+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 105

Thema: Leben wir in Freiheit?

  1. #1
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.500

    Standard Leben wir in Freiheit?

    Tag ein Tag aus hören wir das Lied der Herrschenden das wir in Freiheit leben.
    Leben wir wirklich in Freiheit?

    Ich denke nein. Denn hier herrscht ein System der Zwangsarbeit. Wenn man nicht arbeitet, dann landet man unbarmherzig auf der Strasse. Dazu kommt der zunehmende Leistungsdruck.

    Am sympathischsten an der DDR finde ich, das man freiwillig arbeiten ging ohne Zwang und Leistungsdruck.

    Wäre es nicht an der Zeit die "Schufte oder krepiere"-Logik abzuschaffen?
    Für eine wahrhaft menschliche Gesellschaft?

  2. #2
    Undress your mind Benutzerbild von Wolf
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    4.634

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Weiss ned , ob du ein Obdachloser bist , aber wieso kann man heute nicht mehr freiwillig arbeiten gehen ? :rolleyes:
    It´s all a matter of opinion

  3. #3
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Nein. Was für eine blöde Frage.
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  4. #4
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Ich denke nein. Denn hier herrscht ein System der Zwangsarbeit. Wenn man nicht arbeitet, dann landet man unbarmherzig auf der Strasse.
    Wieso? Ich kenne einige Leute, die arbeiten ueberhaupt nicht, liegen auch nicht dem Staat auf der Tasche und fuehren dennoch ein sehr gutes Leben nebst Haeuschen in London.

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht an der Zeit die "Schufte oder krepiere"-Logik abzuschaffen?
    Nun, der Mensch ist faul und will eigentlich nicht arbeiten, irgentwie muss er das aber tun. Die Methode Sklaverei und Fronarbeit ist ziemlich uneffektiv. Der Kapitalismus kann das besser.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    811

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Tag ein Tag aus hören wir das Lied der Herrschenden das wir in Freiheit leben.
    Leben wir wirklich in Freiheit?

    Ich denke nein. Denn hier herrscht ein System der Zwangsarbeit. Wenn man nicht arbeitet, dann landet man unbarmherzig auf der Strasse. Dazu kommt der zunehmende Leistungsdruck.
    Wenn du nicht arbeiten willst, dann füll nen ALG II Antrag aus und fertig. Da bekommst du sogar die Miete gezahlt und musst nicht in der Mülltonne schlafen.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.06.2007
    Ort
    BerlinDieRattenvorderTür
    Beiträge
    2.923

    Daumen hoch! AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Toecutter Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht arbeiten willst, dann füll nen ALG II Antrag aus und fertig. Da bekommst du sogar die Miete gezahlt und musst nicht in der Mülltonne schlafen.
    Blödsinn ! Als Hartz IV Empfänger m u ß du nachweisen deine Arbeitssuche und wenn’s Amt eine findet musst du sie annehmen und indirekt machst du damit anderen den Arbeitsplatz kaputt . Wenn du aber nicht hilfst anderen ihren Arbeitsplatz kaputt zu machen wird dir deine Leistung auf NULL gefahren und NICHTS ist mit Miete oder Geld zum Essen kaufen .
    Freiheit sieht anders aus als es ein Hartz IV Empfänger erleben und ständig mit dem Amt erleben muß .

  7. #7
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Ich denke nein. Denn hier herrscht ein System der Zwangsarbeit. Wenn man nicht arbeitet, dann landet man unbarmherzig auf der Strasse.
    Da ist was dran.

    Aber: Die meiste Zeit der Geschichte war's so, dass, arbeitete man nicht, man verhungerte.
    Insofern mag man schon eine Verbesserung erkennen.

    Tatsache ist: Von nix kommt nix.

    Ich bin wirklich der letzte Mensch, der der Arbeit ein uneingeschränktes Loblied singen möchte, aber es hat sich doch insgesamt m.E. schon herausgestellt, dass das Gemeinwesen besser funzt, wenn die Leut a bissl zur Produktion getrieben werden.

    Am sympathischsten an der DDR finde ich, das man freiwillig arbeiten ging
    Wie passt diese Deine Aussage zusammen mit 24.II der Verfassung der DDR?

    Wäre es nicht an der Zeit die "Schufte oder krepiere"-Logik abzuschaffen?
    Für eine wahrhaft menschliche Gesellschaft?
    Hmm...
    Jahain.
    Ist der Zwang, zu arbeiten, wenn ich nicht möchte, erheblich anders als der Zwang, Personen zu unterstützen, die nicht arbeiten möchten?
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  8. #8
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.231

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Leben wir wirklich in Freiheit?
    Ja, zumindest in der Freiheit, unser Leben selbstbestimmt führen zu können.

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Am sympathischsten an der DDR finde ich, das man freiwillig arbeiten ging ohne Zwang und Leistungsdruck.
    Na dann weißt Du aber nicht viel über die DDR.
    Schon mal was von " assozialen Verhalten " gehört ?
    Deshalb konnte man in der DDR in den Knast kommen, da jeder arbeiten mußte,
    Hausfrauen einmal ausgenommen.
    Und Leistungsdruck, wie er allgemein in westlichen Ländern definiert wird gab es zwar so nicht, allerdings mußte auch in der DDR ein Plan- Soll erfüllt werden.
    Wehe dem, der da nicht so mitzog, ein Eintrag am öffentlichen, " schwarzen Brett " des Betriebes war ihm sicher.

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht an der Zeit die "Schufte oder krepiere"-Logik abzuschaffen?
    Für eine wahrhaft menschliche Gesellschaft?
    Von Nichts kommt nichts, also wo soll, bitte schön, dann die menschliche Gesellschaft herkommen ?
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  9. #9
    ralf2008
    Gast

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Tag ein Tag aus hören wir das Lied der Herrschenden das wir in Freiheit leben.
    Leben wir wirklich in Freiheit?
    Nein, leben wir nicht.

    Ich denke nein. Denn hier herrscht ein System der Zwangsarbeit. Wenn man nicht arbeitet, dann landet man unbarmherzig auf der Strasse. Dazu kommt der zunehmende Leistungsdruck.
    Zwangsarbeit wäre es, wenn Dich ein anderer Mensch zur Arbeit zwingt. Das ist zumindest generell nicht der Fall. Dass Du "auf der Straße landest", wenn Du nicht arbeitest, bedeutet ja nicht, dass ein anderer Dich dorthinwirft. Von daher hat das gar nichts mit Freiheit oder Unfreiheit zu tun. Soll das bdeuten Du behauptest, Freiheit wäre es, wenn andere für Dich schuften müssen, damit Du nicht arbeiten musst? Das wäre genau das Gegenteil von Freiheit, nämlich Sklaverei.

    Am sympathischsten an der DDR finde ich, das man freiwillig arbeiten ging ohne Zwang und Leistungsdruck.
    Also, hör mal auf Lügen zu verbreiten. Wie alt bist Du überhaupt? Ossi? Scheinbar hast Du nicht den Hauch einer Ahnung von der DDR. Dort gab es tatsächlich Arbeitszwang. Wer regelmäßig nicht zur Arbeit erschien, der wurde als "Asozialer" in den Bau geworfen. Ich selbst weiß von Bekannten, dass die einen Kollegen hatten, der ständig besoffen war. Um zu verhindern, dass der in den Bau kommt, haben die den jeden Morgen abgholt und besoffen wie er war in den Betrieb geschleppt, wo er sich erstmal ausgepennt hat.

    Wäre es nicht an der Zeit die "Schufte oder krepiere"-Logik abzuschaffen?
    Für eine wahrhaft menschliche Gesellschaft?
    Und wie soll die aussehen, wenn keiner arbeitet? Beziehungsweise was ist mit denen, die arbeiten wollen? Was machst Du mit denen?

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: Leben wir in Freiheit?

    Zitat Zitat von Frank3 Beitrag anzeigen
    Blödsinn ! Als Hartz IV Empfänger m u ß du nachweisen deine Arbeitssuche und wenn’s Amt eine findet musst du sie annehmen und indirekt machst du damit anderen den Arbeitsplatz kaputt . Wenn du aber nicht hilfst anderen ihren Arbeitsplatz kaputt zu machen wird dir deine Leistung auf NULL gefahren und NICHTS ist mit Miete oder Geld zum Essen kaufen .
    Freiheit sieht anders aus als es ein Hartz IV Empfänger erleben und ständig mit dem Amt erleben muß .
    Inwiefern macht die Pflicht von Arbeitslosen, Arbeit anzunehmen, die ihnen angeboten wird, anderen den Arbeitsplatz kaputt? Wie sähe denn deiner Meinung nach Freiheit für Hartzis aus? Etwa Leistungen ohne große Arbeitspflicht?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was ist Freiheit?
    Von Genosse 93 im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 23:31
  2. Freiheit -ein Muß?
    Von Stechlin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 22:31
  3. Leben leben ... (Szenario)
    Von clavacs im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 18:26
  4. Die Mär von Freiheit
    Von kokon im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 16:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben