+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ein rechtes Europa?

  1. #1
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.402

    Standard Ein rechtes Europa?

    Die Seite "Political Compass", auf der man seine persönliche Ausrichtung testen lassen kann, ist sicher vielen bekannt. Interessant finde ich, dass die Betreiber auch versucht haben, Staaten und Parteien in ihrem Koordinatensystem Links/Rechs - Autoritär/Liberal einzuschätzen.
    Dabei kam heraus, dass die meisten EU-Regierungen konservativ im CDU-Sinne einzuschätzen sind:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In der Grafik heben sich lediglich die skandinavischen Staaten Schweden, Finnland, Dänemark sowie die Niederlande durch eine höhere Liberalität.
    Interessant sind auch die Einschätzung von Parteien, hier z.B. in Deutschland:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.201

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Darin: "The Free Democrats, like the US Libertarian Party".

    Es ist ziemlich weit hergeholt, die Libertarians mit den Freien Demokraten zu vergleichen.
    Mehr als ziemlich weit.
    Schon fast Unfug.

    mfg
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  3. #3
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.402

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    @ jmw: der Satz geht aber noch weiter und bezieht sich konkret auf die Wirtschaftsliberalität, die ohne Zweifel auch den libertären Amerikanern eigen ist.

  4. #4
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.201

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    Das Gros der vs-amerikanischen Libertarians ist minimalstaatlerisch, hinzu kommen Konstituionalisten und Anarchisten;
    bei der FDP findet man sowas kaum, muss danach mit der Lupe suchen.
    Da werden Staatsquoten von 30 o.s.ä. Prozent angestrebt - bei der LP geht's im Grunde um Landesverteidigung plus a bissl Schnickschnack.
    Da liegen Welten zwischen.
    Ähnlichkeiten findet man höchstens dann, wenn man neue, moderate, auf Reformpolitik orientierte Wahlprogramme der LP mit dem Grundsatzprogramm der FDP vergleicht - und da auch nicht grad so viele.

    mfg
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    8.861

    Standard AW: Ein rechtes Europa?



    Bedaure, aber das ist ein Europa, reif die Tonne X( und das pronto, ehe die Bewegung nach rechts oben - autoritär-kapitalistisch - im offenen Faschismus endet.
    Plakativer hätte die Bankrotterklärung Europas nicht ausfallen können, es sei denn, man geht gleich zu solchen Darstellungen über:



    Quelle: SPIEGEL-Online

    Als liberal-sozialistisch habe ich bei aller Kritik noch Gemeinsamkeiten mit autoritär-sozialistisch und liberal-kapitalistisch. Beide haben wenigstens z. T. richtige Ansätze, wenngleich autoritär-sozialistisch zu schnell in Bevormundung und Phantasielosigkeit endet - siehe DDR - und liberal-kapitalistisch zwar offen für durchgeknallte Visionen ist - Hotel auf dem Mond - aber Gefähr läuft, dabei viele Menschen auf der Strecke zu lassen.
    Aber autoritär-kapitalistisch? Ja, hilfe!!!!! Selbst mit sturen Rechten habe ich in sozialen Fragen noch mehr Gemeinsamkeiten als mit DENEN. Die Frage "kann es noch schlimmer werden als mit der NPD?" beantworten autoritäre Kapitalisten ohne zu zögern mit einem JA.
    Der Sozialismus in beiden Spielarten gibt den Menschen wenigstens Sicherheit, "liberaler Kapitalismus" zumindest denjenigen eine Perspektive, die arbeits- und lernwillig sind.
    Autoritärer Kapitalismus dagegen gibt weder Sicherheit noch Perspektive. Meine Hoffnung, dass sich die anderen drei Richtungen dagegen zusammenrotten, ist daher noch ein sehr zurückhaltender Wunsch im Bezug auf dessen Zukunft.
    Geändert von Beverly (29.01.2007 um 00:08 Uhr)

  6. #6
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.374

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    So ein Blödsinn.

  7. #7
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    Zitat Zitat von Beverly Beitrag anzeigen


    Bedaure, aber das ist ein Europa, reif die Tonne X( und das pronto, ehe die Bewegung nach rechts oben - autoritär-kapitalistisch - im offenen Faschismus endet.
    Plakativer hätte die Bankrotterklärung Europas nicht ausfallen können, es sei denn, man geht gleich zu solchen Darstellungen über:



    Quelle: SPIEGEL-Online

    Als liberal-sozialistisch habe ich bei aller Kritik noch Gemeinsamkeiten mit autoritär-sozialistisch und liberal-kapitalistisch. Beide haben wenigstens z. T. richtige Ansätze, wenngleich autoritär-sozialistisch zu schnell in Bevormundung und Phantasielosigkeit endet - siehe DDR - und liberal-kapitalistisch zwar offen für durchgeknallte Visionen ist - Hotel auf dem Mond - aber Gefähr läuft, dabei viele Menschen auf der Strecke zu lassen.
    Aber autoritär-kapitalistisch? Ja, hilfe!!!!! Selbst mit sturen Rechten habe ich in sozialen Fragen noch mehr Gemeinsamkeiten als mit DENEN. Die Frage "kann es noch schlimmer werden als mit der NPD?" beantworten autoritäre Kapitalisten ohne zu zögern mit einem JA.
    Der Sozialismus in beiden Spielarten gibt den Menschen wenigstens Sicherheit, "liberaler Kapitalismus" zumindest denjenigen eine Perspektive, die arbeits- und lernwillig sind.
    Autoritärer Kapitalismus dagegen gibt weder Sicherheit noch Perspektive. Meine Hoffnung, dass sich die anderen drei Richtungen dagegen zusammenrotten, ist daher noch ein sehr zurückhaltender Wunsch im Bezug auf dessen Zukunft.
    Die Grafik ist nett, aber unsinnig. Nirgends wird erklärt, wie man rechts wird, wann man links ist, wo der Trennstrich ist etc.
    Und wenn die Niederlande oder Schweden rechts der Mitte sind, kann die Mitte nicht ganz mittig sein.
    Kurz: Ich denke, so rechts ist Europa nur von einem Standpunkt aus gesehen, der sehr weit links liegt.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    10.749

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    .
    das ganze links und rechts geprassel ist eine glatte verarschung.
    diese politganoven können wir in den skat drücken.

    verstand und nüchternheit ohne ideologie wäre das gesündeste was im moment überhaupt denkbar ist.
    jedoch solche leute fehlen und werden auch nicht kommen.
    ideologie ist trumpf .............. und verderben.
    .


  9. #9
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.402

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    @ Dachs: die Rechts-links-Schematik bei Politikalkompass bezieht sich auf ökonomisches Denken, wobei die "rechte" Seite der Neoliberalismus besetzt, die ganz linke eine völlig staatlich gesteuerte Wirtschaft.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    7th level of Yar
    Beiträge
    2.175

    Standard AW: Ein rechtes Europa?

    Also ich habe den Test gemacht, und habe folgendes Ergebnis bekommen:

    Your political compass
    Economic Left/Right: -8.25
    Social Libertarian/Authoritarian: -6.21

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anwalt Rieger hat ein neues Objekt für rechtes Schulungszentrum
    Von Kaiser im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 20:51
  2. Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 15:25
  3. In Europa angekommen - anschliessend Europa unterwerfen !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 20:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben