Umfrageergebnis anzeigen: Welche Partei wählst du?

Teilnehmer
95. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Partei des Sozialistischen Idealismus

    15 15,79%
  • EINIGES DEUTSCHLAND

    3 3,16%
  • Die Fortschrittspartei

    1 1,05%
  • Mukuschuku-Partei Deutschlands - Die Rationalen

    10 10,53%
  • Radikal Liberale Partei - Die Vernuenftigen

    3 3,16%
  • Demokratisch Konservative Union

    8 8,42%
  • DIE BAUMEISTER Sozial - Stark - Gerecht

    12 12,63%
  • Deutsche Volkspartei

    22 23,16%
  • Kultur-Partei FRIEDRICH

    7 7,37%
  • Deutsche Reichspartei

    8 8,42%
  • Die Nordischen

    6 6,32%
+ Auf Thema antworten
Seite 38 von 41 ErsteErste ... 28 34 35 36 37 38 39 40 41 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 371 bis 380 von 406

Thema: Virtuelle Bundestagswahl

  1. #371
    Querfront Benutzerbild von giggi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Schwarzes Land
    Beiträge
    4.324

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Die grüne Plem-Plem Partei, mit der wohl niemand koalieren, wird äußert sich dauernd, von den Siegern hört man überhaupt nix.
    Der kunterbunten Multi-Schwuchtel Partei wird schon noch das Wasser abgegraben
    “Ein Staat, d.h. die politische Einheit eines Volkes
    ist einer Rechtfertigung, Rechtmäßigkeit, Legitimität usw. so wenig fähig, wie in der Sphäre des Privatrechts der einzelne lebende Mensch seine Existenz normativ begründen müsste oder könnte“
    -Carl Schmitt-

  2. #372
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    6.537

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen

    Antiliberal? Beide.
    Antipazifistisch? Beide.
    Kollektivistisch? Beide.
    Antikapitalistisch? Beide.
    Antisozialistisch? Beide.
    Erhalt der reinen Rassen? Beide.
    ...

    Nach diesem kurzen Überblick stell ich mir echt dir Frage, ob die Eigendeklaration als "demokratisch" bei zweiteren so einen großen Unterschied macht, dass ich die nicht in einen Topf werfen darf.
    Rückblickend hat ich mehr als Recht, wieder denselben Mist zu erwarten, den man immer vorgesetzt bekommt wenn "national" in der Überschrift steht.
    Wir sind zudem aber antirassistisch, antiislamistisch, und gegen Besetzung fremder Länder. Diese Punkte treffen überhaupt nicht auf den Nationalsozialismus zu. Man kann sich immer die Punkte aussuchen, die einem gefallen.
    Der NR übernimmt die guten Positionen aller Ideologien und bildet mit ihnen eine Art Querfront.

  3. #373
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von eintiroler Beitrag anzeigen
    Wir sind zudem aber antirassistisch, antiislamistisch, und gegen Besetzung fremder Länder. Diese Punkte treffen überhaupt nicht auf den Nationalsozialismus zu. Man kann sich immer die Punkte aussuchen, die einem gefallen.
    Der NR übernimmt die guten Positionen aller Ideologien und bildet mit ihnen eine Art Querfront.
    Wie könnt ihr antirassistisch sein, wenn ihr doch den Erahlt reiner Rassen fordert?
    Das passt doch nicht zusammen, wenn man Rassen eine Bedeutung beimisst und sich dann das Etikett "antirassistisch" umhängt.
    Inwiefern "antiislamistisch" so überhaupt nicht nationalsozialistisch ist, erschließt sich mir auch nicht ganz. Zugegeben, gegen Moslems hatte Hitler nicht wirklich was, was aber auch in erster Linie daran liegen dürfte, dass es dazumals kaum welche im deutschen Herrschaftsgebeit gab. Damals war ja auch noch der Jud an allem Schuld.
    Das geht heute ja nicht mehr, drum hat man den gegen die Musels ausgetauscht.
    Aber ja, gegen die Besetzung fremder Länder seid ihr.

    Zwischenstand: 1 merkbarer Unterschied.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  4. #374
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.455

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Wie könnt ihr antirassistisch sein, wenn ihr doch den Erahlt reiner Rassen fordert?[...]
    Der Erhalt von Menschenrassen ist also rassistisch, soso. Gilt dann auch der Umkehrschluss? Genozide sind antirassistisch?

  5. #375
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von ochmensch Beitrag anzeigen
    Der Erhalt von Menschenrassen ist also rassistisch, soso. Gilt dann auch der Umkehrschluss? Genozide sind antirassistisch?
    Nein, aber es zeigt doch wohl ganz klar, dass Rassen in deren Weltbild wichtig sind.

    Man beachte, es geht um den Erhalt von reiner Rassen, nicht von Menschen, Völkern oder sonst was. Deren "Erhalt" verbietet im Grunde auch Mischehen.
    Überhaupt macht der Begriff Rassereinheit außerhalb eines rassistischen Weltbildes höchstens noch in der Hundezucht Sinn.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  6. #376
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.455

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Nein, aber es zeigt doch wohl ganz klar, dass Rassen in deren Weltbild wichtig sind.

    Man beachte, es geht um den Erhalt von reiner Rassen, nicht von Menschen, Völkern oder sonst was. Deren "Erhalt" verbietet im Grunde auch Mischehen.
    Überhaupt macht der Begriff Rassereinheit außerhalb eines rassistischen Weltbildes höchstens noch in der Hundezucht Sinn.
    Das kann man vielleicht als Eugenik bezeichnen. Trotzdem ist das in meinen Augen kein Rassismus. Es geht um den Erhalt von natürlichen Gegebenheiten, wie man das umsetzen will, darüber kann man nur spekulieren. Aber grundsätzlich ist, was nicht schadet auch legitim. "Rassismus" ist für mich eine Herabwürdigung von Menschen aufgrund ihrer Rasse, sowas wie die Versklavung der Schwarzen, zum Beispiel. Wenn ein Volk aber sagt, wir sind Europide und wollen das auch gern bleiben, ist das sein gutes Recht und hat mit Rassismus nichts zu tun.

  7. #377
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von ochmensch Beitrag anzeigen
    Das kann man vielleicht als Eugenik bezeichnen.
    Nein. Als Rassist kann man das vielleicht, weil man ja davon ausgehen muss, dass die Gene anderer Rassen weniger "eu" (also schön) sind.

    Trotzdem ist das in meinen Augen kein Rassismus.
    Überraschend :rolleyes:
    Es geht um den Erhalt von natürlichen Gegebenheiten, wie man das umsetzen will, darüber kann man nur spekulieren.
    Aha.
    Ein künstlicher Eingriff um als "natürlich" definierte Gegebenheiten auf Dauer festzuschreiben, anstelle das man der Natur einfach ihren Lauf lässt.
    Ich seh da einen leichten Widerspruch.

    Aber grundsätzlich ist, was nicht schadet auch legitim.
    "Rassismus" ist für mich eine Herabwürdigung von Menschen aufgrund ihrer Rasse, sowas wie die Versklavung der Schwarzen, zum Beispiel.
    Das ist ein Aspekt, aber eigentlich ist Rassismus als Begriff weiter gefasst.
    Das Befürworten von Rassentrennung ist recht eindeutig rassistisch.

    Wenn ein Volk aber sagt, wir sind Europide und wollen das auch gern bleiben, ist das sein gutes Recht und hat mit Rassismus nichts zu tun.
    Und wenn ein einzelner aus dem Volk sagt: "Ich scheiß auf die Meinung von euch andern, es geht niemanden an wen ich schwängere (bzw von wem ich geschwängert werde)", was haben wir dann?
    Du gehst immer davon aus, dass das Volk einen Willen hat. Das ist einfach nur unsinnig. Es hat ein paar Tausend, weil es "das Volk" und die Stimme des Volkes eben nicht gibt.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  8. #378
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.397

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von ochmensch Beitrag anzeigen
    Das kann man vielleicht als Eugenik bezeichnen. Trotzdem ist das in meinen Augen kein Rassismus. Es geht um den Erhalt von natürlichen Gegebenheiten, wie man das umsetzen will, darüber kann man nur spekulieren. Aber grundsätzlich ist, was nicht schadet auch legitim. "Rassismus" ist für mich eine Herabwürdigung von Menschen aufgrund ihrer Rasse, sowas wie die Versklavung der Schwarzen, zum Beispiel. Wenn ein Volk aber sagt, wir sind Europide und wollen das auch gern bleiben, ist das sein gutes Recht und hat mit Rassismus nichts zu tun.

    Dem ist nichts hinzuzufügen, der der es anders will, soll auswandern.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  9. #379
    Mitglied Benutzerbild von Kilgore
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.298

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Die grüne Plem-Plem Partei, mit der wohl niemand koalieren wird, äußert sich dauernd, von den Siegern hört man überhaupt nix.
    Bei uns heißt das auch nicht "Koalieren", sondern "Beschuldigen".
    "I've notices that everyone who is for abortion has already been born."

    Ronald Reagan

  10. #380
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.455

    Standard AW: Virtuelle Bundestagswahl

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Aha.
    Ein künstlicher Eingriff um als "natürlich" definierte Gegebenheiten auf Dauer festzuschreiben, anstelle das man der Natur einfach ihren Lauf lässt.
    Ich seh da einen leichten Widerspruch.
    Die Menschenrassen sind der natürliche Umstand. Ich bezweifle, dass das Einfliegen von Menschen von anderen Erdteilen den "Lauf der Natur" darstellt.
    Natürlich ist ein familiäres Verhalten innerhalb eines Volkes, ein Gemeinschaftsgefühl.


    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Das ist ein Aspekt, aber eigentlich ist Rassismus als Begriff weiter gefasst.
    Das Befürworten von Rassentrennung ist recht eindeutig rassistisch.
    Die Benachteiligung einer Rasse innerhalb einer Gesellschaft ist rassistisch, nichts anderes habe ich geschrieben.

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Und wenn ein einzelner aus dem Volk sagt: "Ich scheiß auf die Meinung von euch andern, es geht niemanden an wen ich schwängere (bzw von wem ich geschwängert werde)", was haben wir dann?
    Du gehst immer davon aus, dass das Volk einen Willen hat. Das ist einfach nur unsinnig. Es hat ein paar Tausend, weil es "das Volk" und die Stimme des Volkes eben nicht gibt.
    Wer wen schwängert, ist das Problem des Einzelnen. Ich würde nie auf die Idee kommen, das irgendwem vorzuschreiben. Ob wir aber unser Land mit Millionen von Armutsflüchtlingen aus islamischen Ländern oder Afrika teilen, ist eine andere Frage. Ich habe übrigens noch nie erlebt, dass eine Partei damit geworben hat, den ethnischen Deutschen durch den Passdeutschen zu ersetzen und Millionen Ausländer ins Land zu holen. Die CDU will die Arbeitslosigkeit senken, die SPD will Mindestlöhne und Soziales, die Grünen weg vom Öl. Aber mehr Ausländer will irgendwie keiner, offiziell. Trotzdem passiert es. Komisch, oder?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 14:56
  2. Virtuelle Realität in der Gesellschaft
    Von Platon im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 10:46
  3. Virtuelle Schlacht über das Image von Israel"
    Von Hofer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 11:26
  4. Die Kosten der Bundestagswahl !
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 07:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 20

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben