+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.105

    Standard Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer
    Von Knut Krohn, Warschau

    Offiziell wird bis heute von sechs Millionen Toten ausgegangen. Doch diese Zahl war einst willkürlich festgelegt worden.

    Siebzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg kennt Polen immer noch nicht die genaue Zahl seiner Kriegsopfer. Alle kommunistischen Regierungen in Warschau sind nach dem Krieg von sechs Millionen Toten ausgegangen, eine Angabe, die nicht nur von Fachleuten immer wieder bezweifelt wurde.

    Diese Zahl sei nach dem Krieg von den Behörden willkürlich festgelegt worden, erklärt der Historiker Andrzej Kunert und beruft sich auf nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gefundene Archivdokumente. Bei ihrer Bilanz hätten die kommunistischen Beamten nur Polen und Juden, aber keine Ukrainer, Weißrussen und andere Minderheiten berücksichtigt.

    Um endlich Licht in das Dunkel zu bringen, wurde nun ein Projekt zur Ermittlung der Kriegsopfer gestartet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Stiftung Deutsch-Polnische Aussöhnung bietet ab sofort eine Internetplattform an, wo Bürger Angaben über Kriegstote und Verfolgte machen können. Das Projekt baut auf bereits vorhandenen Untersuchungsergebnissen auf. Bereits vor drei Jahren hat das Institut für Nationales Gedenken im Auftrag des Kultusministeriums damit begonnen, Daten über polnische Kriegsopfer zu sammeln. Rund 1,5 Millionen Einträge sind bisher in einer zentralen Datei gesammelt, die nun ausgewertet werden müssen. Dariusz Pawlos, Leiter der Stiftung Deutsch-Polnische Aussöhnung, hofft, in den nächsten drei Jahren diese Datenbasis deutlich ausbauen zu können. Große Erwartungen setzt er in die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern in anderen Ländern. Auf der Internetseite kann ein Fragebogen abgerufen werden, über den online Angaben zu polnischen Opfern wie etwa Gettobewohnern, Deportierten, Zwangsarbeitern oder Kindern gemacht werden können. Natürlich werde der Fragebogen nicht nur auf elektronischem Wege abrufbar sein, sagt Dariusz Pawlos. Papierversionen würden zum Beispiel an Veteranenvereinigungen geschickt.

    „Im August wird auch ein Wettbewerb für junge Leute ins Leben gerufen“, erklärt der Stiftungschef. „Die sollen dann in ihren Familien oder kleinen Dörfern Informationen über die Opfer des Zweiten Weltkrieges sammeln.“

    Tomasz Merta, Staatssekretär im Kulturministerium, erklärte bei der Präsentation des Projektes vergangene Woche in Warschau, dass es ein „dramatisches Versäumnis“ sei, dass diese Untersuchungen nicht sofort nach dem Krieg durchgeführt worden sind. Damals hätten natürlich viel bessere Möglichkeiten bestanden, die tatsächlichen Opferzahlen zu ermitteln. Doch trotz vieler Schwierigkeiten könne auch jetzt noch viel zur Aufklärung über das Schicksal der polnischen Opfer des Zweiten Weltkrieges getan werden. Durch diese Anstrengungen werde ihnen die Ehre erwiesen, die ihnen gebühre.

    Versöhnung bleibt ein fernes Ziel

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    .
    Geändert von stefanstefan (02.06.2009 um 11:56 Uhr)

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Zitat Zitat von stefanstefan Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer
    Von Knut Krohn, Warschau

    Offiziell wird bis heute von sechs Millionen Toten ausgegangen. Doch diese Zahl war einst willkürlich festgelegt worden.

    Siebzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg kennt Polen immer noch nicht die genaue Zahl seiner Kriegsopfer. Alle kommunistischen Regierungen in Warschau sind nach dem Krieg von sechs Millionen Toten ausgegangen, eine Angabe, die nicht nur von Fachleuten immer wieder bezweifelt wurde.

    Diese Zahl sei nach dem Krieg von den Behörden willkürlich festgelegt worden, erklärt der Historiker Andrzej Kunert und beruft sich auf nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gefundene Archivdokumente. Bei ihrer Bilanz hätten die kommunistischen Beamten nur Polen und Juden, aber keine Ukrainer, Weißrussen und andere Minderheiten berücksichtigt.

    Um endlich Licht in das Dunkel zu bringen, wurde nun ein Projekt zur Ermittlung der Kriegsopfer gestartet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Stiftung Deutsch-Polnische Aussöhnung bietet ab sofort eine Internetplattform an, wo Bürger Angaben über Kriegstote und Verfolgte machen können. Das Projekt baut auf bereits vorhandenen Untersuchungsergebnissen auf. Bereits vor drei Jahren hat das Institut für Nationales Gedenken im Auftrag des Kultusministeriums damit begonnen, Daten über polnische Kriegsopfer zu sammeln. Rund 1,5 Millionen Einträge sind bisher in einer zentralen Datei gesammelt, die nun ausgewertet werden müssen. Dariusz Pawlos, Leiter der Stiftung Deutsch-Polnische Aussöhnung, hofft, in den nächsten drei Jahren diese Datenbasis deutlich ausbauen zu können. Große Erwartungen setzt er in die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern in anderen Ländern. Auf der Internetseite kann ein Fragebogen abgerufen werden, über den online Angaben zu polnischen Opfern wie etwa Gettobewohnern, Deportierten, Zwangsarbeitern oder Kindern gemacht werden können. Natürlich werde der Fragebogen nicht nur auf elektronischem Wege abrufbar sein, sagt Dariusz Pawlos. Papierversionen würden zum Beispiel an Veteranenvereinigungen geschickt.

    „Im August wird auch ein Wettbewerb für junge Leute ins Leben gerufen“, erklärt der Stiftungschef. „Die sollen dann in ihren Familien oder kleinen Dörfern Informationen über die Opfer des Zweiten Weltkrieges sammeln.“

    Tomasz Merta, Staatssekretär im Kulturministerium, erklärte bei der Präsentation des Projektes vergangene Woche in Warschau, dass es ein „dramatisches Versäumnis“ sei, dass diese Untersuchungen nicht sofort nach dem Krieg durchgeführt worden sind. Damals hätten natürlich viel bessere Möglichkeiten bestanden, die tatsächlichen Opferzahlen zu ermitteln. Doch trotz vieler Schwierigkeiten könne auch jetzt noch viel zur Aufklärung über das Schicksal der polnischen Opfer des Zweiten Weltkrieges getan werden. Durch diese Anstrengungen werde ihnen die Ehre erwiesen, die ihnen gebühre.

    Versöhnung bleibt ein fernes Ziel

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    .
    Wahre Worte, aus deinem Beitrag :

    Offiziell wird bis heute von sechs Millionen Toten ausgegangen. Doch diese Zahl war einst willkürlich festgelegt worden.

  3. #3
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    12.101

    Standard AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Ja ja,die 6 Millionen Zahl scheint eine sehr beliebte zu sein.
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

  4. #4
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Kool AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Ich lege mal willkürlich fest, so wie dies anscheinend Mode ist, das nach dem Krieg 6 Millionen Deutsche von den Roten Barbaren (Rote Armee, Sowjetunion u. a.) brutal ums Leben gebracht worden sind. Nicht selten soll der Tod durch Vergewaltigungsfolter eingetreten sein.

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  5. #5
    GOTT MIT UNS Benutzerbild von McDuff
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Im tiefen Süden
    Beiträge
    11.555

    Standard AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Wollen sie uns wieder Geld aus der Tasche ziehen? So etwa nach dem Motto: Es geht uns wirtschaftlich nicht gut, laßt uns die Deutschen melken, denen ist der Schuldkrampf wichtiger als das Volkswohl.
    "Bund der Kaisertreuen"

  6. #6
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.026

    Standard AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Sehr begrüssenswert diese Aktion.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Zitat Zitat von McDuff Beitrag anzeigen
    Wollen sie uns wieder Geld aus der Tasche ziehen? So etwa nach dem Motto: Es geht uns wirtschaftlich nicht gut, laßt uns die Deutschen melken, denen ist der Schuldkrampf wichtiger als das Volkswohl.

    Wozu sind doch teil von Großdeutsch ähh der EU und hängen damit doch eh an unserer Zitze

  8. #8
    GOTT MIT UNS Benutzerbild von McDuff
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Im tiefen Süden
    Beiträge
    11.555

    Standard AW: Polen zählt erstmals seine Kriegsopfer

    Zitat Zitat von L0k3 Beitrag anzeigen
    Wozu sind doch teil von Großdeutsch ähh der EU und hängen damit doch eh an unserer Zitze
    Ach, ohne Extrawurst geht bei denen doch gar nichts. Lustig ist aber, daß sie sich jedesmal komplett einkoten, wenn wir mit den Russen irgendwelche Abkommen schließen.
    "Bund der Kaisertreuen"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Religion ist nicht alles was zählt!!!!!!!!!
    Von Anobsitar im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 07:35
  2. WDR verhöhnt Kriegsopfer
    Von Geronimo im Forum Medien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 08:35
  3. Zählt nur die Wirtschaft??
    Von politi_m im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 17:56
  4. Wie die Polen seine Probleme löst.
    Von Zaitsev im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 13:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben