Umfrageergebnis anzeigen: Haben die Osmanen/Türken an den Armeniern einen Völkermord begangen?

Teilnehmer
356. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    270 75,84%
  • nein

    86 24,16%
+ Auf Thema antworten
Seite 1441 von 1443 ErsteErste ... 441 941 1341 1391 1431 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 14.401 bis 14.410 von 14428

Thema: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

  1. #14401
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.851

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Nun anerkennt auch das Niederländische Parlament den Genozid an der Armeniern an.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wieder ein Land mehr....
    In den Niederlanden steht auch ein Denkmal das auf den Völkermord an den Armeniern hinweist. Habe bei Youtube mal
    einen Bericht darüber gesehen und das die Türken aus der Umgebung dagegen protestierten und den Abriss des Denkmals
    forderten.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  2. #14402
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Introducing new evidence from more than 600 secret Ottoman documents, this book demonstrates in unprecedented detail that the Armenian Genocide and the expulsion of Greeks from the late Ottoman Empire resulted from an official effort to rid the empire of its Christian subjects. Presenting these previously inaccessible documents along with expert context and analysis, Taner Akcam s most authoritative work to date goes deep inside the bureaucratic machinery of Ottoman Turkey to show how a dying empire embraced genocide and ethnic cleansing. Although the deportation and killing of Armenians was internationally condemned in 1915 as a crime against humanity and civilization, the Ottoman government initiated a policy of denial that is still maintained by the Turkish Republic. The case for Turkey s official history rests on documents from the Ottoman imperial archives, to which access has been heavily restricted until recently. It is this very source that Akcam now uses to overturn the official narrative. The documents presented here attest to a late-Ottoman policy of Turkification, the goal of which was no less than the radical demographic transformation of Anatolia. To that end, about one-third of Anatolia s 15 million people were displaced, deported, expelled, or massacred, destroying the ethno-religious diversity of an ancient cultural crossroads of East and West, and paving the way for the Turkish Republic. By uncovering the central roles played by demographic engineering and assimilation in the Armenian Genocide, this book will fundamentally change how this crime is understood and show that physical destruction is not the only aspect of the genocidal process.

  3. #14403
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    27.089

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Über hundert Jahre dauert schon der Kampf um die Anerkennung und wieder kommt eine Anerkennung mehr dazu - Diesmal eine sehr gewichtige:

    Das US-Repräsentantenhaus hat gestern den Genozid an den Armeniern als solchen anerkannt.




    Und die Türkei macht dazu wie üblich den Affen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Fryheit für Agesilaos Megas

  4. #14404
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.501

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    google: hitler zitat armenien völkermord

    [Links nur für registrierte Nutzer] › 2017/01/29 › wie-der-voelkermord-...





    29.01.2017 - Völkermord an den Armeniern, Nazi, Deutschland, Türkei, Berlin ... Nazi-Zitat zu diesem Thema, welches Hitler zugeschrieben wird, genau das: ...

    [Links nur für registrierte Nutzer] › geschichte › aghet-war-der-erste-voel...





    22.04.2013 - »Aghet war der erste Völkermord in der Geschichte des 20. ... Als ich im Jahr 2005 an der Armenien-Resolution des deutschen Bundestags .... Adolf Hitler erinnerte ja selbst an die Vernichtung der Armenier, bei einem Treffen ...

  5. #14405
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.501

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Menschen in Massen verhungern lassen, kannten auch Chinesen - man braucht sich nur mal die Doku`s ansehen, wo Menschen sich nicht mal ein Korn vom Feld nehmen durften - die Grausamkeit war gravierend und es waren nicht nur einige Mio, die darunter gelitten haben - sondern eine zweistellige Mio-Zahl.

    google: chinesen hungertod unter mao

    [Links nur für registrierte Nutzer] › Politik › Ausland





    07.01.2010 - Ein halbes Jahrhundert nach der Ära Mao bricht ein Funktionär sein Schweigen über ... Hungersnöten fielen – zurückhaltenden Schätzungen zufolge – 25 Millionen ... Oder sie hätten in höchster Not Getreide unterschlagen.

    [Links nur für registrierte Nutzer] › geschichte-chinas-hoelle-auf-erden....

    28.06.2014 - Maos großer Hunger“ heißt das Buch, und der in Hongkong lehrende ... Und viele, die nicht verhungert waren, die sich nicht sich unter den ...

    Wieviel Grausamkeiten Stalin veranstalten lleß, darüber gibt es sicher auch Dokumente.

    Seltsam, daß solche Führer heute noch verehrt werden.

    Da sehe man wieder mal die Massen, die das alles nicht stört.

  6. #14406
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.735

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    [...][/url]


    Die 70-jaehrige Stille aus Jerusalem bezgl des Genozids an Armeniern ist befremdend und ohrenbetaeubend. Dies umsomehr, da Jerusalem keine Gelegenheit versaeumt und jede Gelegenheit dazu benuetzt um auf den ihnen zugefuegten Genozid mit ernster Mine hinzuweisen. Nichts falsch damit , jedoch aus politischer expediency der Tuerkei gegenueber den Armeniern das zu verweigern was ihnen aus ethischen Gruenden zusteht - naemlich die Wahrheit - wirft ein etwas zwielichtiges Licht auf Jerusalem.




    Uebersetzter Text der Resolution des amerikanischen Abgeordnetenhauses ; H.Res.296 — 116th Congress (2019-2020)

    Wobei die Vereinigten Staaten auf eine stolze Geschichte des Erkennens und des Verurteilens des Völkermords an den Armeniern , bei dem von 1915 bis 1923 1,5 Millionen Armenier durch das Osmanische Reich getötet wurden, hinweisen koennen, und [wir] den Überlebenden der Völkermordkampagne gegen Armenier, Griechen, Assyrer und Chaldäer, Syrer, Aramäer, Maroniten und andere Christen Fuersorge zugeteilt haben.

    Wobei der Ehrenwerte Henry Morgenthau, Botschafter der Vereinigten Staaten im Osmanischen Reich von 1913 bis 1916, Proteste von Beamten vieler Länder gegen , was er als „Kampagne zur Ausrottung der Rasse“ des Reiches bezeichnete, organisierte und anführte, und am 16. Juli 1915 durch Robert Lansing, US-Außenminister angewiesen wurde, dass das „Ministerium Ihr Verfahren * * * zur Beendigung der armenischen Verfolgung genehmigt“;

    Wobei Präsident Woodrow Wilson die Bildung des Nahost-Hilfswerks befürwortete hat, das durch ein Gesetz des Kongresses verankert wurde, das zwischen 1915 und 1930 116.000.000 US-Dollar (über 2.500.000.000 US-Dollar in 2019 ) einbrachte, und dass der Senat Resolutionen verabschiedete die diese Massaker verurteilten;

    Wobei Raphael Lemkin, der 1944 den Begriff „Völkermord“ prägte und der früheste Verfechter des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Verhütung und Bestrafung von Völkermord war, den Fall Armenien als definitives Beispiel für Völkermord im 20. Jahrhundert anführte;

    Wobei , wie im Holocaust-Gedenkmuseum der Vereinigten Staaten zu sehen ist, Adolf Hitler, in 1939 seinen Militärbefehlshabern befahl, Polen ohne Provokation anzugreifen, Einwände zurückwies, indem er sagte: „[w]er spricht heuet noch von der Ausrottung der Armenier? ”, den Weg für den Holocaust bereitete;

    Wobei die Vereinigten Staaten den Völkermord an den Armeniern am 28. Mai 1951 durch die schriftliche Erklärung der Regierung der Vereinigten Staaten vor dem Internationalen Gerichtshof zum Übereinkommen über die Verhütung und Bestrafung des Verbrechens des Völkermordes offiziell anerkannt haben , [und] durch Präsident Ronald Reagans Proklamation Nr. No. 4838 vom April 22, 1981, House Joint Resolution 148, adopted on April 8, 1975, and House Joint Resolution 247, adopted on September 10, 1984;

    Wobei das 2018 Elie Wiesel Gesetz zur Verhütung von Völkermord und Gräueltaten (Öffentliches Recht 115–441) festlegt, dass die Verhütung von Gräueltaten ein nationales Interesse der Vereinigten Staaten darstellt, und bekräftigt, dass es ein Grundsatz der Vereinigten Staaten ist, eine regierungsweite Strategie der Vereinigten Staaten zu verfolgen, um Identifizierung, Verhütung und Reaktion auf das Risiko von Gräueltaten durch "Stärkung der diplomatischen Reaktion und des wirksamen Einsatzes von Auslandshilfe zur Unterstützung angemessener Übergangsmaßnahmen, einschließlich strafrechtlicher Verantwortlichkeit, für vergangene Gräueltaten": Deshalb sei es nun

    Beschlossen, dass es im Sinn des Repräsentantenhauses ist, dass es das Konzept der Vereinigten Staaten sei,

    (1) Gedenken an den Völkermord an den Armeniern durch offizielle Anerkennung und Erinnerung;

    (2) Bemühungen abzulehnen, die Regierung der Vereinigten Staaten anzuwerben, zu verpflichten oder auf andere Weise mit der Ablehnung des Völkermords an den Armeniern oder eines anderen Völkermords in Verbindung zu bringen; und

    (3) Förderung der Aufklärung und des Verständnisses der Öffentlichkeit für die Fakten des Völkermords an den Armeniern, einschließlich der Rolle der Vereinigten Staaten bei der humanitären Hilfe, und der Bedeutung des Völkermords an den Armeniern für die heutigen Verbrechen gegen die Menschheit.





  7. #14407
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.624

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Bis in die 70er Jahre galt, Massenmord innerhalb der Landesgrenzen, berührt nicht das Völkerrecht.

    Der Massenmord an den Armeniern war auch ein religiöser motivierter Mord an Ungläubige.

    Laut Cem Özdemir trägt Deutschland eine Mitverantwortung weil man mit dem osmanischen Reich verbündet war.
    Von damals 60 Staaten auf der Welt erklärten zwischen 1939 bis 1945 53 Staaten Deutschland den Krieg, klingt wie ein Kalauer.

  8. #14408
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    27.089

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Bis in die 70er Jahre galt, Massenmord innerhalb der Landesgrenzen, berührt nicht das Völkerrecht.

    Der Massenmord an den Armeniern war auch ein religiöser motivierter Mord an Ungläubige.

    Laut Cem Özdemir trägt Deutschland eine Mitverantwortung weil man mit dem osmanischen Reich verbündet war.
    Deutschland trägt u.a. eine Mitverantwortung, weil es davon wusste und nicht einschritt, sondern die Schlächter walten ließ.
    Nun könnten alle NATO-Länder ebenso eine Mitverantwortung en einem möglichen Völkermord an den Kurden haben, so wenig wie sie gegen die Türkei unternehmen.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  9. #14409
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    4.066

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Bis in die 70er Jahre galt, Massenmord innerhalb der Landesgrenzen, berührt nicht das Völkerrecht.

    Der Massenmord an den Armeniern war auch ein religiöser motivierter Mord an Ungläubige.

    Laut Cem Özdemir trägt Deutschland eine Mitverantwortung weil man mit dem osmanischen Reich verbündet war.
    Laut Cem Özdemir trägt Deutschland eine Mitverantwortung weil man mit dem osmanischen Reich verbündet war.



    Irgendwann findet „Einer“ raus dass Adam und Eva (das sind die welche Äpfel geklaut haben) die Urdeutschen waren, und somit an allem Elend auf dieser Welt schuldig sind.

    Ich ziehe mich in meine Schäm-mich-Ecke zurück.

    Einige kennen mich - viele können mich.

  10. #14410
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.624

    Standard AW: Völkermord der Türken an den christl. Armeniern / Sammelstrang

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Deutschland trägt u.a. eine Mitverantwortung, weil es davon wusste und nicht einschritt, sondern die Schlächter walten ließ.
    Nun könnten alle NATO-Länder ebenso eine Mitverantwortung en einem möglichen Völkermord an den Kurden haben, so wenig wie sie gegen die Türkei unternehmen.
    Es gab kein ausgehandeltes Bündnis zwischen dem Deutschen Reich und dem Osmanischen Reich, die Kriegsziele der Alliierten brachte das osmanische Reich an die Seite der Mittelmächte, und der Massenmord an den Armeniern war innerhalb des Krieges zwischen den Osmanen und dem russischen Reiches und war ein Krieg im Krieg.
    Von damals 60 Staaten auf der Welt erklärten zwischen 1939 bis 1945 53 Staaten Deutschland den Krieg, klingt wie ein Kalauer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 46

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

armenier

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

genozid

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben