+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

  1. #1
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?




    Steuerhinterzieher Zumwinkel unterstreicht seine Vorbildfunktion.


    Aus einem Propagandablatt der brD Post.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  2. #2
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Zitat Zitat von Viewer Beitrag anzeigen



    Steuerhinterzieher Zumwinkel unterstreicht seine Vorbildfunktion.


    Aus einem Propagandablatt der brD Post.
    Nein, nur eine Aufforderung zur Kapitalsicherung ohne Beeinflussung durch den Staat.
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  3. #3
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.473

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Ich würde ja auch gerne (mehr) Steuern zahlen, wenn der Staat mein Geld ordentlich investieren würde. In einem Land, das 15 Millionen Fremdlinge mitschleppt und allerlei Randgruppen und Unsinn vermehrt werden, kann ich jedoch nicht von vernünftiger Investition sprechen.

    Dementsprechend muss ich mein Kapital woanders anlegen.


    ----
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #4
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    das sehen viele andere Menschen auch so, im Übrigen werden nicht nur die hier anwesenden Fremdlinge mit versorgt, sondern die Versorgung durch die brD ist weltweit. (Schuldenerlasse, sogenannte "Hilfsprojekte", Mitgliedsbeiträge an diverse undurchsichtige Oraganisationen , Milliardenspenden und und und).
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  5. #5
    marc
    Gast

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Zitat Zitat von lupus_maximus Beitrag anzeigen
    Nein, nur eine Aufforderung zur Kapitalsicherung ohne Beeinflussung durch den Staat.
    Na, dann brechen ja güldene Zeiten heran, wenn das erste Gebot lautet, Kapital zu "sichern", ohne durch den Staat beeinflußt zu werden.

    Wie erklär ich das bloß meiner Oma, wenn sie ins Krankenhaus muss, ihre Interessen (medizinische Versorgung) aber mit denen der Kapitalsicherung kollidieren. *Kopfkratz*

    Mal abgesehen davon: So wie sich ZW während der Diskussion um den Mindestlohn verhalten hat (gut für die AG, schlecht für kleinere Konkurrenten), kann man wohl kaum davon ausgehen, dass er staatliche Beeinflußung per se schlecht finden dürfte.

  6. #6
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.063

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Dr. Zumwinkel ist eine Sündenbock, der mediengerecht geschlachtet und der Meute zum Fraß vorgeworfen wird.

    Komisch, daß sich niemand Gedanken über den Zeitpunkt und die Umstände der "Enthüllung" macht.
    Leben in der Ochlokratie.

  7. #7
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    doch machen wir.


    zum Beispiel:


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Sterntaler (23.02.2008 um 21:50 Uhr)
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  8. #8
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.473

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Zitat Zitat von marc Beitrag anzeigen
    ...
    Mal abgesehen davon: So wie sich ZW während der Diskussion um den Mindestlohn verhalten hat (gut für die AG, schlecht für kleinere Konkurrenten), kann man wohl kaum davon ausgehen, dass er staatliche Beeinflußung per se schlecht finden dürfte.
    Wer würde anders handeln, für sein Unternehmen? Willst du Politiker spielen, darfst du kein Unternehmen führen, da geht es nur um Gewinn und Verdrängung der Konkurrenz.





    ----
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #9
    marc
    Gast

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Wer würde anders handeln, für sein Unternehmen? Willst du Politiker spielen, darfst du kein Unternehmen führen, da geht es nur um Gewinn und Verdrängung der Konkurrenz.
    Ich werfe ihm das auch gar nicht vor. ZW ist ein Symptom, nur Folge eines bestimmten Systems. Andererseits glaube ich auch nicht, dass man sklavisch daran gebunden ist, ich meine ... es gibt Unternehmer, die ökonomisch erfolgreich sind, und gleichsam "ethisch" handeln. Beispielsweise der Chef von Deichmann, der in der Tradition der katholischen Soziallehre steht.

    Von populistischer Managerschelte und dem Schimpfen auf "die da Oben" halte ich nichts, aber die Gegenposition, die das alles glorifiziert, und aus Zorn über Linksdemagogen zur radikalen Gegenseite überläuft, hat auch nicht meine Sympathie. Das sind imo nur die zwei Seiten der gleichen Medaille - die man grundsätzlich wegwerfen sollte.

  10. #10
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.473

    Standard AW: Ist das eine Aufforderung zur Begehung einer Straftat?

    Zitat Zitat von marc Beitrag anzeigen
    Ich werfe ihm das auch gar nicht vor. ZW ist ein Symptom, nur Folge eines bestimmten Systems. Andererseits glaube ich auch nicht, dass man sklavisch daran gebunden ist, ich meine ... es gibt Unternehmer, die ökonomisch erfolgreich sind, und gleichsam "ethisch" handeln. Beispielsweise der Chef von Deichmann, der in der Tradition der katholischen Soziallehre steht.

    Von populistischer Managerschelte und dem Schimpfen auf "die da Oben" halte ich nichts, aber die Gegenposition, die das alles glorifiziert, und aus Zorn über Linksdemagogen zur radikalen Gegenseite überläuft, hat auch nicht meine Sympathie. Das sind imo nur die zwei Seiten der gleichen Medaille - die man grundsätzlich wegwerfen sollte.
    Das Gedusel von katholischer Sozialehre, auf die sich Zumwinkel aus diplomatischen Gründen ja auch berief, sollte man nicht zu ernst nehmen. Jede Benefit-Veranstaltung im Reichen-Lager dient nur zur Aufmöbelung des eigenen Images und letztendlich dazu, noch mehr Cash zu machen. Man sollte sich nicht einlullen lassen, aber man kann beim Beschiss mit humanitären Werten durchaus mitspielen, ist gut fürs Netzwerk.


    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 5 Millionen Steuergelder für Begünstigung einer Straftat
    Von Beißer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 19:44
  2. Herr hilf uns... wieder eine Rechte Straftat mehr...
    Von IM Redro im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 16:35
  3. Sozialkürzungen sind eine Straftat
    Von soltero im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 00:03
  4. Sozialkürzungen sind eine Straftat !!!
    Von soltero im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 16:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben