+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

  1. #1
    Mod - OUT OF ORDER Benutzerbild von basti
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Zona Korruptia / Schilda
    Beiträge
    4.623

    Standard US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Die elektromagnetische Schienenkanone ("railgun") beschleunigt demnach Projektile auf siebenfache Schallgeschwindigkeit, hat eine Reichweite von rund 370 Kilometern und dabei eine Zielgenauigkeit von fünf Metern. "Railguns sind im Science-Fiction-Bereich eine große Sache", sagte der Direktor der Einrichtung, Tom Boucher, der Nachrichtenagentur Reuters.

    Der Test hat nach Marine-Angaben ein Projektil mit einem Gewicht von etwa drei Kilogramm auf einer Distanz von weniger als 30 Metern auf eine Geschwindigkeit von rund 9000 Kilometer pro Stunde beschleunigt


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    wäre eine interessante waffe für taiwan ...

    Laßt kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören.

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    5.055

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von basti Beitrag anzeigen
    wäre eine interessante waffe für taiwan ...
    Eines ist klar, Geschosse, die mit 9000 km/h fliegen, durchschlagen alle Panzerungen wie Butter.
    Dies dürfte langfristig das Ende der Panzerwaffe bedeuten.
    Geändert von RDX (03.02.2008 um 09:46 Uhr)

  3. #3
    Mod - OUT OF ORDER Benutzerbild von basti
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Zona Korruptia / Schilda
    Beiträge
    4.623

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    landeinwärts darf sich innerhalb von 350 km entfernung von der küste kein panzer mehr aufhalten

    allerdings wirds im normalen bodenkampf wegen der stromversorgung sicher schwieriger.

    ich habe eben mal in googleearth gschaut, wie groß die distanz zwischen der küste von taiwan und china ist, ca. 172 km. das hieße, taiwan könnte mit der waffe locker größere truppenkonzentrationen gegenüber beschießen.
    selbst, wenn die waffe etwas weiter im hinterland stationiert werden würde. stromversorgung sollte dann auch kein problem sein.

    Laßt kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.598

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von basti Beitrag anzeigen
    landeinwärts darf sich innerhalb von 350 km entfernung von der küste kein panzer mehr aufhalten

    allerdings wirds im normalen bodenkampf wegen der stromversorgung sicher schwieriger.

    ich habe eben mal in googleearth gschaut, wie groß die distanz zwischen der küste von taiwan und china ist, ca. 172 km. das hieße, taiwan könnte mit der waffe locker größere truppenkonzentrationen gegenüber beschießen.
    selbst, wenn die waffe etwas weiter im hinterland stationiert werden würde. stromversorgung sollte dann auch kein problem sein.

    Die Waffe ist demzufolge gut zur Abwehr von Landungsschiffen und Kriegsschiffen geeignet.

  5. #5
    Freidenker Benutzerbild von Landogar
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    6.058

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von basti Beitrag anzeigen
    wäre eine interessante waffe für taiwan ...

    Das stellt auch den neuen deutschen Torpedo in den Schatten, der mit ca. 1000 km/h unterwegs ist.
    "Entrüstung!", sprach der Ritter, und stand nackt im Wind.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.363

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von RDX Beitrag anzeigen
    Eines ist klar, Geschosse, die mit 9000 km/h fliegen, durchschlagen alle Panzerungen wie Butter.
    Dies dürfte langfristig das Ende der Panzerwaffe bedeuten.
    Das ist nun nicht besonders schnell. Etwa 2500 m pro Sekunde. Erreicht ein gewöhnliches Artilleriegeschoß mit 1500 m/s auch fast.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Sheharazade
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    1.188

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von Landogar Beitrag anzeigen
    Das stellt auch den neuen deutschen Torpedo in den Schatten, der mit ca. 1000 km/h unterwegs ist.

    Keineswegs,
    Torpedos mit 1 Mach zu besitzen ist zweifelsohne gefährlicher und revolutionärer, die komplette Seekriegsführung ist damit über den Haufen geworfen.

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von Sheharazade Beitrag anzeigen
    Keineswegs,
    Torpedos mit 1 Mach zu besitzen ist zweifelsohne gefährlicher und revolutionärer, die komplette Seekriegsführung ist damit über den Haufen geworfen.
    Dazu noch ein Uboot (212A), das leiser ist als Atom-Uboote und in flacheren Gewässern operieren kann.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Sheharazade
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    1.188

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Dazu noch ein Uboot (212A), das leiser ist als Atom-Uboote und in flacheren Gewässern operieren kann.

    Eben für jeden gegnerischen Admiral ein Alptraum.
    Da haben Deutsche und Russen mit den Torpedo eine immens großen Vorsprung.

  10. #10
    Der Hilfsdienstleistende Benutzerbild von Volkov
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Mittendrin im Geschehen
    Beiträge
    7.226

    Standard AW: US-Marine: Einsatzfähige 'railgun'?

    Railguns ? Wow, na jetzt kommts ja dicke ! Vor allem ist die überall draufmontierbar.
    Wenn man sie als Zusatz, also vor das normale Geschütz montiert um ein höheres Tempo des Geschosses zu erreichen...na dann...Panzer ade oder werde schwerer und büßt damit an Mobilität ein !

    Zum 212A: Die Brennstoffzellen sind da wirklich effektiv. Torpedo mit Mach 1 ? Klingt etwas nach dem russischen "Shkval"-Torpedo.
    Geändert von Volkov (03.02.2008 um 19:20 Uhr)
    C†F

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. TR Marine findet toten griechischen F16 Piloten
    Von Pikes im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 15:30
  2. Libanon-Einsatz der Marine kann laut Robbe Jahre dauern
    Von Liegnitz im Forum Krisengebiete
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 06:38
  3. Deutsche Marine im Libanon
    Von Thauris im Forum Krisengebiete
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 08:13
  4. "Töten macht Spass" : US Marine General
    Von Jerry Cash im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 15.02.2005, 15:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben