+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: "Flugdaten"

  1. #1
    in memoriam Benutzerbild von WALDSCHRAT
    Registriert seit
    14.05.2003
    Ort
    LK Schleswig-Flensburg
    Beiträge
    6.265

    Standard "Flugdaten"

    Um anzufangen:

    Was haltet Ihr denn davon, daß über Jahre bei Flügen D-US sämtliche Daten (u.a. Personr. Kontoverbindungen, Mailadressen) den Amis von unserem Staat zur Verfügung gestellt worden sind?

    Wie geschrieben: Auf einen regen Disput!

    Henning


    R E N E G A T
    *
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher."
    Franz-Josef Strauß


  2. #2
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.173

    Standard AW: "Flugdaten"

    Solange der Betroffene das weiß und dennoch in die USA fliegen möchte, sehe ich kein Problem. Nur heimlich darf das nicht geschehen.

    Im übrigen ist sich kaum jemand bewußt, welche Datenspur er täglich absondert (IP-Dienste, Payback, Geldautomat etc.pp.).
    Leben in der Ochlokratie.

  3. #3
    Champagner für alle Benutzerbild von franek
    Registriert seit
    16.09.2006
    Ort
    In der Heide
    Beiträge
    2.667

    Standard AW: "Flugdaten"

    Zum einen ist es begrüßenswert, das diese Regelung vom europäischen Gerichtshof kassiert wurde, zum anderen ist es erschütternd, das sich die EU mit einer aufgeweichteren Fassung nun durchsetzen will. Die US-Paranoia und ihr Glaube, so weitere Anschläge verhindern zu können, finde ich abstrus.

    Die Datensammelwut nimmt sowieso überhand und das hier Daten an Dritte ohne Einwilligung des betroffenen Bürgers weitergegeben werden bleibt für mich unrecht. Ich hoffe (wahrscheinlich vergebens), das sich diese Einsicht auch im höheren Europa durchsetzen könnte.

    Vorerst sollte man eben nicht in die USA reisen.

  4. #4
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.197

    Standard AW: "Flugdaten"

    Ich war privat und später beruflich seit 1994 ca. 35 Mal in den USA und habe 27 Bundesstaaten bereist. Seit der Einführung der Fingerabdrucknehmung und dem Bildchen, was beim Immigration officer von mir geschossen wird, werde ich kaum noch befragt. Im Grunde werde ich mittlerweile quasi durchgewunken.
    Nu weis ich auch wieso - die wissen schon alles über mich....
    Auf der anderen Seite juckts mich aber dann doch nicht zu sehr - wen`s stört aber unbedingt in die USA will, kann ja nach Toronto oder Vancouver fliegen, sich einen Mietwagen nehmen und mit dem Auto einreisen.

  5. #5
    in memoriam Benutzerbild von WALDSCHRAT
    Registriert seit
    14.05.2003
    Ort
    LK Schleswig-Flensburg
    Beiträge
    6.265

    Standard AW: "Flugdaten"

    Nun, ich muß schon gestehen, daß es mich stört, wenn unserer Staat über meine Schultern hinweg und in Unkenntnis lassend, meine privaten Daten einfach so weitergibt. Irgendwo ist auch eine Grenze zwischen Privat und Staat zu ziehen!

    Und wenn dann dieser, unserer Staat - unsere Systempolitiker - hingehen, sich über die "Verfolgung" von Islamisten lautstark z.B. in der Bildzeitung zu gerieren, sich andererseits aber nicht zu schade sind, Abstammungsdeutsche, so sie im Wortlaut u.a. auch hier falsch formulieren, die angeblich so unabhängigen Richter anzuweisen, sie mit Strafen zu belegen, dann läuft seit Jahren -in meinen Augen betrachtet- etwas falsch in der Beziehung Staat(Politiker) und Deutscher Bürger.

    Henning
    Geändert von WALDSCHRAT (11.10.2006 um 16:37 Uhr)


    R E N E G A T
    *
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher."
    Franz-Josef Strauß


  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Berlin-Steglitz
    Beiträge
    2.876

    Standard AW: "Flugdaten"

    Zitat Zitat von WALDSCHRAT Beitrag anzeigen
    Nun, ich muß schon gestehen, daß es mich stört, wenn unserer Staat über meine Schultern hinweg und in Unkenntnis lassend, meine privaten Daten einfach so weitergibt. Irgendwo ist auch eine Grenze zwischen Privat und Staat zu ziehen!

    Und wenn dann dieser, unserer Staat - unsere Systempolitiker - hingehen, sich über die "Verfolgung" von Islamisten lautstark z.B. in der Bildzeitung zu gerieren, sich andererseits aber nicht zu schade sind, Abstammungsdeutsche, so sie im Wortlaut u.a. auch hier falsch formulieren, die angeblich so unabhängigen Richter anzuweisen, sie mit Strafen zu belegen, dann läuft seit Jahren -in meinen Augen betrachtet- etwas falsch in der Beziehung Staat(Politiker) und Deutscher Bürger.

    Henning
    Dacht ich mirs doch, dass da ein Hacken dabei ist.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    10.749

    Standard AW: "Flugdaten"

    .
    jede datensammlung zu personen ist ein direkter eingriff in die freiheit des individuums. daten werden bekanntlicherweise dazu verwendet, aufschlüsse aller art zu erhalten. (und wenn es das benutzen des WCs ist)

    die politik sollte (wird sie aber nicht) ihren bürgern die absolute freiheit und anonymität ihres lebens garantieren.
    in einer sogenannten demokratie, wie sie uns verkauft wird, ist das zu 100% nicht gegeben. das ist ein zeichen des misstrauens gegengüber dem volk, der angst der herrschenden, die vorsorge derer, die um ihren machterhalt bangen.

    ein trauriges, aber verschleiertes eingeständnis der parteien und regierenden. sie wissen, dass ihnen ihre legitimität durch das volkes abhanden kommt.
    deshalb benötigen sie den totalen überblick über das volk. wenn möglich, würden sie in die intimsten sphären des einzelnen eindringen. der versuch liegt vor.

    damit ist klar, dass diesen verbrechern (es sei mir erlaubt diese so zu bezeichen, aufgrund der tatsachen) demokratie am arsch vorbei geht. machtinteressen stehen im vordergrund. nicht das dienen zum wohle des volkes ist ihre politik, sondern die durchsetzung ihrer ideologie. jedes mittel ist ihnen recht.

    wir können mit fug und recht davon ausgehen, jede wahl, ob nach links oder rechts, bringt dem bürger solche niederträchtigen maßnahmen.

    wer solchen gaunern, und das sind sie, glauben schenkt, braucht sich nicht zu wundern, dass derartige eingriffe vorgenommen werden.

    #Nebulus,
    an diesen haken (nicht hacken) darfst du dich aufhängen.
    .
    .
    Geändert von dimu (12.10.2006 um 18:47 Uhr)


  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.231

    Standard AW: "Flugdaten"

    Ich habe gehört, daß über 34 verschiedene Daten über jeden einzelnen Passagier abgefragt werden. Weiß jemand, was das alles für Daten sind??

  9. #9
    Dran! Drauf! Drüber! Benutzerbild von SLOPPY
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    5.569

    Standard AW: "Flugdaten"

    Zitat Zitat von WALDSCHRAT Beitrag anzeigen
    Um anzufangen:

    Was haltet Ihr denn davon, daß über Jahre bei Flügen D-US sämtliche Daten (u.a. Personr. Kontoverbindungen, Mailadressen) den Amis von unserem Staat zur Verfügung gestellt worden sind?
    Wie geschrieben: Auf einen regen Disput!
    Henning
    Das betrifft nicht nur direkte Flüge in die Staaten, sondern auch Flüge, die unmittelbar an Amerika vorbeigehen und wo die Möglichkeit bestehen könnte, bei einem Unwetter etc. in den U.S.A. einen Zwischenstopp einlegen zu müssen.

    Deswegen freut mich diese Regelung ganz besonders für unsere linken Touris, die zwar aus ideologischem Aberglauben niemals Amerika besuchen würden, aber hin und wieder den Fiedel-Castro auf seiner kubanischen Hungerinsel besuchen und dabei in ihrem Flieger viele Meilen parallel und in unmittelbarer Nähe zur Ostküste entlangfliegen.

    Als Reichsdeutscher distanziere ich mich ausdrücklich von allen Entscheidungen der brd-Regierung!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Crystal
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    USA / Deutschland
    Beiträge
    2.931

    Standard AW: "Flugdaten"

    Zitat Zitat von WALDSCHRAT Beitrag anzeigen
    Nun, ich muß schon gestehen, daß es mich stört, wenn unserer Staat über meine Schultern hinweg und in Unkenntnis lassend, meine privaten Daten einfach so weitergibt. Irgendwo ist auch eine Grenze zwischen Privat und Staat zu ziehen!

    Henning
    Mit der Weitergabe von Daten durch deinen Staat hast du Probleme. So verstehe ich es jedenfalls.
    Hast Du auch Probleme damit, wenn deutsche Privatfirmen deine privaten Daten weitergeben?
    Dann dürftest du nämlich nie mehr mit Credit Card oder Scheck-Karte bezahlen, keine virtuellen Grußkarten verschicken und nicht im www surfen.
    Tony Blair: When asked by one of his Parliament members why he believes so much in America , he said: "A simple way to take measure of a country is to look at how many want in ... And how many want out."

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben