Die Qualifikation für die Em 2008 hat begonnen.
Die allgemeine Euphorie seit der WM hat einen leichten Dämpfer bekommen. Im Qualispiel Deutschland - Irland kam die DFB Auswahl nur zu einem 1:0. Die Iren erwiesen sich als laufstark und kämpferisch. Podolskis Tor in der 57. war zwar glücklich, aber der Sieg ist dennoch verdient. Das Spiel zeigt, dass die Quali ein steiniger Weg wird. Löw kann es sich nicht erlauben, Experimente zu machen. Wichtiger als schöner Fußball ist jetzt das Ergebnis. Der im Spiel enttäuschende Ballack stellte nach der Partie zu Recht fest: "In der Qualifikation gibt es keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Es zählen nur die drei Punkte."

Schwierigster Gegner der Gruppe wird meiner Ansicht nach die Slowakei, die Zypern 6:1 souverän schlug. Tschechien kam nur zu einem mühsamen 2:1 gegen Wales. Man darf gespannt sein, wer am Mittwoch im direkten Vergleich als Sieger hervorgeht.

Weltmeister Italien blamierte sich bei einem 1:1 gegen Litauen gehörig :P , der überhebliche Auftritt der Azzurri war wenig weltmeisterlich. Schon am Mittwoch gibt es eine Neuauflage des WM-Finales gegen Frankreich, bei diesem Spiel wird sich Italien gehörig ins Zeug legen müssen.
Polen knüpfte an die schwache WM-Form an und verlor 1:3 gegen Finnalnd.
Europameister Griechenland besiegte Moldawien mit einer Altherrenmannschaft 1:0, die Niederlande entgingen nur knapp einer Blamage gegen Luxemburg.
Frankreich, England und Spanien erledigten ihre Pflichtaufgaben routiniert.

Am Mittwoch spielt Deutschland gegen San Marino. Da können wir mal wieder was fürs Torverhältnis tun.