+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Die NPD versus...

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    7th level of Yar
    Beiträge
    2.175

    Standard Die NPD versus...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Insgesamt gibt es in Österreich auf einer Fläche von
    896,5 ha derzeit 35.500 Kleingärten, welche in 364 Vereinen und 5 Landesverbänden (Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Wien) aufgeteilt sind.
    Die [Links nur für registrierte Nutzer]oder wie Kaiser sie nennt, [Links nur für registrierte Nutzer], hatten 2006 7000 ganze Mitglieder.

    Somit stellt der Zentralverband der Kleingärtner und Siedler Österreichs 5 NPDs und hat so viele Mitglieder wie [Links nur für registrierte Nutzer].

    Eine NPD stellt mit ihren 7000 Mitglieder so viel Einwohner wie [Links nur für registrierte Nutzer]. In [Links nur für registrierte Nutzer] wird mit Euro bezahlt, aber die Inseln gehören gehören gemäß Art. 3 Abs. 1 ZK nicht zum Zollgebiet der Europäischen Gemeinschaft.

    Und wenn wir gerade bei Kleingärten sind:
    Ich weiß nicht, ob sich in Deutschland der Name Schreber so durchgesetzt hat, wie in Österreich. [Links nur für registrierte Nutzer]:

    Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (* 15. Oktober 1808 in Leipzig; † 10. November 1861 in Leipzig) war ein deutscher Arzt und Hochschullehrer an der Universität Leipzig, der 1844 die Leipziger orthopädische Heilanstalt übernahm. In seinen Schriften beschäftigte er sich vor allem mit der Gesundheit der Kinder und den sozialen Folgen des Stadtlebens am Beginn der Industrialisierung:

    * „Die Eigenthümlichkeiten des kindlichen Organismus im gesunden und kranken Zustande“ (1839)
    * „Der Hausfreund als Erzieher und Führer zu Familienglück und Menschenveredelung“ (1861)
    * „Die ärztliche Zimmergymnastik“ (1855); dies wurde zum Bestseller

    Schreber propagierte neben seiner „systematischen Heilgymnastik“ auch die Ertüchtigung der Stadtjugend bei Arbeit im Grünen – der Begriff der „Volksgesundheit“ schloss in seiner Epoche allerdings immer auch den Gedanken an „gesunde Triebabfuhr“ mit ein, weshalb er u. a. mit mechanischen Geräten zur Verhinderung der Masturbation experimentierte. Da diese rigiden Maßnahmen keinen Erfolg zeigten, forderte er Spielplätze vor der Stadt, da die Möglichkeiten der Kinder in den urbanen Mietskasernen sehr begrenzt waren. Alice Miller zufolge gilt Schreber als einer der Hauptvertreter der „Schwarzen Pädagogik“, deren Folgen sie in ihrer Literatur eingehend untersucht. Miller schreibt in diesem Zusammenhang: "Der Vater des von Freud beschriebenen paranoiden Patienten Schreber hatte um die Mitte des 19. Jahrhunderts mehrere Erziehungsbücher geschrieben, die in Deutschland so populär waren, daß sie zum Teil vierzig Mal aufgelegt und in mehrere Sprachen übersetzt wurden."

    Schreber verlieh den im 19. Jahrhundert als Armen- und Specialgärten bekannten, heute Schrebergärten benannten Kleingärten ihren Namen, jedoch wurde dieser Begriff nach seinem Tode verwendet: Im Jahr 1864 gründete der Leipziger Schuldirektor Ernst Innozenz Hauschild den ersten Schreberverein, indem Land für die sportliche Betätigung der Kinder gepachtet wurde.

    Ein Sohn war Daniel Paul Schreber, dessen autobiographische Beschreibung seiner schweren psychischen Erkrankung „Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken“ (1903) von Sigmund Freud auf der theoretischen Grundlage der Psychoanalyse interpretiert wurde. Weitere zwei seiner Kinder waren geisteskrank.
    Der Erfinder einer der spießigsten Freizeitaktivitäten eines ganzes Volkes, hatte dabei rein gar nichts mit 68iger Pädagogik am Hut, sondern vertrat den strickten Weg, dass man alles verbogene brechen musste und entwickelte dafür auch noch einiges an Werkzeug.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ein schweizer Schöngeist sollte dabei auch ganz nach den Geschmack der NPD sein. [Links nur für registrierte Nutzer] von der Wiki noch umschmeichelt, als
    (* 16. Oktober 1720 in Winterthur; † 25. Februar 1779 in Berlin) war ein Schweizer Philosoph.

    Johann Georg Sulzer, der ein Anhänger der Philosophie Christian Wolffs war, war Philosophieprofessor in Berlin.

    Der Schwerpunkt seiner philosophischen Arbeit liegt auf der Ästhetik und Psychologie. In seiner Philosophie stellt Sulzer die Gefühle zwischen die eigentlichen, klaren Vorstellungen und die Begehrungen. Der Zweck des Handelns ist bei Sulzer die eigene oder fremde Glückseligkeit (Eudämonismus).

    Sulzer beschäftigte sich also, als Vertreter der schwarzen Pädagogik mit philosophischen Glückslehren, die ihn wohl auch zu: Versuch von der Erziehung und Unterweisung der Kinder.(1746/48) Dort werden beispielsweise solche Perlen wahrer deutscher Erziehung vor die Linken Säue geworfen:
    Diese ersten Jahre haben unter anderem auch den Vorteil, dass man da Gewalt und Zwang brauchen kann. Die Kinder vergessen mit den Jahren alles, was ihnen in der ersten Kindheit begegnet ist. Kann man da den Kindern den Willen nehmen, so erinnern sie sich hiernach niemals mehr, dass sie einen Willen gehabt haben
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Haloperidol (18.06.2007 um 10:02 Uhr)

  2. #2
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.366

    Standard AW: Die NPD versus...

    Für Dich sollte ein eigenes Anti-NPD-Unterforum angelegt werden. Vielleicht frage ich mal nach, ob sich das machen läßt.

    Du scheinst tatsächlich eine Meise zu haben.

  3. #3
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Die NPD versus...

    Genosse Haloperidol möchte uns in diesem Strang das außergewöhnliche Erfolgsmodell der NPD nahebringen.....nämlich,

    wie es einer Partei mit nur 6-7000 Mitgliedern wie der NPD gelingen kann, Parteien wie zb. den "Grauen" mit 12 000 Mitgliedern und etl. noch viel mehr und einer gigantischen pot. Rentnerwählerschaft im Rücken, den Schneid abzukaufen...... :hihi:

    Die Grauen bekamen zur BTW nämlich lediglich 6000 Erststimmen (0.0%), während die NPD 850 000 Stimmen errang (1.8%).
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  4. #4
    Hail to the King, baby! Benutzerbild von Hexenhammer
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    7.541

    Standard AW: Die NPD versus...

    Das ist ja alles sehr schön....

    Die NPD hat dementsprechend 850.000 Wählerstimmen.

    732.000 der deutschen Staatsbürger sind muslemischen Glaubens, 164.000 Zeugen Jehovas und 106.000 Juden.

    Aber was willst Du eigentlich zum Ausdruck bringen?

    Eimy

    Requiem aeternam dona ei, Domine.
    Et lux perpetua luceat ei.
    Requiescat in pace.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard AW: Die NPD versus...

    Zitat Zitat von Hexenhammer Beitrag anzeigen
    Das ist ja alles sehr schön....

    Die NPD hat dementsprechend 850.000 Wählerstimmen.

    732.000 der deutschen Staatsbürger sind muslemischen Glaubens, 164.000 Zeugen Jehovas und 106.000 Juden.

    Aber was willst Du eigentlich zum Ausdruck bringen?
    Er will die Zweitstimmen nicht nennen, die für die NPD schlechter ausfallen :

    NPD 1,6 % (ca. 749.000 Stimmen)
    REP 0,6 % (ca. 266.000 Stimmen)
    Graue 0,4 % (ca. 199.000 Stimmen)

    Ausschlagend sind die Zweitstimmen, besonders für die kleinen Parteien,
    die keine Direktkandidaten aufstellen.

  6. #6
    Hail to the King, baby! Benutzerbild von Hexenhammer
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    7.541

    Standard AW: Die NPD versus...

    Zitat Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
    Er will die Zweitstimmen nicht nennen, die für die NPD schlechter ausfallen :

    NPD 1,6 % (ca. 749.000 Stimmen)
    REP 0,6 % (ca. 266.000 Stimmen)
    Graue 0,4 % (ca. 199.000 Stimmen)

    Ausschlagend sind die Zweitstimmen, besonders für die kleinen Parteien,
    die keine Direktkandidaten aufstellen.
    Und? Wo ist das Problem? Alles über 5% klingt für mich erheblich gefährlicher.

    Eimy

    Requiem aeternam dona ei, Domine.
    Et lux perpetua luceat ei.
    Requiescat in pace.

  7. #7
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Die NPD versus...

    Zitat Zitat von Hexenhammer Beitrag anzeigen
    Das ist ja alles sehr schön....

    Die NPD hat dementsprechend 850.000 Wählerstimmen.

    732.000 der deutschen Staatsbürger sind muslemischen Glaubens, 164.000 Zeugen Jehovas und 106.000 Juden.

    Aber was willst Du eigentlich zum Ausdruck bringen?
    Schade dass du so schwer von Begriff bist, gerade im Bezug auf die polemische Intention des Strangstarters Mitgliederzahlen einer Parteien ins Verhältnis zu Mitgliedszahlen von irgendwelchen privatrechtlichen Vereinen setzen zu wollen.Dabei kommt es wenn überhaupt nur auf das Verhältnis Mitgliedszahlen einer Partei zur Wählermobilisierung drauf an und da hat mein Vergleich mit den Grauen ja Sagenhaftes zugunsten der NPD zu Tage gefördert.:cool2: Wenn du keinen Schimmer hast, von was hier eigentlich geschrieben wird, dann äußere dich bitte nicht dazu.Danke.
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard AW: Die NPD versus...

    Zitat Zitat von Hexenhammer Beitrag anzeigen
    Und? Wo ist das Problem? Alles über 5% klingt für mich erheblich gefährlicher.
    Die Angst der NPD, die 2% nicht zu schaffen, bei der nächsten BTW.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Die NPD versus...

    Unsere täglichen NPD-Thread gib uns heute...

    Mal im ernst: Ist die NPD so wichtig?

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Fenrir
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Meck Pomm
    Beiträge
    1.074

    Standard AW: Die NPD versus...

    Die NPD Beiträge von Haloperidiot werden auch immer dümmer. Fällt dem nichts neues ein? Erbärmlich, erbärmlich...
    Deiner Sprache, deiner Sitte, deinen Toten bleibe treu!
    Steh in deines Volkes Mitte, was das Schicksal immer sei!“


    -Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und bedarf keiner Unterschrift -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Knifflige Frage: Mohamed versus Jesus
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 458
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 18:42
  2. 1.Mai versus Buß- und Bettag...
    Von WALDSCHRAT im Forum Deutschland
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 19:57
  3. CDU versus SPD - ein Vergleich
    Von Roter engel im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 17:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben