+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 20 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 191

Thema: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    811

    Standard Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Ideologisch könnte man beide musikalische Ausrichtungen so zusammenfassen:

    Black Metal = misanthropisch, individualistisch, anti-religiös
    NSBM = misanthropisch, kollektivistisch, anti-multikulti

    Ich selbst höre sehr gern Black Metal, und ich finde das BM im Widerspruch zu NSBM steht. Allerdings kann ich die Musik von der Ideologie trennen, weshalb ich ich auch Grauzonen-Bands wie Burzum (Varg = rechts, seine Musik = unpolitisch) oder NSBM-Bands rein musikalisch genießen kann.

    Viele NSBM-Kritiker sagen dass es genug Black Metal auf ähnlichem musikalischem Niveau gibt, weshalb man nicht gleichzeitig irgendwelche Nazis durch Kauf ihrer Produkte unterstützen braucht. Das ist natürlich korrekt, aber ich würde nur ungern auf Bands wie Nokturnal Mortum (Ukraine) oder Ad Hominem (Frankreich) verzichten, weil mir deren Black Metal trotz ideologischer Affinität zum Nationalsozialismus sehr gut gefällt.

    Wie seht ihr das?
    Macht ihr euch diesbezüglich ebensowenig einen Kopf wie ich (Kunstform/Musik vs. Ideologie/Musiker), oder achtet ihr darauf dass die von euch präferierten Bands politisch korrekt sind? Ich selbst lehne den Nationalsozialismus kategorisch ab, aber es gibt wie gesagt einige NSBM-Bands, die ich musikalisch mag. :=

  2. #2
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    nur Kranke hören so was, ich höre lieber Musik!

  3. #3
    Deutschland statt BRDDR Benutzerbild von Vril
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.502

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    National Socialist Black Metal ? ?(

    Wusste bis heute nicht mal das es auch so eine Musikrichtung überhaupt gibt. :=

    Naja mein Geschmack wäre es vermutlich sowieso nicht da ich Musik nicht unbedingt auch noch durch ein Politisches oder Ideologisches Raster betrachten will oder Musik nach meinem Empfinden auch noch Politisch sein muß.

    Wen ich Metal höre dann fast ausschliesslich Alternative bzw. Nu Metall Bands wie Korn oder Static X , ansonsten kann ich mit Metal (Heavy Metal , Black , Death Metal usw.) eher weniger Anfangen.

  4. #4
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    61.357

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Was es heute so alles gibt?

    Ich kenne nur ZZ-Top, Stones, Eagels, Kiss und Scorpions. Das war zu meiner Zeit das höchste der Gefühle.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    811

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    nur Kranke hören so was, ich höre lieber Musik!
    Wenn du von Black Metal (als musikalischer, kreativer und psychologischer Ausdrucksform) keine Ahnung hast, solltest du lieber schweigen. Oder willst du bestimmen was Musik ist und was nicht? Die Nazis waren früher genauso drauf, wenn man bedenkt dass die früher Kunstformen, die sie nicht mochten oder nicht verstehen konnten/wollten, als entartet bezeichnet haben. Willst du es ihnen gleichtun und nur das Wort "entartet" durch "krank" ersetzen?

    Hör dir erst mal richtigen Black Metal an: [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    811

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Zitat Zitat von Vril Beitrag anzeigen
    Wen ich Metal höre dann fast ausschliesslich Alternative bzw. Nu Metall Bands wie Korn oder Static X , ansonsten kann ich mit Metal (Heavy Metal , Black , Death Metal usw.) eher weniger Anfangen.
    Versuchs mal mit (rechtem) Hatecore - nicht mit (linkem) Hardcore zu verwechseln!

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    811

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Was es heute so alles gibt?

    Ich kenne nur ZZ-Top, Stones, Eagels, Kiss und Scorpions. Das war zu meiner Zeit das höchste der Gefühle.
    Ja, aber nicht jeder von uns ist musikalisch in den 70ern und 80ern hängengeblieben.
    Wobei es zu dieser Zeit auch schon geniale Bands aus anderen Musikbereichen gab, z.B. Tangerine Dream, Pink Floyd und Black Sabbath. :]

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    61.357

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Zitat Zitat von Toecutter Beitrag anzeigen
    Ja, aber nicht jeder von uns ist musikalisch in den 70ern und 80ern hängengeblieben.
    Wobei es zu dieser Zeit auch schon geniale Bands aus anderen Musikbereichen gab, z.B. Tangerine Dream, Pink Floyd und Black Sabbath. :]
    Stimmt. Pink Floyd hab ich vergessen zu erwähnen.
    Aber ich bin ein alter Mann, also sehs mir nach.

  9. #9
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Sagen wir mal so: Ich bin allgemein nicht so sehr schwarzmetallisch orientiert und kann inhaltlich mit NSBM auch nicht unbedingt immer was anfangen. Das hindert mich aber nicht daran, gelegentlich auch Sachen aus diesem Bereich für gut zu befinden, Absurd zum Beispiel haben ein, zwei Sachen im Programm, die nicht völlig schlecht sind. Deren...öhm...Neuinterpretation von "Des Geyers schwarzer Haufen" etwa finde ich durchaus gangbar.
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

  10. #10
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Black Metal vs. NSBM (National Socialist Black Metal)

    Zitat Zitat von Toecutter Beitrag anzeigen
    Wenn du von Black Metal (als musikalischer, kreativer und psychologischer Ausdrucksform) keine Ahnung hast, solltest du lieber schweigen. Oder willst du bestimmen was Musik ist und was nicht? Die Nazis waren früher genauso drauf, wenn man bedenkt dass die früher Kunstformen, die sie nicht mochten oder nicht verstehen konnten/wollten, als entartet bezeichnet haben. Willst du es ihnen gleichtun und nur das Wort "entartet" durch "krank" ersetzen?

    Hör dir erst mal richtigen Black Metal an: [Links nur für registrierte Nutzer]
    über Geschmack lässt sich ja trefflich streiten, du hast deinen ich meinen! Das Nazigesülze hättest du dir verkneifen können!
    Diese Musik als Kunst zu bezeichnen.........na ja. Sagen wir lieber Unterhaltungsmusik für Nischengeschmäcker.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pagan Metal , Folk Metal , Neofolk ...
    Von Wolf im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 19:00
  2. Mary Black
    Von Liegnitz im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 19:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben