User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


Umfrageergebnis anzeigen: Gibt es eine Religion

Teilnehmer
25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • die nicht völlig durchgeknallt ist?

    16 64,00%
  • die erfüllt, was sie verspricht?

    14 56,00%
  • die menschenfreundlich ist?

    14 56,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 45 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 443

Thema: Religionen, eine verlogener als die andere?

  1. #1
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.279

    Standard Religionen, eine verlogener als die andere?

    Oder sollte ich besser schreiben "eine so verlogen wie die andere?"

    Der Buddhismus ist Frieden und bereitet sich z.B. im Kalachakra Tantra auf den Endsieg vor.

    Christentum ist Frieden und missioniert mit Scheiterhaufen und Schwert, seine Anhänger ziehen mit dem technologisch bestgerüsteten Militär um die Welt und morden mit chirugischer Präzision.

    Der Hinduismus ist der friedlichste überhaupt, tut keiner Kuh etwas zu leide, brauchte aber eine Atombombe um sich gegen seine ebenso friedlichen Nachbarn zu verteidigen, verbrennt gerne mal ein paar übriggebliebene Gattinen mit dem verstorbenen Hausherrn und verlangt, daß sich die durch Pogrome vertriebenen Muslime aus Gujarat zum Hinduismus bekehren, wenn sie nach Hause wollen.

    Islam ist Frieden und seine Anhänger ziehen mit mit primitivsten Mitteln um die Welt und nehmen bei ihren Selbstmorden jeden mit, den sie erwischen können.

    Das Judentum fühlt sich von allen verfolgt und gejagt, und damit das so bleibt, schießt es gerne mal ein wenig auf die paar Araber, die sich noch immer nicht vertreiben ließen.

    Gibt es eigentlich irgendeine Religion, die

    1. Nicht völlig durchgeknallt ist ?
    2. Einigermaßen hält, was sie verspricht ?
    3. Den Menschen im Mittelpunkt hat und nicht irgendein abgedrehtes Geistwesen?
    Geändert von FranzKonz (01.03.2009 um 22:25 Uhr)
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #2
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.279

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Zitat Zitat von Tosca Beitrag anzeigen
    Ach Franz, menno. Ich verglich das Neue Testament mit dem Koran. Und da schneidet der Koran verdammt schlecht ab. Ich habe niemals behauptet, die Kirche hätte kein Blut an den Händen. Aber Jesus hatte es halt definitiv nicht. Und wie sieht es mit Mohammed aus?
    Du vergleichst ein kleines, braves Stückchen Deiner Religion mit den weniger schönen Texten einer anderen Religion.

    Ich dagegen sehe, daß z.B. in Damaskus, also in einem der großen Zentren der Religion, die Du so verteufelst, mehr christliche Splittergruppen überlebt haben als bei uns in Deutschland. Daran erkenne ich, daß die gelebte Toleranz der Muslime größer ist, als die gelebte Toleranz der Christen.
    Zitat Zitat von Tosca Beitrag anzeigen
    Der Islam steckt noch heute im Mittelalter, das Chrsitentum hat dieses längst hinter sich gelassen. Schau dir doch die Länder der Mohammedaner an. Frauen sind weniger Wert als Teppiche, das schreib ich bereits mehrfach. Aufmüpfige Weiber wie ich eines bin, werden gleich entsorgt.
    Daran sollten wir uns vielleicht ein Beispiel nehmen.

    Zitat Zitat von Tosca Beitrag anzeigen
    Nur, bevor wir das hier jetzt vertiefen, sollten wir uns mal das Thema des Strangs zu Gemüte führen. Ich diskutiere gerne mit dir weiter, aber nicht in diesem Strang, hier geht es um was anderes. Mach einen eigenen Strang auf und gib mir den Link, dann wird es hier einen vorehelichen Krach geben, an den sich alle User hier erfreuen können. Und am Schluss dürfen dann die geneigten Leser entscheiden, wer wem die Argumente um die Ohren schlug.
    Na gut.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  3. #3
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.412

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Die westliche Demokratie wird es schon richten. Wie in Vietnam und Gaza.

    Shalom.

  4. #4
    Er der einsam ist Benutzerbild von Sinuhe
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    328

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Oder sollte ich besser schreiben "eine so verlogen wie die andere?"

    Der Buddhismus ist Frieden und bereitet sich z.B. im Kalachakra Tantra auf den Endsieg vor.

    Christentum ist Frieden und missioniert mit Scheiterhaufen und Schwert, seine Anhänger ziehen mit der technologisch beste gerüsteten Militär um die Welt und morden mit chirugischer Präzision.

    Der Hinduismus ist der friedlichste überhaupt, tut keiner Kuh etwas zu leide, brauchte aber eine Atombombe um sich gegen seine ebenso friedlichen Nachbarn zu verteidigen, verbrennt gerne mal ein paar übriggebliebene Gattinen mit dem verstorbenen Hausherrn und verlangt, daß sich die durch Pogrome vertriebenen Muslime aus Gujarat zum Hinduismus bekehren, wenn sie nach Hause wollen.

    Islam ist Frieden und seine Anhänger ziehen mit mit primitivsten Mitteln um die Welt und nehmen bei ihren Selbstmorden jeden mit, den sie erwischen können.

    Das Judentum fühlt sich von allen verfolgt und gejagt, und damit das so bleibt, schießt es gerne mal ein wenig auf die paar Araber, die sich noch immer nicht vertreiben ließen.

    Gibt es eigentlich irgendeine Religion, die

    1. Nicht völlig durchgeknallt ist ?
    2. Einigermaßen hält, was sie verspricht ?
    3. Den Menschen im Mittelpunkt hat und nicht irgendein abgedrehtes Geistwesen?
    Hallo Franz

    Klar, die Aufklärung !

    Puh , da fällt mir sonst keine ein!
    Zumindest bei Punkt 3 scheitern ja eh fast alle. ( Mono & Polytheisten )

    Die Buddhisten und die Hindus sind mir aber noch am sympatischsten.

    Aber ich fürchte wenn es morgen keine Religionen mehr gäbe , fände der Homo insipiens (von sapiens mag ich nicht sprechen ) bestimmmt 1000 andere Gründe sich aufs Maul zu hauen.

    Gruß

    Sinuhe
    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  5. #5
    1,2,3 Freddy kommt vorbei Benutzerbild von Freddy Krüger
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Springwood, Elmstreet
    Beiträge
    7.280

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Christentum ist Frieden und missioniert mit Scheiterhaufen und Schwert, seine Anhänger ziehen mit dem technologisch bestgerüsteten Militär um die Welt und morden mit chirugischer Präzision.
    Ich dachte immer, dass in den USA Staat und Religion getrennt sind, und das in der US-Armee Moslem eintreten können, und das die US-Kirchen gegen den Irak-Krieg waren, obwohl die Moslems New York angriffen.

    Aber gut, dass du mich belehrt hast.

    P.S.
    Wo auf der Welt missionieren denn die Christen mit dem Schwert?
    Ignore: Alle
    Lieber Maria als Scharia! :bow:

  6. #6
    1,2,3 Freddy kommt vorbei Benutzerbild von Freddy Krüger
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Springwood, Elmstreet
    Beiträge
    7.280

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Ich dagegen sehe, daß z.B. in Damaskus, also in einem der großen Zentren der Religion, die Du so verteufelst, mehr christliche Splittergruppen überlebt haben als bei uns in Deutschland. Daran erkenne ich, daß die gelebte Toleranz der Muslime größer ist, als die gelebte Toleranz der Christen.
    Jedes Jahr werden 150.000 Christen von Moslems getötet, weil sie nicht Moslems werden wollen.

    Aber nicht ein Christ hat letztes jahr einen Moslem zwangsbekehrt.

    Übrigens:

    Zur Toleranz "islamischer Staaten" ist zu sagen, dass sie oft christliche Könige haben:

    Sie wurde als Elizabeth Najeeb Halaby geboren, trug jedoch den Namen Lisa Halaby. Sie ist die Tochter von Najeeb Halaby, eines ehemaligen Mitarbeiters des US-Verteidigungsministeriums libanesisch-christlicher Herkunft, und seiner ersten Frau Doris Carlquist. Sie hat zwei jüngere Geschwister, Christopher und Alexa.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ignore: Alle
    Lieber Maria als Scharia! :bow:

  7. #7
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich irgendeine Religion, die

    1. Nicht völlig durchgeknallt ist ?
    2. Einigermaßen hält, was sie verspricht ?
    3. Den Menschen im Mittelpunkt hat und nicht irgendein abgedrehtes Geistwesen?
    1. Definiere "völlig durchgeknallt".
    2. Mnö.
    3. Nein. Aber: Da verlangst Du auch zuviel. Wenn mein Fahrrad nicht den Rasen mäht, dann ist das kein Fahrrad, dann ist das Geistesversagen.
    Religionen können nicht uns Menschen im Mittelpunkt haben, sie müssen transzendent sein und was weiss ich noch alles - wenn nicht, dann ist es keine Religion, sondern bestenfalls eine Philosophie, schlimmstenfalls irgendein New Age-Kram.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  8. #8
    Trotze nicht, Vermessener Benutzerbild von Das Ende
    Registriert seit
    11.06.2005
    Beiträge
    2.771

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Wie nahezu immer ist nicht "Die Religion" das Problem, sondern der Mensch.

    Viele Religionen und Ideologien wurden ausgenutzt oder "missinterpretiert".

    Wieder andere wurden zum "Deckmantel" für feindliche Aktionen erschaffen.

    Man kann zwar das Symptom (Religion) abschaffen, aber die Ursache (Mensch) wird eben immer Bestand haben.

    Aber es muss nicht immer Religion sein. Viele z.B auch hier im Forum halten sich für die aufgeklärten Atheisten oder Agnostiker, aber verfolgen dabei in ihren Denkmustern ihre eigene Religion oder einer anderen "weltlichen" Dogmen.

    Grundsätzlich kann man es so formulieren.

    Immer dann, wenn eine Ideologie, Religion, Dogma, Denkmuster, die menschliche Fähigkeit des selbständigen Denkens und der eigenen Verantwortung überwindet, kommt es eben zu solchen Aktionen wie die oben genannten.

    Ich gebe zu, dass wenn man es ein bisschen näher betrachten will es ein bisschen komplizierter ist, denn das ist ja nur die "obere" Stufe.

    Man könnte zu Beispiel fragen, warum der Mensch so anfällig für solche Sachen ist. Aber wer will schon in den Spiegel schauen.
    Geändert von Das Ende (01.03.2009 um 22:43 Uhr)
    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte,
    achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen,
    achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten;
    achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter;
    achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

  9. #9
    marc
    Gast

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich irgendeine Religion, die
    3. Den Menschen im Mittelpunkt hat und nicht irgendein abgedrehtes Geistwesen?
    Ja, die gibt es: den liberalen Protestantismus des alten Europas.
    Ich würde allerdings sagen: eine Religion, in deren Mittelpunkt nicht Gott steht, sondern der Mensch, hört in gewisser Weise schon auf, Religion zu sein.
    "Den Menschen" in den Mittelpunkt zu stellen, würde entweder darauf hinauslaufen, das Volk, die Rasse oder die Nation zu vergöttern, oder die Menschheit als biologische Gattung - was in der Regel auf einen ... äh: humanistischen Liberalismus hinausläuft, der zwar auf Gott zurückgreifen kann, aber wenn er etwas findet, was "nützlicher" ist, als Gott, spricht aus dieser Perspektive ja nichts dagegen, diesen Gott zu verwerfen.

    Insofern argumentieren ja auch diejenigen, die einen mittelfristigen Nutzen darin sehen, wenn z.B. eine Nation unter Gott geeint ist, in der Regel über eine Art Hobbes'schen Umweg, und nicht mit so einem vulgär-utilitaristischen "Maximum-Happiness-Prinzip."
    Geändert von marc (01.03.2009 um 23:57 Uhr)

  10. #10
    (...) Benutzerbild von Tormentor
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Religionen, eine verlogener als die andere?

    Eine Untergruppe des Buddhismus,den ich für die angenehmste und sympathischte Religion halte,der Zen-Buddhismus,hat in der Tat den Menschen als Kernpunkt. Durch Meditation versuchen die Mönche,Weisheit zu erlangen,um im nächsten Leben als gewissermaßen höheres Wesen wiederzukommen,als besserer Mensch,im besten Fall,im Falle eines erleuchteten Priesters,irgendwann als Boddhisatwa und dann als Buddha. Der Fokus liegt ausschließlich auf dem Menschen,es wird nicht gebetet und nicht über ein Leben nach dem Tod,oder ähnliches philosophiert.
    Geändert von Tormentor (02.03.2009 um 11:24 Uhr)
    Ich will mich nicht verschanzen,
    ich will tanzen auf den Mauern!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine andere Rede, eine andere Geschichte?
    Von malnachdenken im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 12:53
  2. Eine andere Welt
    Von Frank3 im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 16:03
  3. Ist das Christentum "glaubwürdiger" als andere Religionen?
    Von Sheldon im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 18:04
  4. EU Kopierschutz, der eine darf es, der andere nicht !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 10:54
  5. Eine andere Religion!
    Von Prinzessin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 14:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben