+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

  1. #1
    The Sword of God Benutzerbild von mastermike
    Registriert seit
    29.09.2006
    Ort
    "5-Seen-Land"
    Beiträge
    307

    Fragezeichen Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Die akute Finanzkrise scheint gebannt, die latente Wirtschaftskrise beginnt. Während die Öffentlichkeit noch über Banker und Börsen lästert, wird immer deutlicher was der wahre Verursacher dieses Sturms gewesen ist: George Bushs Irakkrieg, seine gewaltigen Kosten und die Abwälzung derselben in die Schuldenindustrie. Die aggressive Niedrigzinspolitik von Bushs Zentralbank in Kriegszeiten löste einen Debitoren-Tsunami aus, den wir heute alle bezahlen müssen.

    Die Aufarbeitung der Finanzkrise hat begonnen, die Rettungsprogramme greifen, doch die wirtschaftlichen Folgen werden uns noch auf Jahre belasten. Da sich der Pulverdampf der Bankenschlachten verzieht, wird der Blick langsam klarer auf die ursächlichen Kanonenschüsse – denn die wurden im Irak abgefeuert. Mittlerweile gibt es Berechnungen über die Kosten des Irakkrieges, und die belaufen sich – in offiziellen Fassungen – auf mindestens 600 Milliarden Dollar (CRS-Report). In jüngsten Erhebungen werden allerdings bis zu bis 3 Billionen Dollar (Joseph Stiglitz) ermittelt. In jedem Fall ist der Irakkrieg für die USA inzwischen so teuer wie der Erste Weltkrieg. Dass er moralisch und machtpolitisch ein großer Fehler gewesen ist, beschreibt nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist wirtschaftlicher Natur.
    Den ganzen Artikel findet ihr hier: [Links nur für registrierte Nutzer]


    Eine ganz interessante Hypothese, was ist eu're Meinung dazu. Gevatter Bush letztlich der wahre Schuldige und die gierigen Banker letztlich nur Trittbrettfahrer?
    ***MasterM***

    "Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes
    ohne die Leitung eines anderen zu bedienen."
    I. Kant

  2. #2
    INFOKRIEGER Benutzerbild von scanners
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Nun ja, sicherlich ein Teil des ganzen, aber sicherlich nicht der Auslöser.
    www.wahrheitskrieg.de

    -------------------------------------------------------------
    Ignor: PeterH, pV

  3. #3
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.600

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von scanners Beitrag anzeigen
    Nun ja, sicherlich ein Teil des ganzen, aber sicherlich nicht der Auslöser.
    Weimer hat das schon richtig geblickt.

    "Das Fehlverhalten einzelner Kreditinstitute ist rückblickend betrachtet, wie die Schaumkrone eines Kriegstsunamis. Selbst wenn wir all unsere Banken von Anfang an verstaatlicht gehabt hätten, den Bushkrieg hätte die Welt doch bezahlen müssen. Bereits so waren unsere Staats- und Landesbanken an vorderster Stelle mit dabei. [...]

    Schon jetzt absorbieren die USA zwei Drittel der gesamten Weltsparleistung zur Finanzierung ihrer Eskapaden. Wer aber die Ursache der Kreditblase nicht benennt, spielt das Spiel von George Bush bis zum Ende weiter. Dann nämlich wird der Rest der Welt die Kriegsbillionen Dollar für Dollar zahlen müssen – vielleicht über eine dramatische Dollarabwertung.
    "

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Er begründet halt schon mal warum unsere Steuergelder da reingebuttert wurden und werden. Die Welt ist halt Bushs Zahl-Vasall und das stört diesen Möchtegernpatrioten nicht mal. Jetzt spielt er das Erpressungsspiel mit, zahlen oder Hyperinflation.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.490

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von scanners Beitrag anzeigen
    Nun ja, sicherlich ein Teil des ganzen, aber sicherlich nicht der Auslöser.
    Ich sehe, wir können uns auch mal einig sein.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  5. #5
    Hallo ich bins Benutzerbild von Salasa
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.718

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von mastermike Beitrag anzeigen
    Den ganzen Artikel findet ihr hier: [Links nur für registrierte Nutzer]


    Eine ganz interessante Hypothese, was ist eu're Meinung dazu. Gevatter Bush letztlich der wahre Schuldige und die gierigen Banker letztlich nur Trittbrettfahrer?

    Nein, der Irak Krieg ist nur ein Mittel zum Zweck, um die Ursachen der Krise zu verstehen muss man viel früher zurück gehen. Das System konnte nur in eine Krise verursachen. Schon seit 1970 kann das BIP die Schulden nicht mehr decken. Seit dem steigen die Schulden in den meisten Wirtschaft Exponentiell an. Das System kann nur Schulden/ Vermögen Produzieren. Wenn die Kreditwürdigkeit. in allen Schichten, Unternehmen und Staat am Ende ist, braucht immer einen Grund damit sich de Gesellschaft weiter Verschulden kann, Kriege, Krisen Angst usw.
    Das Ende des Kreditbooms, Gelderschaffung ohne Wertschöpfung, Spekulation statt Produktion, immense Verschuldung, zukünftiger Rohstoff- und Energiemangel (Peak Oil-Gas-Uranium) und ein dramatischer Klimawandel als deutliche Warnungen vor einem "Weiter so"! „Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler.“ Kenneth Boulding

  6. #6
    Hallo ich bins Benutzerbild von Salasa
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.718

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Weimer hat das schon richtig geblickt.

    "Das Fehlverhalten einzelner Kreditinstitute ist rückblickend betrachtet, wie die Schaumkrone eines Kriegstsunamis. Selbst wenn wir all unsere Banken von Anfang an verstaatlicht gehabt hätten, den Bushkrieg hätte die Welt doch bezahlen müssen. Bereits so waren unsere Staats- und Landesbanken an vorderster Stelle mit dabei. [...]

    Schon jetzt absorbieren die USA zwei Drittel der gesamten Weltsparleistung zur Finanzierung ihrer Eskapaden. Wer aber die Ursache der Kreditblase nicht benennt, spielt das Spiel von George Bush bis zum Ende weiter. Dann nämlich wird der Rest der Welt die Kriegsbillionen Dollar für Dollar zahlen müssen – vielleicht über eine dramatische Dollarabwertung.
    "

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Er begründet halt schon mal warum unsere Steuergelder da reingebuttert wurden und werden. Die Welt ist halt Bushs Zahl-Vasall und das stört diesen Möchtegernpatrioten nicht mal. Jetzt spielt er das Erpressungsspiel mit, zahlen oder Hyperinflation.

    Dein Beitrag hat nur ein Fehler, Bush ist nur eine Marionette, jemand den man als Buhmann beschimpfen darf.
    Das Ende des Kreditbooms, Gelderschaffung ohne Wertschöpfung, Spekulation statt Produktion, immense Verschuldung, zukünftiger Rohstoff- und Energiemangel (Peak Oil-Gas-Uranium) und ein dramatischer Klimawandel als deutliche Warnungen vor einem "Weiter so"! „Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler.“ Kenneth Boulding

  7. #7
    Privat Benutzerbild von EmilS
    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    891

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Er begründet halt schon mal warum unsere Steuergelder da reingebuttert wurden und werden. Die Welt ist halt Bushs Zahl-Vasall und das stört diesen Möchtegernpatrioten nicht mal. Jetzt spielt er das Erpressungsspiel mit, zahlen oder Hyperinflation.
    Ach was. Unsere Regierung handelt im eigenen Interesse. Kommt der Staatsbankrott, bleibt ihnen auch nichts mehr.
    Die Regierungen, unter denen ich lebe, sind meine ganze Karriere hindurch mein Feind gewesen. Wenn sie nicht versuchten, mich zum Schweigen zu bringen, legten sie es darauf an, mich zu berauben. Soweit ich mich erinnere, hatte ich nie einen Kontakt zu ihnen, der nicht eine Beleidigung meiner Würde und ein Angriff auf meine Sicherheit gewesen wäre.
    H. L. Mencken

  8. #8
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.600

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von EmilS Beitrag anzeigen
    Ach was. Unsere Regierung handelt im eigenen Interesse. Kommt der Staatsbankrott, bleibt ihnen auch nichts mehr.
    Wenn hier ein paar Banken mit faulen US-Papieren umkippten, davon ginge unser Staat nicht kaputt, wie das mit anderen aussähe ist eine andere Frage...


    Das Problem ist, daß unsere Berliner Neuzocker sich jetzt mit Steuergeld-Chips an den Spiel-Tisch gesetzt haben und die Spielregel lautet "kein Systemrelevantes Institut sterben lassen".

    Brechen der Deutschen Bank die Rückversicherer weg, dann kostet uns das im schlimmsten Falle 5 Billionen, wenn alles schief ginge. Nicht mit mir, sorry. Dann sollten wir die Bude lieber eingehen und andere sterben lassen.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.490

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Brechen der Deutschen Bank die Rückversicherer weg, dann kostet uns das im schlimmsten Falle 5 Billionen, wenn alles schief ginge. Nicht mit mir, sorry. Dann sollten wir die Bude lieber eingehen und andere sterben lassen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  10. #10
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.600

    Standard AW: Die Krise des Krieges - oder die wahre Ursache der globalen Finanzkrise

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hast Du damit gelernt? Dann wird mir einiges klar!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 15:50
  2. "Vertrauen oder Vorschlaghammer" - (wie) hat die Finanzkrise euer Leben verändert?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 14:43
  3. Es gibt keine selektiven Bürgerrechte und nur wahre oder falsche Meinungen
    Von cajadeahorros im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 16:06
  4. Alternativen zum globalen Kapitalismus
    Von Baxter im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 08:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben