+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 78

Thema: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.672

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Es gab mal den Spruch "Eigentum verpflichtet". Der Unternehmer hat sehr wohl eine Verantwortung für seine Angestellten. Dies muß keineswegs ein Widerspruch zur Gewinnmaximierung sein. Es dient dem Betriebsfrieden und zufriedene Angestellte arbeiten wiederum besser als Unzufriedene. Leider wird dies heute oft vergessen.
    leben und leben lassen

  2. #12
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von arnd liebezeit Beitrag anzeigen
    Es gab mal den Spruch "Eigentum verpflichtet". Der Unternehmer hat sehr wohl eine Verantwortung für seine Angestellten. Dies muß keineswegs ein Widerspruch zur Gewinnmaximierung sein. Es dient dem Betriebsfrieden und zufriedene Angestellte arbeiten wiederum besser als Unzufriedene. Leider wird dies heute oft vergessen.
    Natürlich hat der Unternehmer Verantwortung für seine Mitarbeiter!
    Er hat dafür zu sorgen daß der AN seinen Lohn bekommt, schließlich hat dieser dafür bei ihm gearbeitet, damit endet aber normalerweise auch schon die soziale Verantwortung des AGs.
    Darüber hinaus kann sich der AG für gute Mitarbeiter durchaus schon stark machen, indem er ihm beispielsweise eine Kredit besorgt, eine Wohnung oder auch andere Sachen. Aber dies ist keine Verpflichtung sondern ein freiwillige Handlung, um den guten Mitarbeiter im Betrieb zu halten.
    Wenn mir natürlich von einem Sozi gesagt wird, das er mir am liebsten mein Eigentum und das Vermögen abnehmen will, dann nehme ich ihm seinen Arbeitsplatz wieder weg und schmeiße ihn raus!
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.986

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von Frei-denker Beitrag anzeigen
    Hier offenbart Friedmann mal wieder, daß er völlig falsche Prioritäten setzt und dem asozialen Unternehmeregoismus das Wort redet.

    Tatsächlich darf es nie so sein, daß Minderheiteninteressen über Allgemeininteressen gehen. Und da in Unternehmen die Güter der Volksgemeinschaft von AG und AN gemeinsam erarbeitet werden, kann es nie so sein, daß die Gewinnmaximierung des AG das einzige und primäre Ziel ist.

    Wer so denkt verliert sich entweder in asozialer Selbstbereicherungssucht oder hat den Sinn der Arbeitsteilung in einem Volk überhaupt nicht kapiert.
    Was Ihr Umverteilungsideologen nie verstehen werdet:
    Gewinnmaximierung ist zwar ein Reizwort für Euch, aber es erfüllt einen simplen wirtschaftlichen Zweck. Es ist die einfachste Richtgöße für die ökonomische Gesundheit und Konkurrenzfähigkeit eines Betriebs.
    Sie hat eine im freien Markt automatisch wirkende Begrenzung: eben diese Konkurrenz.

    Zitat Zitat von Frei-denker
    Vielmehr muß die Versorgung der Allgemeinheit die oberste Priorität haben. Und wenn der Unternehmer diese organisiert, bekommt er dafür eine angemessene Honorierung. Doch sein Gewinn darf nur ein Nebeneffekt sein - die Allgemeinheit darf nicht für die Partikularinteressen des Unternehmers mißbraucht werden.

    Also: Der Unternehmer hat die Verantwortung, dafür zu sorgen, daß sein Unternehmen dem Wohle der Bevölkerung zuträglich ist. Das gilt für Kunden wie Mitarbeiter. Nur wenn das gewährleistet ist, ist seine Bereicherung legitim. Alles andere ist Verperversierung der Verhältnisse.

    Merkst Du nicht, was für ein unerträgliches Gesalbadere Du da von Dir gibst?
    "Zum Wohle der Bevölkerung". Wer entscheidet was das ist? Du?
    Ein Unternehmer wird in einem freien Markt völlig von selbst dafür sorgen, daß er das anbietet wonach in der Bevölkerung ein Bedürfnis besteht. Ganz ohne moralinsaure Vorträge selbsternannter Weltverbesserer. Es ist nämlich in seinem Interesse.
    Zum Beispiel Trabbis waren NICHT im Interesse einer Bevölkerung. Sie wurden dieser Bevölkerung zu ihrem "Wohl" von Leuten wie Dir aufgezwungen.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Das Eigentum Anderer verpflichtet ansonsten niemanden zu irgendwas, außer, es nicht anzutasten.
    Eigentum hat also mit sozialer Verantwortung Anderen oder besser Nichtverwandten gegenüber nur insofern zu tun, durch seinen Gebrauch Andere nicht zu schädigen.

    Damit hat niemand Verantwortung für Betriebsinhaber.
    Niemand darf dafür zuständig erklärt bzw. verantwortlich gemacht werden.

    Da Betriebslose für Inhaber nicht verantwortlich sind, gilt das selbstverständlich auch umgekehrt.

    Womit die Themenfrage klar verneint werden kann:
    Inhaber haben KEINE soziale (was immer auch darunter zu verstehen wäre) Verantwortung gegenüber Betriebslosen UND umgekehrt.

  5. #15
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Wirtschaft hat dem Menschen zu dienen
    Zitat Zitat von Pfeifenraucher Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft hat dem Menschen zu dienen
    So einfach ist das leider nicht.

    Wer ist denn "der Mensch"?
    Gibt es den überhaupt?

    Und was heisst "dienen"?
    Ein Höchstmaß an Gütern und Leistungen für den Konsum produzierend?
    Nach ethischen und Gerechtigkeitsgrundsätzen arbeitend?
    Viele Waffen für den Krieg gegen "Minderrassige" schaffend?

    Kurz:
    Die Interessen welcher Menschen sollen als die "des Menschen" par excellence gelten, auf das die Wirtschaft ihnen dienen möge?

    mfg
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.986

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen

    Kurz:
    Die Interessen welcher Menschen sollen als die "des Menschen" par excellence gelten, auf das die Wirtschaft ihnen dienen möge?

    mfg
    Ist doch einfach.
    Die Wirtschaft soll den Politbonzen dienen bzw. denen die es gerne wären und die sich hier den Frust von der Seele leiern, und nebenbei das blöde Lumpenpack (Originalzitat Murx) mit Brot und Spielen bei Laune halten.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    So einfach ist das leider nicht.

    Wer ist denn "der Mensch"?
    Gibt es den überhaupt?

    Und was heisst "dienen"?
    Ein Höchstmaß an Gütern und Leistungen für den Konsum produzierend?
    Nach ethischen und Gerechtigkeitsgrundsätzen arbeitend?
    Viele Waffen für den Krieg gegen "Minderrassige" schaffend?

    Kurz:
    Die Interessen welcher Menschen sollen als die "des Menschen" par excellence gelten, auf das die Wirtschaft ihnen dienen möge?

    mfg
    Jeder weiß, was oder wer der Mensch ist.
    Was ist nun aber "die Wirtschaft"?
    "dienen" heißt bzgl. Betriebslosen: geeignete Betriebe haben Ersteren gegen Bezahlung zur marktwirtschaftl. profitmaximierenden Wertschöpfung zu dienen.

    Wie minderwertig ist man z.B. mit "mentalem %Rang" von weit über 90?
    Eben im ZDF: Informatik-Absolventen müssen angebl. erst mal 2 Jahre lang betriebsfähig gemacht werden.
    Und was ist deren durchschnittlicher "mentaler %Rang"?
    Der von Ärzten liegt im Schnitt bei 94, von Rechtsanwälten bei angebl. 87.

    Wie ist der durchschnittl. mentale %Rang jener 3 %, die 70 % des Privatvermögens eignen?

  8. #18
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft soll den Politbonzen dienen [...]
    's lief bisher immer darauf hinaus, ja.
    Und 's sieht nicht aus, als würd sich das ändern irgendwann.
    Menschheitsbeglücker neigten und neigen dazu, mit gutem Gewissen andere Leute zu quälen, denn es sei ja nur zu "ihrem Bestem".
    Gegen solche Leute hilft im Ernstfall nur ein klarer Kopf und ein wenig freundliche Unterstützung durch die Herren Smith und Wesson.

    mfg
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  9. #19
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Jeder weiß, was oder wer der Mensch ist.
    Jeder?
    Hast DU schonmal "den Menschen" gesehen?
    ICH nicht!

    Was ist nun aber "die Wirtschaft"?
    Die Gesamtheit von wirtschaftenden Subjeklten und bewirtschafteten Objekten und ihren Beziehungen.

    "dienen" heißt bzgl. Betriebslosen: geeignete Betriebe haben Ersteren gegen Bezahlung zur marktwirtschaftl. profitmaximierenden Wertschöpfung zu dienen.
    Ach?
    Heisst es das?
    Warum heisst es das?
    Könnt es nicht auch was anderes heissen?
    Nehmen wir mal an, die Betriebslosen würden das garnicht wollen. - Würde eine Umsetzung ihnen trotzdem dienen?

    Eben im ZDF: Informatik-Absolventen müssen angebl. erst mal 2 Jahre lang betriebsfähig gemacht werden.
    Ich hab den Verdacht, da wurden Universitätsabsolventen untersucht und keine FHler und BAler.

    mfg
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Soziale Verantwortung von Unternehmern?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    's lief bisher immer darauf hinaus, ja.
    Und 's sieht nicht aus, als würd sich das ändern irgendwann.
    Menschheitsbeglücker neigten und neigen dazu, mit gutem Gewissen andere Leute zu quälen, denn es sei ja nur zu "ihrem Bestem".
    Gegen solche Leute hilft im Ernstfall nur ein klarer Kopf und ein wenig freundliche Unterstützung durch die Herren Smith und Wesson.

    mfg
    Nein, vielmehr war mod. Feudalismus noch nie billiger käuflich - angesichts des von den Polittätern ermöglichten umverteilten Kapitals.
    3 % halten damit 70 % des Privatvermögens!
    Diese 3 % und viell. weitere 5 % sollten ihren politischen Erfüllungsgehilfen auf Knien danken! ;-)

    Polittäter sind Inhaberbeglücker - per "zumutbarkeitsrechtlicher" Zwangsarbeit und in Inhaberdomänen direkt oder indirekt gepumpte öffentl. Kapitalgebirge.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gegen soziale Eiszeit - Regierungsprogramm der SPD
    Von politi_m im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 13:38
  2. Amerikas Verantwortung
    Von Aufklärer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.11.2003, 15:05
  3. Verantwortung
    Von subba im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.08.2003, 23:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben