+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Die Bahn kommt (oder auch nicht?)

  1. #1

    Zunge raus!

    Hallo liebe Community.

    Ich möchte mal einen Strang im nagelneuen Verkehrsforum eröffnen indem ich mich über die dt. Bahn beschwere.
    1. Solche starken Verspätungen sind wirklich eine Zumutung. Es kam schonmal vor, dass ich mehere Verbindungszüge verpasst habe, nur weil mein erster zuspät kam.
    2. Das neue Bahn System ist jawohl mehr als nur verwirrend. Da blickt doch keiner mehr durch.

    Ich finde dieses Bahn-Monopol einfach schrecklich. Was meint ihr dazu?

  2. #2
    Beobachter Benutzerbild von Dampflok
    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    1.216

    Standard

    Also erstmal meine ich:

    Danke, Anke! :mrgreen:

    - für die Eröffnung der Verkehrs - Rubrik. Denn merke: Wer nicht verkehrt, lebt verkehrt!


    .

  3. #3
    Beobachter Benutzerbild von Dampflok
    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    1.216

    Standard

    Und nun wollen wir mal auf Deine berechtigte Kritik eingehen:

    Original von codemonkey
    Hallo liebe Community.

    Ich möchte mal einen Strang im nagelneuen Verkehrsforum eröffnen indem ich mich über die dt. Bahn beschwere.
    1. Solche starken Verspätungen sind wirklich eine Zumutung. Es kam schonmal vor, dass ich mehere Verbindungszüge verpasst habe, nur weil mein erster zuspät kam.
    2. Das neue Bahn System ist jawohl mehr als nur verwirrend. Da blickt doch keiner mehr durch.
    Richtig.

    Schuld an der Fahrpreiskatastrophe ist eine Frau, die von der Lufthansa zur DB gewechselt ist (durch wessen Protektion??), und die ein Preissystem gebastelt hat, das nicht zur Bahn gehört. Wer Bahn fährt, will JEDERZEIT und ÜBERALL einsteigen können und möglichst pünktlich ankommen, und es muß KALKULIERBAR und BEZAHLBAR sein.

    Dazu gehören Preise, die immer gleich sind und auch dann gelten, wenn ich in den Zug ohne Fahrkarte steige, weil der Beamte am Schalter wieder "Dienst" nach Laune gemacht hat.

    Die "Interconnex" macht es vor: Vor ein paar Tagen ist die Verbindung Köln - Berlin - Rostock eröffnet worden. Kostet nur halb soviel wie die DB, und du kannst deine Fahrkarte auch im Zug kriegen - OHNE Zuschlag.

    Ich finde dieses Bahn-Monopol einfach schrecklich. Was meint ihr dazu?
    Es liegt nicht wirklich am Bahn - Monopol, im Gegenteil hat die Bahn als Monopolist früher besser funktioniert. Aber jetzt, wo ein gewisser Herr Mehdorn die Bahn auf Börsenjunkie - Kurs bringen soll , gehen viele sinnvolle und gewachsene Standbeine der Bahn kaputt.

    Da muß z.B. gespart werden - gut und richtig. Was macht man bei einem Unternehmen, das (einzigartig) auf eionen arbeitenden Lokführer woanders einen Beamten im Büro sitzen hat?

    Nein, man sägt nicht die Beamten ab, sondern man sägt im Wortsinne die Schienen ab (kosten ja Geld), anstatt sie besser auszunutzen.

    Wenn Du eine Fa. hättest und wolltest z.B. 30 Tonnen Holz pro Tag haben, dann KÜNDIGT Dir die Bahn den Gleisanschluß - "lohnt sich nicht", dann sägt sie schnell die Gleise ab, damit sich die Privatbahnen nicht den Verkehr holen (aha, lohnt sich also doch...), aber von Deinen Steuergeldern werden die fetten Bürofurzer weiter durchgefüttert. Und wenn wieder ein Kind von einem Holzlaster plattgefahren wurde, dann geht uns das alles nichts an.


    .

  4. #4
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Die Privatisierung der Bahn hat auch seine Nachteile. In Großbritannien hat man das vor einiger Zeit versucht, ich bin mir nicht sicher, ob sie es in der Zwischenzeit rückgängig gemacht haben oder nicht. Auf jeden Fall haben sich da einige Zeit hinterher die Unfälle stark gehäuft. Da die Bahnunternehmen in Konkurenz zueinander getreten sind, musste soviel Geld wie möglich eingespart werden, um gute Preise bieten zu können. Also wurde überall gespart, auch an der Sicherheit.

    Ein anderes Problem ist, dass die Bahn auch viele unrentable Strecken hat, auf der nur wenige Leute fahren. Wenn diese aber alle gestrichen werden, dann sinkt auch die Rentabilität der anderen Strecken, da die Leute nicht mehr überall hin können und deshalb gleich auf ein anderes Verkehrsmittel umsteigen.

    Übrigens stimmt es nicht, dass nicht auch am Personal gespart worden wäre. Ich habe dazu vor kurzem irgendwo mal eine Graphik gesehen. Da wurde auch ordentlich abgebaut.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Sascha1974
    Registriert seit
    22.05.2003
    Ort
    Wald-Michelbach
    Beiträge
    29

    Standard

    Meine Erfahrungen mit der Bahn sind die, dass es unter einer Bundesbahn einfach besser funktioniert hat. Sicher gab es da auch Probleme und Verspätungen, aber irgendwie hat es doch besser geklappt. Es gab weniger Chaos und ein klares Preissystem sowie eine Anzahl von Sonderangeboten, welche durchschaubar waren, wenn man sich ein wenig damit befasst hat.

    Seit die Bahn zur Deutschen Bahn AG geworden ist, wurde vieles verschlechtert und verteuert. Durch den radikalen Personalabbau stand bisher nicht nur 1 Zug führerlos da. Es ist schon häufiger passiert, dass im Nahverkehr Züge ausfielen, weil der Lokführer erkrankt war. Sowas passierte unter einer Bundesbahn / Reichsbahn eben nicht.

    Könnte man eine Bahnprivatisierung überhaupt rückgängig machen? Ich denke das wäre gar nicht bezahlbar. Vielleicht sollte man wirklich alles übern Haufen werfen und etwas komplett neues entwickeln. Die kleinen Privaten Gesellschaften machen es doch vor. Interconnex oder Flex AG können es auch und das zu wirklich fairen Preisen. Vielleicht fehlt aber neben einer Ryan Air noch eine Ryan Rail die mal richtig für Stimmung sorgt.

    Gruß
    Sascha

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben