+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 98 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 979

Thema: Literatur: Aphorismen

  1. #1
    in memoriam Benutzerbild von Klaus E. Daniel
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Deutschland: Breslau -Wiesbaden-Freudenstadt,Tel. 07441-83945,
    Beiträge
    2.160

    Standard

    Der 1. April ist der Tag, an dem wir uns erinnern sollen, was wir 364 Tage im Jahr sind: nämlich Narren.

    Mark Twain


    (K.E.D.

    PS: mein Bild kriege ich hier noch nicht rein, aber mal sehen.)

  2. #2

    Standard

    Aprilscherz!?

  3. #3
    Banned
    Gast

    Standard

    Original von Klaus E. Daniel
    Der 1. April ist der Tag, an dem wir uns erinnern sollen, was wir 364 Tage im Jahr sind: nämlich Narren.

    Mark Twain


    (K.E.D.

    PS: mein Bild kriege ich hier noch nicht rein, aber mal sehen.)
    Irgendwie wahr... :rolleyes:

  4. #4
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von Klaus E. Daniel
    Der 1. April ist der Tag, an dem wir uns erinnern sollen, was wir 364 Tage im Jahr sind: nämlich Narren.
    Dennoch sollten die Menschen niemals vergessen, was sie 365 Tage im Jahr sind: Diener des Alphas!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  5. #5
    in memoriam Benutzerbild von Klaus E. Daniel
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Deutschland: Breslau -Wiesbaden-Freudenstadt,Tel. 07441-83945,
    Beiträge
    2.160

    Standard

    "
    Ich habe Sie zum Stabsoffizier gemacht, damit Sie wissen, wann Sie nicht gehorchen sollen.

    Friedrich II.,

  6. #6
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Ich freue mich ganz besonder, dass Klaus E. Daniel hier im Forum bei uns ist. Er ist eine echte Bereicherung.

    O.v.Bismarck
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  7. #7
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von O.v.Bismarck
    Ich freue mich ganz besonder, dass Klaus E. Daniel hier im Forum bei uns ist. Er ist eine echte Bereicherung.
    Dem kann ich mich nur anschließen!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  8. #8
    in memoriam Benutzerbild von Klaus E. Daniel
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Deutschland: Breslau -Wiesbaden-Freudenstadt,Tel. 07441-83945,
    Beiträge
    2.160

    Standard

    Der reale Sozialismus in der DDR versuchte beispielsweise durch die Abgabe von Strom, Grundnahrungsmitteln und Wohnungen zu Preisen, die unterhalb der Kosten lagen, den Kapitalismus dialektisch zu überwinden. Das gelang ihm nicht. Vielmehr zeigte sich wieder einmal, daß die Dialektik nicht immer nach oben, sondern manchmal auch nach unten führt, vor allem dann, wenn sie mit den Grundrechenarten in Konflikt gerät.

    Manfred Rommel (*1928 ),
    ehemaliger Stuttgarter Oberbürgermeister

  9. #9
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Der Sozialismus ist (wie natürlich auch der Kommunismus) eine niedere Gesellschaftsform, denn er stärkt die Schwachen und schwächt die Starken!!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  10. #10
    in memoriam Benutzerbild von Klaus E. Daniel
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Deutschland: Breslau -Wiesbaden-Freudenstadt,Tel. 07441-83945,
    Beiträge
    2.160

    Standard

    Der Kommunismus ist ein Tierversuch am lebenden Menschen.

    (Karl-)Wolf Biermann (*1936), deutscher Lyriker und Liedermacher, 1991 Georg-Büchner-Preis)

    Der mußte es wirklich wissen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben