+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Neuer Finanzstreit - Steinbrück greift die Briten an

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Neuer Finanzstreit - Steinbrück greift die Briten an

    Die SPD-Drecksau Steinbrück kommt einem mit "Arbeitnehmer"-Schice.
    Der Schweinehund will von einem Fremdvermögen und Fremdkredite erwirtschaftet sehen.
    Hinter Gitter mit diesem Verbrecher.
    Wär er nur der Einzige, hätten wir damit das Problem vom Hals.
    Diese Drecksäue wollen einem marktwirtschaftl. Profitmaximierung samt Netzwerkeffizienz verweigern.
    Deren Gesetzesunrat ist ein einziges Verbrechen.
    Es geht um Villa&Porsche und noch weit mehr, also um goldene Anbieternetze zwecks Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase.
    Wer von einem Fremdkredite und Fremdvermögen erwirtschaftet haben will, ist ein Verbrecher oder ne total perverse Sau.
    So, das paßt gut zu dem Steinbrück-Schwein.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  2. #12
    ALEA IACTA EST Benutzerbild von Commodus
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    5.445

    Standard AW: Neuer Finanzstreit - Steinbrück greift die Briten an

    Das Ganze erinnert mich an eine alte britische Titelblatterscheinung:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Vielleicht sollte Steinbrück über einen Wechsel zur Linkspartei nachdenken, hätte den Charakter einer tragischen Ur-komik

    Die Briten wollen sich nicht in die Karte schauen lassen, keine EU die ihnen vorschreibt was sie zu tuen haben und schon garnicht einen deutschen Politiker der sie tadelt, das ging schonmal schief. Die Briten wollen die EU, aber nur um deren Mitglieder zu kontrollieren, nicht umgekehrt.

  3. #13
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.660

    Standard AW: Neuer Finanzstreit - Steinbrück greift die Briten an

    Zitat Zitat von Commodus Beitrag anzeigen
    Das Ganze erinnert mich an eine alte britische Titelblatterscheinung:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Vielleicht sollte Steinbrück über einen Wechsel zur Linkspartei nachdenken, hätte den Charakter einer tragischen Ur-komik

    Die Briten wollen sich nicht in die Karte schauen lassen, keine EU die ihnen vorschreibt was sie zu tuen haben und schon garnicht einen deutschen Politiker der sie tadelt, das ging schonmal schief. Die Briten wollen die EU, aber nur um deren Mitglieder zu kontrollieren, nicht umgekehrt.

    Man muss den Frust der Briten auch ein bißchen verstehen, schließlich hat deren U21-Nationalmannschaft gegen die Deutschen im Endspiel 0 : 4 auf die Fresse bekommen...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steinbrück beschimpft weiterhin die Schweiz(er)
    Von marc im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 12:18
  2. Steinbrück oder die neuen Faschos !
    Von Doc Gyneco im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 17:45
  3. Steinbrück will den Sozialstaat unterpflügen
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 19:55
  4. Steinbrück will Heizkohle besteuern
    Von Baxter im Forum Deutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 12:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben