+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Positiv über uns selbst denken?

  1. #1
    Menschenfreund
    Registriert seit
    12.11.2003
    Beiträge
    334

    Positiv über uns selbst denken?

    Hab gerade folgendes Interview in der Welt gelesen:

    DIE WELT: Sie haben oft gesagt: "Ich fühle mich wie ein Deutscher, nicht wie ein Franzose." Wie äußert sich das?


    Ismael: Die deutsche Mentalität liegt mir eben mehr. Ich finde Dinge wie Pünktlichkeit und Gradlinigkeit sehr wichtig, nicht nur beim Fußball. Ich sage, was ich denke. In Frankreich ist es anders, viele Menschen sind sehr oberflächlich und können oft nicht mit jemandem umgehen, der seine Meinung offen sagt. Dann bist du gleich ein schlechter Mensch. Deshalb hatte ich in Frankreich auch viele Schwierigkeiten.


    DIE WELT: Ähnlich erging es auch Giovane Elber, der vor wenigen Wochen noch bei Olympique Lyon unter Vertrag stand, dort im Streit ging und jetzt für Borussia Mönchengladbach wieder in der Bundesliga spielt. Er warf der Vereinsführung in Lyon unprofessionelles Handeln vor.


    Ismael: Ich kann Elber gut verstehen, es wäre mir wahrscheinlich ähnlich gegangen. Wenn ein Spieler in Deutschland erfolgreich war, hat er eine gewisse Anerkennung. Die Franzosen vergessen das. Wenn man dort einige schlechte Spiele macht, wird man weggeworfen wie eine Serviette. Das ist typisch für Frankreich. Auch Bixente Lizarazu hatte dieses Problem, als er von Bayern München nach Frankreich zurückkehrte, obwohl er Franzose ist. Ich finde das unfair. Wenn ein Spieler viel erreicht hat, muß man mehr Respekt vor ihm haben.


    DIE WELT: Eine Rückkehr in die Heimat ist demnach für Sie ausgeschlossen?


    Ismael: Wenn ich jetzt ein Angebot von Lyon oder einem anderem großen französischen Klub bekommen würde, würde ich trotzdem in Deutschland bleiben. Hier ist mein Zuhause.

    Da hab ich mir natürlich sofort gedacht "Warum kommt sowas nicht mal aus einem deutschen Mund?". Müssen uns erst Zugewanderte erklären, in welch einem großartigem Land wir leben? Muss uns erst gesagt werden welche wunderbaren Menschen wir sind? Müssen wir alle Norbert Walter nachahmen und uns selbst und unser Land schlechtreden?

    Giovanne Elber hatte dies schon in einem Gespräch mit der FAZ kritisert:

    Wie empfinden Sie als Südländer die deutsche Mentalität?

    Ich habe sehr viel gelernt von dieser Mentalität. Meine Familie hat in Deutschland super gelebt. Hier gab es überhaupt kein Problem, mit niemandem. Selbst das Wetter stört mich nicht mehr, das war in Lyon auch nicht besser, viel Nebel und im Sommer Smog. Es hängt immer vom einzelnen ab. Man sollte nicht generell sagen: Die Deutschen sind so. Auch in Brasilien gibt es Leute, die über das Wetter klagen, das mag ich überhaupt nicht. Die Deutschen haben nur ein Problem: Sie machen sich selbst schlechter, als sie sind. Sie denken, woanders, im Ausland, ist es immer besser.

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    4.843

    Standard

    Sie machen sich selbst schlechter, als sie sind. Sie denken, woanders, im Ausland, ist es immer besser.
    Dagegen kämpfe ich ja schon seid Jahren an.

    Lustig ist das selbst die Leute die sich als Patrioten oder Nationalisten bezeichnen, ständig über Deutschland jammern

  3. #3
    Kosmopolit Benutzerbild von Quylon
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    102

    Standard

    Vieles ist hier halt einfach entsetzlich kompliziert, und dabei kann man dann schonmal auf den Gedanken kommen, oder sich fragen, ob das nicht mit unserer Mentalität zusammenhängt.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Black Hawk
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    2.987

    Standard

    Lustig ist das selbst die Leute die sich als Patrioten oder Nationalisten bezeichnen, ständig über Deutschland jammern
    Man "jammeret" um auf Probleme aufmerksam zu machen, die einen wirklich am Herzem liegen und da man häftig über Deutschland "jammert", zeigt man , dass es einem wirklich am Herzen liegt!

  5. #5
    Menschenfreund
    Registriert seit
    12.11.2003
    Beiträge
    334

    Standard

    Zitat Zitat von Der Leutnant
    Man "jammeret" um auf Probleme aufmerksam zu machen, die einen wirklich am Herzem liegen und da man häftig über Deutschland "jammert", zeigt man , dass es einem wirklich am Herzen liegt!
    Es ist mehr ein masochistisches Gemeckere als ein Gejammere. Konstruktiv ist aber beides nicht.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    7.144

    Standard

    der deutsche jammert "zuviel" und stellt sich gerne "schlechter" hin,als er ist.das ist eine typische deutsche tugend.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    4.843

    Standard

    Zitat Zitat von Der Leutnant
    Man "jammeret" um auf Probleme aufmerksam zu machen, die einen wirklich am Herzem liegen und da man häftig über Deutschland "jammert", zeigt man , dass es einem wirklich am Herzen liegt!

    Ja wir machen über mehr Probleme aufmerksam als wir eigentlich haben :2faces:

  8. #8
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard

    Zitat Zitat von Grünkreuz
    Ja wir machen über mehr Probleme aufmerksam als wir eigentlich haben :2faces:
    Wer Bayern militärisch unterwerfen will, ist natürlich ein problem

    Aber trotzdem, wir sollten dann gleich aufhöre und uns als "Jammerer" bejammern, sondern diese Eigenschaft vielleicht in "Problembenennung" umtaufen

    Im Ernst: Jammern folgt doch daraus, daß Probleme erkannt, sie aber nicht gelöst werden. Oder? Dann geht das unkonstruktive Denken mit dem unkonstruktiven Handeln aber Hand in Hand, denn viele Probleme werden nicht deswegen nicht gelöst, weil wir dazu im Detail zu dämlich wären, sondern wir "erlauben" es uns quasi nicht. Die Politik erlaubt es uns nicht. Wir sind nicht im Detail zu doof, sondern in der groben Lebensphilosophie.
    Wer heute Probleme lösen wollte, der erfährt doch den Staat und gesellschaftliche Schwerfälligkeit als seinen größten Feind.
    Deswegen bin ich so sehr für liberales Denken und Handeln, nicht nur wirtschaftlich.
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

  9. #9
    *boo* Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    14.397

    Standard

    Ich kann die Aussagen in dem Interview nachvollziehen.

    Ich bin aus Deutschland weggegangen, weil ich mir hier zu Hause fuehle. Hat aber nix damit zu tun, dass Deutschland "schlecht" ist. Liegt an der Mentalitaet.

    Und ich finde schon, dass man in Deutschland zum Pessimismus neigt. Aber nicht durchweg. Gerade in Regionen reden Menschen sehr posotive ueber ihre Heimat, nur das uebergeordnete "Deutschland" passt ihnen nicht.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  10. #10
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard

    Zitat Zitat von MorganLeFay
    Ich kann die Aussagen in dem Interview nachvollziehen.
    Ich bin aus Deutschland weggegangen, weil ich mir hier zu Hause fuehle. Hat aber nix damit zu tun, dass Deutschland "schlecht" ist. Liegt an der Mentalitaet.
    Zunächst, wo ist "hier" ?
    Ansonsten...sicher, die Mentalität eines Volkes ist von desssen Lebensumständen nicht völlig zu entkoppeln. Ich frage mich nur, inwieweit etwas Ursache ist oder Wirkung.

    Und ich finde schon, dass man in Deutschland zum Pessimismus neigt. Aber nicht durchweg. Gerade in Regionen reden Menschen sehr posotive ueber ihre Heimat, nur das uebergeordnete "Deutschland" passt ihnen nicht.
    Sehe ich auch so. Aber ist dieser Pessimissmus die Ursache unserer Situation oder die Folge? Ich sehe das Hand in Hand gehen.
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben