+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 66

Thema: Was wäre das schlimmste?

  1. #1
    Weg mit der Bundeswehr!!! Benutzerbild von 007basti
    Registriert seit
    26.01.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    463

    großes Grinsen Was wäre das schlimmste?

    Was wäre das schlimmste, dass islamistische Terroristen der westlichen welt antun könnten?
    Wäre das ein erneuter Terroranschlag wie 9/11 oder etwas ganz anderes wie ein Virus oder etwas womit ein riesiger wirtschaftlicher Schaden entstehen würde.
    "Ich bin nicht Eurer Meinung, aber ich werde darum kämpfen, dass Ihr Euch ausdrücken könnt."
    Voltaire

  2. #2
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.449

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    1. atomarer Anschlag in einer westlichen Metropole.
    2. das Töten des Papstes.
    3. die Vernichtung Israels.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  3. #3
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Am bedrohlichsten dürfte die Aussicht biologischer Kriegsführung sein, insofern der im Rahmen einer zivilen Massengesellschaft kaum sinnvoll zu begegnen ist und sie, wenn einmal in Gang gesetzt, zunehmend unkontrollierbar von selbst abläuft, allenfalls noch durch Maßnahmen einzudämmen ist, für die die angegriffenen Gesellschaften so ziemlich alles preisgeben müssten, was sie für ihren zivilisatorischen Vorzug halten.

    Eine in New York explodierende Atombombe mag gewaltigen Schaden an Mensch, Material und vor allen Dingen Kollektivpsyche (denn darum geht es ja beim Terrorismus primär, nicht um die materielle Schadenswirkung) anrichten, der Effekt ist lokal und somit beherrschbar.
    Epidemien hochansteckender, tödlicher Krankheiten hingegen bringen die komplexe, arbeitsteilige, räderwerkartige urbane Zivilisation unseren Musters zum Erliegen.

    Dagegen spricht einzig und allein die langfristige Gefahr auch für den Angreifer selbst. Eine globale Pandemie macht nicht vor dem einen Land halt, das sie auslöst.

    Eine "Vernichtung Israels", wie Sunbeam sie anspricht, mag menschlich tragisch sein - global gesehen wäre sie uninteressant. Erst recht die Ermordung des Papstes - dann wählen die Kardinäle einfach einen neuen.
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

  4. #4
    Weg mit der Bundeswehr!!! Benutzerbild von 007basti
    Registriert seit
    26.01.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    463

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Zitat Zitat von Sauerländer
    Dagegen spricht einzig und allein die langfristige Gefahr auch für den Angreifer selbst. Eine globale Pandemie macht nicht vor dem einen Land halt, das sie auslöst.
    Was einen religiösen eiferer nicht davon abhalten wird, da erd enken wird, dass Gott ihn und alle seine rechtgläubigen Mitbrüder beschützen wird.
    "Ich bin nicht Eurer Meinung, aber ich werde darum kämpfen, dass Ihr Euch ausdrücken könnt."
    Voltaire

  5. #5
    Weg mit der Bundeswehr!!! Benutzerbild von 007basti
    Registriert seit
    26.01.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    463

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Zitat Zitat von sunbeam
    1. atomarer Anschlag in einer westlichen Metropole.
    2. das Töten des Papstes.
    3. die Vernichtung Israels.
    1. siehe sauerländer
    2.Das würde erstens nur einen teil der westlichen welt betreffen und außerdem würden es viele menschen zwar schlimm finden sich aber nach 1-2 wochen an den neuen papst gewöhnen und sich wieder dem Alltag zuwenden.
    Bis jetzt wurden dutzende von päpsten ermordet(selbst JP II beinahe) und nie gab es eine große Schwächung Europas, bzw. der westlichen welt.
    3. Das würde uns zwar sehr erschüttern, wäre aber für die westliche welt kein allzu großes Problem, mann würde halt die Überlebenden bei sich aufnehmen und dann die "Angreifer", wahrscheinlich Syrien und Iran, von der Landkarte tilgen.
    "Ich bin nicht Eurer Meinung, aber ich werde darum kämpfen, dass Ihr Euch ausdrücken könnt."
    Voltaire

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Misteredd
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    18.003

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Gar nichts tun. Dann rühren sich unsere Bevölkerungen wohl nie und verschenken unser Land und unsere Zukunft. .
    Hunde sind gut fürs Selbstbewußsein, weil sie sich immer freuen, dich zu sehen.
    Wilfred P. Lampton

  7. #7
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Zitat Zitat von 007basti
    Was einen religiösen eiferer nicht davon abhalten wird, da erd enken wird, dass Gott ihn und alle seine rechtgläubigen Mitbrüder beschützen wird.
    Auch religiöse Eiferer sind nicht dumm. Rechtfertigung ihrer Handlungen ist das eine - blinde Selbstzerstörung das andere.

    Wer genug Intelligenz besitzt, ein entsprechendes politisches Amt innezuhaben, von dem aus er solches in die Wege leiten könnte, weiss, was auch seinen Land drohen würde, und es deshalb sein lassen, es sei denn man trieben ihn wie die Ratte in die Ecke, so dass er ohnehin nichts mehr zu verlieren habe.

    Religiöser Fanatismus, der auch seinen Träger nicht für überlebenswichtig erachtet, entsteht nur bei Menschen, die nichts zu verlieren haben.
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

  8. #8
    Weg mit der Bundeswehr!!! Benutzerbild von 007basti
    Registriert seit
    26.01.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    463

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Die staaten, die solche läne haben könnten sind in die ecke getrieben.
    "Ich bin nicht Eurer Meinung, aber ich werde darum kämpfen, dass Ihr Euch ausdrücken könnt."
    Voltaire

  9. #9
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Café Achteck
    Beiträge
    19.941

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Zitat Zitat von sunbeam


    3. die Vernichtung Israels.

    :whis:



    Gruss vonne Würfelqualle
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  10. #10
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Was wäre das schlimmste?

    Zitat Zitat von 007basti
    Die staaten, die solche läne haben könnten sind in die ecke getrieben.
    Zum einen halte ich das für eine Fehlbeurteilung. Der Iran (nennen wir das Kind doch einfach beim Namen) ist in beileibe nicht der verheerenden Situation, in die ihn viele schreiben, allein schon deshalb, weil den gegebenenfalls notwendigen massiven Bodentruppeneinsatz im Zustand eines alles andere als befriedeten Irak niemand verantworten kann.

    Marschieren Truppen in den Iran, brennt die ganze Region. Teheran weiss das, und die schlaueren Köpfe im Westen wissen es auch. Mehr als Luftangriffe, die eventuelle Bombenprogramme um fünf, zehn oder wieviel Jahre auch immer zurückwerfen, ist nicht drin.
    Davon fühlt sich niemand existenziell bedroht, die Bedrohung gilt hier ausschließlich der staatspolitischen Souveränität und Unversehrtheit.

    Möglicherweise fliegen in einem solchen Fall wieder ein paar Scuds Richtung Israel, möglicherweise rummst es in Tel Aviv auch ein oder zwei Mal gewaltig (falls irgendwas durchkommt), und damit hat es sich dann.


    Zum anderen könnte man natürlich, wenn diese Staaten denn derart gefährlich wären, es einfach bleiben lassen, sie in die Ecke zu treiben. Dass man das nicht lässt, beweist meines Erachtens, dass nach Lage der Feindaufklärung an Vergeltung wenig zu erwarten ist.
    Wer sich wirklich wehren kann, wird nicht angegriffen, sondern hofiert.
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben