+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 67

Thema: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

  1. #21
    ALEA IACTA EST Benutzerbild von Commodus
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    5.445

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Stadtknecht Beitrag anzeigen
    Dann könnten die Beamten ihre Einstellung zum Dienst überdenken.

    Ich meine, wenn ich von meinem Brutto auch noch Sozialabgaben zahlen sollte, würde ich nur noch vier Tage in der Woche arbeiten. Dann wäre mein Stundenlohn etwa angeglichen.
    Bei Euch Beamten ist die Realität noch nicht angekommen, das ist alles. Ich kenne eine Polizeibeamtin und einen Feuerwehrbeamten. Beide zwischen 1900 und 2100 Euro netto. Tjahhaa, da ist die Welt noch in Ordnung, ich weiß.

    Doch sehr viele in der Privatwirtschaft haben diese Beträge als Bruttobetrag auf dem Lohnzettel ... und müssen auch noch Stuern- und Sozialabgaben entrichten und müssen lieber freiwillig unentgeltliche Überstunden schieben da sonst der Chef so einen drohenden Gesichtsausruck bekommt.

    Tjaja, unsere lieben Beamten haben es ja soooo schwer.
    Es war, man kann es nicht anders nennen - ein sehr weit verbreitetes Gefühl der Erlösung und Befreiung von der Demokratie

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.979

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Stadtknecht Beitrag anzeigen
    Dann könnten die Beamten ihre Einstellung zum Dienst überdenken.

    Ich meine, wenn ich von meinem Brutto auch noch Sozialabgaben zahlen sollte, würde ich nur noch vier Tage in der Woche arbeiten. Dann wäre mein Stundenlohn etwa angeglichen.
    Es könnte auch der Tag kommen an dem jemand die erforderliche Mehrheit hat das Berufsbeamtentum abzuschaffen und ihr eure Brötchen in anständigen Jobs verdienen müßt.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Wir zahlen 60 Mrd. Euro Zinsen im Jahr für unsere Staatsschulden. Staatsschulden die wir nicht hätten machen müssen, wenn wir 1990 die Steuern erhöht hätten. Von daher sollte man die Politikmafia und ihre Bankenspezis für das ganze aufkommen lassen.

  4. #24
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Es könnte auch der Tag kommen an dem jemand die erforderliche Mehrheit hat das Berufsbeamtentum abzuschaffen und ihr eure Brötchen in anständigen Jobs verdienen müßt.
    Zehn, zwanzig Jahre noch, dann hat die BR dermassen Probleme, dass es Pension nur noch geben wird mit Ärztegutachten über Arbeitsunfähigkeit.

    Denn eben dies ist der Vorteil des Beamtenstatus: Wir können die Leute zwingen, für uns zu arbeiten, bis sie nicht mehr können.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Es könnte auch der Tag kommen an dem jemand die erforderliche Mehrheit hat das Berufsbeamtentum abzuschaffen und ihr eure Brötchen in anständigen Jobs verdienen müßt.
    Dem Tag sehe ich ähnlich gelassen entgegen, wie dem St. Nimmerleinstag. :]

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von heide Beitrag anzeigen
    Die verdienen doch heute schon mehr, als die Menschen in der freien Marktwirtschaft.
    Da die Tätigkeiten zwischen öffentlichem Dienst und freier Wirtschaft nur schwer zu vergleichen sind, hinkt der Vergleich.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Zehn, zwanzig Jahre noch, dann hat die BR dermassen Probleme, dass es Pension nur noch geben wird mit Ärztegutachten über Arbeitsunfähigkeit.

    Denn eben dies ist der Vorteil des Beamtenstatus: Wir können die Leute zwingen, für uns zu arbeiten, bis sie nicht mehr können.
    Teilweise richtig.

    Man kann die Beamten zwingen für immer weniger Geld immer mehr zu arbeiten, das ist richtig.

    Aber bevor ein Beamter am Ende seiner Leistungsfähigkeit angelangt ist, wird er sich krank melden.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Silencer Beitrag anzeigen
    Übertreibe bitte nicht. Wenn du wenig Brutto hast, dann zahlst du wenig oder keine Steuern.
    Ausserdem ihr Staatsdiener seid auch Schuld dass sich hier so viele Welt-Unterschichten ausgebreitet haben. Ihr ( Nicht Du) behandelt ja die Deutschen wie Dreck und für die Fremden biegt ihr die Gesetze damit sie alles mögliche bekommen was ihnen normalerweise nicht zusteht. Als Staatsdiener müsstest ihr die unfähigen Politiker demaskieren und absägen. Die Hilfe des Volkes wäre euch gewiss. :]
    Und an der Erderwärmung, der Marienkäferplage an der Küste, dem schlechten Sommer und dem hohen Ölpreis sind auch Beamte schuld, oder?

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Stadtknecht
    Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    21.204

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Commodus Beitrag anzeigen
    Bei Euch Beamten ist die Realität noch nicht angekommen, das ist alles. Ich kenne eine Polizeibeamtin und einen Feuerwehrbeamten. Beide zwischen 1900 und 2100 Euro netto. Tjahhaa, da ist die Welt noch in Ordnung, ich weiß.

    Doch sehr viele in der Privatwirtschaft haben diese Beträge als Bruttobetrag auf dem Lohnzettel ... und müssen auch noch Stuern- und Sozialabgaben entrichten und müssen lieber freiwillig unentgeltliche Überstunden schieben da sonst der Chef so einen drohenden Gesichtsausruck bekommt.

    Tjaja, unsere lieben Beamten haben es ja soooo schwer.
    Beide leisten Schichtdienst.
    Kennst Du auch einen Schichtarbeiter in der freien Wirtschaft?

    Weißt Du auch, was der im Monat verdient?

    Na?????????

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.979

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Stadtknecht Beitrag anzeigen
    Da die Tätigkeiten zwischen öffentlichem Dienst und freier Wirtschaft nur schwer zu vergleichen sind,.......................
    Das befürchten wir schon lange.................
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben