+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 15 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 149

Thema: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

  1. #1
    Dran! Drauf! Drüber! Benutzerbild von SLOPPY
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    5.569

    Standard SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    ... auf dem Parteitag der SPD wurde die Deindustrialisierung Deutschlands beschlossen.

    Schon eines der grossen Vorbilder aller Genossen, der Russe Lenin, hatte richtig erkannt, das ausreichend und genügend billige Energie der Eckpfeiler einer jeden Industrie ist.
    Genau das wollen die Genossen nun bei uns endgültig zerstören.

    ... So soll unter anderem bis zum Jahr 2020 der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung von 12 auf mindestens 27 % wachsen, der Beitrag zur Wärmeerzeugung von 6,2 auf 14 % und der Anteil von Biokraftstoffen von 5,4 auf 17 %. Am Ausstieg aus der Atomenergie hält die SPD fest: Christoph Matschie: „Atomkraft ist Teil des Problems und nicht die Lösung der Energiefrage. Deshalb bleibt es beim Ausstieg.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Als Reichsdeutscher distanziere ich mich ausdrücklich von allen Entscheidungen der brd-Regierung!

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.886

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Helden der Arbeit eben. Manche Dinge ändern sich nie.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  3. #3
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Zitat Zitat von SLOPPY Beitrag anzeigen
    ... auf dem Parteitag der SPD wurde die Deindustrialisierung Deutschlands beschlossen.

    Schon eines der grossen Vorbilder aller Genossen, der Russe Lenin, hatte richtig erkannt, das ausreichend und genügend billige Energie der Eckpfeiler einer jeden Industrie ist.
    Genau das wollen die Genossen nun bei uns endgültig zerstören.
    So ist Lenin nicht eines der "grossen Vorbilder" der SPD. Wenn Du Dich dunkel an den geschichtsunterricht erinnerst, hat Lenin mit der SPD sehr frueh gebrochen und der ideologische Gegensatz zur SPD wurde spaetestens nach 1917 unueberwindbar. Zum Einlesen mal auf den Artikelkrieg zwischen Kaustky (dem Chefideologen der SPD) und Lenin aus den fruehen 1920ern verwiesen.

    Ferner: Lenin mag recht gehabt haben, als die Schwerindustrie mit ihrem enormen Bedarf an Kohle die wirtschaft dominierte und das Rueckrat jeder entwickleten Volkswirtschaft bildete. Diese Zeiten sind vorbei. Fuer Zunkunftsindustrien spielen die Energiekosten keine wesentliche Rolle mehr.

    Schon die Regierung Schmidt betrieb nach der Oelkriese 1974 eine Politik der Entkoppelung des Wirtschaftswachstums von dem Energieverbrauch.

    Jetzt bringt man mich noch dazu die Tante SPD zu verteidigen:

    Zitat Zitat von SLOPPY Beitrag anzeigen
    [I]... So soll unter anderem bis zum Jahr 2020 der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung von 12 auf mindestens 27 % wachsen, der Beitrag zur Wärmeerzeugung von 6,2 auf 14 % und der Anteil von Biokraftstoffen von 5,4 auf 17 %.
    Das wuerde eine Verringerung der Abhaenigkeit von Energieimporten bedeuten. Dabei muss man sehen, dass dies weniger wirtschaftlich ein Problem ist als politisch. Wuerde Europa seine Energie aus Norwegen, den USA und der Schweiz beziehen, waere es kein problem, so kommt ein guter Teil der Energie aus chronischen Kriesenregionen und das schafft Abhaenigkeiten, die fuer Europa auf Dauer nicht gut sein koennen.

  4. #4
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    So ist Lenin nicht eines der "grossen Vorbilder" der SPD. Wenn Du Dich dunkel an den geschichtsunterricht erinnerst, hat Lenin mit der SPD sehr frueh gebrochen und der ideologische Gegensatz zur SPD wurde spaetestens nach 1917 unueberwindbar. Zum Einlesen mal auf den Artikelkrieg zwischen Kaustky (dem Chefideologen der SPD) und Lenin aus den fruehen 1920ern verwiesen.

    Ferner: Lenin mag recht gehabt haben, als die Schwerindustrie mit ihrem enormen Bedarf an Kohle die wirtschaft dominierte und das Rueckrat jeder entwickleten Volkswirtschaft bildete. Diese Zeiten sind vorbei. Fuer Zunkunftsindustrien spielen die Energiekosten keine wesentliche Rolle mehr.

    Schon die Regierung Schmidt betrieb nach der Oelkriese 1974 eine Politik der Entkoppelung des Wirtschaftswachstums von dem Energieverbrauch.

    Jetzt bringt man mich noch dazu die Tante SPD zu verteidigen:



    Das wuerde eine Verringerung der Abhaenigkeit von Energieimporten bedeuten. Dabei muss man sehen, dass dies weniger wirtschaftlich ein Problem ist als politisch. Wuerde Europa seine Energie aus Norwegen, den USA und der Schweiz beziehen, waere es kein problem, so kommt ein guter Teil der Energie aus chronischen Kriesenregionen und das schafft Abhaenigkeiten, die fuer Europa auf Dauer nicht gut sein koennen.
    Dies ist nur eine künstlich erzeugte Abhängigkeit, mit Energie aus Kernkraft wären wir unabhängig, wir haben selber Uran.
    Da gibt es endlich eine riesige Energiemenge zur Verwendung und die Spinner spinnen von alternativer Energie.

    Die Linken, die spinnerten Maschinenstürmer der Neuzeit.
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    z.Z. Sydney / NSW - Australia
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Zitat Zitat von SLOPPY Beitrag anzeigen
    ... auf dem Parteitag der SPD wurde die Deindustrialisierung Deutschlands beschlossen.

    Schon eines der grossen Vorbilder aller Genossen, der Russe Lenin, hatte richtig erkannt, das ausreichend und genügend billige Energie der Eckpfeiler einer jeden Industrie ist.
    Genau das wollen die Genossen nun bei uns endgültig zerstören.

    ... So soll unter anderem bis zum Jahr 2020 der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung von 12 auf mindestens 27 % wachsen, der Beitrag zur Wärmeerzeugung von 6,2 auf 14 % und der Anteil von Biokraftstoffen von 5,4 auf 17 %. Am Ausstieg aus der Atomenergie hält die SPD fest: Christoph Matschie: „Atomkraft ist Teil des Problems und nicht die Lösung der Energiefrage. Deshalb bleibt es beim Ausstieg.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Es sind ja auch keine Genossen mehr - sondern " Machtgeile " Neurothiker !!!

  6. #6
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    80.409

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Zitat Zitat von SLOPPY Beitrag anzeigen
    ... auf dem Parteitag der SPD wurde die Deindustrialisierung Deutschlands beschlossen.

    Schon eines der grossen Vorbilder aller Genossen, der Russe Lenin, hatte richtig erkannt, das ausreichend und genügend billige Energie der Eckpfeiler einer jeden Industrie ist.
    Genau das wollen die Genossen nun bei uns endgültig zerstören.

    ... So soll unter anderem bis zum Jahr 2020 der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung von 12 auf mindestens 27 % wachsen, der Beitrag zur Wärmeerzeugung von 6,2 auf 14 % und der Anteil von Biokraftstoffen von 5,4 auf 17 %. Am Ausstieg aus der Atomenergie hält die SPD fest: Christoph Matschie: „Atomkraft ist Teil des Problems und nicht die Lösung der Energiefrage. Deshalb bleibt es beim Ausstieg.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Wer aus der Atomenergie aussteigen will, der will auch
    aus der Zukunft aussteigen ! X(
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  7. #7
    Backpfeifen-Picasso Benutzerbild von Tonsetzer
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Rotationsdiktatur
    Beiträge
    2.854

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Die SPD - eine traurige Mischung aus Anbiederung an Grünen- und PDS-Wähler. Dumm nur für die SPD dass die immer öfter das Original wählen.

    Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.

    Wahlen ändern nichts - sonst wären sie verboten.

  8. #8
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    das wurde doch schon 44-45 beschlossen!

  9. #9
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    die Spd sollte verboten werden ,oder in eine geschlossene Abteilung der Psychatrie eingewiesen werden. (siehe auch Tempo 130). Steinmaurer /-beißer oder so ähnlich, sagte es geht um die Zukunft "unserer" Kinder. Hat der überhaupt welche?
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    On the edge
    Beiträge
    30.809

    Standard AW: SPD will die Deutsche Industrie und damit unsere Zukunft abschaffen

    Die haben nur die Zeichen der Zeit erkannt

    Deutschland wird bald kein Produktions- sondern nur noch ein Dienstleistungsland sein !

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Unsere Zukunft - einmal positiv!
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 18:59
  2. DAS ist unsere Zukunft!
    Von W.I.L. im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 20:29
  3. Unsere wirtschaftliche Zukunft?
    Von CastorTroy im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 22:37
  4. Wie sollen unsere Hochschulen in Zukunft aussehen
    Von moxx im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 19:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben