+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Siesta

  1. #11
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von 007basti
    Bald ist relativ. weitaus höhere temperaturen wird es nach neuestenberechnungen sowieso nur im westen geben im rest wird es wahrscheinlich in den nächsten 100 jahren nur feuchter und etwas milder.
    Die Erfahrungen der letzten Jahre und Jahrzehnte weisen einen anderen Trend auf.

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    7.819

    Standard AW: Siesta

    Immer diese verdammten Sommerlochthemen - die Politiker halten doch Siesta rund um die Uhr.

  3. #13
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Pfeifenraucher
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    317

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von 007basti
    wir sind kein südliches Land wir haben durchschnittstemperaturen im jahr von 10 Grad .
    Die Forderung bezieht sich auf die Höllentemperaturen, die wir jetzt haben.
    Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

    Artikel 14, Abs. 2. des Grundgesetzes

  4. #14
    Weg mit der Bundeswehr!!! Benutzerbild von 007basti
    Registriert seit
    26.01.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    463

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von Pfeifenraucher
    Die Forderung bezieht sich auf die Höllentemperaturen, die wir jetzt haben.
    was für Höllentemperaturen??( ?( ?( ?(
    "Ich bin nicht Eurer Meinung, aber ich werde darum kämpfen, dass Ihr Euch ausdrücken könnt."
    Voltaire

  5. #15
    Gegen Ausbeuterei Benutzerbild von Frei-denker
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    8.450

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von kenshin-himura
    ?( ?( ?(

    Durch die Erderwärmung werden wir hier bald Steppe und dann Wüste haben. Was hat das mit Lehrern zu tun ? ?( ?( ?(
    Man glaubt gar nicht, was für eine gequierlte Sch**** den Schülern heutzutage von grünen Lehrer erzählt wird! 8o Da kann das Ergebnis der Pisa-Studie noch als Erfolg angesehen werden.

    Dieser "Morgen geht die Welt wegen Umweltverschmutzung unter"- Unsinn reiht sich nahtlos in der Medienente vom Waldsterben ein, mit den man die Bevölkerung in den Achtzigern für dumm verkauft hat.

    Grüne Propaganda funzt offenbar heutzutage immer noch!

    Ob die Bildzeitung-lesende Masse irgendwann mal auf den Trichter kommt, daß gewisse Schwankungen im Klima völlig normal sind? :rolleyes:
    US-Hegemonie, Zionismus und international operierende Konzerne

    - der Faschismus unserer Zeit.

  6. #16
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von Frei-denker
    Man glaubt gar nicht, was für eine gequierlte Sch**** den Schülern heutzutage von grünen Lehrer erzählt wird! 8o Da kann das Ergebnis der Pisa-Studie noch als Erfolg angesehen werden.

    Dieser "Morgen geht die Welt wegen Umweltverschmutzung unter"- Unsinn reiht sich nahtlos in der Medienente vom Waldsterben ein, mit den man die Bevölkerung in den Achtzigern für dumm verkauft hat.

    Grüne Propaganda funzt offenbar heutzutage immer noch!
    Das ist keine Propaganda sondern erwiesen und die Meinung vieler seriöser Wissenschaftler.

    Biespiel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat Zitat von Frei-Denker
    Ob die Bildzeitung-lesende Masse irgendwann mal auf den Trichter kommt, daß gewisse Schwankungen im Klima völlig normal sind? :rolleyes:
    Von welchen ,,gewissen Schwankungen" redest Du ? Seit über hundert Jahren steigt das Klima an. Derartige Wüsten-Sommer, wie wir sie seit 10 Jahren immer stärker haben, hat es früher niemals in dieser Häufigkeit und Intensität gegeben. 30 Grad waren in der Regel das Maximum. Heute sind 35 Grad das Minimum. Eine solche Menge an Flutkatastrophen und Wirbelstürme (Letzteres nun auch in Deutschland) hat es früher nie gegeben. Aber früher sind ja auch immer jeden Sommer tausende Menschen den Hitzetod gestorben, schon klar :rolleyes: .

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    Schatzhöhle in den Blauen Bergen
    Beiträge
    9.774

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von kenshin-himura
    Von welchen ,,gewissen Schwankungen" redest Du ? Seit über hundert Jahren steigt das Klima an. Derartige Wüsten-Sommer, wie wir sie seit 10 Jahren immer stärker haben, hat es früher niemals in dieser Häufigkeit und Intensität gegeben. 30 Grad waren in der Regel das Maximum. Heute sind 35 Grad das Minimum. Eine solche Menge an Flutkatastrophen und Wirbelstürme (Letzteres nun auch in Deutschland) hat es früher nie gegeben. Aber früher sind ja auch immer jeden Sommer tausende Menschen den Hitzetod gestorben, schon klar :rolleyes: .
    Was hier beurteilt wird ist ein Fliegenschiss in der Zeitgeschichte des Planeten.
    Im Kambrium stand ganz Deutschland unter Wasser -na und ?
    Gewöhn dich dran - Wetter ist prima- du ziehst dich höchstens falsch an

  8. #18
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von GnomInc
    Was hier beurteilt wird ist ein Fliegenschiss in der Zeitgeschichte des Planeten.
    Im Kambrium stand ganz Deutschland unter Wasser -na und ?
    Im Kabrium gab es auch noch keine Menschen.

  9. #19
    Dran! Drauf! Drüber! Benutzerbild von SLOPPY
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    5.569

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von kenshin-himura
    ?( ?( ?(

    Durch die Erderwärmung werden wir hier bald Steppe und dann Wüste haben. Was hat das mit Lehrern zu tun ? ?( ?( ?(
    Ach Schatzilein, wer hat Dir denn diesen Blödsinn aufgeschwätzt ? Bist doch sonst nicht so leichtgläubig. Seriöse Wissenschaftler gehen für das Jahr 2050 von einer max. Temperaturerhöhung im Jahresmittel von ca. 0,6°C aus...


    Zitat:

    Das Klima unserer guten alten Mutter Erde ist immer im Wandel. Dabei gibt es Zyklen von Jahren bis Jahrtausenden. Eine systematische Aufzeichnung des Klimas gibt es aber erst seit ca. 1860. Über die Zeit vorher gibt es viel Unwissen. Darin liegt ein großes Problem für die Forschung:
    Ist der gerade beobachtete Trend ein natürlicher oder ein menschen gemachter ?

    In größeren Zeitabständen gibt es Warmphasen. Das ist seit dem Ende der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren so.
    Seit 1860 befinden wir uns wieder in einer Erwärmung. Die meisten Warmphasen in den letzten 8000 Jahren waren wärmer, als wir es heute haben.

    Wie stark steigt die Temperatur der Erde ?
    Diese Frage ist eine der heikelsten in der Klimadiskussion.
    Bodennahe Meßstationen, ca. 2000 weltweit, auf die sich die UNO-Organisation IPCC beruft, zeigen seit 1979 einen hohen Temperaturtrend von ca. +0,4 Grd an.
    Diese Werte sind auch Grundlage für die Warnung vor dem menschengemachten Treibhauseffekt.
    Die Satellitendaten der NASA kommen zu anderen Ergebnissen: Im selben Zeitraum wurde der sehr geringe Wert von ca. +0,2 Grd gemessen.
    Alle Wissenschaftler sind sich einig, daß beide Meßverfahren eigentlich zum gleichen Ergebnis kommen müßten.
    Die Diskussion dauert an. Es spricht aus meiner Sicht einiges dafür, daß die Satellitendaten zutreffender sind....[Links nur für registrierte Nutzer]
    Als Reichsdeutscher distanziere ich mich ausdrücklich von allen Entscheidungen der brd-Regierung!

  10. #20
    Dran! Drauf! Drüber! Benutzerbild von SLOPPY
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    5.569

    Standard AW: Siesta

    Zitat Zitat von kenshin-himura
    Das ist keine Propaganda sondern erwiesen und die Meinung vieler seriöser Wissenschaftler.Biespiel:
    Von welchen ,,gewissen Schwankungen" redest Du ? Seit über hundert Jahren steigt das Klima an. Derartige Wüsten-Sommer, wie wir sie seit 10 Jahren immer stärker haben, hat es früher niemals in dieser Häufigkeit und Intensität gegeben. 30 Grad waren in der Regel das Maximum. Heute sind 35 Grad das Minimum. Eine solche Menge an Flutkatastrophen und Wirbelstürme (Letzteres nun auch in Deutschland) hat es früher nie gegeben. Aber früher sind ja auch immer jeden Sommer tausende Menschen den Hitzetod gestorben, schon klar :rolleyes:
    .
    Erstens waren die Sommer der letzten 10 Jahre mehrheitlich verregnet und zweitens hatten wir dieses Jahr, jedenfalls bei mir am Thermometer neben der Haustür, erst einmal mehr als 35°C, und zwar vorgestern. Da waren es genau 36,5 °C.

    Also bleib mal fein lieb und ein vernünftiger Bub wie sonst auch ... :]
    Als Reichsdeutscher distanziere ich mich ausdrücklich von allen Entscheidungen der brd-Regierung!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben