenmalerein gemacht habe, die Frauen können es ihnenn ja gezeigt haben oder sie haben die Motive gemalt die ihnen die Männer gesagt haben.
    Matriarchat ist nicht Frauenherrschaft oder vollenderter "Feminismus".

  4. #44
    Aristoteliker Benutzerbild von Falkenhayn
    Registriert seit
    01.04.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.017

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Dazu habe ich ja nicht gesagt das Männer nie Höhölenmalerein gemacht habe, die Frauen können es ihnenn ja gezeigt haben oder sie haben die Motive gemalt die ihnen die Männer gesagt haben.
    Mutmaßungen über Mutmaßungen...aus einer Zeit ohne schriftliche Quellen werdet ihr solche Rätsel niemals herausbekommen.
    Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.
    (Goethe über die Kanonade von Valmy, bei der das antirevolutionäre Heer der Preußen und Österreicher am 20.09.1792 gestoppt wurde).

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Matriarchin
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    82

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Falkenhayn
    So, habe jetzt nicht den ganzen Thread glesen, will aber auf die Eingangsfrage antworten.


    Das Matriarchat bedeutet nach Bachofen, dass die Erblinien matrilinear sind. D.h. die Vererbung von Land/Hof folgte der mütterlichen Linie (zumeist also Mutter > Tochter) Bachofen nimmt an, dass es dies vor unbestimmter Zeit mal gegeben haben soll, weil es natürlich immer nachvollziehbar, wer die Mutter eines Kindes war, wohingegen man den Vater nie eindeutig ermitteln konnte.

    Die Frau bzw. Mutter nimmt hier also die zentrale Stellung ein.
    Richtig erfasst, zumindetens die Grobdefinition. Wie ich schon sagte gibt es noch heute Altmatriachate.

    In vielen Altmatriachen gibt es übrigens fast keinen Privatbesitz da alles dem Stamm gehört. Das ist natürlich in einem modernen Matriachat nicht mehr denkbar.
    Matriarchat ist nicht Frauenherrschaft oder vollenderter "Feminismus".

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Matriarchin
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    82

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Falkenhayn
    Mutmaßungen über Mutmaßungen...aus einer Zeit ohne schriftliche Quellen werdet ihr solche Rätsel niemals herausbekommen.
    Archäologie ist also eine sinnlose Wissenschaft?
    Matriarchat ist nicht Frauenherrschaft oder vollenderter "Feminismus".

  7. #47
    Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    5.215

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Falkenhayn
    Mutmaßungen über Mutmaßungen...aus einer Zeit ohne schriftliche Quellen werdet ihr solche Rätsel niemals herausbekommen.
    Ähnlich verhält es sich mit der germanischen Vergangenheit. Die einzigen Quellen sind aus römischer Hand (siehe Tacitus) und sind warscheinlich nicht sehr objektiv. Von daher können wir wenig schlußfolgern wie die Germanen wirklich lebten. Selbst die schriftlichen Aufzeichnungen über die germanische Religion und ihre Götterwelt, sowie die Edda, sind in Island unter christlichen Einfluss entstanden.

  8. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    5.215

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Matriarchin
    Richtig erfasst, zumindetens die Grobdefinition. Wie ich schon sagte gibt es noch heute Altmatriachate.

    In vielen Altmatriachen gibt es übrigens fast keinen Privatbesitz da alles dem Stamm gehört. Das ist natürlich in einem modernen Matriachat nicht mehr denkbar.
    Wenn der Mann keine zentrale Stellung einnehmen soll, warum Ihren Ermessen nach dann die Frau? Ich sehe hierfür keinen Grund. Abgesehen davon hat das Urmatriachat etwas sozialistisches an sich, das ich nichteinmal schlecht finde. Deswegen frage ich mich wieso in einem "modernen Matrichat" keine Vergesellschaftlichung der Produktionsmittel stattfinden kann. Aber nebenbei:
    In der heutigen Informationsgesellschaft, die sich rasend entwickelt ist es sowieso nur möglich noch spätlich an Traditionen und Lebensweisen der vor-neolitischen oder neolitischen Epoche anzuknüpfen.

  9. #49
    Vorstand der Stammchatter Benutzerbild von Mark Mallokent
    Registriert seit
    07.10.2005
    Ort
    Paris
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Matriarchin
    Irgendwie hab ich das Gefühl ihr in einem ziemlich rechtem Umfeld gelandet zu sein. 8o
    Ich habe das Gefühl, dieses Gefühl ist nicht völlig unbegründet.
    Ich stehe hier, ein Herkules mit Fackeln! Sie sollen lodern, leuchten, knistern und auch knackeln!
    Mitglied der FDL

  10. #50
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: Bekanntheit des Matriarchats

    Zitat Zitat von Matriarchin
    Dazu habe ich ja nicht gesagt das Männer nie Höhölenmalerein gemacht habe, die Frauen können es ihnenn ja gezeigt haben oder sie haben die Motive gemalt die ihnen die Männer gesagt haben.
    Oder andersrum. Alles recht vague.

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben