+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von dickköpfchen2009
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    somewhere in bavaria-und hier spinnen die uhren auch schon
    Beiträge
    1.235

    Standard In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern

    Gemeinsam mit der deutschen Wirtschaft hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, auch in diesem Jahr allen ausbildungswilligen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz anzubieten. Auch in diesem Jahr gelten die Zusagen des Ausbildungspakts. Alle ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen erhalten ein Angebot auf Ausbildung. Darauf verständigten sich die Partner des Nationalen Pakts für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs.

    Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg sprach von einem wichtigen, "außerordentlich ehrgeizigen Ziel". Jetzt gelte es, für Nachwuchskräfte zu sorgen. Sobald die Konjunktur anzieht, würden sie dringend gebraucht.

    Bundesarbeitsminister Scholz sprach sich dafür aus, jetzt sogenannte Altbewerber zu qualifizieren. Die Zahl der Schulabgänger geht wegen der geburtenschwachen Jahrgänge gerade zurück. Das ist eine Chance für diejenigen, die schon lange nach einem Ausbildungsplatz suchen.

    Kammern schmieden Aktionsplan
    Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind besondere Anstrengungen erforderlich, um jedem Jugendlichen ein adäquates Ausbildungs- oder Qualifizierungsangebot zu machen. Deshalb wollen die Unternehmen ihre Ausbildungsleistungen verstärken, um dem absehbaren und in einigen Branchen und Regionen bereits spürbaren Fachkräftemangel zu begegnen.

    Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, rief insbesondere Jugendliche aus Migrationsfamilien dazu auf, die Chance für eine berufliche Qualifikation jetzt zu nutzen.

    Die Industrie-, Handels- und Handwerkskammern haben sich unterdessen auf einen Fünf-Punkte-Aktionsplan zur Verbesserung der Ausbildungssituation geeinigt. In den "Wochen der Ausbildungschance" werden die Jugendlichen beraten. Noch offene Ausbildungsplätze werden systematisch angeboten. Die Nachbesetzung nicht angetretener Ausbildungsplätze wird intensiviert.

    Fünf-Punkte Aktionsplan der Industrie-, Handels- und Handwerkskammern

    Die Vermittlung von Auszubildenden aus insolventen Betrieben an andere Ausbildungsbetriebe ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen der Paktpartner. Auch von Kurzarbeit betroffene Betriebe erhalten Unterstützung.

    Für bis zu 45.000 benachteiligte Jugendliche stellt die Bundesagentur für Arbeit außerbetriebliche Ausbildungsplätze bereit.

    Keine Krise auf dem Ausbildungsmarkt!!!!

    Damit steht fest: Die Chancen der Jugendliche auf einen Ausbildungsplatz sind aktuell trotz Wirtschaftskrise so gut wie in den vergangenen Jahren. Nachdem es immer weniger Schulabgänger gibt, nimmt die Zahl der Bewerber nun schon im dritten Jahr hintereinander ab.

    Die Bewerber-Stellen-Relation ist derzeit sogar besser als in den Jahren zuvor. Die Zahl der Bewerber ist im Mai 2009 gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent zurückgegangen. Die angebotenen betrieblichen Ausbildungsstellen gingen dagegen nur um 5,4 Prozent zurück. "Es droht keine Lehrstellenkrise", stellte der Bundeswirtschaftsminister fest.

    Aber: Zu viele Jugendliche verlassen die Schule ohne Schulabschluss oder sind nach Abschluss der allgemein bildenden Schule nicht in der Lage, eine Berufsausbildung zu beginnen oder abzuschließen. Daher haben sich die Paktpartner, die Bundesagentur für Arbeit und die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung mit der Kultusministerkonferenz auf ein gemeinsames Handeln verständigt. Damit der Übergang der Jugendlichen von der Schule in die berufliche Qualifikation zukünftig leichter wird.

    quelle: bundesregierung online

    (warum haben die noch nicht alle nasen wie pinoccio:hihi

  2. #2
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    60.496

    Standard AW: In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern

    Man kann aus X Mio Kindern und Judendlichen nur einen gewissen Prozentsatz Hochbegabte und Talente herausfiltern. Wenn das Menschenmaterial zudem schlecht ist, dann wird man noch weniger herausfiltern können.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von dickköpfchen2009
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    somewhere in bavaria-und hier spinnen die uhren auch schon
    Beiträge
    1.235

    Standard AW: In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern

    @horst: einige sicher,aber nicht alle.

    wir werden ja sehen,welche ausreden sie haben,wenn etliche nach schulabschluß sommer 2009 noch platzlos abhängen. wo doch alles für die youngster getan wird,und so kompetent auch noch!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    13.078

    Standard AW: In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern

    Wir benötigten Döner-Fachverkäufer mit 3 jähriger Gammelfleischausbildung
    Hallo LEUTE
    Hiermit möchte ich klarstellen das ich ein Hauptschüler bin, und in Fächer wo Einstein vorkam nie bestanden hab.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern

    Statt weiterhin Finanzblasen zu füllen und sich erwerbslebenslang dafür und rel. dazu immer besitzloser zu arbeiten goldene Netzwerke nutzen und immer dichter verweben.
    Es geht um Anbieterprofit, womit man die Wirtschaft und das Kapital ist.
    So lange es arbeitsgesetzlich unterbunden ist, am Besten nachwuchslos nix tun.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kann die Uno den Frieden langfristig sichern ???
    Von AxelFoley im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 12:38
  2. Neue Studie: Fachkräfte wandern aus
    Von Kumusta im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 17:09
  3. Schönbohm: Deutsche Leitkultur sichern
    Von klartext im Forum Deutschland
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 13:56
  4. Zuzug ausländischer Fachkräfte soll erleichtert werden
    Von tabasco im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 14:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben