+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 72

Thema: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.267

    Standard Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Nach der neusten Studie der Universität Bonn, die am Mittwoch veröffentlicht wurde, reichen die bei Hartz4 veranschlagten Mittel von maximal 3,42 € pro Tag nicht für eine gesunde Ernährung von Kindern bzw. Jugendlichen aus....!!

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nach einer Studie der Universität Bonn reicht das Arbeitslosengeld II nicht aus, um Kinder und Jugendliche mit ausgewogener Kost zu versorgen. "Für Hartz-IV-Empfänger ist es kaum möglich, ihre Kinder gesund zu ernähren", sagte die Vizechefin des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE), Mathilde Kersting, bei der Vorstellung der Untersuchung.

    Täglich 3,42 Euro für Jugendliche

    Bei Teenagern veranschlage der Gesetzgeber pro Tag für Nahrung und Getränke lediglich 3,42 Euro. Selbst wer nur beim Discounter kaufe, müsse jedoch im Schnitt 4,68 Euro täglich bezahlen, um den Appetit eines 15-jährigen Jugendlichen mit ausgewogener Kost zu stillen
    . Für vier- bis sechsjährige Kinder seien vom Gesetzgeber 2,57 Euro täglich vorgesehen. "Das reicht gerade aus - allerdings auch nur, wenn die Lebensmittel beim Discounter gekauft werden", erklärte Kersting. Schon wer im normalen Supermarkt zugreife, komme aber nicht mehr mit dem Geld hin.

    "Mehr ALG II lohnt sich auch volkswirtschaftlich"

    Das FKE empfiehlt dringend, das Arbeitslosengeld entsprechend anzupassen. Schließlich litten schon heute Kinder und Jugendliche aus niedrigen sozialen Schichten zwei bis drei Mal so häufig unter Fettleibigkeit wie besser situierte Altersgenossen. Heute seien in Deutschland etwa sechs Prozent aller Kinder und Jugendlichen fettleibig. Übergewicht könne schwere chronische Erkrankungen wie Diabetes oder Arteriosklerose nach sich ziehen. "Auch volkswirtschaftlich gesehen lohnt es sich deshalb, in eine gesunde Ernährung für alle zu investieren", sagte Kersting
    Wir haben es alle immer schon geahnt bzw. gewusst...!

    Nun haben wir die Beweise schwarz auf weiß, dass Hartz4 gefährlich/ungesund ist und gefährlich arm macht!

    Trotzdem meinen Radikalo-Kapitalisten wie Pofalla und Merkel immernoch stur und blind, dass eine Anhebung des Hartz4-Satzes "absurd" sei....!!!

    (Siehe:
    [Links nur für registrierte Nutzer])

    Und das obwohl in den letzten Tagen die Lebensmittelpreise auf Brot, Milchprodukte und Fleisch um bis zu 50% weiter angestiegen sind.....!

    Willst du wirklich immernoch guten Gewissens CDU wählen???
    Geändert von Daniel3 (04.08.2007 um 12:06 Uhr)
    CDU+SPD sind die Hauptschuldigen an der steigenden Armut und der Einführung von Hartz4-Zwangsarbeit. Eine Schande ist das.

  2. #2
    Wüstenfuchs Benutzerbild von Rommel
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    320

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Zitat Zitat von Daniel3 Beitrag anzeigen
    Nach der neusten Studie der Universität Bonn, die am Mittwoch veröffentlicht wurde, reichen die bei Hartz4 veranschlagten Mittel von maximal 3,42 € pro Tag nicht für eine gesunde Ernährung von Kindern bzw. Jugendlichen aus....!!

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Wir haben es alle immer schon geahnt bzw. gewusst...!

    Nun haben wir die Beweise schwarz auf weiß, dass Hartz4 gefährlich/ungesund ist und gefährlich arm macht!

    Trotzdem meinen Radikalo-Kapitalisten wie Pofalla und Merkel immernoch stur und blind, dass eine Anhebung des Hartz4-Satzes "absurd" sei....!!!

    Und das obwohl in den letzten Tagen die Lebensmittelpreise auf Brot, Milchprodukte und Fleisch um bis zu 50% weiter angestiegen sind.....!

    Willst du wirklich immernoch guten Gewissens CDU wählen???
    Die meisten Hartz IV Empfänger werden auch dann nicht ihre Kinder gesund ernähren, wenn die Regelsätze angehoben würden.

  3. #3
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.165

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Wie kommst Du auf €3,42?

    Gesundes Essen ist im übrigen keinesfalls teuer, nur aufwendiger in der Zubereitung als Junk. Und solange die Klientel immer polnische Zigaretten auf dem Tisch liegen hat, fehlt es sicher nicht an Geld.
    Leben in der Ochlokratie.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.267

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Zitat Zitat von Rommel Beitrag anzeigen
    Die meisten Hartz IV Empfänger werden auch dann nicht ihre Kinder gesund ernähren, wenn die Regelsätze angehoben würden.
    Das halte ich für ein heftiges Vorurteil. Das mag auf einige zutreffen, sicher aber nicht auf alle oder die meisten.

    Die Hartz4 Empfänger selbst wissen es doch schon seit Jahren ganz genau, dass die mickrigen Gelder nicht ausreichen, um sich gesund zu ernähren.

    Wo man sich aber nicht mal gesund ernähren "kann", da ernährt man sich auch nicht gesund.

    Soll der Staat dabei zusehen??
    CDU+SPD sind die Hauptschuldigen an der steigenden Armut und der Einführung von Hartz4-Zwangsarbeit. Eine Schande ist das.

  5. #5
    Menschenfeind Benutzerbild von Orakel
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.154

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Ich war auch schon mal Hartz 4 Empfänger. Ich rauche nicht und saufe nicht wie ein Loch. Und habe mich immer gesund ernähren können. Leider hats nie für Urlaub und so gereicht.
    Und als Arbeitsloser hatte ich damals auch viel mehr Zeit für sportliche Betätigungen, was sicher den Kindern heute am meisten fehlt.

    Und Geld können wir alle mehr gebrauchen. Es muss nur irgendwo herkommen.
    Geändert von Orakel (04.08.2007 um 12:22 Uhr)
    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz! (Klaus Kinski)

    Der_Muselmann.

  6. #6
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.165

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Ein sehr guter Beitrag, Orakel.

    Staatsknete ist auch nicht für Urlaub gedacht, sondern für ein menschenwürdige Überleben in Notzeiten. Dazu gehören Alk und Kippen eben nicht.

    Insbesondere Hartz4 kein Wellness-Sorglos-Paket sein, sondern Anreiz bieten, sich wieder in Lohn und Brot zu bringen.
    Leben in der Ochlokratie.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.267

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du auf €3,42?

    Gesundes Essen ist im übrigen keinesfalls teuer, nur aufwendiger in der Zubereitung als Junk. Und solange die Klientel immer polnische Zigaretten auf dem Tisch liegen hat, fehlt es sicher nicht an Geld.
    Wie gesagt, die Vorurteile-Fans finden immer eine Ausrede, um Armut zu rechtfertigen.

    Alle Hartz4ler sind also Alkis oder Kettenraucher und versaufen/verrauchen das Geld, das ihren Kindern zukommen sollte?

    Nicht ich komme auf 3,42 €, sondern die Wissenschaftler der Uni Bonn und der Gesetzgeber, der diesen Betrag veranschlagt hat.

    Übrigens:

    Ein Taschenrechner kann bei Rechenschwächen Wunder bewirken.

    Aber wer denk- und tippmüde ist, kann auch folgenden Link klicken...

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ein Apfel kostet im Schnitt 50 Cent, 500 Gramm Vollkornbrot etwa 65 Cent und ein 200-Gramm-Stück Käse etwa einen Euro - macht zuammen schon 2,15 Euro. Jedem Kind im Alter bis 14 Jahren, das in Hamburg Hartz IV bekommt, stehen für den gesamten Tag aber nur 2,56 Euro für "Essensleistungen" zu. Bei 15- bis 25-Jährigen sind es 3,42 Euro - jeweils 37 Prozent des Gesamtregelsatzes, so die Angaben der Hamburger Arge (Arbeitsgemeinschaft zur Umsetzung von Hartz IV). "Viel zu wenig", sagt Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund. In einer wissenschaftlichen Studie zum Thema "Wie teuer ist eine gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche" haben die Ernährungsexperten ermittelt, dass eine ausgewogene Mischkost für Kinder je nach Alters- und Entwicklungsstufe bis zu sechs Euro täglich kostet.

    Zum Vergleich: Vor 20 Jahren standen dem zwölfjährigen Kind eines Sozialhilfeempfängers umgerechnet 2,90 Euro für die Ernährung zur Verfügung. Trotz steigender Kosten - von 1997 bis 2006 stieg der Verbraucherpreisindex für Nahrungsmittel um rund sieben Prozent, der für nichtalkoholische Getränke um knapp vier Prozent - bekommen die Kinder heute also weniger Geld. (.......)

    Noch brisanter wird die Situation angesichts der aktuellen Diskussion um die Preissteigerung von Milchprodukten (mehr dazu auf Seite 21).

    Geändert von Daniel3 (04.08.2007 um 12:38 Uhr)
    CDU+SPD sind die Hauptschuldigen an der steigenden Armut und der Einführung von Hartz4-Zwangsarbeit. Eine Schande ist das.

  8. #8
    Wüstenfuchs Benutzerbild von Rommel
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    320

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Zitat Zitat von Daniel3 Beitrag anzeigen
    Alle Hartz4ler sind also Alkis oder Kettenraucher und versaufen/verrauchen das Geld, das ihren Kindern zukommen sollte?
    Nicht alle, aber viele.
    Halten wir fest: Zigaretten und Alk sind Luxusgüter. Das heißt, man muss auf diese verzichten, wenn das Geld sonst nicht reicht, um die Grundbedürfnisse nach gutem essen zu befriedigen

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.511

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Zitat Zitat von Daniel3 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, die Vorurteile-Fans finden immer eine Ausrede, um Armut zu rechtfertigen.

    Alle Hartz4ler sind also Alkis oder Kettenraucher und versaufen/verrauchen das Geld, das ihren Kindern zukommen sollte?

    Nicht ich komme auf 3,42 €, sondern die Wissenschaftler der Uni Bonn und der Gesetzgeber, der diesen Betrag veranschlagt hat.

    Übrigens:

    Ein Taschenrechner kann bei Rechenschwächen Wunder bewirken.

    Aber wer denk- und tippmüde ist, kann auch folgenden Link klicken...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nun ja, die Warenkorbwissenschaftler.

    Harzt sind 345,- im Monat.
    3,42 pro Tag macht nach meiner Rechnung 102,- oder 105,- pro Monat.
    Bleiben 240 für Bier und Zigaretten.

    Für Kinder sinds 207,- oder 247,-
    Probleme sehe ich da eigentlich nur bei Kleinkindern.

    Eine simple Frage der Prioritäten.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  10. #10
    BadTemper Benutzerbild von Ka0sGiRL
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    6.330

    Standard AW: Aktuelle Studie beweist: Hartz4 reicht nicht aus, um Kinder gesund zu ernähren!

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Ein sehr guter Beitrag, Orakel.

    Staatsknete ist auch nicht für Urlaub gedacht, sondern für ein menschenwürdige Überleben in Notzeiten. Dazu gehören Alk und Kippen eben nicht.

    Insbesondere Hartz4 kein Wellness-Sorglos-Paket sein, sondern Anreiz bieten, sich wieder in Lohn und Brot zu bringen.
    So sieht's aus. Menschen die auf Kosten der Gesellschaft leben müssen ihre Ansprüche nach unten fahren. Dann gibt es eben nicht jeden Tag Fleisch, und zum Kochen haben die Herrschaften doch genügend Zeit. Kartoffeln und Kohl wäre eine preisgünstige Alternative zu McDonalds. Davon abgesehen ist's gesünder und macht nicht fett.
    Ist schon absurd, dass man im Wohlfahrsstaat Armut mit Übergewicht verbindet.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jüngste Studie beweist: Ausländer entlasten den Soazialstaat
    Von Daniel3 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 02:06
  2. Rauchen gesund - Alkohol nicht --> 115 Jahre
    Von SAMURAI im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 20:35
  3. Studie beweist: Deutschland fehlt der Neoliberalismus !
    Von Mohammed im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 21:42
  4. Deutsche Bildungspolitik - aktuelle OECD Studie
    Von Sepp85 im Forum Deutschland
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.09.2004, 22:18
  5. "Archeologische" Studie beweist Auschwitz-Gaskammer
    Von Bismarx im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.09.2004, 18:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben