+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Second Life Digitaler Kapitalismus?

  1. #1
    Das soziale Gewissen Benutzerbild von alberich1
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.149

    Standard Second Life Digitaler Kapitalismus?

    Hallo
    Ich bin da doch durch eine Fernsehsendung auf die Existenz einer virtuellen Welt,genannt "Second Life" gestossen.Die soll einem ermoeglichen,in einer virtuellen Welt sich ein imaginaeres zweites Ich aufzubauen.
    Leider musste ich feststellen,dass diese Welt nach dem Vorbild der Echten kapitalistisch gepraegt ist.Um ein Haus bauen zu koennen,muss man zuerst Vollmitglied werden,was nach der Zahlung eines Beitrags ermoeglicht wird.Dann muss man dort virtuelles "Land" erwerben.Natuerlich gegen Bares.
    Auch besteht die Moeglichkeit,dort virtuelles Geld zu verdienen und es sich in echtes umrechnen zu lassen.

    Fuer einen Linken eine volle Enttaeuschung.
    Muesste es da keine Alternativen geben?
    Eine Art Second Socialistic Life z.B.,die geldlos funktioniert.

    Das aktuelle Second Life hat sich jedenfalls als kapitalistischer Propagandaapparat entpuppt.
    Nieder mit dem Kapitalismus!
    HartzIV oder Sozialismus!Ihr habt die Wahl!
    Demokratie vor Plutokratie! gegen TTipp
    Arbeitslos?Pleite?Hungrig?Wohl wieder nicht Links gewaehlt!

  2. #2
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.402

    Standard AW: Second Life Digitaler Kapitalismus?

    Natürlich ist "Second Life" digitaler Kapitalismus. Es ist auch eine sehr interessante Entwicklung, ich würde sie sogar als revolutionär ansehen, die unter der Frage steht: wie viel reales Geld sind virtuelle Dinge wert? Andererseits - es ist halt eine privatwirtschaftlich betriebene Platform, dazu auch kein 08/15-Popel-Ding, sondern gerade auch grafisch mit sehr umfassenden Funktionen, die eben ihren Preis haben.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  3. #3
    größtenteils harmlos
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    46

    Standard AW: Second Life Digitaler Kapitalismus?

    Was schrieb die Titanic noch in einem "Brief an die Leser"....

    "Wenn man aber Dich, Second Life,

    einigermaßen traurig findet, hat das gar nichts damit zu tun, daß man selbst älter geworden ist und den neuesten technologischen Entwicklungen am Ende genauso skeptisch gegenübersteht wie die Eltern ihren Videorecordern; sondern damit, daß kaum einmal die Verheerungen, die der Kapitalismus in den Köpfen angerichtet hat, deutlicher werden als im Second Life, das sich vom first life aber so was von gar nicht unterscheidet, weil halt bei keinem der Avatare auch nur ein Krümelchen Fantasie mehr übriggeblieben ist, sich mal was anderes vorzustellen als eine Welt von Geldverdienen hie und Geldausgeben da.

    Tja, da schaust.

    Titanic"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Second Life Digitaler Kapitalismus?

    Zitat Zitat von alberich1 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ich bin da doch durch eine Fernsehsendung auf die Existenz einer virtuellen Welt,genannt "Second Life" gestossen....
    Fuer einen Linken eine volle Enttaeuschung.
    Muesste es da keine Alternativen geben?
    Eine Art Second Socialistic Life z.B.,die geldlos funktioniert.

    Das aktuelle Second Life hat sich jedenfalls als kapitalistischer Propagandaapparat entpuppt.
    Ist es nicht vielmehr einfach so, daß sich eure linke Traumtänzerei einmal mehr als mit den Naturgesetzen inkompatible Spinnerei erweist ?
    Es gibt zuwenig Menschen die dein "Second Socialistic Life" wollen und zugleich fähig sind es zu verwirklichen. Willkommen im first life!
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

  5. #5
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.697

    Standard AW: Second Life Digitaler Kapitalismus?

    Second Life ist eine völlig überbewertete Plattform, auf der sich Leute in Form von Avataren mit anderen treffen und austauschen können. Klar, sowas gab es ja noch nie... :rolleyes: Dauernde Performance-Probleme, eine wirklich grottige Graphik... wer braucht sowas?

    Außer für die Journaille (die aber um so mehr!) ist das eigentlich ein Null-Thema.

    Am schönsten [Links nur für registrierte Nutzer]:

    "Second Life ist ein virtueller Swingerclub für Journalisten. Die Plattform wird von den großen Medienhäusern der Welt finanziert um in den kommenden Jahren die Redaktionskantine, Betriebsausflüge und Konferenzräume zu ersetzen und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz endlich auch denjenigen möglich zu machen, die gar keinen haben."
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Second Life Digitaler Kapitalismus?

    Wer "Kapitalismus" sagt, meint in Wirklichkeit grundrechtswidrig gesetzl. verankerten mod. Feudalismus, also Zwangserwirtschaftung von Inhaberkapital durch sog. "Arbeitnehmer", denen damit Kapital fehlt.
    Nicht Kapital ist das Problem, sondern dessen Mangel bei seinen Erwirtschaftern.
    Von der dummdreisten Verteufelung von Kapital schmarotzen die elenden Linken zuhälterisch geiselnehmend.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "One life for 168" - heute vor 9 Jahren...
    Von subba im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 16:16
  2. "Second Life" - der Cyberspace rückt näher
    Von Ausonius im Forum Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 01:26
  3. Seid ihr für den ,,American way of life" ?
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 12:51
  4. was ist am kapitalismus so grossartig?
    Von Mondgoettin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 17:58
  5. Low life habbits, evidence-based
    Von wtf im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 07:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben