+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    62

    Standard SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Ich glaube ,SPD ist nicht mehr politisch glauwürdig.SPD hat während der Rot-Grüne siebenjährige Regierungszeit nichts für die Einführung des Mindestlohns des Mindestlohns unternommen.

  2. #2
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    gut für die den wenn dies getan hätten dann hätten die ihr ziel mit den arbeitslosen noch krasser verfehlt.

    mindestlohn ist ne linke spinnerei und fürn arsch...
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  3. #3
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von timoeyr Beitrag anzeigen
    Ich glaube ,SPD ist nicht mehr politisch glauwürdig.SPD hat während der Rot-Grüne siebenjährige Regierungszeit nichts für die Einführung des Mindestlohns des Mindestlohns unternommen.
    Das ist aber bei fast allen anderen Themen auch so: Sie werden von heute auf Morgen aus dem Boden gestampft, und seit die SPD erzählt dass ein Mindestlohn her muss, sind sich ja praktsich alle Linken hier im Forum einig, dass sie das schon immer gewusst haben, dass das die Lösung ist.:rolleyes: Später fällt ihnen wieder eine neue Schnapps-Idee ein, mit der sie gegen den Kapitalismus hetzen können.

  4. #4
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von kenshin-himura Beitrag anzeigen
    Das ist aber bei fast allen anderen Themen auch so: Sie werden von heute auf Morgen aus dem Boden gestampft, und seit die SPD erzählt dass ein Mindestlohn her muss, sind sich ja praktsich alle Linken hier im Forum einig, dass sie das schon immer gewusst haben, dass das die Lösung ist.:rolleyes: Später fällt ihnen wieder eine neue Schnapps-Idee ein, mit der sie gegen den Kapitalismus hetzen können.
    und dan wird wider eine neue sau durchs dorf gejagt, hab gehört (in den nachrichten dass die spd um des mindestlohns willen die koalititon gefährden will. meien spekulation lautet, dass sie die koalition verlassen will und den wahlk(r)ampf mit linkspopulistischen mitteln ggeen die achso phöse cdu führen will. von wegen "neoliberal", "unsozial" und die ganzen linken scheiß-propaganda-vokabeln)
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von timoeyr Beitrag anzeigen
    Ich glaube ,SPD ist nicht mehr politisch glauwürdig.SPD hat während der Rot-Grüne siebenjährige Regierungszeit nichts für die Einführung des Mindestlohns des Mindestlohns unternommen.
    Exakt. Das ist ein rein wahltaktisches Interesse. Sie wollen keine Lösung, sonst hätten sie auch den Koalitionsausschuss verlassen können.

  6. #6
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.738

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von timoeyr Beitrag anzeigen
    Ich glaube ,SPD ist nicht mehr politisch glauwürdig.SPD hat während der Rot-Grüne siebenjährige Regierungszeit nichts für die Einführung des Mindestlohns des Mindestlohns unternommen.
    Genau, und jetzt tun sie so als ob sie sich dafür einsetzen würden.

    Widerwärtig diese Volksverräter!
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  7. #7
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    hab gehört (in den nachrichten dass die spd um des mindestlohns willen die koalititon gefährden will.
    Ja, das hab ich auch so in einem ,,Focus"-Artikel gelesen, aber das ist bloß reißerische Panikmache. Die SPD gibt doch nicht freiwillig die Macht auf, und noch ist mit der SED nichts zu machen, solange Lafo noch da ist.

    Zitat Zitat von borisbaran
    meien spekulation lautet, dass sie die koalition verlassen will und den wahlk(r)ampf mit linkspopulistischen mitteln ggeen die achso phöse cdu führen will. von wegen "neoliberal", "unsozial" und die ganzen linken scheiß-propaganda-vokabeln)
    Na ja das hat sie ja 2002 und 2005 auch so gemacht. Wenn ich nur an diese Wahlkämpfe denke... Mann, was war das für eine Verblödung und für ein lächerlicher Scheiß. uke: uke: uke: Und beim Volk hat's voll gezogen.

  8. #8
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    da hast du recht. damals hatte die spd ja auf den usa rumgehackt, unserem altebewährten verbündeten, um die macht zu behalten. das ist sowas von treulos... :motz:/
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  9. #9
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    da hast du recht. damals hatte die spd ja auf den usa rumgehackt, unserem altebewährten verbündeten, um die macht zu behalten. das ist sowas von treulos... :motz:/
    Na ja, und was halt sonst noch so dazu kam... Kirchhof, Stoiber und Schönbohm und so... :rolleyes:

  10. #10
    kordzen
    Gast

    Standard AW: SPD könnte den Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

    Zitat Zitat von timoeyr Beitrag anzeigen
    Ich glaube ,SPD ist nicht mehr politisch glauwürdig.SPD hat während der Rot-Grüne siebenjährige Regierungszeit nichts für die Einführung des Mindestlohns des Mindestlohns unternommen.
    Das Risiko sind viele nicht mehr bereit einzugehen, man hat ja gesehen wie ernst die SPD das Thema wirklich nimmt, also wählt man lieber die Partei, bei der man sich sicher sein kann, das sie ihrem eigenen Antrag nicht entgegensetzten wird!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 15:09
  2. Grüne Dhimmi Frau will Mehrehe einführen
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 19:03
  3. Rot-Gelb-Grüne Regierung unter Kurt Beck
    Von noven22 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 22:30
  4. Die Regierung CDU FDP in NRW wollen Studiengebühren pro Semester 500 Euro einführen
    Von oren8000 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 21:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben