+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    6.903

    Standard Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jetzt ist es endgültig entschieden. Es scheint nicht im Interesse des Kindes zu sein, zu wissen, wer der Vater ist. Warum soll ein Mann bezahlen, wenn er nicht der Vater ist? Richtig, damit das Sozialamt nicht zahlen muß. Das ist nämlich in 2 von 3 Fällen dann der Fall.

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.07.2006
    Ort
    Deutsches Reich. In den Grenzen vom 31.12.1937.
    Beiträge
    9.221

    Standard AW: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    thread gibs schon

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    Eine reine Luftnummer. Wie der Name schon sagt, ist heimlich eben immer so, dass es der andere nicht erfährt. Zwar ist es dann noch nicht gerichtlich verwertbar, schafft aber gleichwohl klare Fronten, um rechtliche Schritte einzuleiten.

  4. #4
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Eine reine Luftnummer. Wie der Name schon sagt, ist heimlich eben immer so, dass es der andere nicht erfährt. Zwar ist es dann noch nicht gerichtlich verwertbar, schafft aber gleichwohl klare Fronten, um rechtliche Schritte einzuleiten.
    Genau, man kann dann die Scheidung einreichen wegen seelischer Grausamkeit und dafür sorgen, daß das Kuckuckskind das Erbe nicht antreten kann!!
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  5. #5
    Herrscher Benutzerbild von Gottkaiser
    Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    193

    Standard AW: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    Das bedauerliche daran ist, dass jeder "Vater" der Skeptisch ist, von vorn herrein die Vaterschaft abstreiten wird, bis es zu einem Nachweis/Nichtnachweis kommt.
    Von daher sind nur "Väter" betroffen die im guten Glauben an die Treue ihrer Frau die Vaterschaft anerkannt haben. Und genau das ist das gemeine an dieser Gesetzgebung, da der falsche Vater, sollte er erst nach zwei Jahren zweifel bekommen oder herausfinden dass er nicht der Vater sein kann, das sprichwörtliche Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Die arglisige Täuschung der Mutter (auch wenn sie wie einige die Hoffnung hatten, dass das Kind nicht in dem "Fehltritt" gezeugt wurde, ist es eine) spielt nach der Gesetzgebung da leider keine Rolle. Der "Vater" muss weiterhin ein Kind unterhalten, dass niemals das seine war. Einzige Ausnahme wäre, wenn der richtige Vater dies übernehmen würde. Doch im Regelfall ist der richtige Vater froh aus der Verantwortung gekommen zu sein - sofern er denn überhaupt ermittelt wurde.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    Zitat Zitat von Gottkaiser Beitrag anzeigen
    Das bedauerliche daran ist, dass jeder "Vater" der Skeptisch ist, von vorn herrein die Vaterschaft abstreiten wird, bis es zu einem Nachweis/Nichtnachweis kommt.
    Von daher sind nur "Väter" betroffen die im guten Glauben an die Treue ihrer Frau die Vaterschaft anerkannt haben. Und genau das ist das gemeine an dieser Gesetzgebung, da der falsche Vater, sollte er erst nach zwei Jahren zweifel bekommen oder herausfinden dass er nicht der Vater sein kann, das sprichwörtliche Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Die arglisige Täuschung der Mutter (auch wenn sie wie einige die Hoffnung hatten, dass das Kind nicht in dem "Fehltritt" gezeugt wurde, ist es eine) spielt nach der Gesetzgebung da leider keine Rolle. Der "Vater" muss weiterhin ein Kind unterhalten, dass niemals das seine war. Einzige Ausnahme wäre, wenn der richtige Vater dies übernehmen würde. Doch im Regelfall ist der richtige Vater froh aus der Verantwortung gekommen zu sein - sofern er denn überhaupt ermittelt wurde.
    Es widerspricht jedem normalen Rechtsempfinden, dass die Mutter zwar straffrei betrügen darf, der Vater jedoch, der diesen Betrug aufdecken will, um sich vor Schaden zu bewahren, bestraft werden soll.
    Dieser Logik folgend wird nicht mehr der Mörder bestraft, sonder der, der die Spuren am Tatort sichert.

  7. #7
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Heimliche Vaterschaftstests unzulässig

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Es widerspricht jedem normalen Rechtsempfinden, dass die Mutter zwar straffrei betrügen darf, der Vater jedoch, der diesen Betrug aufdecken will, um sich vor Schaden zu bewahren, bestraft werden soll.
    Dieser Logik folgend wird nicht mehr der Mörder bestraft, sonder der, der die Spuren am Tatort sichert.
    Es ist eben ein 68er-RudelbumserInnen-Gesetz!
    Man ging nebenaus und machte sich kaum Gedanken über die Folgen, Hauptsache man hatte die Beine weltoffen!
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PC Online-Durchsuchungen unzulässig
    Von bernhard44 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 09:37
  2. Extremismus: Teherans heimliche Kämpfer
    Von Grotzenbauer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 09:17
  3. Heimliche Vaterschaftstests haben keine Beweiskraft
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.01.2005, 16:29
  4. Zypries will heimliche Vaterschaftstests verbieten lassen
    Von Siran im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 22:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben