+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD kosten

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.531

    Mad Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD kosten

    Gaspreis Westeuropa bisher:

    174 $ (2005)
    250 $ (2006)
    260 $ (2007)

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Russen drehen an der Preisschraube für ein Wirtschaftsgut, welches im Gegensatz zum Öl noch sehr lange in rauhen Mengen zur Verfügung stehen wird.

    04-07-2008 Wirtschaft

    Der russische Gasriese Gazprom will sein Erdgas für Westeuropa deutlich teurer machen. Der Preis für 1000 Kubikmeter Gas solle bis Ende dieses Jahres auf über 500 Dollar steigen, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Donnerstag nach einem Treffen des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew mit seinem aserbaidschanischen Kollegen Ilham Alijew in Baku.

    "Nach unserer Prognose wird das russische Gas in Europa über 500 Dollar kosten", betonte er. Sollte der Ölpreis die Marke von 250 Dollar je Barrel (159 Liter) übertreffen, dann werde der Gaspreis 1000 Dollar pro 1000 Kubikmeter betragen, ergänzte Miller.

    Einen Preis von 1000 Dollar betrachtet Miller als nichts Außergewöhnliches. Es habe schon Fälle gegeben, bei denen der Gaspreis für einzelne Kunden über der Marke von 1000 Dollar gelegen habe.

    Miller hatte kürzlich noch einen Preis von 400 Dollar für dieses Jahr angestrebt, ursprünglich sollte er sogar noch bei 310 Dollar liegen. Gazprom begründet die höheren Preise mit dem schwachen Dollar, über die höheren Preise will der Konzern die Kaufkraft seiner Einnahmen erhalten.

    Russisches Erdgas wird für China teurer als für Europa

    Russland will bis 2011 eine Gaspipeline von Westsibirien bis nach China bauen. Der Gaspreis für China wird um drei bis vier Prozent höher als für Europa sein, teilte Valeri Jasew, Präsident des russischen Gasverbandes, am Donnerstag in Moskau mit.

    Für 1000 Kubikmeter Gas werde China etwa zehn bis 15 US-Dollar mehr zahlen als Europa. Den höheren Gaspreis führte Jasew darauf zurück, dass die Pipelineroute nach China länger als nach Europa wird. Die fast 2 700 Kilometer lange Pipeline "Altai" mit einer Jahresleitung von 30 bis 40 Milliarden Kubikmetern soll bis 2011 westsibirische Vorkommen mit China verbinden. Mit ihrer Hilfe sollen die gesamten russischen Gasexporte nach China bis 2020 auf 68 Milliarden Kubikmeter im Jahr steigen.

    Gazprom nimmt Gespräche über Gaslieferungen aus Aserbaidschan auf

    "Aserbaidschan wird zu einem weiteren Land, bei dem Russland Gas kaufen kann, obwohl noch kürzlich Gas nach Aserbaidschan geliefert wurde", so Miller am Donnerstag vor Journalisten in Baku. Die beiden Länder hätten bereits vereinbart, Gespräche über die Kaufoptionen aufzunehmen.

    Miller wollte zunächst weder das geplante Liefervolumen noch die Preise präzisieren. Gazprom sei aber bereit, große Gasmengen zu europäischen Marktpreisen zu kaufen. Aserbaidschan hatte ein Kaufangebot von Gazprom im Juni erhalten. [ russland.RU ]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Völlig unverständlich, warum der Gaspreis immer noch an den Ölpreis gekoppelt wird, denn im Gegensatz zum Erdöl reicht das russische Gas bei gegenwärtigem Verbrauch noch 140-200 Jahre und die Russen sitzen auf den größten Gasreserven der Welt. Insofern sind diese Preisspiele eine ziemliche Unverschämtheit, meiner Meinung nach. Europa wird geschröpft! Wir sollten uns schon mal auf einen sehr kalten und teuren Winter einstellen! ;(
    Geändert von Candymaker (06.07.2008 um 11:07 Uhr)

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Russengas ist ersetzbar. Die EU hat dafür einiges auf den Weg gebracht.

  3. #3
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Gas-Gerd wirds richten. :hihi:

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.531

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Russengas ist ersetzbar. Die EU hat dafür einiges auf den Weg gebracht.
    Hoffentlich wird sich da was tun. Russland will ja zur angeblichen "Energiesupermacht" auf unsere Kosten aufsteigen. Die Russen haben ja letztens das Zeitalter der knappen und teuren Ressourcen ausgerufen, die nehmen sich viel zu wichtig mit ihren Rohstoffen.

  5. #5
    Gegen Ausbeuterei Benutzerbild von Frei-denker
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    8.450

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Ein jüdischer Konzernchef namens Miller erhöht der deutschen Bevölkerung den Gaspreis, um den Profit zu erhöhen.

    Welch brisante Kombination.
    US-Hegemonie, Zionismus und international operierende Konzerne

    - der Faschismus unserer Zeit.

  6. #6
    Dauergeil Benutzerbild von Odinbraut
    Registriert seit
    27.12.2007
    Ort
    Hamburg/Blankenese
    Beiträge
    485

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Energie ist immer noch zu billig
    Das Leben ist schön.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Man sollte dort kaufen, wo es günstig ist, etwa im Iran.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Zitat Zitat von Odinbraut Beitrag anzeigen
    Energie ist immer noch zu billig
    Genau!

    Zurück in die Steinzeit!

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Im Zentralkomitee
    Beiträge
    5.269

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Beendet den Spekulationsaufschlag und das Problem ist gelöst, so einfach ist es.

  10. #10
    Feind von Besatzern+Islam Benutzerbild von Pascal_1984
    Registriert seit
    10.06.2007
    Ort
    Lichtenfels
    Beiträge
    7.334

    Standard AW: Russland dreht an der Preisschraube: Gas für Europa wird bald 500 bis 1000 USD ko

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Gaspreis Westeuropa bisher:

    174 $ (2005)
    250 $ (2006)
    260 $ (2007)

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Russen drehen an der Preisschraube für ein Wirtschaftsgut, welches im Gegensatz zum Öl noch sehr lange in rauhen Mengen zur Verfügung stehen wird.

    04-07-2008 Wirtschaft

    Der russische Gasriese Gazprom will sein Erdgas für Westeuropa deutlich teurer machen. Der Preis für 1000 Kubikmeter Gas solle bis Ende dieses Jahres auf über 500 Dollar steigen, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Donnerstag nach einem Treffen des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew mit seinem aserbaidschanischen Kollegen Ilham Alijew in Baku.

    "Nach unserer Prognose wird das russische Gas in Europa über 500 Dollar kosten", betonte er. Sollte der Ölpreis die Marke von 250 Dollar je Barrel (159 Liter) übertreffen, dann werde der Gaspreis 1000 Dollar pro 1000 Kubikmeter betragen, ergänzte Miller.

    Einen Preis von 1000 Dollar betrachtet Miller als nichts Außergewöhnliches. Es habe schon Fälle gegeben, bei denen der Gaspreis für einzelne Kunden über der Marke von 1000 Dollar gelegen habe.

    Miller hatte kürzlich noch einen Preis von 400 Dollar für dieses Jahr angestrebt, ursprünglich sollte er sogar noch bei 310 Dollar liegen. Gazprom begründet die höheren Preise mit dem schwachen Dollar, über die höheren Preise will der Konzern die Kaufkraft seiner Einnahmen erhalten.

    Russisches Erdgas wird für China teurer als für Europa

    Russland will bis 2011 eine Gaspipeline von Westsibirien bis nach China bauen. Der Gaspreis für China wird um drei bis vier Prozent höher als für Europa sein, teilte Valeri Jasew, Präsident des russischen Gasverbandes, am Donnerstag in Moskau mit.

    Für 1000 Kubikmeter Gas werde China etwa zehn bis 15 US-Dollar mehr zahlen als Europa. Den höheren Gaspreis führte Jasew darauf zurück, dass die Pipelineroute nach China länger als nach Europa wird. Die fast 2 700 Kilometer lange Pipeline "Altai" mit einer Jahresleitung von 30 bis 40 Milliarden Kubikmetern soll bis 2011 westsibirische Vorkommen mit China verbinden. Mit ihrer Hilfe sollen die gesamten russischen Gasexporte nach China bis 2020 auf 68 Milliarden Kubikmeter im Jahr steigen.

    Gazprom nimmt Gespräche über Gaslieferungen aus Aserbaidschan auf

    "Aserbaidschan wird zu einem weiteren Land, bei dem Russland Gas kaufen kann, obwohl noch kürzlich Gas nach Aserbaidschan geliefert wurde", so Miller am Donnerstag vor Journalisten in Baku. Die beiden Länder hätten bereits vereinbart, Gespräche über die Kaufoptionen aufzunehmen.

    Miller wollte zunächst weder das geplante Liefervolumen noch die Preise präzisieren. Gazprom sei aber bereit, große Gasmengen zu europäischen Marktpreisen zu kaufen. Aserbaidschan hatte ein Kaufangebot von Gazprom im Juni erhalten. [ russland.RU ]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Völlig unverständlich, warum der Gaspreis immer noch an den Ölpreis gekoppelt wird, denn im Gegensatz zum Erdöl reicht das russische Gas bei gegenwärtigem Verbrauch noch 140-200 Jahre und die Russen sitzen auf den größten Gasreserven der Welt. Insofern sind diese Preisspiele eine ziemliche Unverschämtheit, meiner Meinung nach. Europa wird geschröpft! Wir sollten uns schon mal auf einen sehr kalten und teuren Winter einstellen! ;(
    Die Preissteigerung in dollar sollest du mal mit den wertverfall des us-dollars ggü. den euro umrechnen dann weißt du das die steigerungen der vorjahre gerade mal den werterhalt gesichert habten, die preissteierungen in euro dagegen haben größtenteils die versorger hierzulande eingesteckt! Aber das zu sehen erfordert mehr als populismus!
    Die Straße zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert!

    Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

    http://infowars.wordpress.com/2009/0...ama-tauschung/

    Willkommen in Tätervolk City, willkommen in Absurdistan, willkommen in Multi-Kultopia, sie rutschen auf knien im Dauerbetroffenheitswahn!!!

    Kalt duschen ist doch ohnehin viel gesünder - ein Warmduscher ist noch nie weit gekommen im Leben!
    --Thilo Sarrazin--

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wird das Autofahren bald unbezahlbar?
    Von Feldmann im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 19:55
  2. Bald 1000 neue deutsche Staatsbürger
    Von asdfasdf im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 09:11
  3. Europa dreht am Rad
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 21:03
  4. Kehren bald alle Russlands deutscher nach Russland zurueck ?
    Von Petrit_Dibrani im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.02.2006, 20:19
  5. Bald wird der Einwanderungsdruck auf Europa enorm zunehmen
    Von Klopperhorst im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 00:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben