+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 59 von 59

Thema: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    35.484

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Uno-Sicherheitsrat- Russland an Deutschland: »Sie werden uns nicht fehlen«

    Normalerweise behilft man sich auf diplomatischem Parkett mit wohlgewählten Formulierungen, die zwar zivilisiert klingen – beim Adressaten aber sehr genau verstanden werden. Was sich allerdings zuletzt im [Links nur für registrierte Nutzer]-Sicherheitsrat abgespielt hat, ließ die gewohnte Zurückhaltung eher vermissen. ... Im Verlauf der hitzigen Sitzung am Mittwoch stellten die Vertreter Moskaus und Pekings die Eignung Deutschlands für einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat infrage. Der deutsche Weg zu einer ständigen Mitgliedschaft »wird schwierig sein«, sagte der chinesische Vertreter Yao Shaojun. ... Der deutsche Botschafter bei der Uno, Christoph Heusgen, prangerte am Mittwoch in der per Videoschalte abgehaltenen Ratssitzung die Haltung von Russland und China zu den humanitären Syrienhilfen scharf an. ... Der russische Vizebotschafter Dmitri Poljanskij konterte darauf mit dem Vorwurf, wenn der Sicherheitsrat die syrische Bevölkerung fallen lasse, dann liege dies am »heuchlerischen Verhalten« Deutschlands und des Westens. Er sagte auch an die Adresse Heusgens: »Sie werden uns nicht fehlen.« Deutschland scheidet zum Jahresende nach zweijähriger temporärer Mitgliedschaft aus dem mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen aus. ... Der russische Diplomat sagte auch, aufgrund des Auftretens der deutschen Vertreter im Sicherheitsrat stellen sich viele Uno-Mitgliedstaaten, die zuvor noch die permanente Mitgliedschaft Deutschlands befürwortet hätten, inzwischen die Frage, ob »so viel Zynismus« in dem Gremium erlaubt werden solle. Der chinesische Diplomat Yao sagte: »Das Auftreten Deutschlands im Sicherheitsrat hat nicht den Erwartungen der Welt und den Erwartungen des Rats entsprochen.« ... Deutschland bemüht sich seit vielen Jahren um eine ständige Mitgliedschaft im Sicherheitsrat und eine generelle Reform der Zusammensetzung des Gremiums, ohne allerdings dabei große Fortschritte zu erzielen. ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sieht nicht gut aus für einen ständigen UN-Sitz - gut so!
    Mal kurz nachgedacht.

    Wer hat denn u. a. Syrien dem Terror-Krieg geopfert, bzw. sich aktiv in diesen Krieg eingemischt?
    Wer hat denn Sanktionen verhängt?
    Wer muß sich nicht wundern, wenn die Russen u. a. vorsichtig sind, und die Lieferungen nur noch über einen Grenzübergang zulassen, damit nicht nochmals Terrorhoden und Waffen ins Land sickern?
    ...


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #52
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.080

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Deutschland wird mit Argusaugen durch die UN überwacht. In dieser Deutlichkeit habe ich das noch nicht gelesen. Jetzt wundert mich nichts mehr.

    (...) Der Bericht des UN-Menschenrechtsrates über Deutschland wurde am Mittwoch ohne Diskussion angenommen. Er enthält als 44 Empfehlungen an Deutschland. Der Großteil davon zielt darauf ab, die Situation der Ausländer und vor allem der Ausländer-Kinder in Deutschland zu verbessern. (...)

    (...) In vier Jahren muss Berlin berichten, ob es Verbesserungen gibt. (...)



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da haben sich die USA ja schon vor geraumer Zeit ausgeklinkt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #53
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.458

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Uno-Sicherheitsrat- Russland an Deutschland: »Sie werden uns nicht fehlen«

    Normalerweise behilft man sich auf diplomatischem Parkett mit wohlgewählten Formulierungen, die zwar zivilisiert klingen – beim Adressaten aber sehr genau verstanden werden. Was sich allerdings zuletzt im [Links nur für registrierte Nutzer]-Sicherheitsrat abgespielt hat, ließ die gewohnte Zurückhaltung eher vermissen. ... Im Verlauf der hitzigen Sitzung am Mittwoch stellten die Vertreter Moskaus und Pekings die Eignung Deutschlands für einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat infrage. Der deutsche Weg zu einer ständigen Mitgliedschaft »wird schwierig sein«, sagte der chinesische Vertreter Yao Shaojun. ... Der deutsche Botschafter bei der Uno, Christoph Heusgen, prangerte am Mittwoch in der per Videoschalte abgehaltenen Ratssitzung die Haltung von Russland und China zu den humanitären Syrienhilfen scharf an. ... Der russische Vizebotschafter Dmitri Poljanskij konterte darauf mit dem Vorwurf, wenn der Sicherheitsrat die syrische Bevölkerung fallen lasse, dann liege dies am »heuchlerischen Verhalten« Deutschlands und des Westens. Er sagte auch an die Adresse Heusgens: »Sie werden uns nicht fehlen.« Deutschland scheidet zum Jahresende nach zweijähriger temporärer Mitgliedschaft aus dem mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen aus. ... Der russische Diplomat sagte auch, aufgrund des Auftretens der deutschen Vertreter im Sicherheitsrat stellen sich viele Uno-Mitgliedstaaten, die zuvor noch die permanente Mitgliedschaft Deutschlands befürwortet hätten, inzwischen die Frage, ob »so viel Zynismus« in dem Gremium erlaubt werden solle. Der chinesische Diplomat Yao sagte: »Das Auftreten Deutschlands im Sicherheitsrat hat nicht den Erwartungen der Welt und den Erwartungen des Rats entsprochen.« ... Deutschland bemüht sich seit vielen Jahren um eine ständige Mitgliedschaft im Sicherheitsrat und eine generelle Reform der Zusammensetzung des Gremiums, ohne allerdings dabei große Fortschritte zu erzielen. ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sieht nicht gut aus für einen ständigen UN-Sitz - gut so!
    Das Deutsche Debakel, der bunten Diplomaten, die Krieg, Betrug und Bestechung nur organsierten Die ganze Welt lacht über die Deutschenh Trottel, mit dem Corona, Klima Betrug bis zu Krieg Plünderungs Orgien, wie in Syrien, der Ukraine

  4. #54
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    18.203

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Das Deutsche Debakel, der bunten Diplomaten, die Krieg, Betrug und Bestechung nur organsierten Die ganze Welt lacht über die Deutschenh Trottel, mit dem Corona, Klima Betrug bis zu Krieg Plünderungs Orgien, wie in Syrien, der Ukraine
    Mich überkommt immer ein ausgesprochener Ekel, wenn man das BRD-Besatzungsregime, dessen Heil der Volkstod aller Deutschen ist, mit "Deutschland" als Land der Deutschen und die BRD als staatliche Organisationsform des dt. Volkes, gleichsetzt. Die Bundesrepublik hat mit dem deutschen Volke soviel zu tun wie Israel mit der Wohlfahrt der Palästinenser!
    "Der einzige Unterschied zwischen den Terror-Organisationen CDU und ‚NSU‘ besteht darin, daß es einen ausländermordenden ‚NSU‘ niemals gegeben hat, während die inländermordende CDU leider sehr real ist. Und daß Beate Zschäpe zu Unrecht hinter Gittern sitzt, während Angela Merkel zu Unrecht frei herumläuft.“

  5. #55
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.458

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Mich überkommt immer ein ausgesprochener Ekel, wenn man das BRD-Besatzungsregime, dessen Heil der Volkstod aller Deutschen ist, mit "Deutschland" als Land der Deutschen und die BRD als staatliche Organisationsform des dt. Volkes, gleichsetzt. Die Bundesrepublik hat mit dem deutschen Volke soviel zu tun wie Israel mit der Wohlfahrt der Palästinenser!
    ich gebe Dir vollkommen Recht. Diese Regierung, hat Nichts mehr mit dem Deutschen Volk zutun. Das sind korrupte Verrückte und mehr nicht

  6. #56
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    18.203

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    ich gebe Dir vollkommen Recht. Diese Regierung, hat Nichts mehr mit dem Deutschen Volk zutun. Das sind korrupte Verrückte und mehr nicht
    Es ist also kein Verlust, wenn solche Charaktertypen, die dem syrischen Volke keine Unabhängigkeit und Freiheit vor israelischer (=ISIS) Einmischung gönnen und wünschen, sich dort zu Lasten Assads und ihrer Nation einmischen, wenn solche Subjekte aus der UNO fliegen. Erstens wünsche ich mir keine Macht der Völkerfeinde, weder in Deutschland, noch zu Lasten der Syrer, noch Wünsche ich, daß man es bedauerlich findet, wenn Vertreter dieser Organisationsform von anderen Diplomaten gerügt werden. Ich verstehe auch Deutsche nur ganz schlecht bis gar nicht, die sich mit diesem Auswurf gemein machen. Meistens sind das geistig Verrückte. Denn nur weil wir den Volkstod haben, brauchen andere Nationen an dieser Krankheit nicht auch noch zugrunde zu gehen.
    "Der einzige Unterschied zwischen den Terror-Organisationen CDU und ‚NSU‘ besteht darin, daß es einen ausländermordenden ‚NSU‘ niemals gegeben hat, während die inländermordende CDU leider sehr real ist. Und daß Beate Zschäpe zu Unrecht hinter Gittern sitzt, während Angela Merkel zu Unrecht frei herumläuft.“

  7. #57
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.458

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Uno-Sicherheitsrat- Russland an Deutschland: »Sie werden uns nicht fehlen«

    Normalerweise behilft man sich auf diplomatischem Parkett mit wohlgewählten Formulierungen, die zwar zivilisiert klingen – beim Adressaten aber sehr genau verstanden werden. Was sich allerdings zuletzt im [Links nur für registrierte Nutzer]-Sicherheitsrat abgespielt hat, ließ die gewohnte Zurückhaltung eher vermissen. ... Im Verlauf der hitzigen Sitzung am Mittwoch stellten die Vertreter Moskaus und Pekings die Eignung Deutschlands für einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat infrage. Der deutsche Weg zu einer ständigen Mitgliedschaft »wird schwierig sein«, sagte der chinesische Vertreter Yao Shaojun. ... Der deutsche Botschafter bei der Uno, Christoph Heusgen, prangerte am Mittwoch in der per Videoschalte abgehaltenen Ratssitzung die Haltung von Russland und China zu den humanitären Syrienhilfen scharf an. ... Der russische Vizebotschafter Dmitri Poljanskij konterte darauf mit dem Vorwurf, wenn der Sicherheitsrat die syrische Bevölkerung fallen lasse, dann liege dies am »heuchlerischen Verhalten« Deutschlands und des Westens. Er sagte auch an die Adresse Heusgens: »Sie werden uns nicht fehlen.« Deutschland scheidet zum Jahresende nach zweijähriger temporärer Mitgliedschaft aus dem mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen aus. ... Der russische Diplomat sagte auch, aufgrund des Auftretens der deutschen Vertreter im Sicherheitsrat stellen sich viele Uno-Mitgliedstaaten, die zuvor noch die permanente Mitgliedschaft Deutschlands befürwortet hätten, inzwischen die Frage, ob »so viel Zynismus« in dem Gremium erlaubt werden solle. Der chinesische Diplomat Yao sagte: »Das Auftreten Deutschlands im Sicherheitsrat hat nicht den Erwartungen der Welt und den Erwartungen des Rats entsprochen.« ... Deutschland bemüht sich seit vielen Jahren um eine ständige Mitgliedschaft im Sicherheitsrat und eine generelle Reform der Zusammensetzung des Gremiums, ohne allerdings dabei große Fortschritte zu erzielen. ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sieht nicht gut aus für einen ständigen UN-Sitz - gut so!
    Die nutzlose Person, ohne jeden Verstand ist beleidigt, weil man Nichts mehr zu Sagen hat

    Die UN abschaffen, dient nur noch für Geldwäsche, und Posten, wie Spesen Abrechnungen


    Die deutsche Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat endet am 31. Dezember nach zwei Jahren. Dem wichtigsten Gremium der Vereinten Nationen, das für Konfliktlösung und Friedenssicherung zuständig ist, gehören fünf Länder ständig an: Amerika, China, Russland, Großbritannien und Frankreich. Einige der anderen 188 Mitgliedstaaten wechseln sich auf den anderen zehn Sitzen alle zwei Jahre ab. Deutschland bewirbt sich alle acht Jahre für einen Sitz. Die vergangenen zwei Jahre waren von gegenseitigen Blockaden der Vereinigten Staaten, Chinas und Russlands in zentralen Fragen geprägt.
    Reform-Diskussionen seit Jahrzehnten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #58
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.080

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die nutzlose Person, ohne jeden Verstand ist beleidigt, weil man Nichts mehr zu Sagen hat

    Die UN abschaffen, dient nur noch für Geldwäsche, und Posten, wie Spesen Abrechnungen


    Die deutsche Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat endet am 31. Dezember nach zwei Jahren. Dem wichtigsten Gremium der Vereinten Nationen, das für Konfliktlösung und Friedenssicherung zuständig ist, gehören fünf Länder ständig an: Amerika, China, Russland, Großbritannien und Frankreich. Einige der anderen 188 Mitgliedstaaten wechseln sich auf den anderen zehn Sitzen alle zwei Jahre ab. Deutschland bewirbt sich alle acht Jahre für einen Sitz. Die vergangenen zwei Jahre waren von gegenseitigen Blockaden der Vereinigten Staaten, Chinas und Russlands in zentralen Fragen geprägt.
    Reform-Diskussionen seit Jahrzehnten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ja, und Deutschland belohnte bzw. unterstützte auch noch dieses neue Abkommen der EU mit China.

    Hätte nie gedacht, dass nach diesem dummen Kommentar der Chinesen, Deutschland diesem Abkommen zwischen China und der EU zustimmt.
    Umgekehrt hätte China die Verhandlungen sofort eingestellt, wenn Deutschland solch einen Kommentar vor der UN abgegeben hätte.

  9. #59
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.458

    Standard AW: UN bestimmt Deutsche Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Ja, und Deutschland belohnte bzw. unterstützte auch noch dieses neue Abkommen der EU mit China.

    Hätte nie gedacht, dass nach diesem dummen Kommentar der Chinesen, Deutschland diesem Abkommen zwischen China und der EU zustimmt.
    Umgekehrt hätte China die Verhandlungen sofort eingestellt, wenn Deutschland solch einen Kommentar vor der UN abgegeben hätte.
    Angela Merkel wollte einen Erfolg zeigen, als EU Ratspräsidentin, der Vertrag ist Augenwischerei, bringt gar Nichts. 900 Seiten des Vertrages, wurden gestrichen, also nur noch bla, bla, bla mit 1.100 Seiten. Die Chinesen sind ja nicht blöde. siehe Alles über das Abkommen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausländerpolitik der großen Koalition
    Von politi_m im Forum Deutschland
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 01:16
  2. Ausländerpolitik in D gescheitert?
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 16:53
  3. Die gute Ausländerpolitik in der DDR
    Von Klopperhorst im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 01:20
  4. Grüne Ausländerpolitik in der Karikatur
    Von Uncle Marc im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2005, 08:26
  5. Ausländerpolitik
    Von fryfan im Forum Deutschland
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 02.03.2004, 17:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 44

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben