+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    3.399

    Standard Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Der 800 Mrd.Dollar große Kreditmarkt für US-Gewerbeimmobilien ist in Schwierigkeiten geraten. Ein Ende der Finanzkrise rückt damit womöglich in weite Ferne. Weil Mieter von Büros, Hotels und anderen Gewerbeimmobilien von der Rezession getroffen sind, drohen zwei große mit den Mieteinnahmen der Gebäude gedeckte Anleihen (Commercial Mortgage Backed Securities, CMBS) auszufallen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Westin, Promenade - sind für Kurszusammenbrüche bei den CMB Kreditverbriefungen in den letzten Tagen verantwortlich

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Nicht-Top-geratete Firmen bilden Koalition, um die FED zum Handeln zu bewegen

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Nachrichten der letzten Tage alleine aus den USA
    Philadelphia-Fed-Index schlechter als erwartet,
    Frühindikatoren schlechter als erwartet.
    Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe höher als erwartet
    US Baubeginne auf 49 Jahrestief
    Citygroup und UBS schwer angeschlagen
    GM vor der Pleite
    Chrysler und Ford schwer angeschlagen




    Prof. Dr. Bernd Senf über tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise und notwendige Konsequenzen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Michel (21.11.2008 um 13:28 Uhr)

  2. #2
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.710

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Interessantes Interview mit dem Herrn Senf, auch wenn es recht allgemein gehalten ist, aber alles, was er sagt, ist wahr.


    ----

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    3.399

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Interessantes Interview mit dem Herrn Senf, auch wenn es recht allgemein gehalten ist, aber alles, was er sagt, ist wahr.

    ----
    Leider werden diese klugen, aufrechten Leute in dieser BRD auf übelste diffarmiert, und zwar werden sie bei uns als Antisemiten gebrandmarkt.


    Das Collaps-o-Meter ist bei 8,8


    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ursachen dieses Zusammenbruchs ist die Aussage von US Finanzminister Paulson, der das 700 Mrd. Dollar US-Rettungspaket nicht mehr mehr nur für wertlos gewordene "Wertpapiere" (Immobilienkredite usw.) ausgeben will, sondern die gesamte Bankenwelt mit den Geld stützen will.
    (weil die Löcher und Verluste trotz Rettungspacket immer schlimmer wurden)


    Kritik an Kehrtwende bei US-Rettungsplan

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Michel (21.11.2008 um 13:50 Uhr)

  4. #4
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.710

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Krasse Sache: Und die Lösung? Zinsen sind ja auch der Motor der wirtschaftlichen Entwicklung, weil sie jeden antreiben, die Schulden zu bedienen und dadurch Wertschöpfung zu entwickeln.

    Ich sehe keine ernste Alternative zum Zinssystem.

    ---

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    3.399

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Krasse Sache: Und die Lösung? Zinsen sind ja auch der Motor der wirtschaftlichen Entwicklung, weil sie jeden antreiben, die Schulden zu bedienen und dadurch Wertschöpfung zu entwickeln.

    Ich sehe keine ernste Alternative zum Zinssystem.

    ---
    Das preußisch-deutsche (zentrale) Bankensystem bis 1913.

    Mit jährlichen Inflationsraten von durchschnittlich unter 1 Prozent und Wachstumsraten der Wirtschaft von nur knapp über 2 Prozent.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Michel (21.11.2008 um 15:18 Uhr)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Einfach keinen UmverteilungsZinseszinsSog bedienen, keine derartigen Aufwindkraftwerke.
    Stattdessen benötigen die betriebslosen Anbieter goldene Netzwerke für vollwertige Marktteilnahme zwecks positiver Kaufkraftrückkopplung.
    Das ist ja sonnenklar, kann jedes Kind nachvollziehen.
    Die ökonomische Hebelwirkung stammt damit aus der high tech genutzter betriebl. Renditeobjekte.
    Zudem wissen wir ja, daß Inaberaktivitäten sowieso völlig unnötig sein können.
    Es kann also nur mehr darum gehen, nach Entfernung der verbrecherischen Arbeitsgesetzgebung mittels geeigneten Gesetzen, Institutionen und Wissenschaften Userdividende zu bewirken, die Marktwirtschaft damit vom mod. Feudalismus zu entlasten.
    Sonst gehts zu wie in USA, wo 80 % der Privathaushalte nach fast 250 Jahren 2 % des Privatvermögens haben, sich also maßlos überschulden, um das von ihnen umverteilte Kapital mühsam zurückzuleihen. Es führt zu den stattsam bekannten Schweinezyklen.
    Diesem Irrsinn sozialstaatlicher Idiotenzwingerei sind alle rechtsräumlichen Grundlagen zu entziehen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von jochen53
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    1.770

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Interessantes Interview mit dem Herrn Senf, auch wenn es recht allgemein gehalten ist, aber alles, was er sagt, ist wahr.


    ----
    Das war in der Tat hochinteressant. Vermisst habe ich aber irgendwie klare Lösungsmöglichkeiten. Z.B. frage ich mich seit langem, warum Bürger und Wirtschaft (KMU) nicht einfach beim Finanzamt Kredite aufnehmen und Spargelder anlegen können? Die Finanzbeamten können doch mit Sicherheit die Bonität eines Kreditnehmers besser beurteilen als ein Bankangestellter.

    Das Finanzamt leiht sich das Kapital einfach zinslos von der Bundesbank und verlangt von den Kreditnehmern marktübliche Zinsen. Ein Bombengeschäft für den Staat und das Ende der Banken-Monopole. Die können dann weiterhin die Konzerne finanzieren und die Millionären beim Spekulieren über den Tisch ziehen.

    Nur mal so eine Idee von einem kleinen Geschäftsmann dem es eigentlich egal ist von wem er seinen Firmenkredit bekommt.
    Auf jedem Schiff das schwimmt und schwabbelt,
    ist einer drauf, der dämlich sabbelt!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.255

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Zitat Zitat von jochen53 Beitrag anzeigen
    Das war in der Tat hochinteressant. Vermisst habe ich aber irgendwie klare Lösungsmöglichkeiten. Z.B. frage ich mich seit langem, warum Bürger und Wirtschaft (KMU) nicht einfach beim Finanzamt Kredite aufnehmen und Spargelder anlegen können? Die Finanzbeamten können doch mit Sicherheit die Bonität eines Kreditnehmers besser beurteilen als ein Bankangestellter.

    Das Finanzamt leiht sich das Kapital einfach zinslos von der Bundesbank und verlangt von den Kreditnehmern marktübliche Zinsen. Ein Bombengeschäft für den Staat und das Ende der Banken-Monopole. Die können dann weiterhin die Konzerne finanzieren und die Millionären beim Spekulieren über den Tisch ziehen.

    Nur mal so eine Idee von einem kleinen Geschäftsmann dem es eigentlich egal ist von wem er seinen Firmenkredit bekommt.
    Das machten nicht mal Die Kommunistengarden des vergangenen Jahrhunderts.
    Überleg Dir mal weshalb.

    1. Die Bundesbank verleiht kein Geld mehr. Das macht hier die EZB.
    2. Sie kann es nicht zinslos verleihen, da der Zins neben der Geldmenge das einzige Steuerungssystem für das Geldvolumen ist das ihr zur Verfügung steht.
    3. Es gibt keine marktüblichen Zinsen mehr wenn es keinen Markt mehr gibt, den Du mit Deinem Finanzamtsmodell ja abgeschafft hättest.
    4. Das Finanzamt hat nicht die mindeste Ahnung von der Bonität ihrer "Kunden". Mehr noch, sie ist ihm scheißegal. Das solltest Du als kleiner Geschäftsmann eigentlich am besten wissen.
    5. Weshalb sollte das Finanzamt Dir einen Kredit geben der in den meisten Fällen Deine Steuerlast die nächsten Jahre senken bzw auf Null drücken würde?
    Oder läßt Du auch den Fuchs den Hühnerstall bewachen?
    6. Es geht nicht nur um irgendwelche Kredite, das Bankensystem von Zentralbank bis zu den Geschäftsbanken hat die Aufgabe die Geldmenge dem Bedarf anzupassen wie unter 2. erwähnt. Dies ist nicht ohne Grund bei uns dem Zugriff des Staates entzogen, was passiert wenn dies nicht so ist sieht man derzeit an den USA. Schon erstaunlich wie blind manche Leute sind und wie wenig immer noch das Geldsystem begreifen.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von jochen53
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    1.770

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Ich habe ja nicht gesagt dass die Banken abgeschafft werden sollen. Es geht nur darum, dass die Wirtschaft wählen kann ob sie Kredit von der Bank oder dem Finanzamt nimmt.

    Die EZB bzw. Regierungen haben plötzlich hunderte Milliarden zur Verfügung, mit denen sie Banken und Spekulanten stützen. Warum sollte kein Geld für Firmenkredite vorhanden sein? Ob das Finanzamt nun Zinsen an die EZB zahlt oder nicht ist doch am Ende egal, weil das Vermögen der EZB letztendlich den Bürgern gehört.

    Immerhin wäre das ein Ansatzpunkt, um die Zinseszins-Problematik an der Wurzel zu packen. Machen wir weiter wie bisher ist die nächste Finanzkrise und möglicherweise ein Krieg vorprogrammiert.
    Auf jedem Schiff das schwimmt und schwabbelt,
    ist einer drauf, der dämlich sabbelt!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.255

    Standard AW: Der "Kollaps kommt auf uns zu" - Der Kollaps Kollaps der Hypothekenverbriefungen

    Zitat Zitat von jochen53 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja nicht gesagt dass die Banken abgeschafft werden sollen. Es geht nur darum, dass die Wirtschaft wählen kann ob sie Kredit von der Bank oder dem Finanzamt nimmt.

    Die EZB bzw. Regierungen haben plötzlich hunderte Milliarden zur Verfügung, mit denen sie Banken und Spekulanten stützen. Warum sollte kein Geld für Firmenkredite vorhanden sein? Ob das Finanzamt nun Zinsen an die EZB zahlt oder nicht ist doch am Ende egal, weil das Vermögen der EZB letztendlich den Bürgern gehört.

    Immerhin wäre das ein Ansatzpunkt, um die Zinseszins-Problematik an der Wurzel zu packen. Machen wir weiter wie bisher ist die nächste Finanzkrise und möglicherweise ein Krieg vorprogrammiert.
    Das mutiert langsam immer mehr zum Ingeborg Niveau.

    Die EZB hat prinzipiell kein Vermögen.

    Es stehen keine "hunderte von Milliarden zur Verfügung".

    Es ist einfach unerträglich wie hier, es ist nicht nur blödsinnig sondern schon mehr als grenzdebil, rumsalbadert wird die Bankmanager oder "die Banken" oder wer grade immer als Satan ausgemacht wird würden sich mit Säcken voller Geld aus dem Staub machen.

    Es geht datum daß Bilanzposten die aufgrund der Entwicklung der verbrieften Hypotheken und der nachfolgenen Kettenreaktion abgewertet werden mußten und müssen (das sind bei Weitem nicht nur Schrottderivate) bestehenden Verbindlichkeiten gegenüberstehen die diese Banken gegenüber ihren Kunden haben. Fängt man das nicht auf ist die Bank Konkurs, ihre Kunden (also auch DU und Deine Oma) pleite und wir stehen um Steckrübensuppe an. Sorry, man muß hier langsam wirklich massive Keile in grobe Dummfugklötze schlagen.

    Eine Bank kann 10 Mrd. cash im Keller liegen haben, wenn demgegenüber 20 Mrd. Verbindlichkeiten stehen weil sie die anderen 10 Mrd. Aktiva derzeit nicht bewerten kann und kaufmännisch eigentlich abschreiben muß ist sie DICHT. Und die 10 Mrd. cash FEHLEN im Wirtschaftskreislauf bis der Sequester dort aufgeräumt hat. Das kann 5 Jahre dauern und währenddessen kannst du Dir Deine Blumenerdekulturen in Tontöpfen aufs Brot schmieren das Du nicht kaufen kannst weil auch Dein Bäcker nicht an seine Kohle kommt und kein Mehl hat da die Mühle ebenfalls auf einen Teil dieser 10 Mrd. wartet.

    Das Blöde dabei, das Geld ist da, man kann also nicht einfach neues drucken da das alte in absehbarer Zeit wieder im Kreislauf ist und wir damit eine Inflation von 100 oder mehr % auslösen würden.

    Was jetzt grade passiert: die Banken bekommen geänderte Bilanzierungsrichtlinien womit sie die bewertungskritischen Posten aus der Abwertungsspirale herausnehmen können. Um das abzusichern benötigen sie die Bürgschaften. Das sind buchhalterische Maßnahmen bei denen keine Mark bewegt wird, die aber verhindern daß die liquiden Mittel als Gegenbuchung zu diesen Wackelposten festliegen und nicht an Kreditnehmer ausgegeben werden können.

    Und auch wenn es langsam langweilig wird. Wir haben lange nicht soviel Geld wie wir Schulden und Vermögen haben. Die Bürgschaften an die Banken dienen auschließlich dem Zweck zu verhindern daß noch mehr Geld abgezogen und dem Wirtschaftskreislauf entzogen wird, exakt das was 1929 passierte. Dort fließt kein Geld. Die EZB hat einen dreistelligen Mrd. Betrag über niedrigverzinste Kredite (als Bargeld) auf den Markt geworfen die sie später über höhere Leitzinsen wieder abziehen wird. Da die Bürgschaften noch nicht greifen hinterlegen die Banken derzeit genau diese Mrd. wieder bei der EZB und das Geld fehlt im Markt.
    Und es ist genau das Katastrophengeschwätz das die Malaise befördert.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Klima-Kollaps
    Von sunbeam im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 08.12.2019, 21:58
  2. Die USA vor den wirtschaftlichen Kollaps?
    Von Michel im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 16:54
  3. Russlands Bevölkerung droht der Kollaps
    Von Weyoun im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 16:02
  4. Finanzsystem vor dem Kollaps
    Von Siegessäule im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2006, 11:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben