+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlos

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2004
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    1.829

    Daumen runter! Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlos

    Moin!
    Heute wurde die neue OECD-Studie veröffentlicht, die beweist, wie schlecht es um das deutsche Bildungssystem bestellt ist:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Fazit: Sie ist im internationalen Vergleich nicht konkurrenzfähig. Bildung ist in Deutschland Angelegenheit der Elite geblieben. Während in anderen Ländern mehr als ein Drittel der Schulabgänger einen Universitätsabschluss erreichen, bleibt Deutschland bei gut 20 % hängen.


    Der Skandal: Die Politik unternimmt nichts dagegen, sondern verschärft die Lage noch, z. B. durch Einführung von Studiengebühren und Zankereien in der Kultusministerkonferenz!/
    Geändert von Nissen76 (12.09.2006 um 19:57 Uhr)
    Mehr Demokratie Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen ... (Schopenhauer)

  2. #2
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.664

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlos

    Bildung ist zu wichtig, um sie Politikern und Bürokraten anzuvertrauen.
    Die Deutschen aber werden diese Lektion nicht lernen (gut zu sehen an der ständigen Aufregung in Sachen Heimunterricht).
    Und also werden sie absteigen im Vergleich.
    Schade, aber sie wollen's ja nicht anders.
    "Democracy is the idea that the people know what they want and deserve to get it good and hard."
    (H.L. Mencken)

    mfg
    Kalenderspruch, 8. Woche: Es geht darum, eine Deutsche Demokratische Republik zu schaffen, die für ihren Wohlstand, ihre soziale Gerechtigkeit, ihre Rechtssicherheit, ihre zutiefst nationalen Wesenszüge und ihre freiheitliche Atmosphäre die Zustimmung aller ehrlichen Deutschen findet. -- Rudolf Herrnstadt

  3. #3
    Fryheit für Lindenwirth! Benutzerbild von Odin
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.542

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    So ein Unsinn. Und das schon seit Jahren.


    Die Menschen in den anderen Länder sind - bis auf die in den europäischen Nordländern - erheblich dümmer als die Deutschen.
    Wenn so viele dieser Idioten einen "hochqualifizierten Abschluß" haben, zeigt das bestenfalls den typischen Größenwahn dummer Völker.

    Es gibt drei Dinge, die tatsächliche die Bildung des Deutschen Volkes gar schauerlich machen.

    1.
    Es werden zu wenige Kinder und somit zu wenige hochbegabte Kinder geboren, besonders noch, weil genetisch intelligente Frauen so verblödet wurden, keine Kinder in die Welt zu setzen.

    2.
    14 Millionen Fremde mit ihren Kindern können den Durchschnitt nur eklatant nach unten ziehen.

    3.
    Die Kinder werden von der Politik, unfähigen Lehrern und noch dämlicheren Lehrplänen zu totalen Volldeppen gemacht.
    Laßt Lindenwirth fry!
    Und Mjölnir und Seher und Wirrkopf und Grendel und Stahlschmied und Enzo und Zarados und Bodenplatte und Bulli und ODESSA und all die anderen!

  4. #4
    politi_m
    Gast

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    Zitat Zitat von Nissen76
    Der Skandal: Die Politik unternimmt nichts dagegen, sondern verschärft die Lage noch, z. B. durch Einführung von Studiengebühren und Zankereien in der Kultusministerkonferenz!/
    Ich sag ja: Wir werden von Idioten regiert.

    Die Politiker jammern laut, dass das Bildungssystem zu schlecht ist. Wenn es aber an Reformen geht, dann haben sie alle Schiss und sind unfähig. Sie sehen z.B., dass Finnland bei den Studien weit oben rangiert und sagen, dass Finnland ja ach so toll ist. Aber wenn es dann daran geht, etwas in diese Richtung zu unternehmen: Fehlanzeige.... :rolleyes:

    Bezüglich der Bildungspolitik sind unsere machthabenden Politiker ein Totalausfall.

  5. #5
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.664

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    Zitat Zitat von Odin
    Die Menschen in den anderen Länder sind - bis auf die in den europäischen Nordländern - erheblich dümmer als die Deutschen.
    Das trifft zumindest auf Ostasiaten (Sinide, Ainu) eindeutig NICHT zu.

    Wenn so viele dieser Idioten einen "hochqualifizierten Abschluß" haben, zeigt das bestenfalls den typischen Größenwahn dummer Völker.
    Du meinst "dumme" Völker wie z.B. die Finnen?

    Die Kinder werden von der Politik, unfähigen Lehrern und noch dämlicheren Lehrplänen zu totalen Volldeppen gemacht.
    Richtig.
    Eben das schrieb ich weiter oben:
    Wenn Politiker und Bürokraten sich um etwas kümmern, geht's meistens schief.
    Ist bei der Bildung nicht anders.

    mfg
    Kalenderspruch, 8. Woche: Es geht darum, eine Deutsche Demokratische Republik zu schaffen, die für ihren Wohlstand, ihre soziale Gerechtigkeit, ihre Rechtssicherheit, ihre zutiefst nationalen Wesenszüge und ihre freiheitliche Atmosphäre die Zustimmung aller ehrlichen Deutschen findet. -- Rudolf Herrnstadt

  6. #6
    Fryheit für Lindenwirth! Benutzerbild von Odin
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.542

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    Zitat Zitat von -jmw-
    Das trifft zumindest auf Ostasiaten (Sinide, Ainu) eindeutig NICHT zu.


    Du meinst "dumme" Völker wie z.B. die Finnen?


    Richtig.
    Eben das schrieb ich weiter oben:
    Wenn Politiker und Bürokraten sich um etwas kümmern, geht's meistens schief.
    Ist bei der Bildung nicht anders.

    mfg

    Nein, die Finnen sind überwiegend Nordmenschen mit einem geringen Ausländeranteil.

    Das ist der Schlüssel.

    Abgesehen davon ist diesen internationalen Organisationen und deren "Erhebungen" ohnehin nicht zu trauen.
    Laßt Lindenwirth fry!
    Und Mjölnir und Seher und Wirrkopf und Grendel und Stahlschmied und Enzo und Zarados und Bodenplatte und Bulli und ODESSA und all die anderen!

  7. #7
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.664

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    Zitat Zitat von Odin
    Nein, die Finnen sind überwiegend Nordmenschen mit einem geringen Ausländeranteil.

    Das ist der Schlüssel.
    Der Schlüssel dürfte eher im finnischen Bildungssystem, in der Kultur und im gesellschaftlichen Klima liegen.
    Finnen sind sicher nicht klüger (oder dümmer) als Deutsche, doch schneiden sie sowohl in den schulischen Erhebungen besser ab als auch haben sie eine sehr viel höhere Studierendenquote.

    Ebenso übrigens Japaner, Koreaner ('türlich nur im Süden) und, mittelfristig, Han.

    Am Ausländeranteil als solchem kann's auch kaum liegen, denn Kanada schneidet, wenn ich mich richtig erinnere, sehr gut ab.

    Da muss mehr dahinterstecken.

    Abgesehen davon ist diesen internationalen Organisationen und deren "Erhebungen" ohnehin nicht zu trauen.
    Richtig.
    Sie sind mit Vorsicht zu geniessen, wie jegliche offizielle Äusserung in der Politik.

    In diesem Sinne: Woran merkt man, dass ein Politiker lügt? - Er bewegt die Lippen!

    mfg
    Kalenderspruch, 8. Woche: Es geht darum, eine Deutsche Demokratische Republik zu schaffen, die für ihren Wohlstand, ihre soziale Gerechtigkeit, ihre Rechtssicherheit, ihre zutiefst nationalen Wesenszüge und ihre freiheitliche Atmosphäre die Zustimmung aller ehrlichen Deutschen findet. -- Rudolf Herrnstadt

  8. #8
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlos

    Zitat Zitat von Nissen76
    Moin!
    Heute wurde die neue OECD-Studie veröffentlicht, die beweist, wie schlecht es um das deutsche Bildungssystem bestellt ist:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Fazit: Sie ist im internationalen Vergleich nicht konkurrenzfähig. Bildung ist in Deutschland Angelegenheit der Elite geblieben. Während in anderen Ländern mehr als ein Drittel der Schulabgänger einen Universitätsabschluss erreichen, bleibt Deutschland bei gut 20 % hängen.


    Der Skandal: Die Politik unternimmt nichts dagegen, sondern verschärft die Lage noch, z. B. durch Einführung von Studiengebühren und Zankereien in der Kultusministerkonferenz!/
    Wir hatten einst das beste Bildungssystem der Welt. Doch etablierte Unfähigkeit macht auch vor dem Schulsystem nicht halt.

    Wer kennt sie nicht, die leeren Sonntagsreden wenn alle Etablierten vor der Wahl den Wert von Bildung als Deutschlands einzigen Rohstoff betonen? Doch wer weiß nicht ebenso, dass diese Versprechen Wahl für Wahl gebrochen wurden und das Bildungssystem zum Sparschwein der Etablierten wurde? Das sich das eines eines Tages rächen würde, war jedem klar der nicht nur bis zur nächsten Wahl dachte. Wie man nun leider sieht, haben die Etablierten eine weitere Säule des deutschen Erfolgs systematisch zerstört.

    In diesem Sinne fällt mir ein altes Wahlplakat der Berliner SPD ein. Zu sehen war ein fröhliches Mädchen unter dem Slogan "Sie soll sich auf ihre Bildung etwas einbilden". Das trifft den Kern etablierter Bildungspolitik. Nicht Bildung sondern Einbildung steht im Vordergrund. Einbildung kostet auch nichts.
    Siegen heißt Leben

  9. #9
    Fryheit für Lindenwirth! Benutzerbild von Odin
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    10.542

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    Wir brauchen wieder Zünfte für ordentliches Deutschs Handwerk und Universitäten, auf die nur die geistig überragenden Volksgenossen verschickt werden, um unser Land zu neuer Blüte zu führen.

    Das aber setzt eine der derzeitigen "Politik" vollkommen entgegengesetzte Stoßrichtiung vorraus und die bekommen wir auf normalem Wege nicht.
    Laßt Lindenwirth fry!
    Und Mjölnir und Seher und Wirrkopf und Grendel und Stahlschmied und Enzo und Zarados und Bodenplatte und Bulli und ODESSA und all die anderen!

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    Unsichtbare Universität
    Beiträge
    4.532

    Standard AW: Neue OECD-Studie: Deutsches Bildungssystem im internationalen Vergleich chancenlo

    Zitat Zitat von Kaiser
    Wir hatten einst das beste Bildungssystem der Welt.
    Wann denn das?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben