Umfrageergebnis anzeigen: Wie verhielten sich die US Regierung im Vorfeld des zweiten Weltkrieges?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Defensiv und isolationistisch

    5 10,20%
  • Die USA versuchten mit allen Mitteln den Frieden zu erhalten

    0 0%
  • Roosevelt tat alles in seiner Macht liegende, um die USA in den Krieg zu führen

    42 85,71%
  • Weiß nicht...

    2 4,08%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

  1. #1

    Standard Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Aus allgemeinem Interesse, einige Fragen an das Forum.

  2. #2
    Vorstand der Stammchatter Benutzerbild von Mark Mallokent
    Registriert seit
    07.10.2005
    Ort
    Paris
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Bisher sehe ich keine einzige Frage.
    Ich stehe hier, ein Herkules mit Fackeln! Sie sollen lodern, leuchten, knistern und auch knackeln!
    Mitglied der FDL

  3. #3

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Es wäre übrigens sehr nett, wenn die Abstimmer Ihre Meinung kurz erläutern würden.

  4. #4
    Admiral v. Tirpitz Benutzerbild von Freiherr
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    3.715

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Sieht jedenfalls deutlich aus.
    Solange wir das Volk mit dem schwächsten Nationalgefühl sind, das jeden Länderraub oder sonstige Schmach, die uns angetan wird, mit Versöhnungsreden erwidert, damit straflos macht und zu neuem Raub einlädt, solange wir ohne den erforderlichen Nationalstolz den Sitten und Formen anderer Völker nachlaufen und solange uns das Bekämpfen anderer Deutscher wichtiger ist als das Zusammenhalten gegen außen, solange kann Deutschland nur sinken, nicht gesunden. - Großadmiral Alfred v. Tirpitz, 1919

  5. #5
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.366

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    "Franklin Roosevelt betrog das amerikanische Volk wiederholt während der Periode von Pearl Harbour. Er war wie ein Arzt, der dem Patienten zu dessen eigenem Besten Lügen erzählt." ...
    "Ein offenkundiger Versuch, das Volk in den Krieg zu bringen, hätte zu einem gewissen Mißerfolg und zu einer sicheren Abwahl Roosevelts 1940 geführt und damit zu einer vollkommenen Niederlage seines endgültigen Zieles."
    Thomas Andrew Bailey
    Zwei Voraussetzungen seien erforderlich gewesen, die USA in den Zweiten Weltkrieg gegen Deutschland zu manövrieren; nämlich Haß gegen die Deutschen und Vertrauen zu Stalin. [*]Colby schildert, mit welchen Tricks die Roosevelt-Administration beides zustande brachte:
    Während der wahre Charakter des Stalinismus verschleiert wurde, machte man mit allen Listen und Kniffen Propaganda gegen Deutschland. Wobei man sich nicht etwa nur gegen NS-Diktator Hitler wandte, sondern das deutsche Volk insgesamt verteufelte. Roosevelt habe die "Hintertür" Japan benutzt, um den Eintritt der USA in den Krieg gegen Deutschland zuwege zu bringen, wobei sich die Vereinigten Staaten durch feindliche Akte de facto lange schon vor der deutschen Kriegserklärung im Kriegszustand mit dem Deutschen Reich befunden hätten. Colby: "Roosevelt führte die Situation herbei, die einen Krieg unvermeidlich machte."
    aus "Freispruch für Deutschland"
    (*) Benjamin Colby, US-Publizist

    Als Schwiegersohn Franklin Delano Roosevelts .... hatte Curtis B. Dall Einblick hinter die Kulissen der Macht. ... Dall zeigt auf, wie die US-Politik von Bossen des Federal-Reserve-Banksystems und anderen Finanzmächtigen maßgeblich bestimmt wird. Kapitalgewaltige hätten, so schreibt Dall, sowohl den US-Präsidenten Wilson in den Ersten wie Roosevelt in den Zweiten Weltkrieg dirigiert. Im Zweiten Weltkrieg sei es diesen Kräften vor allem darum gegangen, das schnell wachsende deutsche Tauschhandelssystem (Ware gegen Ware im internationalen Handel) auszuschalten, das die Goldmonopolisten bedroht habe.
    aus "Freispruch für Deutschland"
    "Dieser grauenhafte Zweite Weltkrieg wäre vermeidbar gewesen, wenn Franklin Delano Roosevelt nicht so sehr an einem Krieg interessiert gewesen wäre .... Roosevelt wollte den Krieg. Nur im Krieg konnte er eine dritte und gar eine vierte Amtszeit Präsident der USA bleiben. Er wollte der erste sein, der das schaffte."
    Dr. Hamilton Fish, 1920-1945 republikanischer Kongressabgeordeter und führendes Mitglied im Kongress-Ausschuß für Auswärtige Angelegenheiten
    John T. Flynn [....] schreibt, Roosevelt habe den Konflikt in Europa bewußt zum Weltkrieg ausgedehnt, weil der US-Präsident darin "einen glorreichen, wunderbaren Ausweg für die unlösbaren Probleme Amerikas entdeckt zu haben glaubte". Tatsächlich beseitigte die Kriegsbeteiligung die gewaltige US-Massenarbeitslosigkeit, war der Krieg für die oberen US-Zehntausend im wahrsten Sinn des Wortes ein Mordsgeschäft, ....
    aus "Freispruch für Deutschland"
    Geändert von ErhardWittek (08.10.2008 um 15:36 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Preuße
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    MultiKultopia und Absurdistan
    Beiträge
    10.158

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Naja ich weiß nicht ganz. Das es nicht so ablief, wie heute in der Schule gelehrt wird, weiß fast jeder. Ich hab mit weiß nicht gestimmt, da ich nicht alles zu diesem Thema weiß und mir deswegen keine Meinung dazu bilde.

  7. #7
    nichts verstanden
    Registriert seit
    11.03.2007
    Beiträge
    596

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Zitat Zitat von Preuße Beitrag anzeigen
    Naja ich weiß nicht ganz. Das es nicht so ablief, wie heute in der Schule gelehrt wird, weiß fast jeder. Ich hab mit weiß nicht gestimmt, da ich nicht alles zu diesem Thema weiß und mir deswegen keine Meinung dazu bilde.
    Geht mir auch so.
    Denke aber schon, daß ein gewisses Machtstreben eine Rolle gespielt hat.
    Ob schon vor oder erst mit Kriegseintritt der USA.
    " Lewer duad üs Slav "

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    3.459

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Zitat Zitat von Preuße Beitrag anzeigen
    Naja ich weiß nicht ganz. Das es nicht so ablief, wie heute in der Schule gelehrt wird, weiß fast jeder. Ich hab mit weiß nicht gestimmt, da ich nicht alles zu diesem Thema weiß und mir deswegen keine Meinung dazu bilde.
    Etwas anders formuliert: Die Geschichtslehrer ( Geschichten-Lehrer) lehren nicht immer die Wahrheit. Und diese Geschichtslehrer ( „Historiker“ ) legen fest, wie viele Menschen bei Bombenangriffen um's Leben gekommen sind. ?(

  9. #9
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.366

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Etwas anders formuliert: Die Geschichtslehrer ( Geschichten-Lehrer) lehren nicht immer die Wahrheit. Und diese Geschichtslehrer ( „Historiker“ ) legen fest, wie viele Menschen bei Bombenangriffen um's Leben gekommen sind. ?(
    Die wohldressierten Lehrer behaupten auch, die USA hätten nur unter allergrößten Bedenken in die beiden Weltkriege eingegriffen. Als sie es schließlich doch taten, dann nur, weil sie die Welt vor den bösen Deutschen retten wollten. Und das natürlich ganz uneigennützig, versteht sich.

    Die Wahrheit ist, daß das amerikanische Volk keinen Krieg wollte. Deshalb mußte es von seiner Regierung erst gründlich aufgehetzt werden. Unter anderem mit den inszenierten Fällen "Lusitania" und "Pearl Harbour".

    Kein Land hat von den beiden Weltkriegen mehr profitiert, als USA.

  10. #10

    Standard AW: Die Rolle der U.S.A. im zweiten Weltkrieg

    Interessant, hier scheinen ja nahezu alle einer Meinung zu sein.

    Irgendwie sehr verwunderlich, da wir hier ja eigentlich direkt über die Kriegsschuld am zweiten Weltkrieg sprechen.

    Wo sind die EinDachs und malnachdenken etc. mit Ihrem empörten Widerspruch??(

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pat Buchanan zum zweiten Weltkrieg
    Von Bodenplatte im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 13:33
  2. Wer ist Schuld am Zweiten Weltkrieg?
    Von Katukov im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 18:07
  3. Friedensangebote im zweiten Weltkrieg
    Von NimmerSatt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 10:13
  4. Wer hat den zweiten Weltkrieg verursacht?
    Von Michael Altmann im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.2003, 16:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben