+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 71

Thema: Unsere täglich Sau gib uns heute

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard Unsere täglich Sau gib uns heute

    "Unterschicht", "Prekariat", Kinder im Kühlschrank, mit Schädeln spielende Bundeswehrsoldaten, Schumis Abschied ...

    Täglich treiben die Medien rudelweise Säue durchs Dorf, damit denen die Mehrheit hinterherrennt und nicht zum Nachdenken über Wesentliches, Ursachen, Hintergründe und erst recht Lösungen kommt.

    Wieviel Zeit nehmt Ihr Euch so, die dargebotenen Informationen durch die drei Siebe zu filtern? Ich meine die des Sokrates, nach denen man Andere nur mit dem belästigen sollte, was wahr, gut und notwendig ist ( [Links nur für registrierte Nutzer] ).

    Wenn ich manchmal Leute höre, die sich über die neuesten Phantasieschicksalsschläge von TV-Serienfiguren oder Zeitungsenten (bzw. zu Elefanten aufgeblasene Mücken) das Maul zerreißen, erscheint mir ein intellektueller Fortschritt innerhalb der letzten über 2000 Jahre mehr als zweifelhaft.

    Die Menge an gespeicherten Informationen hat sicher zugenommen, aber die von tatsächlichen wesentlichen Erkenntnissen kaum. Die Bevölkerungsmehrheit kümmert sich buchstäblich um jeden (und ausschließlich) nebensächlichen Dreck.

    Was war Eure wesentliche Erkenntnis der letzten Woche?

  2. #2
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    51.515

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen

    Was war Eure wesentliche Erkenntnis der letzten Woche?
    Das Bayern den Bremern unterlegen waren im Sturm, Mittelfeld und in der Abwehr!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Köpenick - Köln - Ireland
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Das Bayern den Bremern unterlegen waren im Sturm, Mittelfeld und in der Abwehr!
    Und das Schleifenträger überflüssig sind...........man(n) trägt wieder Krawatte!

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen

    Was war Eure wesentliche Erkenntnis der letzten Woche?
    Dass unüblicherweise die Nebeltage im September ab-, und im Oktober zugenommen haben;
    der Oktober war sehr warm und bioklimatisch angenehm.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Köpenick - Köln - Ireland
    Beiträge
    1.157

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
    Dass unüblicherweise die Nebeltage im September ab-, und im Oktober zugenommen haben;
    der Oktober war sehr warm und bioklimatisch angenehm.
    Die Spätlese wird was Feines.........

  6. #6
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen
    "Unterschicht", "Prekariat", Kinder im Kühlschrank, mit Schädeln spielende Bundeswehrsoldaten, Schumis Abschied ...

    Täglich treiben die Medien rudelweise Säue durchs Dorf, damit denen die Mehrheit hinterherrennt und nicht zum Nachdenken über Wesentliches, Ursachen, Hintergründe und erst recht Lösungen kommt.

    Wieviel Zeit nehmt Ihr Euch so, die dargebotenen Informationen durch die drei Siebe zu filtern? Ich meine die des Sokrates, nach denen man Andere nur mit dem belästigen sollte, was wahr, gut und notwendig ist ( [Links nur für registrierte Nutzer] ).

    Wenn ich manchmal Leute höre, die sich über die neuesten Phantasieschicksalsschläge von TV-Serienfiguren oder Zeitungsenten (bzw. zu Elefanten aufgeblasene Mücken) das Maul zerreißen, erscheint mir ein intellektueller Fortschritt innerhalb der letzten über 2000 Jahre mehr als zweifelhaft.

    Die Menge an gespeicherten Informationen hat sicher zugenommen, aber die von tatsächlichen wesentlichen Erkenntnissen kaum. Die Bevölkerungsmehrheit kümmert sich buchstäblich um jeden (und ausschließlich) nebensächlichen Dreck.

    Was war Eure wesentliche Erkenntnis der letzten Woche?

    Sag mal, wie Naiv bist Du denn? Glaubst Du wirklich, daß Du hier mit Sokrates und philosophischen Fragestellungen eine ernsthafte Diskussion zu stande bringen könntest?

    Daß Bayern den Breme(r)n unterlegen waren im Sturm, Mittelfeld und in der Abwehr!
    Diese Antwort sollte genügen.

    (PS: Absolut genialer Beitrag, der den Kern der Sache traf! )
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von NITUP Beitrag anzeigen
    Sag mal, wie Naiv bist Du denn? Glaubst Du wirklich, daß Du hier mit Sokrates und philosophischen Fragestellungen eine ernsthafte Diskussion zu stande bringen könntest?
    Nö. Aber ab und zu muß man sich mal gönnen, den Chor der Dummköpfe ein paar erlesene Ausgeburten seines "Gedanken""guts" darbieten zu lassen.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.498

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von NITUP Beitrag anzeigen
    Sag mal, wie Naiv bist Du denn? Glaubst Du wirklich, daß Du hier mit Sokrates und philosophischen Fragestellungen eine ernsthafte Diskussion zu stande bringen könntest?
    Wäre auch schlimm. Depressive Nebeltage kommen noch genügend.
    Außerdem ist Sokrates tot. Die Bayern laufen noch.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #9
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen
    Nö. Aber ab und zu muß man sich mal gönnen, den Chor der Dummköpfe ein paar erlesene Ausgeburten seines "Gedanken""guts" darbieten zu lassen.
    Recht so! Solche User wie Dich gibt´s hier viel zu wenig. Von daher: Weiter so!
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.699

    Standard AW: Unsere täglich Sau gib uns heute

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen
    ...

    Was war Eure wesentliche Erkenntnis der letzten Woche?

    Das Daisy gestorben ist? :shock:

    ...Basti is nich zufällig Mod hier, oder?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zu viele Ausländer
    Von papageno im Forum Deutschland
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 00:07
  2. Israel muß siegen!
    Von basti im Forum Krisengebiete
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 11.08.2006, 19:53
  3. nationalsozialisten und ähnliches im kz?
    Von malnachdenken im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 13:53
  4. Bundesrepublik Deutschland:Souveräner Staat oder noch immer unter Besatzungsrecht?
    Von Aufklärer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 22:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben