+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

  1. #1
    Gegen Ausbeuterei Benutzerbild von Frei-denker
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    8.450

    Standard Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Der Italiener Riccardo Ricco ist bei der 95. Tour de France als dritter Radprofi positiv auf Doping getestet worden. Bei einer Urin-Kontrolle wurden Spuren von EPO bei dem Kapitän des spanischen Rennstalls Saunier Duval festgestellt. Das berichtet die französische Sporttageszeitung L'Equipe.

    Ricco hatte die beiden Etappen in Super-Besse Sancy und Bagneres-de-Bigorre gewonnen. Der Giro-Zweite war nach der 11. Etappe am Mittwoch Gesamtneunter und fuhr im Trikot des Berg-Königs.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Spricht allen Sauberkeits-Apellen vom letzten Jahr Hohn.

    Alles nur noch Fake.

    So wird um niederer Geld- und Ruhmgier eine Sport kaputt gemacht.

    Ärgerlich, wo ich doch die Tour de France früher gerne geschaut habe.

    Vielleicht sollte man in Zukunft jegliche Siegesprämien abschaffen. Nur noch um die Ehre fahren lassen. Ob dass das Doping verhindern würde?
    US-Hegemonie, Zionismus und international operierende Konzerne

    - der Faschismus unserer Zeit.

  2. #2
    Afrikaner Benutzerbild von Voortrekker
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Suedafrika
    Beiträge
    8.454

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Ich habe die Tour früher auch gerne gesehen, aber seit 2 Jahren tue ich das nicht mehr.
    Ich frage mich aber, wie man so dumm sein kann, jetzt noch zu dopen...?

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    9.929

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Wer Änderung erwartete, der glaubt bestimmt auch an den Mann im roten Mantel.
    Für Geld wird auch die nähere Verwandschaft verkauft.
    Dies war so, ist so, und wird immer so bleiben.
    Aus diesem Grund hat sich mein Interesse am Sport fast völlig gelöst. Es ist nicht mehr Sport, wie wir ihn betrieben und erlebt haben. Zu meiner Zeit sind wir in die Halle oder auf den Platz gegangen, weil es uns Spass machte und wir uns gern bewegt haben. Heut bewegt man sich, damit man an das große Geld rankommt.
    Nicht jeder Abgrund hat ein Geländer

    "In Deutschland gilt derjenige, der auf Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht."
    Kurt Tucholsky

  4. #4
    Bananenrepublik BRD Benutzerbild von Der Gerechte
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    3.289

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Es ist eine Frechheit, dass diese Dopingveranstaltung immer noch im öffentlich
    rechtlichen Fernsehen übertragen wird. So werden die Rundfunkgebühren
    (Übertragungsrechte usw.) verschwendet.

    Man sollte eine Unterschriftenaktion starten und die Einstellung dieser Übertragung fordern.
    Keine Panik auf der Titanic, Wasser ist für alle da.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    200

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Schade, eigentlich ist es ein schöner Sport.

  6. #6
    From Hell Benutzerbild von Drache
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Am Fuße des Rothaargebirges
    Beiträge
    7.131

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Tour de Apothekè!
    "Wo Not du findest, deren nimm dich an; Doch gib dem Feind nicht Frieden." Loddfafnir's-Lied
    „Europa ist heute ein Pulverfass, und seine Regenten agieren wie Männer, die in einer Munitionsfabrik rauchen.” Otto von Bismarck
    Mein Blog: gutmenschitis.blog.de

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Jede Art von Leistungssport ist show und nichts weiter als eine Zirkusveranstaltung. Mit Sport im eigentlichen Sinne hat dies absolut nichts zu tun.
    Man sollte die Herren dopen lassen. Wer Spass daran hat, sich auf diese Weise umzubringen, sollte nicht daran gehindert werden.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    13.078

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Ganz früher war diese Tour eine Sauftour, leben wie Gott in Frankreich.
    Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen daraus eine Spitzensportveranstalltung
    daraus zu machen.
    Menschlich wäre es, wenn sie alle geschlossen die Tour unterbrechen und gemeinsam von einem Felsen herunter schauen und warten bis der Letzte auf dem
    Buckel ist.
    Hallo LEUTE
    Hiermit möchte ich klarstellen das ich ein Hauptschüler bin, und in Fächer wo Einstein vorkam nie bestanden hab.

  9. #9
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Zitat Zitat von Frei-denker Beitrag anzeigen
    ....

    Vielleicht sollte man in Zukunft jegliche Siegesprämien abschaffen. Nur noch um die Ehre fahren lassen. Ob dass das Doping verhindern würde?
    Vermutlich nicht. Dann ginge es eben um beträchtliche Werbeeinnahmen und den Ruhm an sich. Das Prinzip bliebe.
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

  10. #10
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Tour de France: Das Dopingrennen bleibt, was es war.

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Jede Art von Leistungssport ist show und nichts weiter als eine Zirkusveranstaltung. Mit Sport im eigentlichen Sinne hat dies absolut nichts zu tun.
    Man sollte die Herren dopen lassen. Wer Spass daran hat, sich auf diese Weise umzubringen, sollte nicht daran gehindert werden.
    Es geht aber nicht alleine darum, sondern auch um die Tatsache, daß Doping vermutlich nie zugegeben würde, auch wenn es erlaubt wäre. dadurch ergibt sich einfach der Tatbestand des Betruges an der sportlichen Konkurrenz sowie an den Zuschauern, Sponsoren und allen Beteiligten.
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 14:32
  2. France: Sarkozy vorne
    Von klartext im Forum Europa
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 13:53
  3. Tour de France kommt - mit oder ohne Ullrich ?
    Von GnomInc im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 13:21
  4. Les partis de la France
    Von Roter Prolet im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.08.2005, 19:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben