User in diesem Thread gebannt : schinum


+ Auf Thema antworten
Seite 1505 von 1506 ErsteErste ... 505 1005 1405 1455 1495 1501 1502 1503 1504 1505 1506 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 15.041 bis 15.050 von 15054

Thema: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

  1. #15041
    Mitglied Benutzerbild von maxikatze
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    4.938

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    . ....

    Wenn Du mal bereit bist nachzudenken, wirst Du obiges Verhalten immer wieder feststellen.

    Die EX-DDR ist aus sich heraus wirtschaftlich den Bach runter gegangen
    und damit war das Thema erledigt.
    Die Treuhand durfte nur die Trümmer zusammenkehren und sich dann
    dafür von ewig Gestrigen anfeinden lassen.

    gekürzt
    .
    Das ist mir zu pauschal.
    Es wurden auch Betriebe, trotz guter Auftragslage, abgewickelt, weil sich der Westen Konkurrenz vom Leib halten wollte. Da spielten auch Gewerkschaften ein falsches Spiel. Das hatte mich damals am meisten geärgert.
    Ob so eine Rosskur der Westen wohl mitgemacht hätte?
    1. Frauen schulden keiner einzigen Religion Dank für auch nur einen Impuls der Freiheit
    2. Vier Dinge kommen nicht zurück:
    Das gesprochene Wort, der abgeschossene Pfeil, die vertane Zeit
    und die verpasste Gelegenheit.

    3. Hände waschen!

  2. #15042
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.856

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Vom 7. Oktober 1949 bis 3. Oktober 1990 existierte, einen Monat nach der Gründung der „Bundesrepublik Deutschland“ ein weiteres deutsches Land die „Deutsche Demokratische Republik“.
    Viele Legenden und Geschichten wabern seit der Wiedervereinigung durch die Medien und setzen sich in den Köpfen der Menschen fest! Vor allem bei denen, die die „DDR“ nur noch vom Hörensagen kennen, oder aus Geschichtsbüchern.
    Die Menschen beginnen zu vergessen! Zu verdrängen! Und die Geschichte neu zu Interpretieren!
    Einige wollen sich nicht mehr, andere können sich nicht oder nicht mehr, an die Jahre von der ehemaligen SBZ (Sowjetischen Besatzungszone) bis zum Anschluss an die BRD erinnern.
    Dass diese Zeit der deutschen Teilung und auch die Zeit nach der Wiedervereinigung nicht vergessen wird, daran sollten sich, so viele Menschen als möglich beteiligen. Helft mit, die Geschichte in ihrer Gesamtheit und all ihrer Problematik zu bewahren.
    Es gilt auch gegen die Geschichtsrelativierer und Geschichtsfälscher der SED/Stasi Nachfolge Organisationen vorzugehen. Die Wahrheit muss verteidigt werden, Lügen und Verdrehungen, Fälschungen und Verheimlichungen müssen verhindert werden.
    Zurzeit bemühen sich die alten Machthaber der „DDR“ und ihre Helfershelfer wieder, um Einfluss und gesellschaftliche Reputation.
    Lassen wir es nicht zu dass diese Kräfte das Monopol auf Meinungsbildung und Meinungsmache an sich ziehen.
    Setzen wir unsere Erinnerungen und Erlebnisse unsere Erfahrung und unser Wissen dagegen.
    Ha, :-) der Thread ist ja 14 Jahre alt :-) - und immer noch aktiv.

    Tja, wie haben wir gelebt ?

    Kindergarten, Schule, Lehre, Arbeit, Ehe, Kinder, Eltern, Verwandte, Einkauf, Arbeit, Betrieb, Fahrt in vollen Bussen - aber kostenlos, damals. Gesellschaftliches, Kollektiv, Veranstaltungen, Wettbewerb, Kollektiv-Veranstaltungen, Urlaub, wo es hingehen durfte - später Engpässe - Einwirkung von Radio und Fernsehen und Medien - alles wie gehabt - dann Wende, Veränderungen in allen Lebenslagen.

    Leben - einfach so.

  3. #15043
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    2.110

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von maxikatze Beitrag anzeigen
    Das ist mir zu pauschal.
    Es wurden auch Betriebe, trotz guter Auftragslage, abgewickelt, weil sich der Westen Konkurrenz vom Leib halten wollte. Da spielten auch Gewerkschaften ein falsches Spiel. Das hatte mich damals am meisten geärgert.
    Ob so eine Rosskur der Westen wohl mitgemacht hätte?

    Solche Betriebe gab es im Vergleich zur Gesamtanzahl nur sehr vereinzelt.
    Zumal da dann noch zu berücksichtigen war,
    wie die Einnahme-/Ausgabesituation aussah.

    Auftragslage heisst nicht unbedingt kostendeckend oder mit Gewinn.
    Das sah man doch am verzweifelten Versuch der EX-DDR an Devisen zu kommen
    und dafür eine unwirtschaftliche Arbeitsweise zu akzeptieren.

    Zu Deiner letzten Frage:
    Argentinien, Griechenland und deren Rosskuren sind noch lange nicht zu Ende.....

  4. #15044
    Klimanazzi Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.574

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen

    Helmut Kohl und seine Bande, haben den grossen Fehler gemacht, das man das Alles als Beutezug plante, mit Hirnlosen Zerschlagung der Writschaft, statt die guten Kontakte und Partnerschaften in Osten in der Welt zu nutzen. [...]

    Aus mehreren Gründen wurden die von der Modrow-Regierung angedachten Reformen allerdings dann urplötzlich obsolet, weitestgehend jedenfalls.
    Die DDR Wirtschaft war dermassen im Arsch, dass die Zerschlagung der einzig vernünftige Weg war.
    Traumtänzer und Traumtänzerinnen wie Modrow, Luft und Co. wussten noch 1990 nicht, wie dramatisch es wirklich aussah.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  5. #15045
    Klimanazzi Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.574

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von maxikatze Beitrag anzeigen
    Das ist mir zu pauschal.
    Es wurden auch Betriebe, trotz guter Auftragslage, abgewickelt, weil sich der Westen Konkurrenz vom Leib halten wollte.
    Welche Betriebe waren denn konkurrenzfähig? Etwa die Trabantwerke, weil man da für ein Jahrzehnt Bestellungen in den Büchern hatte?
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  6. #15046
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    11.193

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Welche Betriebe waren denn konkurrenzfähig? Etwa die Trabantwerke, weil man da für ein Jahrzehnt Bestellungen in den Büchern hatte?
    Die Ossis haben ihre Trabbis einfach in der Nähe der westdeutschen Botschaft in Prag abgestellt und sich nach erfolgreicher Flucht ein westdeutsches Auto gekauft.

  7. #15047
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.503

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Die DDR war das , wohin uns SPD; Grüne und "Die Linke" wieder hin führen werden .... Wenn "wir" uns führen lassen!
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  8. #15048
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    In den BRD-Papieren steht nichts von "Buerger", oder?
    Aber " Personal " !

  9. #15049
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Damit ist doch alles klar. Sozialistische Aussenwirtschaft und wirtschaftspolitische Sprecherin der PDS... Das sind die Ökonomen schlechthin.
    Auch die von CDU/CSU/FDP ?

  10. #15050
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Naja, solche Leute gibts immer wieder.
    Es gibt immer Leute
    die die EX-DDR in irgendeiner Form noch besser dastehen lassen wollen,
    als sie wirklich dastand.
    Ist in diesem Bundiland nicht anders !!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 19:13
  2. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:24
  3. 60% der Wähler leben vom Staat - wieviele Jahre bleiben Deutschland bis zum Kollaps?
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:42
  4. Leute, - wollt ihr wirklich 60 Jahre alt werden?
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 16:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 177

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

brd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ddr

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

geldforderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gleichberechtigung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

leben

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben