+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

  1. #1
    Backpfeifen-Picasso Benutzerbild von Tonsetzer
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Rotationsdiktatur
    Beiträge
    2.854

    Standard Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Kumuliert sind SPD/PDS sogar schwächer als sie es vor 9 Jahren waren.

    Die SPD kommt im Schnitt der aktuellen Prognosen auf 28 %, die Linke auf ca. 13 % (oberster Rand der Prognosen), macht zusammen 41 %.

    BTW 1998: SPD 40,9 %, PDS 5,1 % = 46 %.

    BTW 2002: SPD 38,5 % PDS 4,0 % = 42,5 %

    Die Tendenz zu "links" ist also wohl eher gefühlter Natur, weil sich der linke Flügel der SPD nun quasi nicht mehr parteitaktisch unterordnen muss sondern sich quasi in Form der "LINKE" parlamentarisch verselbstständigt hat.

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.

    Wahlen ändern nichts - sonst wären sie verboten.

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    199

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Zitat Zitat von Tonsetzer Beitrag anzeigen
    Kumuliert sind SPD/PDS sogar schwächer als sie es vor 9 Jahren waren.

    Die SPD kommt im Schnitt der aktuellen Prognosen auf 28 %, die Linke auf ca. 13 % (oberster Rand der Prognosen), macht zusammen 41 %.

    BTW 1998: SPD 40,9 %, PDS 5,1 % = 46 %.

    BTW 2002: SPD 38,5 % PDS 4,0 % = 42,5 %

    Die Tendenz zu "links" ist also wohl eher gefühlter Natur, weil sich der linke Flügel der SPD nun quasi nicht mehr parteitaktisch unterordnen muss sondern sich quasi in Form der "LINKE" parlamentarisch verselbstständigt hat.
    ..wobei die 28 % der SPD, die sich darauf beschränkt, von linker Politik zu reden, getrost abgezogen werden können.

  3. #3
    FDP-Verfolger Benutzerbild von LieblingderGötter
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Da wo das Gras wächst
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Btw 1980: Cdu 44,5% ,fdp 10,6%

    Btw 1983: Cdu 48,8% ,fdp 7,0%

    Btw 1987: Cdu 44,3% ,fdp 9,1%

    Btw 1990: Cdu 43,8% ,fdp 11,00%

    Btw 1994: Cdu 41,5% ,fdp 6,9%

    Btw 1998: Cdu 35,1% ,fdp 6,2%

    Btw 2002: Cdu 38,5% ,fdp 7,4%

  4. #4
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Zitat Zitat von Tonsetzer
    Die Tendenz zu "links" ist also wohl eher gefühlter Natur, weil sich der linke Flügel der SPD nun quasi nicht mehr parteitaktisch unterordnen muss sondern sich quasi in Form der "LINKE" parlamentarisch verselbstständigt hat.
    Die Grünen sollte man schon noch mit einrechnen.

    Aktuelle Wahlprognose: SPD + Grüne + Linke: 51 %


    2005: 34,2 SPD + 8,1 Grüne + 8,7 Linke: 51 %

    2002: 38,5 % SPD + 8,6 Grüne + 4.0 Linke: 51,1 %

    1998: 40,9 SPD + 6,7 Grüne + 5,1 Pds: 52,7 %

    Man sieht: Im Vergleich zu 1998 ist der Anteil leicht zurückgegangen, hält sich aber im Prinzip konstant.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    8.861

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    ja es ist schön, dass auch der Teilnehmer Tonsetzer die Töne richtig zu setzen weiß und keiner Statistik traut, die er nicht selbst gefälscht hat

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Die Wahlbeteiligung geht auch zurück. Dies sind aber sicher keine Linken, da diese ja alle ne Alternative haben-..

  7. #7
    Backpfeifen-Picasso Benutzerbild von Tonsetzer
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Rotationsdiktatur
    Beiträge
    2.854

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Die Grünen sollte man schon noch mit einrechnen.

    Aktuelle Wahlprognose: SPD + Grüne + Linke: 51 %


    2005: 34,2 SPD + 8,1 Grüne + 8,7 Linke: 51 %

    2002: 38,5 % SPD + 8,6 Grüne + 4.0 Linke: 51,1 %

    1998: 40,9 SPD + 6,7 Grüne + 5,1 Pds: 52,7 %

    Man sieht: Im Vergleich zu 1998 ist der Anteil leicht zurückgegangen, hält sich aber im Prinzip konstant.
    Die Grünen betreiben sicher keine linke Politik in Wirtschafts- und Finanzfragen. Eher übertriebener Ökokult kombiniert mit zu lascher Ausländerpolitik.

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.

    Wahlen ändern nichts - sonst wären sie verboten.

  8. #8
    Backpfeifen-Picasso Benutzerbild von Tonsetzer
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Rotationsdiktatur
    Beiträge
    2.854

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Zitat Zitat von Beverly Beitrag anzeigen
    ja es ist schön, dass auch der Teilnehmer Tonsetzer die Töne richtig zu setzen weiß und keiner Statistik traut, die er nicht selbst gefälscht hat
    Und was daran soll gefälscht sein ? Die Ergebnisse der Bundestagswahlen stehen ja wohl nicht zur Debatte und bei den Umfragen schwankt die Linkspartei zwischen 10 und 14 %, da habe ich eh schon großzügige 13 % gerechnet.

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.

    Wahlen ändern nichts - sonst wären sie verboten.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Aktuelle Wahlprognose: SPD + Grüne + Linke: 51 %
    .
    Nein. SPD + Grüne + SED = 47%

  10. #10
    Foren-Veteran
    Registriert seit
    06.04.2004
    Beiträge
    8.300

    Standard AW: Mehr Zustimmung für linke Politik in Deutschland ? Eher nicht:

    Zitat Zitat von Tonsetzer Beitrag anzeigen
    Kumuliert sind SPD/PDS sogar schwächer als sie es vor 9 Jahren waren.

    Die SPD kommt im Schnitt der aktuellen Prognosen auf 28 %, die Linke auf ca. 13 % (oberster Rand der Prognosen), macht zusammen 41 %.

    BTW 1998: SPD 40,9 %, PDS 5,1 % = 46 %.

    BTW 2002: SPD 38,5 % PDS 4,0 % = 42,5 %

    Die Tendenz zu "links" ist also wohl eher gefühlter Natur, weil sich der linke Flügel der SPD nun quasi nicht mehr parteitaktisch unterordnen muss sondern sich quasi in Form der "LINKE" parlamentarisch verselbstständigt hat.
    Schwacher Trost. Das Problem ist die strukturelle Mehrheit für die Linken. Selbst wenn es für rotgrün+SED nicht reicht, kann die SPD auch jederzeit die FDP mit ins Boot holen.
    Da können 4 Parteien beliebig miteinander Mehrheiten bilden, wogegen die CDU nur die FDP als möglichen Partner hat.
    Eine Mehrhheit von CDU und FDP, sowie sie früher selbstverständlich war, sehe ich in absehbarer Zeit in Deutschland nicht mehr.
    Die Union hat sich mit ihrer Devise, keine Parteien rechts von ihr zu dulden, selbst ihr Grab geschaufelt und steht jetzt mit beiden Beinen drin. Dann gehen die Unzufriedenen eben zur SED, wenn ihnen eine rechte Alternative nicht "erlaubt" wird.
    Wenn die Union in Zukunft noch irgendwie an der Regierung beteiligt sein will, geht das nur noch mit großer Koalition, und das wird sie auf Dauer noch mehr Stimmen kosten, auch wenn sie sich jetzt gerade im Hoch befindet. Denn warum sollen die Konservativen diese Partei dann noch wählen?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Russen investieren nicht mehr in Deutschland - wg. zu viel Planwirtschaft
    Von Tonsetzer im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 07:35
  2. Ist man in Deutschland nicht mehr sicher?
    Von Norman im Forum Deutschland
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 12:27
  3. Mehmed darf nicht mehr nach Deutschland !
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 19.08.2006, 07:09
  4. Warum Deutschland nicht mehr in der EU sein sollte (Aufsatz)
    Von Cesco im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.02.2006, 10:03
  5. Union - United we stand? Wohl eher nicht...
    Von Müller im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2004, 18:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben