+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 274 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 2736

Thema: Freigeld

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von n0b0dy
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    363

    Standard AW: Freigeld

    Wenn du Kritik willst:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Google: Kritik Freiwirtschaft
    Viel Spaß. ^^
    Ich bleibe jedenfalls skeptisch. Vorallem weil ich einfach nicht glaube, dass der Zins das zentrale Problem ist, sondern jegliche Kapitaleinkommen & die Profitmaximierung der Unternehmen.
    Geändert von n0b0dy (12.10.2008 um 18:16 Uhr)
    ~*"Wir sind überzeugt, daß Freiheit ohne Sozialismus Privilegienwirtschaft und Ungerechtigkeit, und Sozialismus ohne Freiheit Sklaverei und Brutalität bedeutet." *~
    ~*Mikhail Bakunin (1867)*~

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: Freigeld

    Also nochmal: Freigeld verhindert die Hortung von Bargeld, diese Theorie stammt aus einer Zeit, als auch Europa eine reine Bargeldwirtschaft hatte. Heute wird praktisch kein Bargeld mehr gehortet, das Geld existiert in Form von virtuellem Geld, Buchgeld. Das ist bereits per Definitionem ständig im Umlauf. Auch wenn es den Freigeldlern nicht passt: Die Zeit von Freigeld ist lange vorbei.

  3. #13
    Hallo ich bins Benutzerbild von Salasa
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.718

    Standard AW: Freigeld

    Zitat Zitat von Felidae Beitrag anzeigen
    Also nochmal: Freigeld verhindert die Hortung von Bargeld, diese Theorie stammt aus einer Zeit, als auch Europa eine reine Bargeldwirtschaft hatte. Heute wird praktisch kein Bargeld mehr gehortet, das Geld existiert in Form von virtuellem Geld, Buchgeld. Das ist bereits per Definitionem ständig im Umlauf. Auch wenn es den Freigeldlern nicht passt: Die Zeit von Freigeld ist lange vorbei.

    Wenn der Zins auf null sinkt, sinkt auch der Anreitz Geld anzulegen. Aus diesen Grund brauchen wir das Schwundgeld.
    Das Ende des Kreditbooms, Gelderschaffung ohne Wertschöpfung, Spekulation statt Produktion, immense Verschuldung, zukünftiger Rohstoff- und Energiemangel (Peak Oil-Gas-Uranium) und ein dramatischer Klimawandel als deutliche Warnungen vor einem "Weiter so"! „Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler.“ Kenneth Boulding

  4. #14
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Freigeld

    Zitat Zitat von scanners Beitrag anzeigen
    Alle Argumente die ihr gegen das Freigeld anbringen könnt, werden ich und Salasa hier gern zerpflücken.
    Was entgegnet der Freiwirt, wenn ich ihm sag, dass ich für 'ne Trennung von Staat und Währungswesen bin bzw. für 'ne Aufhebung von Geldmonopolen überhaupt?
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #15
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Freigeld

    Zitat Zitat von Salasa Beitrag anzeigen
    Wenn der Zins auf null sinkt, sinkt auch der Anreitz Geld anzulegen. Aus diesen Grund brauchen wir das Schwundgeld.
    ich habe nur Schwundgeld! :]

  6. #16
    INFOKRIEGER Benutzerbild von scanners
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Freigeld

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Was entgegnet der Freiwirt, wenn ich ihm sag, dass ich für 'ne Trennung von Staat und Währungswesen bin bzw. für 'ne Aufhebung von Geldmonopolen überhaupt?
    Konkurenz belebt das Geschäft.
    Dann könnte Freigeld getestet werden ohne das jemand dazwischen funken kann.
    Und es könnte jeder frei entscheiden , welche währung er annehmen und verwenden möchte.

    Anderer Seits, erleichtert es den Betrug und die Ausbeutung von Menschen.

    da eine solche Kontrolle nicht dauerhaft ausgeübt werden kann..

    ... sage ich Nein.. geld und Banken gehören immer Staatlich.

    Das ist aber meine Meinung , und völlig unabhängig vom Freigeld
    www.wahrheitskrieg.de

    -------------------------------------------------------------
    Ignor: PeterH, pV

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Freigeld

    Die Affenschiebergesetzgebung muß weg.
    Wer Schulden machen will, zahlt seinen Zins.
    Kein Gesetz darf Andere dafür zuständig erklären.
    Ich will keine Schulden machen, sondern kaufkräftige Nachfrager bedienen.
    Doch das ist per Zwangsarbeit, Enteignung, Lehnswesen und Berufsverbot politisch nicht gewollt.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  8. #18
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Freigeld

    Zitat Zitat von scanners Beitrag anzeigen
    Konkurenz belebt das Geschäft.
    Dann könnte Freigeld getestet werden ohne das jemand dazwischen funken kann.
    Und es könnte jeder frei entscheiden , welche währung er annehmen und verwenden möchte.
    Da wären wir dann irgendwo, wo Gesell in "Der abgebaute Staat" war.

    Anderer Seits, erleichtert es den Betrug und die Ausbeutung von Menschen.
    da eine solche Kontrolle nicht dauerhaft ausgeübt werden kann..
    Ist dem so?
    In vielen Wirtschaftsbereichen gibt es heute private Kontrollinstitutionen.
    Die können Mist bauen, wir stecken ja grad mittendrin, funktionieren aber in den meisten Fällen recht gut - jedenfalls nicht wirklich schlechter als staatliche.
    Und wenn man den Kontrolleuren nicht traut, dann fragt man halt bei einem Ratingagenturenrater nach.

    ... sage ich Nein.. geld und Banken gehören immer Staatlich.
    Das ist aber meine Meinung , und völlig unabhängig vom Freigeld
    Tja, siehstewohl, hat's doch jemand geschafft ein (erstmal) nicht so leicht zerpflückbares Argument zu bringen!
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  9. #19
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: Freigeld

    Zitat Zitat von Salasa Beitrag anzeigen
    Wenn der Zins auf null sinkt, sinkt auch der Anreitz Geld anzulegen. Aus diesen Grund brauchen wir das Schwundgeld.
    Und wie sollen die Leute dann für Notzeiten Geld anlegen?

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Freigeld

    Die Frage ist, wer das angelegte Geld verzinst.
    Es darf kein Gesetz geben, daß einem sowas zuweist.
    Betriebslose Anbieter benötigen möglichst kaufkräftige Nachfrager, deren Kapital sie per ökonomischer Hebelwirkung geeigneter betriebl. Renditeobjekte abschöpfen.
    Es geht also um die marktwirtschaftl. Doppelrolle von Anbietern und Nachfragern. Niemand darf per Gesetz weder für das Vermögen noch für die Kredite Anderer zuständig erklärt werden.
    Damit ist modernem Feudalismus die Grundlage entzogen, wozu die Arbeitsgesetzgebung weg muß, während Sozialstaat und ÖD um mind. 90 % zu reduzieren sind.
    Keine öffentl. Mittel dürfen in Privatvermögen gepumpt werden.
    Erst dann läßt sich an Fam. und Nachwuchs denken.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum unser Geldsystem zusammenbricht - Wozu Freigeld?
    Von norbert im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 21:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben