+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.953

    Standard Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    György Lukács, der 2. Karl Marx, hatte gefragt: "Wer befreit uns von der westlichen Zivilisation?" Alles, was Soros und die amerikanischen Konzernstiftungen finanzieren, dient dieser "Befreiung" von unserer Zivilisation! Ziel der Kapitalisten ist also ein neuer Weltkommunismus, jedoch natürlich ein Kommunismus, wo sie selber weiterhin ganz oben stehen und die Kontrolle behalten!

  2. #2
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard AW: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    Es wäre schön, wenn du eine kurze Zusammenfassung des Interviews hier abliefern könntest.

    Ein Verweis ist ein wenig dürftig, findest du nicht?

    Prof. Dr. Hankel sagt nun eine große Inflation aufgrund der fünf Billionen Dollar voraus, welche zusätzlich auf den Markt kommen. Nun, das kann sich tatsächlich jedes kleine Kind selbst denken.

    Man erfährt das der IWF (und Soros) Deutschland auffordert, das Deutschland die osteuropäischen Ökonomien mittels Zahlungen retten soll. Der Professor wendet ein, das Deutschland schon jetzt mit seinen Überschüssen seit Jahren den - ohne Deutschland - defizitären Euroland (Euro) mit 190 Milliarden Euro jedes Jahr stützt. Ein Mehr an Unterstützung anderer Länder (Türkei wäre das Totengrab) würde Deutschland völlig überfordern.

    Hankel sagt voraus das entweder Deutschland aus dem Euro herausgehen wird, oder die defizitären Länder aus dem Euro heraus müssen. Das kann natürlich nur dann gelten, wenn wir von Sachverstand in Deutschland ausgehen können, sowie von einem souveränem Staat samt Demokratie...

    Er spricht von steigenden sozialen Spannungen, von brennenden Städten aufgrund von Verarmung, welche dazu führen könnten, weil die Politik zum handeln gezwungen sein wird. Als Lösung schlägt er einen Zustand vor dem Euro vor.

    Merkel säße falschen Beratern aus dem Hintergrund der Banken- und Versicherungsindustrie auf, welche nur darauf bedacht sind ihre eigene Haut zu retten. Leider führt dies alles nicht zur Lösung, sondern zur Verschlimmerung des Ganzen.

    Ein Pleitegehen der schlechten Banken wäre besser gewesen, weil nun das Ganze größere, negativere Auswirkungen auf den realen Sektoren haben wird...

    Der Binnenmarkt sollte nun in Augenschein der Förderung genommen werden, weil dieser verrottet, was an dem Niedergang etwa der Infrastruktur zu sehen ist. Als Alternative zur Bankenrettung also eine Stärkung der Städte und Gemeinden, des Binnenmarkts. Hunderte von Milliarden für Banken waren plötzlich ohne Probleme da...

    Er beklagt den desaströsen Zustand der deutschen Medien, welcher ein einseitiges Bild fördert, wie von den Eliten gewünscht.

    Overbanking (Vermögen über Geld machen, nicht über harte Arbeit), nennt er als das strukturelle Problem des Westens.

    In Afrika nennt er das Hauptproblem, ihre Ersparnisse in - für das Land - totes anzulegen, etwa in Fremdwährungen, im Dollar. Die Gewinne kommen also nicht dem Land zugute.

    Die Basis der Ökonomie ist das Gemeinwohl (VWL und BWL gehört in ein Gesamtkonzept, Mikro plus Makro), nicht das von einzelnen Sparten der Wirtschaft (Bankensektor etwa).

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.953

    Standard AW: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    Danke, Rikimer, für dein Résumé, aber man kann sich das Video ja auch einfach ansehen, ist sehr informativ und kompetent.
    Am erhellendsten fand ich, dass die Frankfurter Wirtschafts-Fakultät weitgehend von privatem Kapital gesponsort wird...
    György Lukács, der 2. Karl Marx, hatte gefragt: "Wer befreit uns von der westlichen Zivilisation?" Alles, was Soros und die amerikanischen Konzernstiftungen finanzieren, dient dieser "Befreiung" von unserer Zivilisation! Ziel der Kapitalisten ist also ein neuer Weltkommunismus, jedoch natürlich ein Kommunismus, wo sie selber weiterhin ganz oben stehen und die Kontrolle behalten!

  4. #4
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.726

    Standard AW: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    Ich mag Prof. Hankel gerne, weil er öfters mal Außenseitermeinungen vertritt. Welche Motivation er aber hatte, mit dieser Bekloppten zu sprechen, erschließt sich dem geistig Gesunden nicht.
    Leben in der Ochlokratie.

  5. #5
    Meint es nur gut mit Euch
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Hohenschwärz
    Beiträge
    2.197

    Standard AW: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    Ihro Boardautorität ist doch sonst nicht für grüne Scheinlogik anfällig? Es ist doch völlig egal wem man ein Interview gibt, es kommt darauf an, was man sagt. Und in Zeiten in denen 99,5% aller Medien nur noch stromlinienförmigen Einheitsdreck abliefern muss man ab und zu auch mit Außenseitern sprechen um überhaupt Leute außerhalb des eigenen Bekanntenkreises zu erreichen.

    Ich muss ja auch im bösen Faschistenforum posten seit ich für "linke" Foren ein wenig zu links war.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.504

    Standard AW: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Ich mag Prof. Hankel gerne, weil er öfters mal Außenseitermeinungen vertritt. Welche Motivation er aber hatte, mit dieser Bekloppten zu sprechen, erschließt sich dem geistig Gesunden nicht.
    Macht nichts. Solange sie den Namen richtig wiedergeben.....
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Interview mit Prof. Hankel von der KfW

    Regimes pumpen alten Wein in neue Schläuche. Durchlauferhitzer sind gesetzlich deklarierte sog. "Arbeitnehmer", die dazu laufend verheizt werden.
    Das Kapital geht also von alten Finanzblasen über Durchlauferhitzer in neue Finanzblasen.
    Damit sind die altbekannten Krisenzyklen politisch gewollt.
    Es gibt nur eine Abhilfe: Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase, also goldene Anbieternetze.
    Dazu muß die Arbeitsgesetzgebung weg, Wissenschaften für Anbieterdividende müssen her.
    Ich kenne keine Partei, die dazu auch nur den geringsten Willen hat.
    Somit ist der Sozialstaat eingeführt, einer demokr. Entwicklung das Wasser abzugraben.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Prof Hankel: Rückkehr zur DM, Abwicklung des EURO
    Von Registrierter im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 06:21
  2. Interview mit Prof.Dr.Dr. Gunnar Heinsohn-nicht polcor
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 15:50
  3. Prof./Prof. Dr.
    Von Zimbelstern im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 07:37
  4. Antworten: 225
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 15:08
  5. Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn
    Von Prediger im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 16:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben