+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

  1. #1
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.087

    Standard 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Wie N 24 meldet, hat der Bundesnachrichtendienst fünf Millionen Euro aus Steuermitteln an einen rechtskräftig verurteilten liechtensteinischen Datendieb gezahlt, um so unrechtmäßig erlangte Informationen über deutsche Kunden eines liechtensteinischen Treuhänders in die Hand zu bekommen.

    Die Hetzjagd auf fleißige und erfolgreiche Menschen in diesem Land nimmt mittlerweile unverhohlen sozialistische Züge an.

    Wenn Steinbrück sich über böse Steuerhinterzieher aufregt, sollte er erst einmal dafür sorgen, daß das bundesdeutsche Steuerrecht verfassungskonform wird und auch vor dem Steuergesetz alle Menschen gleich sind.
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  2. #2
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    23.979

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es macht, wohlwollend ausgedrückt, etwas sprachlos, wenn eine deutsche Behörde zu einer Straftat anstiftet. Nicht daß ich das nicht für möglich gehalten hätte.
    Leben in der Ochlokratie.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Kopfgeldjägerei? ;-)
    Zeigt nur, daß der einschlägig zuständige ÖD nix taugt.
    Die Arbeitsgesetzgebung ist eine einzige Hetzjagd gegen Betriebslose, totalitärer Marxismus. Der davon zwangsfinanziert schmarotzende ÖD hetzt auch in den GEZ-Medien gegen einen verbrecherisch herum.
    Die Volksverhetzung ist zu beenden, niemand darf per Gesetz zum sog. "Arbeitnehmer" erklärt werden. Kein Mensch ist für das Vermögen Anderer zuständig!
    Es geht um angebl. bis zu 4 Mrd €. Ui, würde auch gerne recherchiert haben wollen ;-)
    Geändert von politisch Verfolgter (16.02.2008 um 14:22 Uhr)

  4. #4
    Sui
    Gast

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Deutsche/r zu sein ist nur noch peinlich.

    Entweder die im Ausland denken man ist Nazi, Stasi spitzel oder arbeitet für den BND (einen Bekannten von mir passiert) oder man hat einen "Turkeyyyyy" hintergrund.

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Es macht, wohlwollend ausgedrückt, etwas sprachlos, wenn eine deutsche Behörde zu einer Straftat anstiftet. Nicht daß ich das nicht für möglich gehalten hätte.

    Das Ganze wird zur Folge haben, dass noch mehr deutsche Leistungsträger auswandern. Ich kenne etliche, die erst mal in Ruhe ihre Immoblien verkauft haben. Übrigens in Moskau zahlt man Einkommessteuer 13%. Haste die gleichen Stasimethoden, zahlst aber wenigstens weniger Steuer.
    Geändert von Sui (16.02.2008 um 14:27 Uhr) Grund: Ergänzung

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Oder man schiebt dadurch immer Vermögenderen für "Lohn und Brot" den elenden Affen. Das ist nicht nur peinlich, sondern affirmativ selbstdiskrimierend - man bekräftigt dadurch den mod. Feudalismus.

  6. #6
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.087

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es macht, wohlwollend ausgedrückt, etwas sprachlos, wenn eine deutsche Behörde zu einer Straftat anstiftet. Nicht daß ich das nicht für möglich gehalten hätte.
    Nennt man die Verwertung von Diebesgut nicht eigentlich [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  7. #7
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Zitat Zitat von Beißer Beitrag anzeigen
    Nennt man die Verwertung von Diebesgut nicht eigentlich [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die müssen jetzt langsam von überallher Geld zusammenklauben, damit es für die Ernährung von 30 Millionen Ersatzdeutschen noch reicht. Immer weniger Betriebe und steuerzahlende AN, daß wird eng!

    Dann hier noch ein Steuervermeidungsthema, damit der Staat immer weniger Geld bekommt und schon fängt es bei den Linken an zu kriseln.
    Ich warte jetzt langsam drauf, wann der erste Ersatzdeutsche auf die Barrikaden geht und sagt: Wo ist "mein Geld", wenn er von der Arge nichts mehr bekommt.
    Für dieses Szenario müssen wir uns noch eine Abwehr ausdenken. Denn wenn die "Herrschaften" kein Geld mehr sehen, glauben die nämlich sie könnten es uns privat abnehmen und dann stehen wir ohne Essen da.
    Also, wer kann soll sich einen Erdbunker für seine Konserven zulegen und dafür sorgen das der Eingang nicht auffällt, unsere Muselfreunde haben bei Raub keine Hemmungen.
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Tja, wo ist mein Geld, das ich bei angebl. "hervorragenden Leistungen" betriebl. erwirtschaftet habe?
    Wo ist die Leistungsgesellschaft, die mir marktwirtschaftl. Profitmaximierung bezweckt, wo ist die dazu unabdingbare ökonomische Hebelwirkung betriebl. Renditeobjekte?
    Hingegen in Inhaber/Statthalter-Vermögen umzuverteilen ist so, als ob man per Gesetz a priori einen Schuldenberg zugewiesen bekommt, den man dann laufen verzinseszinsen soll, wobei nicht mal Aussicht auf Abtragung besteht.
    So ein Greuel tu ich mir nicht an, dem liefere ich keinen Nachwuchs.
    Da wird sich lieber total gelangweilt in Foren vergnügt, in denen man das zumindest absolut liberal thematisieren kann.

  9. #9
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.087

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Zitat Zitat von lupus_maximus Beitrag anzeigen
    Also, wer kann soll sich einen Erdbunker für seine Konserven zulegen und dafür sorgen das der Eingang nicht auffällt, unsere Muselfreunde haben bei Raub keine Hemmungen.
    Sei nicht so zimperlich. Ich habe bei Räubern keine Hemmung.
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat

    Ja, ich bin dazu hemmungslos in innere Emigration gegangen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steuergelder für linksradikale ??
    Von Hofer im Forum Deutschland
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 05:02
  2. AntiFA - Impressum fehlt - Straftat ?
    Von KrascherHistory im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 16:11
  3. Angenommen folgende Straftat ...
    Von esperan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 17:07
  4. Sozialkürzungen sind eine Straftat
    Von soltero im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 23:03
  5. Sozialkürzungen sind eine Straftat !!!
    Von soltero im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 15:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben